Profilbild von Diana_bgn

Diana_bgn

Lesejury-Mitglied
offline

Diana_bgn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Diana_bgn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2020

Perfekte Sommerlektüre

Küsse im Aprikosenhain
0

Das Buch "Küsse im Aprikosenhain" von der lieben Persephone Haasis ist eine perfekte Lektüre für den Sommer. Es entführt dich in ein schönes Dorf in der Provence, wo ich mich unglaublich wohl gefühlt habe. ...

Das Buch "Küsse im Aprikosenhain" von der lieben Persephone Haasis ist eine perfekte Lektüre für den Sommer. Es entführt dich in ein schönes Dorf in der Provence, wo ich mich unglaublich wohl gefühlt habe.

Es beginnt damit, dass Nathalie von ihrem Freund eine Postkarte erhält, mit welcher er Schluss macht. Meiner Meinung nach ist dies ziemlich feige und einfach nur asozial. Jedenfalls steigt Nathalie sofort in den Wagen und möchte ihm nach Frankreich hinzerherfahrem und ihn zur Rede stellen. Dort macht er nämlich momentan mit einer neuen Frau Urlaub, was noch unverschämter ist! Wie der Zufall es will, landet Nathalie wegen einer Autopanne in der wunderschönen Provence und auf dem Hof von Felix. Nathalie erfährt über deren finanzielle Notlage und versucht ihnen mit Hilfe von Adalines Pflanzen und Kräutertagebuch Kosmetikprodukte herzustellen. Camille, die Schwester von Felix und Henni der Großvater sind mir mit ihrer offenherzigen Art direkt ans Herz gewachsen. Felix wirkte zu Beginn eher mürrisch und ein wenig unsympathisch. Mit der Zeit erfährt man mehr über seine Vergangenheit und entwickelt oftmals Verständnis für seine Handlungen. Nathalie ist eine starke Frau, die ihren Willen durchsetzt. Sie wirkt am Anfang auch öfters hilflos, aber das hat sie mir noch sympathischer gemacht. Sie hat ein gutes Herz und den Hund Gustave mitzunehmen war eine fabelhafte Entscheidung.

Persephone hat einen wirklich schönen Schreibstil, welcher sich flüssig lesen lässt. Sie beschreibt die Provence und alles drumherum sehr genau, wobei ich sagen muss, dass es mir manchmal jedoch etwas zu viel war. Da hat mich die Handlung und die verschiedenen Charaktere mehr interessiert, als wie es dort momentan aussieht oder riecht. Trotzdem wurde es gut beschrieben, nur wie erwähnt vielleicht ein wenig zu ausführlich.

Das Pflanzen und Kräutertagebuch welches immer wieder zwischendurch aufgetaucht ist hat sich im Verlauf gut entwickelt. Zu Beginn hat es mich ein wenig gestört, vor allem da man kaum einen Zusammenhang zur Story herstellen konnte, doch dies hat sich glücklicherweise noch geändert. Letztendlich hat es einen schönen Einblick in die Vergangenheit gegeben. Was mir außerdem gut gefallen hat, sind die Rezepte die miteingebaut wurden, welche ich unbedingt noch ausprobieren möchte. Mal sehen wann ich dies vielleicht mal umsetze.

Fazit: Eine wunderschöne Sommerlektüre um für ein paar Stunden aus der Realität zu verschwinden und virtuellen Urlaub zu machen. Vor allem da wegen Corona ja vieles gestrichen wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Wieder einmal ein toller Band der Again Reihe!

Dream Again
0

Zuerst einmal passt sich das Cover super der Reihe an, aber normalerweise mag ich es nicht sehr gerne wenn echte Menschen auf Covern sind, aber in diesem Falle finde ich es eigentlich ganz schön und auch ...

Zuerst einmal passt sich das Cover super der Reihe an, aber normalerweise mag ich es nicht sehr gerne wenn echte Menschen auf Covern sind, aber in diesem Falle finde ich es eigentlich ganz schön und auch passend, da die Beschreibungen der Hauptprotagonisten meiner Meinung nach zu dem Cover passen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen, was ich von Mona Kasten aber schon gewohnt bin.

Es hat sich schön angefühlt wieder in Woodshill zu sein und Jude war mir von Beginn an schon sehr sympathisch. Ich habe am Anfang aber nie wirklich verstanden warum sie sich so sehr über ihr altes Leben in LA beschwert. Natürlich erfährt man, dass es anscheinend nicht so gut gelaufen ist, aber erst am Ende kommt die ganze Story ans Licht und alles ergibt wieder einen Sinn. Die Handlung wurde immer sehr spannend gehalten und es gab spannende Wendungen, welche mich selbst überrascht haben. Mir gefällt die Entwicklung von der Beziehung von Jude und Blake sehr, denn sie helfen sich gegenseitig wieder zu ihren Träumen zurückzufinden, obwohl sie gedacht haben das alles entgültig vorbei wäre. Dieser Band war ein wenig anders, da die beiden Hauptprotagonisten sich schon gekannt haben und auch eine Beziehung geführt hatten. Ich fand es schön zwischendurch dieses Flashbacks gehabt zu haben, da man mehr über ihre gemeinsame Zeit damals erfuhr, was ziemlich schön war. Ich selbst hätte mir vielleicht gewünscht, dass die Hauptfiguren aus den ersten Bänden vielleicht etwas mehr dabei wären und nicht nur kurz in 2 bis 3 Kapiteln auftauchen. Trotzdem fand ich es schön diese wiederzutreffen und Mona hat sie in sehr passende Stellen mit eingebaut. Als Beispiel, dass man Sawyer in der Galerie getroffen hat. Dieses Kapitel war wirklich schön, aber nicht nur weil die anderen da waren, sondern auch da ich Jude in diesem Kapitel ziemlich gut verstehen konnte. Ich habe mit ihr mitgefühlt, als sie das Theaterstück der Jugendlichen gesehen hat und man merkte wie sehr sie es vermisste Schauspielerin zu sein.

Fazit: Es ist ein wirklich schönes Buch, welches ich jedem empfehlen kann, wenn man gerne im New Adult Bereich liest. Es bleibt stets spannend und fühlt sich super an zurück in Woodshill zu sein. Deshalb gibt es von mir 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Spannend, Humorvoll und mit einer Prise Liebe

Hex Files - Hexen gibt es doch
0

Zuerst einmal gefällt mir der Schreibstil unglaublich gut. Ich bin quasi durch die Seiten durchgeflogen. Es hat sich leicht und flüssig lesen lassen und wurde sehr humorvoll geschrieben, was mir persönlich ...

Zuerst einmal gefällt mir der Schreibstil unglaublich gut. Ich bin quasi durch die Seiten durchgeflogen. Es hat sich leicht und flüssig lesen lassen und wurde sehr humorvoll geschrieben, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Die Hauptprotagonistin Ivy Wilde ist mir schon von Seite 1 unglaublich sympathisch gewesen. Sie ist ein kleiner Faulpelz und sehr humorvoll. Ihr Kater Brutus, welcher sprechen kann, auch wenn nur einzelne Wörter wie "Fressen" oder "Miststück" hat mich immer zum Lachen gebracht. Winter hingegen kam mir zu Beginn eher kalt und unsympathisch rüber, aber das ganze hat sich im Verlauf der Story geändert. In Gegenwart von Ivy ist auch er teilweise locker und witzig geworden. Ich könnte mir eigentlich kein besseres Duo als die Beiden vorstellen, denn sie ergänzen sich gegenseitig richtig gut. Besonders gut hat mir deren Anziehungskraft gefallen.

Die Handlung wurde immer sehr spannend gehalten und mir hat der Krimianteil sehr gut gefallen, denn ich habe immer versucht mitzuerraten wer denn nun der "Täter" sei. Wer ein gutes Buch für zwischendurch sucht und wem ein Mix aus Krimi, Fantasy, Sarkasmus und einer Prise Liebe gefällt ist bei Hex Files genau richtig. Zudem hat es mich unglaublich oft zum schmunzeln und lachen gebracht.

Der Epilog macht mich neugierig auf die Fortsetzung und ich kann es kaum abwarten wieder für eine Weile in deren Welt abzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere