Profilbild von Easybell

Easybell

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Easybell ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Easybell über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.03.2019

Ein Buch über eine große Freundschaft

Fjelle und Emil - Monstermäßig beste Freunde
0

zu Fjelle und Emil

Das Cover hat uns gleich begeistert. Das schöne Bild und die bunten Farben haben uns gleich angesprochen.

Zu Beginn der Geschichte war es etwas schwer hineinzukommen. Woran das genau ...

zu Fjelle und Emil

Das Cover hat uns gleich begeistert. Das schöne Bild und die bunten Farben haben uns gleich angesprochen.

Zu Beginn der Geschichte war es etwas schwer hineinzukommen. Woran das genau lag, kann ich gar nicht so richtig ausmachen, denn die beiden Freunde waren uns gleich sehr sympatisch. Besonders natürlich Fjelle das Monster, das mit seinen starken Emotionen das ganze Klassenzimmer zum beben bringen kann.
Zum Glück verlor sich dies aber dann auch schnell wieder. Spätestens mit dem neuen Direktor waren alle voll begeistert und auch sauer, denn der Direktor war nicht gerade der Netteste, wie meine beiden Mädels fanden. Die Geschichte kommte richtig in Schwung, als der Direktor auftaucht und Fjelle nicht leiden kann. Man kann hier natürlich sehr schöne Vergleiche ziehen zur eigenen Schule und evtl. auch jemanden, dem es leider ähnlich geht wie Fjelle.

Fazit: Ich finde dieses Buch sehr lesenswert. Mit tieferer Botschaft und schönen Zeichnungen.

Veröffentlicht am 28.03.2019

Sehr unterhaltsam, lustig und super gezeichnet!

Böse Jungs
0

Zu die bösen Jungs:

Das Cover hat mich nicht so angesprochen, aber der Inhalt konnte das mit Leichtigkeit ausgleichen.

Wir waren sofort begeistert von diesem Buch. Es ist so süß gezeichnet und einfach ...

Zu die bösen Jungs:

Das Cover hat mich nicht so angesprochen, aber der Inhalt konnte das mit Leichtigkeit ausgleichen.

Wir waren sofort begeistert von diesem Buch. Es ist so süß gezeichnet und einfach nur lustig.

Die bösen Jungs wollen nicht mehr böse sein und setzten alles daran dies unter Beweis zu stellen mit witzigen Aktionen, die auch Erwachsene zum schmunzeln bringen.

Der Protagonist ist der "nun nicht mehr Böse Wolf", der alle Hände voll zu tun hat, seine hoffentlich bald nicht mehr bösen Kammeraden unter Kontrolle zu behalten. Er war uns gleich sehr sympatisch obwohl am Ende dann doch Mr. Shark unser Liebling wurde.

Sehr gut hat uns gefallen, dass auf jeder Seite nur wenig zu lesen war, die Geschichte aber trotzdem wirklich packend konnte. Zudem kann man so ein ganzes Stück der Geschichte schaffen und auch kleinere Kinder bleiben dran, da es nicht nur zu lesen, sondern auch sehr viel zu sehen gibt in diesem Buch.

Die Geschichte ist spannend und auch wirklich mega putzig!!! Ich kann dieses Buch einfach nur allen empfehlen, denn auch Erwachsene kommen bei diesem Buch voll auf ihre Kosten.

Fazit: richtig lustig, extrem putzig gezeichnet, nicht nur etwas für Jungs, sondern wirklich für jung bis alt. Absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 12.02.2019

Ein tolles Buch, dass man gelesen haben muss

Someone New
0

Das Cover ist nun mal einfach ein Traum. Die Farben sind wunderschön gewählt und das ganze ist sehr schön gestaltet.

Unsere Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie haben Tiefe und man fühlt sich ...

Das Cover ist nun mal einfach ein Traum. Die Farben sind wunderschön gewählt und das ganze ist sehr schön gestaltet.

Unsere Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie haben Tiefe und man fühlt sich mit ihnen während der ganzen Geschichte wohl.

Micah ist aus gutem Hause und liebt Comics. Sie macht sich große Sorgen um ihren Bruder, der mit den Eltern aneinander geraten ist und von Zuhause rausgeschmissen wurde.
Micah ist eine starke Protagonistin. Sie verstellt sich nicht und macht auch keine all zu große Wandlung im Buch durch. Sie ist zu Beginn so stark wie zum Ende hin. Ich mag ihre Art sich aus ihren auferlegten Zwängen zu befreien und ihre kleinen Verrücktheiten, die sie sehr sympathisch machen.

Julian ist geheimnisvoll. Er hält Micah lange auf Abstand. Den Leser hingegen nicht. Ich hatte sofort auch zu ihm eine Verbindung, obwohl er sehr verschlossen war zu Beginn der Geschichte.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam. Das ist ein Punkt, der mir wirklich sehr gut gefällt, denn auch im wahren Leben ist es so, dass es nicht immer Liebe auf den ersten Blick ist und alles sofort rosig läuft.

Es werden sehr viele Themen in dem Buch angeschnitten. Hier habe ich den Eindruck es war an manchen Stellen etwas viel.

Die Geschichte hat einen wunderschönen Spannungsbogen und ein richtiges Feuerwerk bei der Auflösung. Was genau am Ende das Problem ist, kann ich natürlich nicht verraten ohne die Lesefreude zu nehmen, aber so viel muss gesagt sein...ich wäre nie und nimmer auf diese Lösung gekommen!

Fazit: wundervoller Schreibstil, tolle Charaktere mit Tiefe und ein wahnsinnig tolles und neues Thema! Absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 24.09.2018

Ein würdiger Nachfolger

Das Mädchen aus Feuer und Sturm
0

Die Autorin hat es mir wirklich angetan. Ich mag ihre Schreibweise. Sie ist sehr ausführlich ohne dabei auch nur ein klein wenig langweilig zu sein. Sie versteht es den Leser mit auf die Reise zu nehmen ...

Die Autorin hat es mir wirklich angetan. Ich mag ihre Schreibweise. Sie ist sehr ausführlich ohne dabei auch nur ein klein wenig langweilig zu sein. Sie versteht es den Leser mit auf die Reise zu nehmen in eine andere Welt. Ihr letztes Buch war mit 1001 Nacht Setting und nun nimmt uns "Mulan und die Samurei" mit auf die Reise. Mir hat es großen Spaß gemacht in diese andere fremde Welt einzutauchen.
Die Protagonistin hatte wirklich Tiefgang und war mir auch sehr sympathisch. Auch wenn mich teile der Geschichte an Mulan denken ließen, hat es die Autorin doch geschafft sich mühelos von dem Disney Klassiker abzuheben. Die Liebesgeschichte war gut. Hier muss ich allerdings sagen, dass mir die Liebesgeschichte bei Zorn und Morgenröte doch ein wenig besser gefallen hat. Das Paar an sich war aber wirklich süß und sie haben auch sehr schön zueinander gepasst.
Mit Action und einigen Verwirrungen hat sie die Geschichte spannend gehalten bis zum Schluss. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und bin auf jeden Fall beim Lesen des nächsten Teils dabei. Ich kann dieses Buch nur empfehlen

Veröffentlicht am 01.05.2018

eine zauberhafte Eisgeschichte

Der zauberhafte Eisladen
0

Das Cover ist so schön gestaltet. Bunt und einladend.

Die Protagonistin hat uns mit ihrer spritzigen Art vollkommen überzeugen können.

Der Schreibstil war flüssig und auch meine beiden Mädels hatten ...

Das Cover ist so schön gestaltet. Bunt und einladend.

Die Protagonistin hat uns mit ihrer spritzigen Art vollkommen überzeugen können.

Der Schreibstil war flüssig und auch meine beiden Mädels hatten keine großen Probleme und konnten das Buch gut lesen.

Die Kapitel waren etwas lang. Da meine beiden Mädels nicht so die Superleser sind, hangeln sie sich gerne von einem zum nächsten Kapitel. Gut dass die Geschichte so witzig und spannend war und die Magie, das leckere Eis und die witzigen Hühner mit den putzigen Namen wie "Ente" meine Mädchen dann doch nicht losgelassen hatten und sie somit auch das komplette Buch geschafft haben.

Auch mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist also auch für Mamas kein Buch durch dass man sich eben kurz durchquält. Nicht die 10 000. Einhorn- oder Feengeschichte.

Wirklich ein süßes Buch mit guten Ideen und einer tollen Protagonistin.