Platzhalter für Profilbild

Elisa21

Lesejury-Mitglied
offline

Elisa21 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Elisa21 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2021

Eine Reise zu sich selbst

Heimweh nach uns
0

Inhalt:
Lena ist eine junge Mutter von zwei Kindern und lebt mit ihrem Mann Malte in einem schönen kleinen Haus in Münster. Sie ist vollkommen gestresst von der Arbeit und dem Alltag mit den Kids, dass ...

Inhalt:
Lena ist eine junge Mutter von zwei Kindern und lebt mit ihrem Mann Malte in einem schönen kleinen Haus in Münster. Sie ist vollkommen gestresst von der Arbeit und dem Alltag mit den Kids, dass sie irgendwann starke Rückenschmerzen plagen. Als diese dann unerträglich schlimm werden, überredet sie ihre Schwester an einem Yoga Kurs teilzunehmen. Obwohl Lena so gar keine Lust darauf hat geht sie hin und lernt ihren attraktiven Trainer Reik kennen. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und Stunde für Stunde kommen sie sich näher.

Lena ist eine typische Großstadt Mama, die versucht ihren Alltag zwischen Karriere und Kindern so gut es geht zu meistern. Leider hat sie sich in dem ganzen Stress selbst verloren und muss nun wieder zu sich selbst finden. Auch die Beziehung zu Malte ist durch viele kleine Konflikte und viel unausgesprochenem stark strapaziert. Werden die beiden wieder zueinander finden?

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es hat eine sehr beruhigende Wirkung und wirkt in sich stimmig. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und vermittelt die Leere in Lena sehr gut. Die Geschichte um Lena und Malte spielt über einen längeren Zeitraum von einigen Monaten, was jedoch die Entwicklung ihrer Beziehung deutlich macht. Hin und wieder wirken die einzelnen Szenen zu schnell und zu gestückelt hintereinander. Dies ist jedoch nicht so schlimm, da man ja nicht jedes Detail des Alltags mitbekommen muss. Ich finde das durch den Schreibstil die Gefühle von Lena sehr deutlich werden, man merkt, dass sie selbst nicht mehr weiß wer sie ist und sie sich wieder finden muss.

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel dafür, wie man sich in seinem Alltag verlieren kann und irgendwann nicht mehr weiß was man noch will. Ebenso erinnert uns die Autorin daran, wie wichtig es ist mehr auf sich und seine Mitmenschen zu achten und immer offen miteinander zu reden. Es ist so wichtig sich jemandem anzuvertrauen, wenn man sich selbst nicht mehr kennt. Die Geschichte lehrt uns, das Leben zu geniesen und immer auf unser Herz zu hören.

Heimweh nach uns ist ein wunderschönes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2021

Hoch emotional, tolle Geschichte

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler
0

Inhalt: Quinn zieht zu ihrer Schwester nach Vancouver Island um dort zu studieren und einen Neuanfang zu wagen.
In ihrer alten Heimat war sie sehr in sich zurückgezogen und hatte nur noch wenig Freunde. ...

Inhalt: Quinn zieht zu ihrer Schwester nach Vancouver Island um dort zu studieren und einen Neuanfang zu wagen.
In ihrer alten Heimat war sie sehr in sich zurückgezogen und hatte nur noch wenig Freunde. Sie hatte immer wieder Wutanfälle, durch die sie nach und nach alle ihre Freunde verloren hat. Sie weiß nicht wo das herkommt und wie sie damit umgehen soll. Die Wutanfälle wichen irgendwann den Attacken, wie sie sie nennt, in denen sie den Wald in hoher Geschwindigkeit an sich vorbeiziehen sieht. Zum Anfang des Studiums ahnt sie noch nicht, dass sie Teil einer geheimnisvollen Welt ist, die alles verändern wird.
An ihrem ersten Tag in der Uni lernt sie Nathan kennen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freunden sich die beiden an. Zwischen ihnen scheint eine Verbindung zu existieren, die sich keiner von beiden erklären kann.

Das Cover und die Leseprobe hat mir gleich gefallen, weshalb ich mich sehr gefreut habe das Buch zu lesen.
Nach der anfänglich sehr spannenden ersten zwei/drei Kapitel nahm die Spannung leider etwas ab. Die Geschichte ging nur sehr langsam vorran, weshalb das Lesen etwas langwierig wurde. Im nachhinein war das jedoch wichtig, da man so mehr von Quinn und Nathan erfahren hat und die beiden besser kennenlernen konnte. Die Characktere sind toll beschrieben und ich konnte mich sofort mit ihnen identifizieren. Ich habe sie wirklich lieben gelernt, genauso wie Sam und Tomah. Etwa nach einem drittel des Buches wurde die Spannung deutlich angezogen und plötzlich geschah vieles auf einmal. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste es einfach fertig lesen. Die Geschichte von Quinn und Nathan hat mich tief berührt, ich habe mit ihnen gelitten und mich mit ihnen gefreut.

Die Geschichte ist alles in allem sehr spannend und hat mich tief berührt. Der Großteil des Buches ist sehr spannend geschrieben und besonders die unerwartete Wende zum Schluss hat mich schockiert.
Das Buch hat etwas in mir ausgelöst, das ich nicht ganz beschreiben kann. Es passiert mir selten, das ein Buch mich so mitnimmt und mir so viel gibt. Im laufe des Buches sind sogar einige Tränen geflossen.
Ich kann Touch of Ink absolut weiterempfehlen, auch wenn mich das Ende doch überrascht hat, vorallem da es ein offenes Ende ist, das im zweiten Band weitergeführt wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Emotionen pur!

Die Mitternachtsbibliothek
0

Inhalt:
Nora ist in ihrem Ursprungsleben sehr depressiv und nimmt sich als letzten Ausweg das Leben. Anschließend kommt sie in eine Endlose Bibliothek in der unzählige Bücher stehen. Die Bücher symbolisieren ...

Inhalt:
Nora ist in ihrem Ursprungsleben sehr depressiv und nimmt sich als letzten Ausweg das Leben. Anschließend kommt sie in eine Endlose Bibliothek in der unzählige Bücher stehen. Die Bücher symbolisieren ihre anderen Leben, die sie hätte Leben können, wenn sie in der Vergangenheit andere Entscheidungen getroffen hätte. Sie bekommt die Möglichkeit mehrere Leben auszuprobieren in der Hoffung ihr perfektes Leben zu finden.

Die Geschichte von Nora und der Mitternachtsbibliothek hat mich sehr begeistert. Ich habe mich sofort in die Geschichte hineinversetzen können und habe sehr mit Nora gelitten. Ich finde die Idee einer Bibliothek in der alle möglichen Leben ausprobieren kannst sehr schön. Wir alle fragen uns doch ab und zu wie unser Leben verlaufen wäre, wenn wir andere Entscheidungen getroffen hätten.

Der Schreibstil ist wirklich gut gelungen und nimmt einen sehr in den Bann. Ich konnte mich in Nora und ihre verschiedenen Leben gut rein versetzen und habe mit ihr mitgefiebert.
Ich kann das Buch wärmstens weiter empfehlen, da es sehr emotional ist und man dazu bewegt wird mehr über sein eigenes Leben nachzudenken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Emotionen pur!

All das Ungesagte zwischen uns
0

All das Ungesagte zwischen uns ist ein sehr emotional geschreibener Roman der mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Schon das Cover des Buches weckt Interesse und macht Lust darauf das Buch zu lesen. Auch ...

All das Ungesagte zwischen uns ist ein sehr emotional geschreibener Roman der mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Schon das Cover des Buches weckt Interesse und macht Lust darauf das Buch zu lesen. Auch die Leseprobe überzeugte mich voll und ganz.

Das Buch fängt mit einem Sprung in die Vergangenheit an, der die Beziehung von Morgan, Jonah, Chris und Jenny sehr deutlich beschreibt. In den Folgeseiten muss Morgan jedoch einen herben Schicksalsschlag verkraften. Ihr Mann und ihre Schwester kommen bei einem Autounfall ums Leben. Morgan wird der Boden unter den Füßen weggerissen und auch das Leben ihrer Tochter Clara ändert sich von jetzt auf gleich. Die beiden Frauen haben schon immer eine schwierige Beziehung und durch ihren Verlust wird sie noch schlechter. Morgan muss nicht nur mit dem Verlust geliebter Menschen klar kommen sondern auch mit all den Geheimnissen die plötzlich ans Licht kommen.

Der Roman ist aus Sicht von Clara und Morgan geschrieben und gibt so sehr detaillierte Einblicke in das Leben und die Gefühlsleben der Frauen. Die Emotionen kommen so sehr gut rüber und man fühlt mit beiden mit.
Das Buch ist toll geschrieben und macht Lust auf mehr. Ich habe das Buch in einem rutsch durchgelesen, da es so spannend und mitfühlend war.

All das Ungesagte zwischen uns war mein erster Roman von Colleen Hoover und ich bin voll und ganz begeistert. Das Buch kann ich wärmstens weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Emotional und wunderschön!

Zwei Nächte und drei Leben lang
0

Zwei Nächte und drei Leben ist ein wunderschönes Buch, dass ich absolut weiter empfehlen kann.

Inhalt:
Cem und Jess treffen sich zufällig auf der Straße und es ist sofort Liebe auf den ersten Blick. Die ...

Zwei Nächte und drei Leben ist ein wunderschönes Buch, dass ich absolut weiter empfehlen kann.

Inhalt:
Cem und Jess treffen sich zufällig auf der Straße und es ist sofort Liebe auf den ersten Blick. Die beiden sind einfach für einander geschaffen, bis eine schicksalshafte Nacht alles verändert.
Die beiden trennen sich, aber bleiben noch Freunde, da sie ohne einander auch nicht können. Gerade als bei den beiden alles wieder in die richtige Richtung läuft geschieht etwas furchtbares und wieder wird das Leben der beiden durcheinander gebracht.
Doch war diese zweite Schicksalshafte Nacht nicht schlussendlich genau das was sie gebraucht haben? Finden die Beiden wieder zueinander?

Die Geschichte könnte nicht trauriger und romantischer sein. Sie lässt einen doch immer wieder an der wahren Liebe festhalten. Der Schreibstil ist sehr gut gelungen, da man sofort mitgenommen wird und auch die Emotionen von Jess und Cem sehr gut nachvollziehen kann.
Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, da ich immer wissen wollte wie es mit den Beiden weiter geht und ob sie doch noch zueinander finden. Der angenehme Schreibstil hat mir das zudem erleichtert.
Ich kann das Buch guten Gewissens weiter empfehlen, für alle die ein bisschen mehr romantik und trost in dieser Welt suchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere