Profilbild von Claudran

Claudran

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Claudran ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Claudran über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2020

Spannender Krimi mit Ausbaupotenzial

Die Tote von Dresden
0

Ich habe mich beworben, da mir der Titel sofort ins Auge gesprungen ist. Ich bin in Dresden geboren und wohne jetzt in einem Vorort. Als ich dann den Klappentext las, merkte es handelt sich um einen spannenden ...

Ich habe mich beworben, da mir der Titel sofort ins Auge gesprungen ist. Ich bin in Dresden geboren und wohne jetzt in einem Vorort. Als ich dann den Klappentext las, merkte es handelt sich um einen spannenden Krimi und die Leseprobe mich ebenfalls überzeugten, bewarb ich mich und wurde ausgewählt.
Zwei Polizisten die einen Fehler in ihrer Laufbahn gemacht haben, sollen einen 10 Jahre alten Fall aufklären. Eine Richterin wurde zur Zwangsprostitution verschleppt. Da sie kurz nach ihrer Befreiung Selbstmord beging sind sehr viele Fragen offen.
Mir sind die Ermittler Haberking und Slakow von Anfang an sehr sympathisch. Sie freunden sich schnell an und geben ein super Ermittler-Team ab. Schnell haben sie die erste Spur und können daraufhin weiteren Hinweisen nachgehen. Von der Zeitabfolge fande ich es hier das erste Mal, dass alles zu schnell geht. Ich meine, 10 Jahre wird der Fall als ungelöst dargestellt und dann schauen sich zwei Ermittler die Akten an und finden auf Anhieb einen wichtigen Hinweis?
Leider ziehen sich die nicht nachvollziehbaren Details durchs ganze Buch. Zum Beispiel wischt sich ein Nebencharakter den Bierbart ab, als er aus einer Bierflasche trinkt! 🧐
Bei den zeitlichen Angaben stößt man auch immer wieder auf Ungereimtheiten. Das ist natürlich sehr ärgerlich, wenn einem als Leser sowas auffällt, nicht aber Autor und Lektorat.
Dennoch ist die Story sehr spannend und super geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und man kann das Buch an manchen Stellen sehr schwer zur Seite legen. Die Geschichte um die entführte Richterin ist wirklich harter Tobak und nichts für leichte Nerven. Vor allem wird man durch Rückblenden auch in ihre Situation mit eingeführt. Es kommen viele weiter Fragen auf und ich wollte unbedingt wissen, wer mit wem unter einer Decke steckt und wie sich am Ende alles aufklärt.
Die Beschreibungen in und um Dresden waren sehr gut. Alles nachvollziehbar und gut bildlich dargestellt. Der Autor hat sich die richtigen „Ecken“ für seine Szenen rausgesucht.
Auch die Charaktere waren gut ausgearbeitet. Man hatte auch diese bildlich vor sich und konnte sich in die Situation gut reinversetzten.
Am Ende wurde es dann nochmal spannend und die Ereignisse übertrumpften sich. Der Fall wird gelöst, aber es bleiben dennoch offene Fragen. Schreit nach einer Fortsetzung des Ermittler-Duo‘s Slakow und Haberking. Ich bleibe gespannt...

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 15.07.2020

Tolle Fortsetzung!

Following You
0

Nach dem Cliffhanger in Band 1 war ich schon ziemlich ungeduldig und wollte unbedingt wissen wie die Geschichte um Kiki und Seth weitergeht. In Band 1ist es eher sanftes Dark Romance und geht nicht gleich ...

Nach dem Cliffhanger in Band 1 war ich schon ziemlich ungeduldig und wollte unbedingt wissen wie die Geschichte um Kiki und Seth weitergeht. In Band 1ist es eher sanftes Dark Romance und geht nicht gleich zur Sache...
JA und in Teil 2? 😱 passieren am Anfang gleich mal schockartig schlimme Dinge, an die ich überhaupt nicht gedacht hätte.
So zieht es sich auch durch Band 2. Die Spannung ist da und bleibt stetig erhalten. Es ist, als hätte die Story jetzt erst richtig an Fahrt aufgenommen.
Zwischen der ganzen Gefahr und Spannung findet auch hier wieder die Erotik seinen Platz. Genau richtig! Ich habe die Beziehung zwischen Kiki und Seth so miterleben können... das ist einfach etwas was Mika D. Mon immer wieder super hinbekommt, die Charaktere so zu beschreiben, dass man sie kennenlernt und mitfühlt. Es gibt also diesmal brutal Szenen und gleichzeitig so wundervolle ❤️
Die Geschichte findet in anderen Ländern statt, was mir auch sehr gut gefallen hat. Klasse beschrieben, sodass man gleich die Koffer packen möchte.
Das Ende des zweiten Teils ist natürlich wieder sehr fies und nun warte ich bis September auf den 3. Teil!

Fazit: Mich haben Mika D. Mon mit diesem zweiten Teil noch mehr an die Story gefesselt als mit dem ersten! Eine sehr gute Steigerung.
Ich freue mich riesig auf den dritten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Toller Auftakt!

Following You
0

Kiki ist ein modernes Mädchen, welches gern ihr jungen Erwachsensein genießen möchte. Doch ihr Vater lässt sie auf Schritt und Tritt überwachen und hält sie in einem „goldenen“ Käfig. Denn ihr Vater hat ...

Kiki ist ein modernes Mädchen, welches gern ihr jungen Erwachsensein genießen möchte. Doch ihr Vater lässt sie auf Schritt und Tritt überwachen und hält sie in einem „goldenen“ Käfig. Denn ihr Vater hat sehr viel Geld.
Sie lässt es sich nicht nehmen und versucht mit allen Möglichkeiten gegen die Regeln anzukommen. Bis sie das Gefühl hat verfolgt zu werden.... doch schon ist es zu spät.
.
Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Ich habe Kiki gleich zu Anfang sehr gemocht. Auch Seth ist der typische Bad Boy von dem man mehr wissen möchte. Beide zusammen bilden ein gegensätzliches Paar, von dem man unbedingt wissen will, was sich da entwickelt im Laufe der Geschichte.
In was ist Seth alles verwickelt und wieso handelt er so merkwürdig?
Dahinter steckt eine wirklich spannende Geschichte. Die neben Drama und Liebe auch noch sinnliche Erotik übrig hat.
Mal anders als in den anderen Büchern geht es nicht gleich zur Sache, aber das würde auch nicht passen. Die Autorinnen haben es wieder geschafft, die Story genau richtig auszubauen.
Ich war gefesselt von Anfang an und wollte unbedingt wissen wie alles ausgeht.
Doch da muss ich mich noch auf den zweiten Band gedulden, welcher am 02.07.2020 erscheint.
Das Ende ist richtig gut und lässt einige Fragen offen, sodass ich mit Vorfreude warte.
Fazit: Eine rundum sehr spannende Geschichte über ein Mädchen was die Freiheit möchte und von einem Mann in die Dunkelheit gezogen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2019

Ein toller Kompass

Der Ernährungskompass
0

Der Ernährungskompass von Bas Kast ist eine umfangreich, erarbeitete Sammlung vieler wissenschaftlicher Studien zum Thema Ernährung. Er geht den Themen auf den Grund: was ist wirklich gesund? Wie nimmt ...

Der Ernährungskompass von Bas Kast ist eine umfangreich, erarbeitete Sammlung vieler wissenschaftlicher Studien zum Thema Ernährung. Er geht den Themen auf den Grund: was ist wirklich gesund? Wie nimmt man effizient ab? Kann man sich "jung essen"?
Wahrscheinlich kennen es die Meisten, es gibt Tausende Studien die alle etwas anderes belegen und man sieht im Dschungel der Ratschläge und gesunden Lebensformen nicht mehr durch. Bas Kast hat es geschafft diesen Informationsknäul zu entwirren und Licht ins Dunkle zu bringen.
Er hat sich umfassend mit vielen Studien befasst und genau rausgefunden was welchem Körper gut tut und was man eher vermeiden sollte. Er hat Ansatzpunkte die für jeden zutreffend sein können, auch wenn man einen bestimmten Ernährungsstil nachstrebt. Also selbst für Vegetarier/Veganer oder andere Ernährungsformen hat er neue Erkenntnisse und Ratschläge!
Im ersten Kapitel geht es grundlegend um seine Geschichte, um was es in dem Buch und den einzelnen Kapiteln geht. Dadurch wurde mein Interesse gleich sehr geweckt.
Schon nach den ersten Seiten habe ich bemerkt, dass ich unbedingt das dazugehörige Kochbuch haben möchte.
Das Buch ist in drei größere Themen aufgeteilt: Proteine, Kohlenhydrate und Fette. Man lernt von jedem Nährstoff positive und auch negative Seiten, sodass man sich ein Urteil bilden kann, was man wie viel zu sich nimmt. Es kommt oftmals nicht auf die Menge an, sondern auf die Art des bestimmten  Nährstoffes. Dies erwähnt Bas Kast öfter in seinem Buch. Das heißt wenn man gesunde Fette wie eine Avocado isst, ist es nicht schlimm wie wenn man die gleiche Menge Fett in Form von Kartoffelchips ist.
Am Anfang haben mich die Kapitel ein bisschen verwirrt. Es geht als aller erstes um Proteine, wie gut diese sind und warum man sie unbedingt in die Ernährung einbauen soll. Das nächste Kapitel handelt dann aber davon wie schlecht Proteine sind. Damit war ich ganz durcheinander. Habe dann aber am Ende des Kapitels verstanden was der Autor dem Leser damit sagen und zeigen möchte. Es wurde also gut aufgeklärt!
Ich finde es so spannend und interessant, an wie vielen Studien er sich belesen und recherchiert hat. Diese Studien sind auch alle mit einer Fußnote markiert und hinten in einer Agenda aufgehführt. Das heißt für alle Kritiker oder Interessierten lassen sich diese Studien nochmal nachlesen.
.
FAZIT: Dem Leser wird nicht langweilig. Bas Kast hat es geschafft ein sehr sachliches Buch wahnsinnig spannend zu schreiben und hat mein Interesse an einer gesunden Ernährung erweitert. Das Buch umfasst sehr umfangreich viele Themen der gesunden Ernährung.

Veröffentlicht am 16.07.2019

Ein toller Abschluss

Der achte Tag
0

Dies ist der letzte Teil und rundet die Reihe sehr gut ab. Es ist wenig sinnvoll dieses Buch zu lesen ohne vorher die anderen Teile gelesen zu haben.
In London herrscht eine neue mysteriöse Mordreihe. ...

Dies ist der letzte Teil und rundet die Reihe sehr gut ab. Es ist wenig sinnvoll dieses Buch zu lesen ohne vorher die anderen Teile gelesen zu haben.
In London herrscht eine neue mysteriöse Mordreihe. Keiner kann sich die Taten genau erklären. Frieda ist untergetaucht, selbst ihre Freunde wissen nicht wo sie ist. Dies macht Frieda aus Schutz, sie hat Angst, dass ihren wenigen Freunden etwas zustößt. Lola hat sich Frieda zur Aufgabe gemacht sie zu finden um über sie ihre Seminararbeit zu schreiben. Sie findet sich und begibt sich damit in große Gefahr.
Am Anfang jeden Buches passiert ein Kriminalfall. In diesem letzten Teil ist es wieder besonders interessant und spektakulär. Ich konnte mir selber nicht erklären was das passiert sein sollte. Hat es was mit Dean Reeve zu tun? Das passte mir nicht ins Bild.
Neben des Kriminalfalls lernt man eine junge Studentin Lola kennen. Sie möchte ihre Seminararbeit über Frieda Klein schreiben und sucht diese. Hier stellte ich mir gleich zu Anfang die Frage: Was hat sie vor? und was wird sie herausfinden?
Die ersten 100 Seiten sind sehr spannend aber es geht nichts vorwärts. Vielleicht war ich zu ungeduldig, weil ich so gespannt war. Aber meine allergrößte Sorge war: Wo bleibt Frieda?
- SPOILER FOLGEN -
Dann endlich taucht Frieda auf. Am Anfang passiert aber meiner Meinung nach etwas ganz untypisches für sie. Sie nimmt ein fremdes Mädchen mit und lässt sie sich begleiten. So hätte ich Frieda nicht eingeschätzt.
Wenige Zeit später erfährt sie von den Morden und versucht sich darauf einen Reim zu machen. Und wie wir unsere Frieda kennen, schafft sie das auch. Doch die Polizei macht ihr mal wieder einen Strich durch die Rechnung und mischt sich ein. Und wer hat es der Polizei gesteckt? -Lola.
Schon da ging sie mir das erste mal auf die Nerven. Dieses Gefühl zieht sich leider durch das ganze Buch. Sie jammert nur rum und ist eine Belastung für Frieda. Aber Frieda sieht das nicht so. Sie nimmt sie gerne von Ort zu Ort mit.
Es passieren weitere Morde, Frieda bleibt versteckt aber ist Dean auf der Spur. Es ist wieder eine super spannende Geschichte. Nach den ersten Stolpersteinen am Anfang war ich dann extrem gefesselt. Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können.
Das Ende ist sehr gut aufgeklärt. Es bleiben keine Fragen offen.
Ich hätte mir vielleicht ein kleines bisschen mehr Wow-Effekt gewünscht bzw eine große Wendung. Allerdings kann ich sehr gut mit diesem nicht übertriebenen Ende leben.
- FAZIT -
Nachdem mich der 6. Teil so enttäuscht hat, hatte ich eine hohe Erwartung an diesen finalen Teil. Es musste einfach gut werden - und das ist es!
Absolut empfehlenswert und ein klasse Ende für diese tolle Reihe!