Profilbild von Easybell

Easybell

Lesejury-Mitglied
offline

Easybell ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Easybell über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2017

Reichlich Spannung und viel Liebe

Erwachen des Lichts
0 0

Das Cover ist ja mal wirklich unglaublich gut gelungen. Man hat die Protagonisten sofort vor sich und hat auch sofort eine Vorstellung, um was für ein Buch es sich hier handelt.

Ich konnte prima in die ...

Das Cover ist ja mal wirklich unglaublich gut gelungen. Man hat die Protagonisten sofort vor sich und hat auch sofort eine Vorstellung, um was für ein Buch es sich hier handelt.

Ich konnte prima in die Geschichte eintauchen. Ich hatte zuvor die Dämonenreihe begonnen. Leider hatte ich diese aber noch nicht beendet.
Als Neueinsteiger war es kein Problem dem Geschehen zu folgen. Es wurden alle Zusammenhänge sehr gut erklärt und auch die Hintergründe verständlich geschildert.
Für mich war natürlich sehr sehr schade, dass sehr viel von der Dämonenreihe in diesem Buch verraten wurde. Ich denke, man hätte hier vielleicht sogar eher ein bisschen weniger erfahren können.

Die Protagonisten waren stark und mir sympathisch. Seth kannte ich ja schon von der Dämonenreihe und er ist sich treu geblieben. Ich konnte ihn sofort wieder erkennen. Josie hat sich sehr gut entwickelt in ihrer Rolle und wurde zunehmend stärker.

Die Liebe der beiden war diesmal doch ungewöhnlich heiß. Ich bin es da doch eher ein bisschen weniger sexy gewöhnt von der Autorin. Ungewohnt, aber vollkommen okay.

Die Sprecher der CD waren sehr gut, aber nur solange die Sprecherin Josie gesprochen hat und der Specher Seth. Mir ist klar, dass es schwierig gewesen wäre, wenn er immer ihn gesprochen und sie immer sie gesprochen hätte, aber das wäre natürlich perfekt gewesen. So wurde Josie regelmäßig zu einem hysterischen Huhn, wenn sie von dem Sprecher gesprochen wurde und Seth wurde zum Obermacho, wenn er von der Sprecherin gesprochen wurde.

Die Geschichte hat sehr viel Spannung und - wie von der Autorin zu erwarten - auch sehr viel Liebe. Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich zu fesseln und ich konnte gar nicht mehr genug von der Geschichte bekommen.

Fazit: Man sollte die Dämonenreihe zuvor lesen - nicht weil man den Inhalt sonst nicht versteht, sondern einfach nur weil man sonst richtig schön gespoilert wird.
Eine großartige Geschichte, die ich nur empfehlen kann.

Veröffentlicht am 31.07.2017

Die Geschichte hat mich leider im Mittelteil verloren

Wie das Feuer zwischen uns
0 0

Das Cover ist wie auch bereits beim ersten Teil wunderschön gestaltet und pass natürlich auch wieder hervorragend zu dem anderen.

Der Beginn der Geschichte ist wirklich sehr süß. Die Protagonisten lernen ...

Das Cover ist wie auch bereits beim ersten Teil wunderschön gestaltet und pass natürlich auch wieder hervorragend zu dem anderen.

Der Beginn der Geschichte ist wirklich sehr süß. Die Protagonisten lernen sich kennen und verlieben sich ineinander. Trotzdem entsteht erst eine wunderschöne Freundschaft und die beiden stürzen sich nicht sofort in eine Liebesbeziehung. Man wird mitgenommen in die chaotischen Welt der Protagonisten, die Beide ein nicht zu kleines Päckchen zu tragen haben. Gerade Logan hat es hier nicht wirklich leicht.

Die Geschichte ist sehr leicht zu lesen und die Seiten verfliegen nur so. Der Schreibstil ist nicht nur zu Beginn locker und leicht zu lesen und zu verstehen.

Die Ereignisse überschlagen sich und es ist wirklich schwer zu erklären warum mich das Buch dann verloren hat, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten. Es kommt der Punkt in diesem Buch, in dem sich die Protagonisten verändern. Die Veränderungen haben mir leider gar nicht gefallen und das Buch hatte mich verloren.

Die Protagonisten gefallen mir beide zu Beginn sehr sehr gut. Ich konnte mitfühlen. Es gab viele traurige und auch spannende Stellen. Dann kommt der Bruch und die Protagonisten verändern sich. Mir kam es so vor , als hätte Alyssa plötzlich keine eingene Stimme mehr und auch keine Selbstachtung. Logan entwickelte sich kurzzeitig zum Idioten .

Das Ende der Geschichte fand ich gut. Die Protagonisten fanden wieder zu ihrer alten Stärke zurück. Leider war ich einfach nicht mehr mit dem Buch verbunden und somit konnte mich das Ende nicht mehr wirklich berühren.

Mein Liebling in diesem Buch war Erica. Sie ist Alyssas Schwerster und hat einige echt abgedrehte Ticks. Sie ist nervig und abgedreht. Ich mochte sie sehr gerne.

Die Themen im Buch waren wirklich so einige. Fast ein bisschen viel und auch leider nichts was mich wirklich überrascht hat.

Fazit: Auch wenn ich auf Liebesgeschichten, Kitsch und Klischees stehe, konnte mich dieses Buch nur zu Beginn begeistern.

Veröffentlicht am 16.05.2017

Unglaublich gut !

Zorn und Morgenröte
0 0

Das Cover ist schön gestaltet. Augen mag ich sowieso sehr gerne auf dem Cover von Büchern und auch die Farben sind sehr ansprechend.
Trotzdem hätte ich mir selbst das Buch bestimmt nicht gekauft. Ich mag ...

Das Cover ist schön gestaltet. Augen mag ich sowieso sehr gerne auf dem Cover von Büchern und auch die Farben sind sehr ansprechend.
Trotzdem hätte ich mir selbst das Buch bestimmt nicht gekauft. Ich mag 1001 Nacht Geschichten mit Sand, Dünen, Pferden und dem ganzen drum herum einfach nicht.... Bin ich froh, dass ich dieses Buch nun doch lesen durfte! Ich liebe es! Es ist einfach wunderbar geschrieben. Leicht zu lesen und trotzdem sehr eindrucksvoll.
Die Autorin schafft es mit einer Leichtigkeit, den Leser in eine andere Welt zu ziehen. Keine Seitenlangen langweiligen Beschreibungen der Umgebung, ständig passiert etwas Neues aufregendes.

Shazi will Rache. Rache für ihre Freundin, die der König töten lies. Denn der König opfert junge Frauen bei jedem Sonnenaufgang und nun hat sich Shazi hierfür freiwillig gemeldet....

Die Protagonisten sind mir nicht sofort nah gewesen, obwohl mich die Geschichte bereits nach ein paar Seiten nicht mehr losgelassen hat. Ich habe mich hier etwas schwer getan, da die Namen sehr ungewohnt waren und auch oft der Nachname mit dazu geschrieben wurde, was alles nur noch komplizierter machte. Irgendwie hat nach ein paar Seiten alles gleich geklungen. Aber natürlich ist es bei einer 1001 Nacht Geschichte auch klar, dass die Namen zum Setting passen müssen. Zum Glück habe ich mich dann doch daran gewöhnt und mich in die Protagonisten verliebt.

Shazi ist ziemlich taff. Sie ist klug und zielstrebig.
Chalid ist undurchschaubar. Er ist dunkel und ruppig in seiner Art.

Die Spannung in diesem Buch hat mir besonders gut gefallen. Irgendwie war man ständig auf der Hut und dauernd ist etwas neues passiert und man konnte wider mitfiebern.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam, um dann umso intensiver und inniger zu werden.

Fazit: ein absolutes Lieblingsbuch. Eine unerwartet und mit viel Spannung erzählte Liebesgeschichte.

Veröffentlicht am 16.05.2017

eindrucksvolle Kurzgeschichte

Fluch und Flammen
0 0

Die Geschichte ist aus Chalids Sicht geschrieben und ich muss sagen, dass ich mir von dieser Kurzgeschichte nicht sehr viel erwartet hatte.
Der Schreibstil ist wie immer gut zu lesen, flüssig, einfach ...

Die Geschichte ist aus Chalids Sicht geschrieben und ich muss sagen, dass ich mir von dieser Kurzgeschichte nicht sehr viel erwartet hatte.
Der Schreibstil ist wie immer gut zu lesen, flüssig, einfach aber eindrucksvoll.
Die Geschichte hat mich wirklich überrascht. Ich würde sie auf jeden Fall als Beste der drei Kurzgeschichten (Honig&Gift, Fluch &Flammen und Motte und Licht) bezeichnen.
Es ist sehr eindrucksvoll geschrieben, wie Chalid den Brand entdeckt. Es werden alle Sinne beim Lesen angesprochen. Ich konnte die verkohlte Asche und den süßen Duft der Orange beim Lesen fast schon riechen.
Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich war wieder sofort im Geschehen.

Fazit: Wirklich lesenswert! Natürlich sollte man zuvor Band 1 (Zorn und Morgenröte) gelesen haben.

Veröffentlicht am 15.05.2017

Die erste Begegnung

Honig und Gift
0 0

Mir gefällt diese Reihe ausgesprochen gut. Ich hätte es nie für möglich gehalten, da ich 1001 Nacht Geschichten einfach nicht mag. Die Autorin hat mich nun aber vom Gegenteil überzeugt.

Diese leider ...

Mir gefällt diese Reihe ausgesprochen gut. Ich hätte es nie für möglich gehalten, da ich 1001 Nacht Geschichten einfach nicht mag. Die Autorin hat mich nun aber vom Gegenteil überzeugt.

Diese leider sehr, sehr kurze Geschichte ist ebenso eindrucksvoll geschrieben wie "Zorn und Morgenröte". Es ist wirklich leicht zu lesen und man ist wieder sofort in der Geschichte. Durch sie erhält man einen kurzen Einblick in die erste Begegnung von Shazi und Chalid. Diesmal aus Sicht von Chalid. Somit kann man Shazi auch einmal mit anderen Augen sehen.

Man sollte den ersten Teil der Geschichte (Zorn und Morgenröte) gelesen haben, um die Zusammenhänge zu kennen.

Einen weiteren Einblick in die Geschichte zu bekommen aus einer anderen Perspektive, die dazu noch so großartig geschrieben ist, finde ich einfach super.

Fazit: Absolut lesenswert. Man sollte allerdings das erste Buch zuvor gelesen haben.