Platzhalter für Profilbild

Dieseier

Lesejury-Mitglied
offline

Dieseier ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dieseier über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.11.2019

Mein bisheriges Highlight dieses Jahr...

10 Blind Dates für die große Liebe
0

Sophie freut sich einfach auf zweisame Stunden mit ihrem Freund, als der sie plötzlich aus heiterem Himmel einfach abserviert. Doch zum Glück hat sie ihre große, liebevolle und durchaus einfallsreiche ...

Sophie freut sich einfach auf zweisame Stunden mit ihrem Freund, als der sie plötzlich aus heiterem Himmel einfach abserviert. Doch zum Glück hat sie ihre große, liebevolle und durchaus einfallsreiche Familie, die sie sofort auffängt und ein eine Problemlösung parat hat... 10 Blind Dates an 10 Tagen. Klingt komisch, ist es auch. Aber auch einfach wundervoll, unterhaltsam und herzerwärmend.
Sophie lässt sich auf das Abenteuer ein und erlebt auf und ab's und auch Griffin treffen wir wieder. Aber bei all den tollen und weniger tollen Dates, ist die Frage, ob nicht Sophies Herz vielleicht schon längst vergeben ist.
Ich finde das Buch einfach nur gelungen.. vom ersten bis zum letzten Wort. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und man fühlt sich einfach in die Geschichte hineinversetzt. Nach der ersten Leseprobe war ich schon direkt gefesselt und das hat sich dann durch das ganze Buch gezogen!
Vorsicht wer das Buch anfängt zu lesen, legt es auch nicht mehr beiseite bis es durch ist. Absolute Suchtgefahr und Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 22.09.2019

Wie das immer ist, mit dem großen Hype...

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Jasmine ist 16 Jahre alt und soll ganz groß als Popstar rauskommen... jedenfalls wenn es nach ihrer Mutter geht. Sie selber hat ihr Herz an Soul verloren und findet nur darin ihr Glück. Doch aus Liebe ...

Jasmine ist 16 Jahre alt und soll ganz groß als Popstar rauskommen... jedenfalls wenn es nach ihrer Mutter geht. Sie selber hat ihr Herz an Soul verloren und findet nur darin ihr Glück. Doch aus Liebe zu ihrer Mutter, macht sie alles um diese zufrieden zu stellen und sie stolz auf sich zu machen. Einziger Halt in dieser Zeit ist ihr musikalischer Ziehvater Ray, dieser erträgt sogar um ihr den Rücken zu stärken und für sie da zu sein.
In der Schule trifft sie dann auf Elliot, der Unterschied zwischen beiden könnte nicht größer sein... sie beliebt und er wird jeden Tag Opfer einer neuen Mobbing Attacke.
Auf musikalischer Weise nähern sie sich jeden Tag immer etwas mehr an und werden unzertrennlich. Bis Jasmines Mutter sie um der Karrierewillen nach London schleppt. So trennen ich die Wege der beiden und jeder entwickelt sich auf seine eigene Art und Weise weiter. Jasmine ist nach einigen Jahren schließlich diejenige welche aus ihrem Leben ausbricht und in ihre einzige richtige Heimat zurückkehrt. Doch sie weiß nicht was sie dort erwartet...

Ich war extrem gespannt auf dieses Buch. Zum einen da ich die Bücher Brittainy C. Cherry bisher wunderschön fand und vor allem aber auch da der Hype um dieses Buch einfach wahnsinnig groß war. Ich habe tatsächlich nicht einmal etwas "Negatives" gelesen.
Ich fand das Buch um großen und ganzen auch sehr gut. Zum einen die ganzen Storys und zum anderen auch den Schreibstil. Aber ich persönlich finde das die Hintergrundgeschichten, die wirklich teilweise sehr ernste Themen aufgreift ein wenig zu kurz behandelt werden. Man stürzt quasi in das eine Thema und zack eine Seite weiter kommt schon das nächste Thema. Ich glaube das Buch hätte noch 500 Seiten gebraucht um alles ein wenig tiefgründiger zu erfassen. Bei mir kam dadurch bei einigen Passagen das Gefühl das es ja alles doch gar nicht so schlimm ist und man nicht weiter darüber nachdenken braucht obwohl es genau das Gegenteil sein sollte.
Trotz allem fand ich das Buch sehr gut und war an mehreren stellen sehr ergriffen. Hätte mir nur etwas "mehr" gewünscht.
Wahrscheinlich waren meine Erwartungen auch einfach so überdimensional groß aufgrund des ganzen Supports das es dem gar nicht so gerecht werden konnte.
Aber trotzdem empfehle ich jedem dieses Buch zu lesen und auch über die Themen die darin behandelt werden zu vertiefen.