Cover-Bild Verity
(276)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 13.03.2020
  • ISBN: 9783423230124
Colleen Hoover

Verity

Katarina Ganslandt (Übersetzer)

»Voller aufwühlender Emotionen, düster, faszinierend und extrem süchtig machend.« TotallyBooked Blog

Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese ist seit einem Autounfall, der unmittelbar auf denTod ihrer beiden Töchter folgte, nicht mehr ansprechbar und ein dauerhafter Pflegefall.
Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2021

Emotional

0

Verity hat ein traumhaftes Cover und auch der Klappentext sagt ja schon so einiges aus.

Der Schreibstil ist gut, das Buch um Verity ist sehr spannend aufgebaut. Ich fand das Ende nicht schlecht, es war ...

Verity hat ein traumhaftes Cover und auch der Klappentext sagt ja schon so einiges aus.

Der Schreibstil ist gut, das Buch um Verity ist sehr spannend aufgebaut. Ich fand das Ende nicht schlecht, es war total heftig und ungeahnt kam die Wahrheit ans Licht.

Das Buch ist echt ein Schmuckstück, der Hype darum ist es echt Wert, damit hab ich nicht gerechnet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

WOW UNGLAUBLICH WOW

0

#verity von @colleenhoover

Ich… heiliger, was ist das bitte gewesen? Wie krass ist dieses Buch bitte? 
Mir fehlen sichtlich die Worte, um zu beschreiben was ich da gelesen haben. 
Und ich kann noch nicht ...

#verity von @colleenhoover

Ich… heiliger, was ist das bitte gewesen? Wie krass ist dieses Buch bitte? 
Mir fehlen sichtlich die Worte, um zu beschreiben was ich da gelesen haben. 
Und ich kann noch nicht einmal wirklich darüber sprechen, weil ich sonst zu sehr spoilern würde. Und das wollen wir doch nicht.
Ich kenne bei Weitem noch nicht alle Bücher der Autorin, aber ich liebe sie bisher alle. Vor Verity hatte ich ein wenig Angst, da man ja doch die ein oder andere Meinung dazu liest. Ich bin echt froh, dass ich es nicht alleine lesen musste, sondern mich noch während dem lesen darüber unterhalten konnte.
🩸
Teilweise hatte ich richtig Schiss beim Lesen. Das kann ich nicht beschönigen, selbst dann nicht, wenn ich es wollen würde. Ich hab vor einigen Dingen Angst. Aber es stört mich nicht es zuzugeben, genauso wenig wie es mich stört, das ich mich teilweise am liebsten bei meiner Mama verkrochen hätte. Upsi. Aber ist halt nun mal so. Ich mochte die Protagonisten, vor allem natürlich Lowen und Jeremy. Über Verity werde ich noch nicht einmal ein Wort verlieren heute weil… nein. Einfach nur nein.
Ich liebe den Kleinen Crew. 
Die Gefühle im Buch, die ganzen Ängste, Sorgen, Panikattacken… ich hab jede einzelne davon miterlebt. Wäre es kein Buddyread gewesen, wir hätten wohl alle das Buch in einem Rutsch durchgelesen. 
🩸
Es gab Momente in denen wir uns dachten, wir wüssten was noch auf uns zukommt. Was als nächstes passiert, oder wie die Geschichte enden würde. Wir haben Theorien ausgetauscht, darüber gesprochen was wäre wenn und was könnte passieren bei… aber am Ende waren wir dann heftigst überrascht, denn mit dieser Wendung haben wir wohl alle nicht gerechnet.
🩸
Kurzzeitig wurde mein Blick ins Regal mit dem Alkohol ein wenig häufiger, als er es sonst wäre doch ich bin froh, dass es nur bei dem Blick geblieben ist, denn ich befürchte ich wäre danach ein paar Stunden flach gelegen.
🩸
Wie fandet ihr das Buch? Hat es auch ebenso mitgenommen oder habt ihr euch mehr davon erwartet?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2021

Fesselnd. Überraschend. Überzeugend.

0

Ihr habt sicher alle schon von ,,Verity‘‘ gehört. Für mich ist es das bekannteste Buch von Colleen Hoover. Oder das beliebteste. Auf viele Empfehlungen hin habe ich mir das Buch zugelegt.

Eigentlich ...

Ihr habt sicher alle schon von ,,Verity‘‘ gehört. Für mich ist es das bekannteste Buch von Colleen Hoover. Oder das beliebteste. Auf viele Empfehlungen hin habe ich mir das Buch zugelegt.

Eigentlich lese ich hauptsächlich New Adult. Nichts in die Richtung Krimi, Thriller, Psychothriller. Mir war bewusst, dass ich ein Buch beginne, das nicht gerade in mein typisches Leseraster passt. Aber man will ja auch ab und an etwas Neues ausprobieren. Neue Genres entdecken. Überrascht werden.

Und das wurde ich. Ich wusste, dass es spannend würde. Und krass. Aus Erfahrungsberichten von Freunden, Bekannten, Bookstagrammern. Es wurde ganz anders als erwartet. Besser. Überraschender. Eine spannende, fesselnde Geschichte. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, musste wissen wie es weitergeht, welche Geheimnisse noch ans Licht kommen würden, immer unter Anspannung, wann mich der nächste Plot Twist schocken würde. Für mich war es ein ganz neues Leseerlebnis. Ein so angespanntes (ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll) Buch zu lesen. Was ich weiß, ist, dass ich definitiv weitere Bücher von Colleen Hoover lesen möchte. Und dass ich euch das Buch empfehlen möchte, falls ihr es noch nicht kennt. Es ist es wert, ihm eine Chance zu geben, auch wenn man (so wie ich) eigentlich eher auf kitschige New Adult Romanzen steht, und sich nicht vorstellen kann ,,Verity‘‘ zu mögen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2021

Wow! Dieses Buch verschlug mir die Sprache!

0

Klappentext:
Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese ist seit ...

Klappentext:
Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese ist seit einem Autounfall, der unmittelbar auf den Tod ihrer beiden Töchter folgte, nicht mehr ansprechbar und ein dauerhafter Pflegefall.

Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches ...

Rezension:
Wow! Dieses Buch ließ mich sprachlos zurück.
Es war sehr spannend und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
Dieses Buch hatte keine Längen, da in jedem Kapitel etwas spannendes und gruseliges passierte.
Vertitys Taten, von denen man nach und nach erfuhr, schockierten mich sehr und ließen mich erschaudern.
Ich wusste oft nicht, was der Realität entsprach und konnte Lowens Paranoia gut nachvollziehen.
Das Ende ließ mich an allem zweifeln und ich wusste gar nicht mehr was ich glauben soll.

Fazit:
Dieses Buch ist genial und beweist, was für eine großartige Autorin Colleen Hoover ist. Es war so spannend, dass ich es innerhalb eines Tages las und so gruselig, dass es mir Schauer über den Rücken jagte.
Eines meiner Lesehighlights im September!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Überraschend spannend!

0

𝘞𝘦𝘳 𝘩𝘢̈𝘵𝘵𝘦 𝘨𝘦𝘥𝘢𝘤𝘩𝘵...

𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘩𝘪𝘯𝘵𝘦𝘳 𝗩𝗲𝗿𝗶𝘁𝘆 𝘷𝘰𝘯 Colleen Hoover 𝘴𝘰 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘢𝘶𝘴𝘨𝘦𝘴𝘱𝘳𝘰𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘴𝘱𝘢𝘯𝘯𝘦𝘯𝘥𝘦 𝘎𝘦𝘴𝘤𝘩𝘪𝘤𝘩𝘵𝘦 𝘷𝘦𝘳𝘣𝘪𝘳𝘨𝘵? 𝘐𝘤𝘩 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵, 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘣𝘦𝘪 𝘥𝘪𝘦𝘴𝘦𝘮 𝘊𝘰𝘷𝘦𝘳, 𝘥𝘢𝘴 𝘪𝘤𝘩 𝘮𝘪𝘳 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵𝘴 𝘥𝘪𝘳 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵𝘴 𝘪𝘯 𝘥𝘦𝘯 𝘉𝘦𝘳𝘦𝘪𝘤𝘩 𝘠𝘰𝘶𝘯𝘨 ...

𝘞𝘦𝘳 𝘩𝘢̈𝘵𝘵𝘦 𝘨𝘦𝘥𝘢𝘤𝘩𝘵...

𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘩𝘪𝘯𝘵𝘦𝘳 𝗩𝗲𝗿𝗶𝘁𝘆 𝘷𝘰𝘯 Colleen Hoover 𝘴𝘰 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘢𝘶𝘴𝘨𝘦𝘴𝘱𝘳𝘰𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘴𝘱𝘢𝘯𝘯𝘦𝘯𝘥𝘦 𝘎𝘦𝘴𝘤𝘩𝘪𝘤𝘩𝘵𝘦 𝘷𝘦𝘳𝘣𝘪𝘳𝘨𝘵? 𝘐𝘤𝘩 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵, 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘣𝘦𝘪 𝘥𝘪𝘦𝘴𝘦𝘮 𝘊𝘰𝘷𝘦𝘳, 𝘥𝘢𝘴 𝘪𝘤𝘩 𝘮𝘪𝘳 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵𝘴 𝘥𝘪𝘳 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵𝘴 𝘪𝘯 𝘥𝘦𝘯 𝘉𝘦𝘳𝘦𝘪𝘤𝘩 𝘠𝘰𝘶𝘯𝘨 𝘙𝘰𝘮𝘢𝘯𝘤𝘦 𝘰𝘥𝘦𝘳 𝘴𝘰 𝘦𝘪𝘯𝘨𝘦𝘰𝘳𝘥𝘯𝘦𝘵 𝘩𝘢̈𝘵𝘵𝘦. 𝘐𝘤𝘩 𝘢𝘭𝘴 𝘛𝘩𝘳𝘪𝘭𝘭𝘦𝘳𝘧𝘢𝘯 𝘩𝘢̈𝘵𝘵𝘦 𝘥𝘢 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘴𝘰 𝘨𝘦𝘯𝘢𝘶 𝘩𝘪𝘯𝘨𝘦𝘴𝘦𝘩𝘦𝘯.

𝘞𝘦𝘪𝘵 𝘨𝘦𝘧𝘦𝘩𝘭𝘵. 𝘎𝘭𝘦𝘪𝘤𝘩 𝘻𝘶 𝘉𝘦𝘨𝘪𝘯𝘯 𝘬𝘰𝘯𝘧𝘳𝘰𝘯𝘵𝘪𝘦𝘳𝘵 𝘶𝘯𝘴 𝘥𝘪𝘦 𝘈𝘶𝘵𝘰𝘳𝘪𝘯 𝘮𝘪𝘵 𝘦𝘪𝘯𝘦𝘳 𝘩𝘦𝘧𝘵𝘪𝘨𝘦𝘯 𝘜𝘯𝘧𝘢𝘭𝘭𝘴s𝘻𝘦𝘯𝘦, 𝘶𝘯𝘥 𝘥𝘢𝘮𝘪𝘵 𝘩𝘢𝘵𝘵𝘦 𝘴𝘪𝘦 𝘮𝘪𝘤𝘩 𝘢𝘶𝘤𝘩 𝘴𝘤𝘩𝘰𝘯 𝘧𝘦𝘴𝘵 𝘢𝘮 𝘏𝘢𝘬𝘦𝘯. 𝘌𝘴 𝘦𝘯𝘵𝘸𝘪𝘤𝘬𝘦𝘭𝘵 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘚𝘰𝘨𝘸𝘪𝘳𝘬𝘶𝘯𝘨, 𝘥𝘪𝘦 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘥𝘶𝘳𝘤𝘩 𝘥𝘢𝘴 𝘨𝘢𝘯𝘻𝘦 𝘉𝘶𝘤𝘩 𝘩𝘪𝘯𝘥𝘶𝘳𝘤𝘩 𝘣𝘪𝘴 𝘻𝘶𝘮 𝘚𝘤𝘩𝘭𝘶𝘴𝘴 𝘩𝘪𝘯𝘻𝘪𝘦𝘩𝘵. 𝘔𝘢𝘯 𝘬𝘢𝘯𝘯 𝘨𝘢𝘳 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘨𝘭𝘢𝘶𝘣𝘦𝘯, 𝘸𝘢𝘴 𝘥𝘢 𝘱𝘢𝘴𝘴𝘪𝘦𝘳𝘵. 𝘜𝘯𝘥 𝘥𝘢𝘴 𝘌𝘯𝘥𝘦 𝘭𝘢̈𝘴𝘴𝘵 𝘦𝘪𝘯𝘦𝘯 𝘴𝘵𝘢𝘶𝘯𝘦𝘯𝘥 𝘻𝘶𝘳𝘶̈𝘤𝘬. 𝘓𝘰𝘸𝘦𝘯 𝘪𝘴𝘵 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘫𝘶𝘯𝘨𝘦 𝘈𝘶𝘵𝘰𝘳𝘪𝘯, 𝘥𝘦𝘳 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘨𝘳𝘰𝘴𝘴𝘦 𝘊𝘩𝘢𝘯𝘤𝘦 𝘣𝘪𝘦𝘵𝘦𝘵. 𝘚𝘪𝘦 𝘴𝘰𝘭𝘭 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘉𝘶𝘤𝘩𝘳𝘦𝘪𝘩𝘦 𝘥𝘦𝘳 𝘴𝘦𝘩𝘳 𝘦𝘳𝘧𝘰𝘭𝘨𝘳𝘦𝘪𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘈𝘶𝘵𝘰𝘳𝘪𝘯 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘊𝘳𝘢𝘸𝘧𝘰𝘳𝘥 𝘧𝘰𝘳𝘵𝘴𝘦𝘵𝘻𝘦𝘯. 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘪𝘴𝘵 𝘯𝘢𝘤𝘩 𝘦𝘪𝘯𝘦𝘮 𝘜𝘯𝘧𝘢𝘭𝘭 𝘪𝘯𝘴 𝘒𝘰𝘮𝘢 𝘨𝘦𝘧𝘢𝘭𝘭𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘸𝘪𝘳𝘥 𝘷𝘰𝘯 𝘪𝘩𝘳𝘦𝘮 𝘌𝘩𝘦𝘮𝘢𝘯𝘯 𝘑𝘦𝘳𝘦𝘮𝘺 𝘣𝘦𝘵𝘳𝘦𝘶𝘵. 𝘓𝘰𝘸𝘦𝘯 𝘳𝘦𝘪𝘴𝘵 𝘻𝘶 𝘑𝘦𝘳𝘦𝘮𝘺 𝘶𝘯𝘥 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘶𝘯𝘥 𝘭𝘪𝘦𝘴𝘵 𝘥𝘪𝘦 𝘷𝘰𝘯 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘣𝘦𝘳𝘦𝘪𝘵𝘴 𝘧𝘶̈𝘳 𝘥𝘢𝘴 𝘯𝘢̈𝘤𝘩𝘴𝘵𝘦 𝘉𝘶𝘤𝘩 𝘷𝘰𝘳𝘣𝘦𝘳𝘦𝘪𝘵𝘦𝘵𝘦𝘯 𝘔𝘢𝘯𝘶𝘴𝘬𝘳𝘪𝘱𝘵𝘦. 𝘋𝘢𝘣𝘦𝘪 𝘦𝘳𝘧𝘢̈𝘩𝘳𝘵 𝘴𝘪𝘦 𝘷𝘪𝘦𝘭 𝘶̈𝘣𝘦𝘳 𝘥𝘢𝘴 𝘓𝘦𝘣𝘦𝘯 𝘴𝘰𝘸𝘪𝘦 𝘥𝘦𝘮 𝘛𝘰𝘥 𝘻𝘸𝘦𝘪𝘦𝘳 𝘒𝘪𝘯𝘥𝘦𝘳 𝘥𝘪𝘦𝘴𝘦𝘳 𝘣𝘦𝘪𝘥𝘦𝘯 𝘗𝘦𝘳𝘴𝘰𝘯𝘦𝘯. 𝘜𝘯𝘥 𝘸𝘢𝘴 𝘴𝘪𝘦 𝘥𝘰𝘳𝘵 𝘭𝘪𝘦𝘴𝘵, 𝘪𝘴𝘵 𝘬𝘢𝘶𝘮 𝘻𝘶 𝘨𝘭𝘢𝘶𝘣𝘦𝘯. 𝘞𝘪𝘳 𝘩𝘰̈𝘳𝘦𝘯 𝘥𝘪𝘦 𝘪𝘯𝘵𝘪𝘮𝘴𝘵𝘦𝘯 𝘎𝘦𝘥𝘢𝘯𝘬𝘦𝘯𝘨𝘢̈𝘯𝘨𝘦 𝘷𝘰𝘯 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘶𝘯𝘥 𝘦𝘳𝘧𝘢𝘩𝘳𝘦𝘯 𝘷𝘪𝘦𝘭 𝘗𝘳𝘪𝘷𝘢𝘵𝘦𝘴 𝘶𝘯𝘥 𝘴𝘦𝘩𝘳 𝘐𝘯𝘵𝘪𝘮𝘦𝘴.

𝘋𝘢𝘣𝘦𝘪 𝘸𝘦𝘤𝘩𝘴𝘦𝘭𝘯 𝘥𝘪𝘦 𝘗𝘦𝘳𝘴𝘱𝘦𝘬𝘵𝘪𝘷𝘦𝘯. 𝘞𝘦𝘯𝘯 𝘓𝘰𝘸𝘦𝘯 𝘭𝘪𝘦𝘴𝘵, 𝘭𝘦𝘴𝘦𝘯 𝘸𝘪𝘳 𝘥𝘪𝘦 𝘷𝘦𝘳𝘨𝘢𝘯𝘨𝘦𝘯𝘦𝘯 𝘔𝘰𝘮𝘦𝘯𝘵𝘦 𝘢𝘶𝘴 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺𝘴 𝘚𝘪𝘤𝘩𝘵.

𝘋𝘪𝘦 𝘚𝘱𝘢𝘯𝘯𝘶𝘯𝘨 𝘴𝘵𝘦𝘪𝘨𝘵 𝘴𝘵𝘦𝘵𝘪𝘨, 𝘮𝘢𝘯 𝘢𝘩𝘯𝘵, 𝘷𝘦𝘳𝘮𝘶𝘵𝘦𝘵, 𝘻𝘸𝘦𝘪𝘧𝘦𝘭𝘵, 𝘧𝘪𝘦𝘣𝘦𝘳𝘵 𝘮𝘪𝘵 𝘶𝘯𝘥 𝘢𝘶𝘤𝘩 𝘥𝘪𝘦 𝘈̈𝘯𝘨𝘴𝘵𝘦 𝘸𝘦𝘳𝘥𝘦𝘯 𝘨𝘳𝘰̈𝘴𝘴𝘦𝘳. 𝘉𝘪𝘴 𝘦𝘴 𝘻𝘶𝘮 𝘨𝘳𝘰𝘴𝘴𝘦𝘯 𝘚𝘩𝘰𝘸𝘥𝘰𝘸𝘯 𝘬𝘰𝘮𝘮𝘵. 𝘔𝘪𝘳 𝘸𝘢𝘳𝘦𝘯 𝘓𝘰𝘸𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘑𝘦𝘳𝘦𝘮𝘺 𝘴𝘰𝘸𝘪𝘦 𝘥𝘦𝘴𝘴𝘦𝘯 𝘚𝘰𝘩𝘯 𝘴𝘦𝘩𝘳 𝘴𝘺𝘮𝘱𝘢𝘵𝘩𝘪𝘴𝘤𝘩, 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘪𝘴𝘵 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘗𝘦𝘳𝘴𝘰𝘯 𝘸𝘪𝘦 𝘪𝘤𝘩 𝘴𝘪𝘦 𝘯𝘰𝘤𝘩 𝘯𝘪𝘦 𝘪𝘯 𝘉𝘶̈𝘤𝘩𝘦𝘳𝘯 𝘨𝘦𝘧𝘶𝘯𝘥𝘦𝘯 𝘩𝘢𝘣𝘦.

𝘐𝘤𝘩 𝘩𝘢𝘣𝘦 𝘥𝘪𝘦 𝘚𝘦𝘪𝘵𝘦𝘯 𝘵𝘢𝘵𝘴𝘢̈𝘤𝘩𝘭𝘪𝘤𝘩 𝘧𝘢𝘴𝘵 𝘷𝘦𝘳𝘴𝘤𝘩𝘭𝘶𝘯𝘨𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘪𝘮𝘮𝘦𝘳 𝘸𝘦𝘯𝘯 𝘦𝘴 𝘨𝘪𝘯𝘨, 𝘩𝘢𝘣𝘦 𝘪𝘤𝘩 𝘥𝘢𝘴 𝘏𝘰̈𝘳𝘣𝘶𝘤𝘩 𝘢𝘶𝘧 B𝘰𝘰𝘬𝘣𝘦𝘢𝘵 𝘨𝘦𝘩𝘰̈𝘳𝘵. 𝘋𝘰𝘳𝘵 𝘩𝘢𝘣𝘦𝘯 𝘻𝘸𝘦𝘪 𝘍𝘳𝘢𝘶𝘦𝘯 𝘓𝘰𝘸𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘝𝘦𝘳𝘪𝘵𝘺 𝘸𝘶𝘯𝘥𝘦𝘳𝘣𝘢𝘳 𝘻𝘶𝘮 𝘓𝘦𝘣𝘦𝘯 𝘦𝘳𝘸𝘦𝘤𝘬𝘵. 𝘐𝘤𝘩 𝘣𝘪𝘯 𝘧𝘳𝘰𝘩, 𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘮𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘛𝘰𝘤𝘩𝘵𝘦𝘳 𝘮𝘪𝘳 𝘥𝘪𝘦𝘴𝘦𝘴 𝘉𝘶𝘤𝘩 𝘦𝘮𝘱𝘧𝘰𝘩𝘭𝘦𝘯 𝘩𝘢𝘵.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere