Platzhalter für Profilbild

Claudia83

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Claudia83 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Claudia83 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2021

eine gefühlvolle und wunderschöne Story über 2. Chancen.

Hate You, Love You
0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

In dem Buch „Hate you, Love you“ von Penelope Ward geht es um ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

In dem Buch „Hate you, Love you“ von Penelope Ward geht es um Amelia und Justin. Sie waren als Kinder / Teenager beste Freunde. Amelia bekam jedoch Angst vor ihren Gefühlen und ist Hals über Kopf zu ihrem Vater geflüchtet. 10 Jahre später treffen sie wieder aufeinander, da Amelias Großmutter beiden ihr Strandhaus vererbt hat. Werden beide endlich zu ihren Gefühlen stehen und zueinander finden?

Die Stimmung zwischen Justin und Amelia ist anfangs sehr angespannt. Justin zeigt ihr unverhohlen wie sauer er noch immer auf sie ist und versucht Amelia zu ignorieren. Sie nähern sich aber mit der Zeit langsam wieder an und werden wieder so etwas wie Freunde. Es knistert immer gewaltig, wenn sie aufeinandertreffen und man merkt auf jeder Seite, dass zwischen den beiden die Chemie stimmt und die Funken sprühen. Er kämpft aber gegen seine Gefühle, da er sich in einer Beziehung befindet. Auch Amelia ist durch ihre Vergangenheit sehr unsicher und hat Angst ihm zu vertrauen. Sie ist so ein toller Mensch. Sie springt zuerst über ihren Schatten und sucht das Gespräch mit Justin. Anfangs hielt ich ihn für ein ganz schönes Arschloch, doch das ist alles nur Selbstschutz, um nicht wieder verletzt zu werden. Er wird von Kapitel zu Kapitel wieder der feinfühlige, einfühlsame und sanfte beste Freud, der er früher für Amelia war.

WOW – das Buch hat mich komplett gepackt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. So viele aufgestaute Gefühle und Emotionen. Penelope Ward hat mich komplett mitgerissen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Es ist eine wahnsinnig tolle Geschichte voller verletzter und unausgesprochener Gefühle. Ich habe gehofft das beide endlich über ihre Vergangenheit hinwegkommen und zu ihren Gefühlen stehen. Penelope Ward hat mich komplett in ihren Bann gezogen und ich wollte gar nicht, dass das Buch endet. Es ist romantisch, fesselnd, erotisch und auch humorvoll. Durch den bildlichen Schreibstil hatte ich die ganze Zeit das Gefühl alles hautnah mitzuerleben. Sie hat damit die Charaktere zum Leben erweckt. Durch die Rückblenden in die Vergangenheit lernt man mehr über ihre tiefe Freundschaft. Die Story wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht von Amelia erzählt. Ich hätte es schön gefunden wenn auch Justin zu Wort gekommen wäre, so hätte man sein Verhalten zu Anfang vielleicht noch besser verstehen können.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen und eine definitive Leseempfehlung. Es ist eine gefühlvolle und wunderschöne Story über 2. Chancen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

wundervolle Lovestory fürs Herz

Park Avenue Player
0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

In „Park Avenue Player“ geht es um Elodie und Hollis. Elodie ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

In „Park Avenue Player“ geht es um Elodie und Hollis. Elodie fährt auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch in den Mercedes von Hollis. Sie ist sofort von seiner arroganten Art begeistert und gibt ihm ordentlich Kontra. Nur leider stellt sich wenige Minuten später heraus, dass sie das Vorstellungsgespräch bei ihm hat. Sie hat sich als Nanny für seine Nichte Hailey beworben. Wie nicht anders zu erwarten erhält sie erstmal eine Absage – aber sie gibt nicht auf und bleibt hartnäckig, bis sie ihn vor ihrer Kompetenz überzeugt hat. Doch was ist wenn man sich in seinen Chef verliebt?

Beide wurde in der Vergangenheit in Sachen Liebe sehr wehgetan und sie müssen nun lernen der Liebe eine zweite Chance zu geben. Hollis fällt es besonders schwer sein Herz wieder zu öffnen, da er von den beiden wichtigsten Frauen in seinem Leben verlassen wurde. Durch Rückblenden erfährt man immer mehr Bruchstücke seiner Vergangenheit und kann dadurch seine Gedanken und sein Handeln nachvollziehen. Er glaubt einfach nicht mehr an die Wahre Liebe, bis er auf Elodie trifft. Elodie hat mich vollkommen begeistert. Sie ist sehr temperamentvoll, stur und macht ihren Standpunkt immer deutlich. Dennoch ist sie auch sehr verletzlich und ein so herzlicher und liebevoller Mensch. Hollis verbirgt hinter seiner arroganten Art seine verletzte Seele und möchte so Elodie auf Abstand halten, da er bereits vom ersten Augenblick an von ihr fasziniert ist. Wenn man ihn aber näher kennen lernt ist er ein liebevoller und humorvoller Mann. Hailey ist auch ein wunderbares Mädchen und für ihr Alter sehr klug und reif.

Einfach nur ein WOW – Buch, welches komplett ans Herz geht. Es hat mich komplett gefesselt und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Es ist die perfekte Mischung zwischen Liebe, Humor und Tiefgründigkeit. Das Autorinnenduo hat einen sehr lockeren, leichten und humorvollen Schreibstil. Die lustigen und spritzigen Wortgefechte der beiden haben mich öfter zum schmunzeln gebracht. Das Knistern zwischen den beiden war sofort spürbar. Man hat die Anziehung einfach auf jeder Seite gespürt. Dennoch hat Hollis Elodie am Anfang immer wieder von sich gestoßen und sie so öfter verletzt als es ihm lieb war. Beide müssen lernen, dass Liebe und Vertrauen nur miteinander geht und sie ihr Herz für die Liebe wieder öffnen müssen. Auch wenn man dabei das Risiko eingeht verletzt zu werden. Das Ende hat mich dann noch mal komplett überrascht, denn damit hatte ich gar nicht gerechnet.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Es ist das perfekte Buch fürs Herz und einfach nur rundherum perfekt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Enemies to Lovers - reicht trifft Mädchen von nebenan

Ein neuer Morgen in Laguna Beach
0

Vielen Dank an Amazon Publishing und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Ein neuer Morgen in Laguna Beach“ von Emily ...

Vielen Dank an Amazon Publishing und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Ein neuer Morgen in Laguna Beach“ von Emily Bold geht es um Alison und Ian. Beide kennen sich bereits seit ihrer Schulzeit. Ian hatte Alison damals mit einem Kommentar heftig verletzt. Jetzt ca. 10 Jahre später leitet sie mit ihrem Vater eine erfolgreiche Baufirma und soll für Ian St. James arbeiten. Da ihr Vater schwer erkrankt ist muss sie den Auftrag alleine übernehmen. Aufgrund ihrer Vergangenheit sind heftige Differenzen schon vorprogrammiert.

Ich liebe Enemies to Lovers Stories. Beide liefern sich lustige Wortgefechte und Alison gibt Ian ordentlich Kontra. Sie ist eine sehr starke, selbstbewusste und selbstständige Frau, die sich von Ians Reichtum und Status nicht beeindrucken lässt. Ian kommt am Anfang der Story sehr arrogant und versnobt rüber. Aber im Laufe der Geschichte öffnet er sich gegenüber Alison und wird weicher und zeigt seine Gefühle. Er muss heftig um Alison kämpfen, denn sie kämpft gegen ihre Gefühle, da sie der Meinung ist, dass sie nicht in Ians Welt passt und er sich niemals in ein „einfaches Mädchen“ verlieben könnte.

Emily Bold hat einen sehr flüssigen und mitreißenden Schreibstil. Das Buch war sehr leicht zu lesen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich bin sofort in die Geschichte um Ian und Alison eingetaucht. Emily Bold verbindet perfekt Liebe, Humor und Emotionen in ihrem Buch. Alison musste leider auch einen harten Schicksalsschlag verkraften, bei dem ich kurz mit den Tränen kämpfen musste, da die Autorin das sehr emotional rübergebracht hat. Sehr gut fand ich auch, dass das Buch ohne künstliche Dramen auskam. Es ging darum, dass Alison lernt Ian zu vertrauen und ihre Gefühle für ihn zuzulassen Die Story wird aus Sicht von beiden Hauptcharakteren in der 3. Person erzählt. Das Cover ist einfach nur wunderschön und passt perfekt zum Setting der Story. Eine tolle Lovestory fürs Herz.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2020

habe mehr erwartet - zu stereotypische Charaktere

Breakaway
0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Break Away geht es um Lia und Noah. Lia flüchtet ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Break Away geht es um Lia und Noah. Lia flüchtet vor ihrer Vergangenheit nach Berlin und lernt dort Noah kennen. Auch er hat seine Geheimnisse, dennoch ist er im Gegensatz zu Lia ein sehr offener, hilfsbereiter und einfühlsamer Mensch und hat sie schnell in seine Probleme mit einbezogen. Lia hat es ihm durch ihre Verschlossenheit sehr schwer gemacht eine Beziehung aufzubauen. Sie hat ihn immer aus Distanz gehalten. Auch ich konnte beim lesen einfach keinen Draht zu Lia finden – sie war mir zu unnahbar und verschlossen. Sie steckte komplett in ihren Problemen fest und hat ihr Leben davon bestimmen lassen.

Der Klappentext sowie das Cover haben mich sofort angesprochen. Auch der Hype um das Buch hat mich angesteckt, doch leider konnte die Story um Lia und Noah meine Erwartungen nicht erfüllen. Für einen Debütroman ist der Schreibstil von Annabelle Stehl sehr gut, dennoch ist es mir schwer gefallen mich in die Charaktere hineinzuversetzen. Beide sind im Verlauf des Buches eher blass geblieben und konnten mich nicht abholen. Außerdem haben mir die Gefühle gefehlt, man hat einfach keine Chemie und kein Knistern zwischen den beiden gespürt. Die Lovestory plätscherte nur seicht vor sich hin. Lia hat sich zu sehr in die Opferrolle drängen lassen und steht nicht für sich ein. Erst am Ende des Buches hat sie den Absprung geschafft und um ihre Träume gekämpft. Das Buch wurde in der Ich –Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotas geschrieben, dennoch ist es mir öfter schwer gefallen zu erkennen wer gerade „erzählt“. Den Dialogen fehlte es auch öfter an Dynamik und Spritzigkeit. Es fiel mir sehr schwer das Buch zu Ende zu lesen. Die Autorin konnte mich leider nicht mitreißen.

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen, da mir eine Weiterentwicklung der Charaktere gefehlt hat. Ich konnte auch keine emotionale Bindung zu den Hauptprotas aufbauen. Sie waren mir zu stereotypisch und ohne Ecken und Kanten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2020

süße Lovestory mit ernstem Hintergrund

Das Gewicht von Seifenblasen
0

Vielen Dank an NetGalley und Amazon Publishing für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In dem Buch „Das Gewicht von Seifenblasen“ geht ...

Vielen Dank an NetGalley und Amazon Publishing für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In dem Buch „Das Gewicht von Seifenblasen“ geht es um Liza und River. Lizas ältere Schwester ist an MS erkrankt und in der Familie hat sich immer alles nur um Becca und die Krankheit gedreht und Liza stand immer hinten dran und konnte niemanden etwas Recht machen. Lizas und Beccas neuer Nachbar ist der Medizinstudent River. Er fühlt sich sofort von Lizas offener und humorvoller Art angezogen. Doch sie blockt ihn immer ab, denn sie verbietet es sich glücklich zu sein und zu lieben, da es ihrer Schwester auch nicht gegönnt ist. Liza ertränkt ihren Kummer in zu viel Alkohol und zu vielen lockeren Dates, um alles zu vergessen. Sie ist eine ziemliche Chaotin, die mit ihrer witzigen und sarkastischen Art von ihrem inneren Chaos und ihren Gefühlen ablenkt. Nur River durchschaut sie sehr schnell und versteht sie besser als jeder Andere. Er ist immer für sie da und ist ihr ein guter Freund. Mehr kann Liza anfangs nicht zulassen, da sie immer wieder das Gefühl hat sie darf nicht glücklich sein. Sie stand immer im Schatten ihrer Schwester und hat das getan was andere von ihr erwarten. River hilft ihr endlich sich selbst zu finden und zu ihren Wünschen und Träumen zu stehen.

Jessica Winter hat einen sehr leichten, mitreißenden und gefühlvollen Schreibstil. Ich war sofort in der Story und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Story wurde hauptsächlich aus Sicht von Liza erzählt, so kann man ihre Gedanken und Gefühle noch besser nachvollziehen. Die Autorin hat die Gefühle und den inneren Kampf/ Zerrissenheit von Liza perfekt rübergebracht. River ist einfach nur perfekt und stellt sich und seine Gefühle komplett hinten an um Liza zu helfen. Er ist fast zu gut um wahr zu sein und wartet 1 Jahr auf Liza. Obwohl auch sie von Anfang an Gefühle für River hat benötigt sie länger um sie endlich zuzulassen. Die Liebe zwischen beiden entwickelt sich langsam, aber sie ist sehr intensiv und tief. Beide haben in dem anderen ihren Seelenverwandten gefunden.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sterne – es ist eine süße Lovestory mit ernstem Hintergrund.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere