Profilbild von Dandy

Dandy

Lesejury Star
offline

Dandy ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dandy über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2020

Wunderschön

SCHLEICH® Horse Club – Mia traut sich
0

„Schleich Horse Club- Mia traut sich“ von Emma Walden

Klappentext übernommen:
Mia beobachtet Lisa beim Voltigieren und will es unbedingt auch versuchen. Doch ihr erster Versuch geht ziemlich daneben. ...

„Schleich Horse Club- Mia traut sich“ von Emma Walden

Klappentext übernommen:
Mia beobachtet Lisa beim Voltigieren und will es unbedingt auch versuchen. Doch ihr erster Versuch geht ziemlich daneben. Tom, ihr Reitlehrer, will zunächst nicht weiter mit ihr üben. Kann Mia ihn mit Hilfe ihrer Horse Club – Freundinnen vom Gegenteil überzeugen?
Eine Geschichte in lesefreundlichen Abschnitten
Mit Bilderglossar zu den Horse Club – Mädchen und ihren Freunden
Mit Leseurkunde und Quiz

Die große Schrift und der große Zeilenabstand sind optimal für Leseanfänger. Hierdurch können die Kinder die Zeilen sehr gut mit dem Finger abfahren. Die kurzen Sätze und Kapitel sind optimal und meine Nichte hat zu keiner Zeit die Lust am Lesen verloren.

Die Geschichte ist sehr leicht verständlich, interessant und abwechslungsreich. Ich ( 40 Jahre) habe sie auch sehr gerne gelesen, da sie so liebevoll und herzlich geschrieben ist.

Das ausführliche Glossar am Ende des Buches ist sehr hilfreich und man kann sich schon einmal einen ersten Überblick über die Protagonisten schaffen.

Die liebevoll gezeichneten Illustrationen untermalen den Text und da sie so detailreich gezeichnet sind, konnte meine Nichte bei jeder Illustration einige Zeit verweilen.

Das Quiz am Ende des Buches ist eine sehr gute Idee. Hiermit kann man überprüfen, ob die Kinder das Gelesene verstanden haben.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Hat mir sehr gut gefallen

Madame Beaumarie und die Melodie des Todes
0

Bei „ Madame Beaumarie und die Melodie des Todes“ von Ingrid Walther handelt es sich um einen Provence - Krimi.

Klappentext übernommen:
Abgründe in der südfranzösischen Idylle.
Zwischen Weinbergen, Lavendelfeldern ...

Bei „ Madame Beaumarie und die Melodie des Todes“ von Ingrid Walther handelt es sich um einen Provence - Krimi.

Klappentext übernommen:
Abgründe in der südfranzösischen Idylle.
Zwischen Weinbergen, Lavendelfeldern und malerischen Ortschaften findet in Avignon ein Festival der klassischen Musik statt. Kurz vor dem Auftakt allerdings wird der Dirigent tot aufgefunden. Und damit nicht genug: Ein Musiker nach dem anderen verstummt für immer. Zum Glück ist Florence Beaumarie vor Ort. Zeit ihres Berufslebens war die aufgeweckte Dame die Seele eines Pariser Kommissariats – jetzt möchte sie eigentlich entspannen. Doch das Verbrechen klebt ihr auch im Ruhestand an den Fersen, also wendet sich Florence statt ihrem Urlaubsflirt einer Mordermittlung zu. Ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit bringt...

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Dieser Krimi lässt sich sehr flüssig lesen und der Einstieg ist mir leicht gefallen. Einmal angefangen , konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Durch die bildhaften Beschreibungen der idyllischen Handlungsplätze konnte ich sie mir alle sehr gut vorstellen , die Atmosphäre spüren und mich während dem Lesen fühlen – als ob ich vor Ort wäre.

Die facettenreichen Protagonisten werden gut beschrieben. Ihr agieren ist nachvollziehbar und authentisch. Florence ist mir besonders ans Herz gewachsen, ihre Art, ihr Denken und wie sie an den Fall herangeht – klasse.


Der Fall ist sehr spannend. Viele Wendungen, überraschende Ereignisse und sehr interessante Ermittlungsschritte halten die Spannung die ganze Zeit sehr weit oben. Die geschickt gelegten falschen Fährten tragen ebenfalls zur Spannung bei. Ich konnte das Ende kaum erwarten. Hier hat mich die Autorin sehr überrascht.

Die Schlußszene hat mich besonders begeistert. Danke.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2020

Humorvoll

Ans Vorzelt kommen Geranien dran
0

Bei „Ans Vorzelt kommen Geranien dran : Die Online – Omi geht campen“ von Renate Bergmann handelt es sich um einen Roman.

Klappentext übernommen:
Des Campers Fluch ist Regen und Besuch!

„Wissen Se, Urlaubszeit ...

Bei „Ans Vorzelt kommen Geranien dran : Die Online – Omi geht campen“ von Renate Bergmann handelt es sich um einen Roman.

Klappentext übernommen:
Des Campers Fluch ist Regen und Besuch!

„Wissen Se, Urlaubszeit ist doch die schönste Zeit! Ich hör Sie schon sagen: Frau Bergmann, Sie als Rentnerin haben doch immer Urlaub!, aber das ist Unsinn: Wenn man sich wirklich erholen will, muss man mal raus. Ilse und Kurt wollten mit in die Sommerfrische, aber das war gar nicht so einfach, die wollten nämlich zelten. Du liebes bisschen. Ich habe sie überredet, doch wenigstens einen Campingbus mit richtigem Bett und Spültoilette zu nehmen. Aber damit hat Kurt auf dem Zeltplatz gleich heimlich eine kleine Runde gedreht. Bald drei Stunden haben wir gebraucht, die Heringe wieder einzuklopfen und das Vorzelt wieder aufzubauen.“ Renate Bergmann packt die Badehose, die Grillzange und das Handy ein und geht campen. Freuen Sie sich auf Renates Abenteuer mit Kurt und Ilse und dem miesepetrigen Platzwart Günter Habicht!

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Dieser Roman lässt sich sehr flüssig lesen und der Einstieg ist mir leicht gefallen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so neugierig war ich auf den weiteren Verlauf der Geschichte.
Der Humor von Frau Bergmann und Co. hat mich überzeugt. Ich konnte sehr oft schmunzeln. Vorallem dann wenn ich mir gewisse Szenen bildlich vorgestellt habe.
Jede Seite ist ein Genuss. Da die Protagonisten sehr viel erleben und tolle Gespräche führen ist die Geschichte sehr abwechslungsreich. Frau Bergmanns Einstellungen, Lebensweisheiten usw. - einfach klasse.
Die Atmosphäre auf Campingplatz wird sehr authentisch beschrieben. Ich fühlte mich während dem Lesen, als ob ich mit dabei wäre.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2020

Ein Wohlfühlroman

Hochzeitsglück auf Gracewood Hall
0

Bei „Hochzeitsglück auf Gracewood Hall“ von Sandra Rehle handelt es sich um einen Roman.

Klappentext übernommen:
Monatelang hat Mindy Miller ihre Hochzeit mit dem attraktiven und reichen Andrew Crawfield ...

Bei „Hochzeitsglück auf Gracewood Hall“ von Sandra Rehle handelt es sich um einen Roman.

Klappentext übernommen:
Monatelang hat Mindy Miller ihre Hochzeit mit dem attraktiven und reichen Andrew Crawfield bis ins letzte Detail geplant. Doch ein Aufenthalt in den Schweizer Bergen stellt alles auf den Kopf. Wird es ihnen gelingen, ihre Traumhochzeit zu retten?

Am Ende des Buches befindet sich ein ausführliches Personenverzeichnis. Dieses habe ich durch Zufall entdeckt und es hat mir sehr geholfen die Protagonisten einordnen zu können.
Dieses Buch gehört zu einer Reihe, aber alle Bücher sind unabhängig voneinander lesbar.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Der Einstieg ist mir leicht gefallen, die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen und einmal angefangen konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Plot hat viele Wendungen, ist interessant und vielseitig. Hier werden viele Themen wie z. B. Freundschaft, Eifersucht, Liebe usw. behandelt.

Die Protagonisten werden ausführlich beschrieben. Fast alle sind mir mit ihrer netten Art ans Herz gewachsen und ich habe ihre Entwicklungen gerne ein Stückchen begleitet. Ihr agieren ist für mich plausibel.

Durch die bildhaften Beschreibungen der Handlungsplätze, konnte ich mir dieses sehr gut vorstellen und das Fair spüren.

Die Autorin hat hier ein Wohlfühlroman , der in einer wunderschönen Landschaft spielt, verfasst. Klar gibt es auch hier, Höhen und Tiefen, Probleme aber auch viel Hoffnung und Freude.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Genau dieses habe ich erwartet.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2020

Großartig

Die Liebe geht tiefer als das Gesetz
0

Bei „Die Liebe geht tiefer als das Gesetz“ von Rüdiger Marmulla handelt es sich um Andachten für die Seelsorge.

Klappentext übernommen:
Am Morgen werden die Ziele für den neuen Tag gesetzt - und 'wer ...

Bei „Die Liebe geht tiefer als das Gesetz“ von Rüdiger Marmulla handelt es sich um Andachten für die Seelsorge.

Klappentext übernommen:
Am Morgen werden die Ziele für den neuen Tag gesetzt - und 'wer nicht weiß, wohin er will, braucht sich nicht zu wundern, wenn er ganz woanders ankommt ...' Dazu bietet dieses Andachtsbuch für die Seelsorge 'Die Liebe geht tiefer als das Gesetz' eine wichtige Hilfe auf der Grundlage des biblischen Konzeptes. Rüdiger Marmulla, Arzt und Zahnarzt, bohrt täglich in eine heilsame Tiefe, die uns die Liebe Gottes zu jedem Menschen ganz neu beleuchtet. Das Andachtsbuch ermutigt so jeden Tag aufs Neue zu einem Glauben in Freiheit an unseren Erlöser Jesus Christus." HIlde Luise Dieterich, Biblisch Therapeutische Seelsorge

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut .
Der Autor hat 365 Bibelvverse aus allen 66 Bibelbücher ( Altes und Neues Testament) herausgesucht. Fpr jeden Tag einen.
Beispiel:
1. Januar - Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde - 1. Moses 1,1.
Im Anschluß befasst sich der Autor mit diesem Vers. Sachlich, informativ, anhand von Beispielen oder seiner Meinung erläutert er diesen Vers.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da er knackig, vollgepackt mit Informationen und leicht verständlich ist.
Da jeder Vers sich über nur eine Seite erstreckt, habe ich morgens nach dem Aufstehen das Buch zur Hand genommen, den entsprechenden Vers gelesen und meine Gedanken darüber schweifen lassen.
Dieses Buch eignet sich hervorragend um es alleine zu lesen oder in der Gemeinschaft. Auf jeden Fall bietet es eine Grundlage um Gespräche, Diskussionen zu beginnen und um sich über das Gelesen auszutauschen.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere