Profilbild von EifelBuecherwurm

EifelBuecherwurm

Lesejury Star
offline

EifelBuecherwurm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit EifelBuecherwurm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2021

Weihnachtlich romantisch

Pine Hollow - Zwölf Körbchen unterm Weihnachtsbaum
0

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 8,99 [D]
Verlag: HarperCollins
Seiten: 384
Format: Ebook
Reihe: Band 1
Erscheinungsdatum: 21.09.2021

Inhalt:

Zwölf Fellnasen suchen ein Zuhause

Als ...

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 8,99 [D]
Verlag: HarperCollins
Seiten: 384
Format: Ebook
Reihe: Band 1
Erscheinungsdatum: 21.09.2021

Inhalt:

Zwölf Fellnasen suchen ein Zuhause

Als Mitglied des Stadtrats muss Ben West der jungen Ally mitteilen, dass das Tierheim ihrer Großeltern geschlossen werden soll. Er fühlt sich schuldig und verspricht ihr dabei zu helfen, bis Weihnachten ein neues Zuhause für die zwölf Hunde zu finden, die momentan noch dort untergebracht sind. Während die beiden mehr und mehr Zeit miteinander verbringen und sich immer näher kommen, rasen die Gerüchte schneller durch Pine Hollow als Santas Schlitten an Heiligabend. Doch Ally wird die Kleinstadt nach Weihnachten wieder verlassen, und Ben bleiben nur noch die Feiertage, um Ally zu zeigen, dass Pine Hollow und vor allem er sie sehr vermissen würden …


Meine Meinung:

Das Cover, der Titel und das Thema des Romans haben sofort mein Interesse geweckt. Hunde und Weihnachten? Besser geht es fast nicht für mich als Hundeliebhaberin. Und gerade ist auch die perfekte Zeit um sich langsam in Weihnachtsstimmung zu bringen. Daher war klar: das ist das Buch für mich. :)

Ben West hat nach dem Tod ihrer Eltern die Vormundschaft für seine Nichte übernommen und versucht dieser Rolle mehr als gerecht zu werden. Doch leider hat er so viele Verpflichtungen auf einmal, dass er vor lauter Stress fast untergeht und von der gesamten Stadt nur noch Scrooge genannt wird. Daher will er auch auf keinen Fall einen Hund haben, egal wie sehr seine Nichte es sich wünscht.

Parallel dazu kommt Ally in ihre Heimatstadt um ihren Großeltern nach einer Verletzung ihrer Oma mit ihrem Tierheim zu helfen. Doch kaum ist sie da erhalten sie die Hiobsbotschaft, dass das Tierheim nicht länger von der Stadt finanziert werden kann. Wütend macht sie ihrem Ärger Luft und trifft dabei natürlich auf Ben. Dieser hat solch ein schlechtes Gewissen, dass er zusammen mit ihr versucht, die verbliebenen 12 Hunde des Tierheims bis zur Schließung zu vermitteln.

Ben und Ally sind zwei nette Charaktere. Ich mochte die Dynamik zwischen den beiden. Ben denkt immer zuerst an seine Nichte und steht daher seinem eigenen Glück im Weg. Und Ally muss sich erst noch bewusst werden, was sie eigentlich im Leben will. Gemeinsam überwinden die beiden so manchen Stolperstein.

Neben denn beiden quillt die Stadt quasi über vor lauter netten Charaktere. Es herrscht ein richtiges Kleinstadtflair wie ich ihn schon aus der Serie "Gilmore Girls" liebe. Und genau dieses Gefühl transportiert diese Geschichte für mich. Und die Hunde mit ihren bezaubernden Persönlichkeiten haben mich sowieso im Sturm erobert.

Der Schreibstil ist wunderbar angenehm zu lesen. Die Kapitel haben eine schöne Länge, sodass man immer mal wieder eins lesen kann. Ich habe tatsächlich jede Möglichkeit genutzt im Buch weiterzulesen, so süß fand ich es. Es hat mich dermaßen in Weihnachtsstimmung versetzt, dass ich am liebsten jetzt schon einen Baum aufstellen würde. Und das am Halloween-Wochenende.

Natürlich ist das Buch vorhersehbar und man weiß schon von Anfang an wie der Hase laufen wird, doch das stört mich bei solchen Liebesromanen überhaupt nicht. Eher ist es schön, wenn sich die Ahnungen endlich in Tatsachen wandeln. Am Ende hatte ich tatsächlich ein paar Tränen in den Augen, so schön war es.

Fazit:

Das gesamte Thema mit der Vermittlung der Hunde, der sich entwickelnden Liebesgeschichte und dem Zauber der Weihnacht in einer gemütlichen Kleinstadt: all das macht dieses Buch für mich zu meinem Weihnachtsbuch des Jahres! Daher vergebe ich fünf Sterne.

Veröffentlicht am 17.10.2021

Gutes Ende

365 Tage mehr
0

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 12,90 [D]
Verlag: blanvalet
Seiten: 464
Format: Paperback mit Klappenbroschur
Reihe: Band 3/3
Erscheinungsdatum: 20.09.2021

Inhalt:

Als Ehefrau ...

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 12,90 [D]
Verlag: blanvalet
Seiten: 464
Format: Paperback mit Klappenbroschur
Reihe: Band 3/3
Erscheinungsdatum: 20.09.2021

Inhalt:

Als Ehefrau von Don Massimo Torricelli, einem der gefährlichsten Mafiabosse Siziliens, ist Lauras Leben alles andere als geruhsam. Denn Massimo hat Feinde, die keine Skrupel kennen. Nach einem Anschlag auf Lauras Leben liegen dunkle Schatten auf ihrer von Leidenschaft geprägten Beziehung. Die große Anziehungskraft, die sie und Massimo füreinander empfinden, gerät in Gefahr, als der attraktive Marcelo Matos, ein Mitglied der spanischen Unterwelt, ihren Weg kreuzt, und Laura muss sich entscheiden: Ist ihre Liebe zu Massimo stark genug, um alle Widrigkeiten zu überwinden?

Eine Leidenschaft ohne Maß in einer Welt, in der es keine Grenzen und keine Gnade gibt.

Meine Meinung:

Da ist er also, der dritte und letzte Band der Reihe "365 Tage". Die ersten beiden Bände haben schon die Gemüter sehr gespalten, so dass ich beim Dritten auch darauf gefasst war.

Eine kleine Warnung vorab: ich kann es leider nicht vermeiden Spoiler zu den beiden vorherigen Büchern einzubeziehen um über dieses Buch urteilen zu können.

Laura und Massimo sind von Anfang an eine explosive Mischung gewesen. Alkohol, Drogen und harter Sex bestimmen das Eheleben der beiden. Laura ist der festen Überzeugung, dass er der perfekte Mann für sie ist, da er ihre dunkelsten Gelüste kennt und sie zu diesem hartem Sex zwingt.
Doch in Band 2 wird sie von Marcelo entführt, der ihr lauter Zärtlichkeit entgegen bringt. Das lässt ihre Mauern einstürzen und an ihrer Ehe zweifeln.

Dieses Buch nimmt sich, im Vergleich zu den beiden vorherigen, tatsächlich Zeit für eine leichte Charakterentwicklung von Laura. Während es besonders in den ersten beiden Bänden sehr viel um Sex geht, versucht die Autorin in diesem Buch mehr auf Laura als Person einzugehen. Ich war ehrlich überrascht, dass nicht alle 10 bis 15 Seiten eine sexuelle Handlung dargestellt wurde. Man kann geradezu von einem Handlungsstrang sprechen.

Laura befindet sich im Zwiespalt zwischen den beiden Männern. Einer so sexy wie der andere, beide reich und mit kriminellem Hintergrund. Doch vom Wesen und ihrem Umgang mit ihr unterscheiden sie sich massiv.
Interessant wäre es für mich gewesen, wenn Marcelo nicht das Oberhaupt seines Clans gewesen wäre, sondern einfach nur ein Kleinkrimineller, der ihr nichts außer einem durchschnittlichen Leben bieten könnte. Hätte sie sich dann auch in ihn verliebt?

Mein Eindruck von Massimo, den ich von Anfang der Geschichte an hatte, hat sich gefestigt und bestätigt. Er ist ein selbstverliebter Psychopath, der alles tut um zu bekommen, was er will. Das hat schon damit begonnen, dass er Laura entführt, sie gegen ihren Willen geschwängert hat und ihre Familie bedroht um seinen Willen durchzusetzen. Mit dem Drogen- und Alkoholkonsum hat er auch nicht erst im dritten Buch angefangen. Also, wer den für einen Traummann hält, dem kann ich nicht helfen.

Mit von der Partie ist natürlich auch wieder ihre beste Freundin, mit der sie sich häufig gepflegt einen hinter die Binde kippt. Das erinnert stark an Band 1. Dabei war ich so froh, dass sie sich während ihrer Schwangerschaft vom Alkohol losgesagt hatte.

Besonders das Nachwort der Autorin hat mich zufrieden lachen lassen. Damit zeigt sie all ihren Spöttern und Kritikern gekonnt den Stinkefinger. Das fand ich gut und lässt die gesamte Handlung über die drei Bücher hinweg in ein etwas anderes Licht rücken. Aber irgendwie hatte ich mir so etwas schon gedacht und freue mich, dass meine Ahnungen wahr geworden sind.

Fazit:

Ein gelungener Abschluss. Im Vergleich zu den beiden anderen Bänden ist dieser Dritte der Beste. Er ist unterhaltsam und auch wenn ich wie immer an vielen Stellen meine Augen verdreht habe, wollte ich wissen, wie es ausgeht. Daher vergebe ich dem Buch drei Sterne.

Veröffentlicht am 12.10.2021

Wunderbar

Weiter weg ist näher dran
0

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 12,00 [D]
Verlag: Goldmann
Seiten: 240
Format: Taschenbuch
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 20.09.2021

Inhalt:

Neue Prioritäten im Leben setzen, ...

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 12,00 [D]
Verlag: Goldmann
Seiten: 240
Format: Taschenbuch
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 20.09.2021

Inhalt:

Neue Prioritäten im Leben setzen, gewohnte Denkstrukturen hinterfragen, sich aus der Bequemlichkeit des Alltags verabschieden – genau das haben Myriam Goos und ihr Mann getan, als sie mit Mitte 30 nach Neuseeland ausgewandert sind. Nach jahrelangen erfolglosen Versuchen, eigene Kinder zu bekommen, war die Entscheidung klar. »Nicht das Nicht-da-sein von Kindern sollte unser Leben bestimmen, sondern das Da-sein neuer Chancen, Herausforderungen und Freiheiten. In ein Land ziehen, in dem die Leichtigkeit des Lebens noch funktioniert, die Natur verschwenderisch verteilt ist und es in regelmäßigen Abständen mal rumpelt«, sagt Myriam Goos. Sehr persönlich erzählt sie von ihrem Aufbruch und dem Ankommen in der neuen Welt, vom neuseeländischen Leben in all seinen Facetten sowie ihrer Auseinandersetzung mit Heimat und Familie, wozu auch das Sterben der Mutter zählt. Nach einiger Zeit wird ihr klar: 18.000 km Entfernung sind nicht unbedingt weiter weg, sondern manchmal näher dran.

Meine Meinung:

"Weiter weg ist näher dran" - allein der Titel hat mich schon aufmerksam gemacht. Vielleicht, weil ich gedanklich immer gerne in fremde Länder schweife und sie gerne selbst erkunden würde. Daher lese ich unglaublich gerne Reisegeschichten, Berichte von Auswanderungen, Pilgererfahrungen und Ähnliches. Und beim Stichwort Neuseeland war ich sowieso schon dabei. Das Reiseziel steht wohl bei fast jedem meiner Generation auf der Wunschliste.

Als ich dann beim Klappentext las, dass das Paar nach Neuseeland ausgewandert ist, nachdem sich ihr Kinderwunsch nicht erfüllt hat, war ich doppelt bewegt und persönlich berührt. Mein Mann und ich haben fast 10 Jahre vergeblich versucht schwanger zu werden. Daher kann ich den Schmerz und die Qualen mehr als gut nachvollziehen. Umso intensiver waren die ersten Seiten für mich zu lesen. Sie zeigen 1:1 was wir gefühlt haben. Daher war ich sehr gespannt auf die weitere Entwicklung der beiden.

In unterhaltsamer Weise schildert die Autorin die Entscheidungsfindung bis zur Auswanderung sowie die Eingewöhnung und Umstellung an die neue Heimat für sich selbst und ihren Mann Ro. An so vielen Stellen habe ich gelacht, mit gefiebert und später auch eine Träne verdrückt. Es war emotionale Reise, was mir außerordentlich gefallen hat. Dieses Buch ist viel mehr als eine Biografie oder ein reines Auswanderer-Buch. Durch die Verflechtung der Themen und der Einbindung von Grundsatzfragen ("Was ist Glück?") ist es für mich ein Rundum-Sorglos-Paket. Hier findet jeder etwas für sich. Und es macht extrem Lust auf Neuseeland, aber auch Lust darauf seinen eigenen Weg zu finden und mutig zu beschreiten.

Neben der persönlichen Entwicklung der Eheleute brilliert das Buch natürlich durch seinen wunderschönen Handlungsort sowie den offenen Menschen aus aller Welt, die sich in diesem Schmelztiegel zusammenfinden. Viele Unterschiede, gerade zu Deutschland, fielen mir bei der Lektüre auf und werden auch von der Autorin explizit erwähnt. Die schon erwähnte Offenheit und das Vertrauen sind sicher Dinge, die ich mir hier mehr wünschen würde. Die deutsche Direktheit hingegen schätze ich sehr und es wäre sicher schwer für mich ewige Diskussionen zu führen um zum Punkt zu kommen. Aber das ist doch gerade das Interessante an anderen Orten und Gesellschaften.

Der frische Schreibstil unterstützt das Buch bei seiner Message. Es kam mir fast so vor, als säße ich abends mit Myriam zusammen auf der Couch und sie würde mir alles persönlich berichten. Ich habe die Lektüre ungemein genossen. Es ist ein richtiges Wohlfühlbuch.

Abgerundet wird die Lektüre durch die Hochglanzseiten, die in der Mitte des Buches untergebracht wurden. Auf Ihnen sind einige Fotos gedruckt, sodass man ein noch besseres Bild der beiden und ihrer Umgebung bekommt. Das hat für mich dem Ganzen den letzten Schliff gegeben.

Fazit:

Ein persönliches, wunderschönes Buch über neue Chancen, ergriffene Möglichkeiten, Freiheit und Lebensfreude. Ich kann es jedem empfehlen und vergebe daher fünf Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2021

Bewegend

Der Windhof
0

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 10,00 [D]
Verlag: Goldmann
Seiten: 480
Format: Taschenbuch
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 19.07.2021

Inhalt:

Seit dem tragischen Tod ihres ...

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 10,00 [D]
Verlag: Goldmann
Seiten: 480
Format: Taschenbuch
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 19.07.2021

Inhalt:

Seit dem tragischen Tod ihres Mannes hat Mel die Kölner Wohnung kaum verlassen. Als aber ein Sturz ihre Großmutter Lene ans Bett fesselt, muss Mel in den rauen Westerwald reisen. Die wortkarge Lene hat ihr schon als Kind Angst eingejagt. Doch auf dem einsamen Bauernhof, wo nachts der Wind in den Bäumen flüstert und um die alten Mauern streicht, nähern sich die beiden vom Leben gezeichneten Frauen einander zögerlich an. Lenes dramatische Geschichte, die endlose Weite ihrer Heimat und nicht zuletzt der attraktive Hausarzt, Noah Berkamp, öffnen Mels Herz allmählich wieder für die Frage, was das Leben noch für sie bereithalten mag ...

Meine Meinung:

Nach einer Empfehlung habe ich mir dieses Buch angeschaut und fand es von der Inhaltsangabe her recht interessant. Viele Jahre waren meine Familie und ich auf einem Campingplatz im Westerwald, sodass ich direkt eine Verbindung zu der Umgebung und den Leuten hatte. Denn ja, die Westerwälder sind ein eigenes Völkchen.

Die Protagonistin Mel hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten: Sie hat ihren geliebten Mann viel zu früh verloren und sich danach von der Gesellschaft komplett isoliert. Sie lebt allein mit den Erinnerungen und ihren Routinen in ihrer Kölner Wohnung. Doch dann benötigt ihre Großmutter Lene Hilfe. Nach einem Sturz ist die ans Bett gefesselt und benötigt Unterstützung im Haushalt. Nach anfänglichem Zögern entscheidet Mel sich dazu ihr zu Hilfe zu eilen und reist zum Windhof im Westerwald.

Die beiden Frauen verstehen sich zunächst nicht so gut, da sie in der Vergangenheit kaum Kontakt zueinander hatten. Doch schnell stellt sich eine gewisse Verbindung zwischen ihm her und Lene erzählt Mel ihre Lebensgeschichte.

Die Handlung wechselt immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit. Mir gefällt tatsächlich die Geschichte um Lene sogar noch besser als die gegenwärtige Geschichte. Sie ist (allein durch die historischen Ereignisse) bedrückender und intensiver.

Mit dem Schreibstil hatte ich ein klein wenig Probleme. Die Sätze wirkten abgehackt und unrund. Irgendwie war es nicht so flüssig, wie ich es sonst gewohnt bin. Dieses Gefühl legte sich auch tatsächlich bis zum Ende des Buches hin nicht, sodass es mir immer mal wieder auffiel.

Im Gegensatz zum Schreibstil hat mich der Inhalt der Geschichte hundertprozentig überzeugt. Ich mag diese beiden Frauen, die auf ihre eigene Art und Weise besonders sind und mit der Zeit lernen miteinander klar zu kommen.
Emotional hat mich die Story mitgenommen: von Freudentränen, herzhaftem Lachen bis zu Trauer und Ärger über Ungerechtigkeit war alles dabei. Ein Wechselbad der Gefühle! Ich glaube, dass ich in diesem Buch bisher die meisten Markierungen gesetzt habe. Zwei komplette Post-it Stapel sind dabei draufgegangen. Vier Liebesgeschichten in einem Buch! Das muss man erst einmal ordentlich unter einen Hut bringen. Und das schafft die Autorin meisterhaft.

Fazit:

Ein wunderschönes Buch mit einer faszinierenden, unterhaltsamen Geschichte. Ich habe das Lesen sehr genossen und muss lediglich für den Schreibstil ein Sternchen abziehen. Damit landet es bei 4 echt guten Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2021

Köstlich

One Pot Pasta. Pasta & Sauce aus 1 Topf. Die besten Rezepte für blitzschnelle Nudelgerichte
0

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 5,00 [D]
Verlag: Bassermann
Seiten: 80
Format: Hardcover
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 26.07.2021

Inhalt:

Pasta blitzschnell und (fast) ohne ...

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar
Preis: € 5,00 [D]
Verlag: Bassermann
Seiten: 80
Format: Hardcover
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 26.07.2021

Inhalt:

Pasta blitzschnell und (fast) ohne Abwasch. Diese geniale Art des Nudelkochens begeistert! Alle Zutaten kommen in einen Topf und garen mit wenig Wasser zu einem köstlichen Gericht. Denn die Nudeln garen nicht wie sonst nur in Salzwasser. Bei dieser Methode nehmen sie die Aromen aller Zutaten auf.

Meine Meinung:

Nudeln kann man doch eigentlich immer essen, oder nicht? Also ich liebe sie. Und dafür mache ich sie viel zu selten, weil ich irgendwie immer die gleichen Soßen benutze. Daher wollte ich mich umschauen und inspirieren lassen und habe dieses Buch gefunden.

One Pot Pasta - besser geht es doch eigentlich nicht. Mit nur einem Topf sind diese Gerichte sogar fürs Camping oder Vanlife super geeignet! Ich liebe es, wenn ich nicht tausend Töpfe, Pfannen und Teller dreckig machen muss.

Die Vielzahl an Gerichten aus den drei Kategorien "Traditioell" (16 Rezeptee), "Aus aller Welt" (6 Rezepte) und "Vegetarisch" (8 Rezepte) hat mich wirklich begeistert. Da ist für jeden was dabei. Jedes Rezept nimmt dabei eine Doppelseite ein. Links die Anleitung mit Angabe der Zutaten, rechts ein schmackhaftes Bild. Da bekommt man direkt Hunger.

Die Rezepte sind sehr knapp gehalten. Fast alle bestehen nur aus 3-4 Punkten, sodass man sie wirklich schnell überblicken kann und dementsprechend sich auch die Kochzeit in Grenzen hält. Das ist ein absoluter Pluspunkt! Da stimmt die Angabe auf dem Cover, die mit "blitzschnellen Gerichten" wirbt auf jeden Fall.
Bei einigen Rezepten findet man auch noch eine Angabe für eine Variante des Gerichts, die das Ganze noch abwechslungsreicher machen.
Unter jedem Rezept findet man auch noch die Angaben zu Personenanzahl, den Kosten, Schwierigkeitsgrad, Vorbereitungszeit und Garzeit. Das finde ich echt gut!

Designtechnisch hat mich das Buch voll überzeugt. Die Bilder sind hochwertig und toll anzusehen. Und auch inhaltlich bin ich begeistert. Neben den Rezepten findet man noch eine Inhaltsangabe, eine kurze Anleitung, Tipps der Autorin und Mengen und Entsprechungen am Ende des Buches. Oder wusstet ihr, dass ein Teelöffel Mehl nur 3g hat, Rosinen in der Menge jedoch 8g wiegen?

Fazit:

Ein rundum gelungenes Buch. Ich habe einige neue Rezepte gefunden, die mir wirklich gut gefallen und die in mein dauerhaftes Repertoire aufgenommen werden. Daher vergebe ich dem Buch fünf Sterne.