Platzhalter für Profilbild

Eleonoralovesphrases

Lesejury-Mitglied
offline

Eleonoralovesphrases ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Eleonoralovesphrases über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2021

War ganz gut, aber mit Schwächen

Broken Darkness: So vollkommen
0

Der zweite Band spiegelt die Fortsetzung von Annie und Dylan. Worin jetzt der Schwerpunkt auf Dylan liegt. Seine Perspektive wurde in der ich-Erzählperspektive dargestellt und Annie als Dritter Erzähler. ...

Der zweite Band spiegelt die Fortsetzung von Annie und Dylan. Worin jetzt der Schwerpunkt auf Dylan liegt. Seine Perspektive wurde in der ich-Erzählperspektive dargestellt und Annie als Dritter Erzähler.
Dennoch fehlte mir Gefühl für die Liebe des Paares und das Gefühl für die Story, dass im ersten Band ein wenig besser durchgekommen ist. Natürlich hängt das auch mit dem Charakter zusammen. Dylan ist ein Mensch, der Gefühle kaum zulässt bzw. sich diese verbietet. Doch auch das kann man textlich besser umsetzen.
Viele sagen, bei dem Genre New Adult sind die Storys immer Lahm, aber das stimmt nicht. Die Idee ist super, wurde aber im ersten Band besser als im Zweiten dargestellt.
Es gab einige Plotttwists und ein paar unvorhergesehene Auflösungen aus Band 1. Dennoch hätte ich zwei Sätze mehr Details besser gefunden.

Dennoch ein solides Buch, dem ich gern 3 Sterne geben möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Lahme Story und mangelnder Schreibstil

Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2
0

Kiss me twice von Stella Tack - Ravensburger Verlag

Nachdem ich Kiss me once als ganz gut empfand, war ich vom zweiten Band enttäuscht. Natürlich habe ich keinen super spannenden Krimi erwartet. Ging ...

Kiss me twice von Stella Tack - Ravensburger Verlag

Nachdem ich Kiss me once als ganz gut empfand, war ich vom zweiten Band enttäuscht. Natürlich habe ich keinen super spannenden Krimi erwartet. Ging ja schließlich um ganz junge Erwachsene. Aber die Handlungen waren für mich nicht rund und die Sprache hat mich gestört. Das war aber schon ein Kritikpunkt im ersten Teil.
Es hat mich sehr an Night of Crowns erinnert. Da hat mich die Story und die Sprache ebenfalls gestört. Und auch damals dachte ich: Die Idee hat Potential, aber an der Umsetzung hapert es. Da hätte noch so viel mehr rausgeholt werden können.
Vermutlich hätte ich das Buch abgebrochen, wenn es nicht Teil einer Challenge gewesen wäre.
Natürlich war es nicht nur schlecht. Silver hat mir als Charakter gut gefallen. Eine junge Frau, die früh gelernt hat, sich selbst zu helfen, kümmert sich um den allein aufgeschmissenen Prinzen in spe. Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch oder ich zu alt und die falsche Zielgruppe.
Ich gebe gut gemeinte 2 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2021

Grandios

Throne of Glass 5 – Die Sturmbezwingerin
0

Ich bin völlig am Ende. Wie kann man sich nur so etwas ausdenken. Die Geschichte ist der Wahnsinn. Ich würde 1000 Sterne vergeben, wenn ich könnte. Und ich dachte noch bei Band 1 an abbrechen. Das hätte ...

Ich bin völlig am Ende. Wie kann man sich nur so etwas ausdenken. Die Geschichte ist der Wahnsinn. Ich würde 1000 Sterne vergeben, wenn ich könnte. Und ich dachte noch bei Band 1 an abbrechen. Das hätte ich bitter bereut.
Aelin ist einfach eine selbstlose, starke Persönlichkeit, die alles für die Menscjen tut, die sie liebt. Die Menschheit braucht mehr Aelins!!
Die letzten beiden Bände sind großartig. Ich werde alsbald starten, mit dem 6. Band. Kann es kaum erwarten.
Ganz großes Kino!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Toller Plottwist

Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
0

Es geht um eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, um die adligen Silberblüter und die niederen Rotblüter. Mare, ein talentloses junges Mädchen, trifft eines nachts auf einen jungen Mann, der schlagartig ihr Leben ...

Es geht um eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, um die adligen Silberblüter und die niederen Rotblüter. Mare, ein talentloses junges Mädchen, trifft eines nachts auf einen jungen Mann, der schlagartig ihr Leben verändert. Sie wird an den Hof des silbernen Königs escortiert. Was dann geschieht, verändert ihr ganzes Leben.



Meinung
Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten, in die Geschichte einzufinden. Die Masse an Ideen, die die Autorin in den ersten Seiten verarbeiten musste, gaben mir ein Gefühl von Überforderung. Das hat sich aber nach den ersten 6 Kapiteln gelegt. Als ich die Idee des Buches verstanden habe, war plötzlich alles sinnig und wurde super spannend.

Ich habe einen Lieblingscharakter für mich gefunden, nur um ihn just zum Ende hin fürchterlich zu hassen.

Victoria hat starke Figuren mit individuellen Persönlichkeit geschaffen, die einen gleichzeitig Zuneigung, Hass und Enttäuschung fühlen lassen.

Dennoch gab es zwischenzeitlich Phasen, in welchen die Geschichte nicht so recht zu Gange kam. Das fand ich sehr schade.

Doch die knallharten Plottwists haben dies wett gemacht. Alles in allem erhält das Buch stolze 3,5 Punkte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere