Profilbild von Ella95

Ella95

Lesejury Profi
offline

Ella95 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ella95 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.02.2019

Ich geb dich niemals auf

Invincible - Ich geb dich niemals auf
2

INVINCIBLE - ICH GEB DICH NIEMALS AUF

Cover & Schreibstil:
Das Cover empfand ich als sehr ansprechend (-naja wer auch nicht mit so einem heißen Typen drauf). Ich find den blauen Hintergrund sehr schön!
Der ...

INVINCIBLE - ICH GEB DICH NIEMALS AUF

Cover & Schreibstil:
Das Cover empfand ich als sehr ansprechend (-naja wer auch nicht mit so einem heißen Typen drauf). Ich find den blauen Hintergrund sehr schön!
Der Schreibstil ist detailreich, dadurch kann man so richtig in die Geschichte eintauchen und mitfiebern – und damit auch seinem eigenen Alltag für ein paar Stunden entfliehen ?

Charaktere:
Nick Renshaw ein 26-jähriger Rugbyspieler, der weiß wie es ist vor dem Nichts zu stehen und für seinen Lebensunterhalt kämpfen zu müssen. Er hat eine liebevolle Familie die ihn unterstützt. Rugby ist sein Leben und (so glaubt er zumindest) auch alles was er zum Leben braucht.
Dr. Anna Scott ist Sportpsychologin und hat so ihre ganz eigenen inneren Dämonen mit denen sie immer wieder zu kämpfen hat. Sie hat auch eine Familie, wobei ich persönlich mir bis zum Schluss nicht so ganz sicher war, in wie weit diese bedingungslos zu ihr hält. Anna hat eine bewegte Vergangenheit die sie einholen wird – doch ich finde im Großen und Ganzen ist sie sehr gut mit allem umgegangen (was für mich Charakterstärke beweist).

Story:
Nicks Karriere steht nach einer schweren Verletzung vor dem aus. Doch er Kämpft und versucht sich wieder in den Rugbyspieleralltag zurück zu kämpfen. Dabei soll ihm Dr. Scott helfen, denn als renommierte Sportpsychologin weiß sie, dass nicht nur ein gesunder (bzw. gesundwerdender) Körper, sondern auch eine starke Psyche zum Erfolg führt.
Doch plötzlich bricht sein Privatleben auseinander und zu allem Überfluss muss er auch noch einmal operiert werden. Er muss vor Gericht und stürzt anschließend in ein tiefes Loch!
Doch dank seiner Familie und auch dank Dr. Scott schafft er es wieder zurück an die Spitze und zwar weiter und höher als er es sich jemals erträumen hätte können und auf dem Weg dorthin wird ihm bewusst, was es bedeutet geliebt zu werden und dass Rugby nicht das in seinem Leben ist was er am meisten braucht. Denn es gibt noch jemanden ohne den er das alles niemals überstanden hätte….

Fazit:
Natürlich gibt’s für Nick und Anna ein Happy End – ich hätte es mir nicht anders gewünscht. Was mir persönlich für ein so richtig kitschiges Happy End gefehlt hat war die fehlende Gerechtigkeit (ja schon klar Nick schaffts zurück an die Spitze, bzw. sogar weiter als er es davor gebracht hatte und auch Anna ist glücklich, dennoch fehlt mir ein Stück Gerechtigkeit (ich will das nicht näher ausführen, weil ich niemanden Spoilern will).
Doch ich fand das Ende auch so sehr schön und musste mir die eine oder andere Träne verkneifen.

Meine Meinung:
Von mir gibt’s 4 von 5 Sternen – Cover und Schreibstil entsprechen genau meinen Wünschen und Vorlieben. Die Charaktere sind irgendwie „normal“ und trotzdem Komplex und kommen auch sehr sympathisch rüber. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, ich hatte das Buch auch sehr schnell gelesen, weil es fesselnd ist. Es lässt auch an den richtigen Stellen Platz für die eigenen Phantasie und auch das finde ich toll.
Ein Lob an die Autorin für ihre genauen Ausführungen was das Rugby angeht auch hier ist so manche Szene derart gut beschrieben, dass auch ich als nicht Rugby Kenner nicht nur mit komme sondern sogar den Team-Spirit mitfühlen kann (denke da gerade an die Szene wie die Mannschaft auf dem Weg zum großen Spiel das Station sieht bzw. die Straßen entlang fährt).
Auch das Ende fand ich toll, wenn mir eben auch etwas Gerechtigkeit lieber gewesen wäre – aber das macht das Buch vielleicht auch etwas realistischer. Denn auch im wahren Leben gibt es nicht immer für jeden Gerechtigkeit.

Eine absolute Leseempfehlung von mir! Ich werde mir nun das 2. Buch der Autorin besorgen (oder ist es das erste….). ?

Veröffentlicht am 03.04.2019

"Law of Attraction" von Annie Williams

Law of Attraction
1

Titel, Cover & Schreibstil:
Titel und Cover gefällt mir gut, ich fand das Buch gleich ansprechend. Den Schreibstil finde ich sehr angenehm. Es gibt an den passenden Stellen mehr Details und an den weniger ...

Titel, Cover & Schreibstil:
Titel und Cover gefällt mir gut, ich fand das Buch gleich ansprechend. Den Schreibstil finde ich sehr angenehm. Es gibt an den passenden Stellen mehr Details und an den weniger wichtigeren Stellen eben weniger. Ich finde die Autorin hat einen Schreibstil der sehr angenehm zu lesen ist.

Charaktere:
Lianna hat eine schwere Vergangenheit und versucht neu zu starten. Sie zieht in eine neue Stadt, bekommt einen neuen Job und findet neue Freunde. Doch sie muss lernen, dass unsere Vergangenheit nun mal zu unserem Leben gehört und man mit ihr abschließen muss, um in eine tolle Zukunft zu schauen.
Darren de Best ist der Senior-Partner in der Anwaltskanzlei in welcher Lianna anfängt zu arbeiten. Auch er hat in seiner Vergangenheit einiges erlebt und ist ein klischeehafter Anwalt - kühl, unberechenbar und unverschämt gutaussehend.

Story:
Klappentext "Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen ... wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna - seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht …"

Meinung:
Das Buch wird als "Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss" bezeichnet, um dies bestätigen zu können fehlte mir persönlich die Action.
Ich finde das Buch definitiv nicht langweilig! Nur für eine sexy-Office Romance fehlen mit die Sexszenen.
Doch das Buch punktet mit viel Gefühl und teils sehr lustigen Momenten!



Veröffentlicht am 04.06.2019

Meistens kommt es anders, wenn man denkt von Petra Hülsmann

Meistens kommt es anders, wenn man denkt
0

Cover & Titel:
Das Cover passt zum ersten Teil des Buches, ich persönlich finde nicht aufregend aber das muss es auch nicht immer sein.
Woher der Titel kommt erfährt man im Buch & wie auch beim vorhergehenden ...

Cover & Titel:
Das Cover passt zum ersten Teil des Buches, ich persönlich finde nicht aufregend aber das muss es auch nicht immer sein.
Woher der Titel kommt erfährt man im Buch & wie auch beim vorhergehenden Roman find ich es sehr passend!

Charaktere:
Nele ist eine Frau die versucht mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen, und solang es nicht um Männer geht schafft sie das auch. Sie ist eine sehr liebevolle Schwester und hat sich gerade ihren Traumjob bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur geangelt. Nele ist ein Mensch der immer versucht es allen recht zu machen, doch dabei vergisst sie manchmal sich selbst.
Claas hat schon viel durchgemacht. Er hat seine Frau aufgrund einer schweren Krankheit verloren. Und so kam er zu Sally, seinem Hund und so kam es auch zur Gründung einer PR-Agentur in Hamburg. Claas ist ein liebevoller Hundebesitzer, der es trotz allem schafft nicht in der Vergangenheit zu leben.

Er gehört zwar nicht zu den Hauptfiguren (wobei ich finde eigentlich schon ….), aber dennoch möchte ich euch noch kurz Lenny vorstellen. Lenny ist Neles kleiner Bruder. Lenny ist eigentlich ganz normal nur eben anders. Denn Lenny hat das Down-Syndrom. Doch der junge Mann weiß genau was er erreichen will und was er sich vom Leben für sich erwartet.

Klappentext:
„So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh.

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?“

Fazit:
Ja, das einzig schlechte am Buch: es ist viel zu schnell gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist der Hammer, sie baut an den richtigen Stellen viele Details ein aber nicht so viele, dass es zäh wird. Sie findet da einfach die richtige Balance und das macht das Leseerlebnis für mich intensiver.
Die vielen tollen Randfiguren in diesem Buch sind super! Ob Lenny mit der Wir-sind-Hamburg-Kampagne, oder Robert der etwas exzentrische Frisör. Sie alle machen das Buch zu dem was es ist.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, möchte mein Fazit aber kurz halten, weil ich dauernd das Gefühl habe zu viel zu verraten…. ?

Lieblingszitate (Vorsicht Spoiler!):
Mein erstes Lieblingszitat findet man schon bevor man anfängt zu lesen – es ist nämlich die Widmung:
„Für alle, die in ihrem Leben nicht der kürzesten oder praktischsten, sondern der landschaftlich schönsten Route folgen“

„Wenn´s einfach wär, würd´s ja auch jeder machen.“ Anni zu Nele

„Na, dann denk nich so viel. Es is doch so: Meistens kommt es anders, wenn man denkt. Und Pläne sind nun mal dafür da, über den Haufen geworfen zu werden“ Knut zu Nele

„…Es ist übrigens kein Verbrechen, auch mal Nein zu sagen. Nur so als Gedankenansatz.“ Claas zu Nele

Sterne:
Der 2. Roman den ich von der Autorin Petra Hülsmann gelesen habe bekommt von mir 5 von 5 Sternen. Ich werde definitiv noch mehr von ihr lesen!

Danke an die Lesejury, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte und danke an die Autorin Petra, die mir meine Frage während der Leserunde beantwortet hat. Außerdem ein kurzes danke an die nette Runde und den tollen Austausch!

Veröffentlicht am 25.04.2019

Maybe - Die Liebesgeschichte von Becky & Neil

Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch
0

Cover, Titel & Schreibstil:
Das Cover gefällt mir und der Titel ist sehr passend. Den Schreibstil finde ich sehr angenehm. Für mich persönlich könne er etwas Detailreicher sein aber dennoch gefällt mir ...

Cover, Titel & Schreibstil:
Das Cover gefällt mir und der Titel ist sehr passend. Den Schreibstil finde ich sehr angenehm. Für mich persönlich könne er etwas Detailreicher sein aber dennoch gefällt mir der Stil der Autorin gut. Den Perspektivenwechel mag ich gerne (ich weiß das ist ein strittiges Thema einige mögen das gar nicht), doch die Autorin hat gute Überleitungen und ich mag die Wechsel generell gerne.

Inhalt:
Becky ist Mutter einer Tochter und hat Ihren Mann verloren. Er war Polizist und bei der Bergrettung und kam von einem Einsatz nicht mehr zurück.
Neil war ihre große Liebe doch er ist beim Militär und sie will sich selbst und ihrer Tochter nicht noch einen Verlust zumuten.
Da hat es Neil sehr schwer sie zu überzeugen, dass es sich dennoch lohnt es zu versuchen! Denn vielleicht - Maybe - geht ja alles gut aus?!

Meine Meinung:
Ich fand das Buch für zwischendurch super. Es ist kurzweilig und schnell gelesen (hauptsächlich weil man es nicht mehr wecklegen möchte). Becky kann ich persönlich gut verstehen, doch Neil ist einfach unwiderstehlich.
Mir gefiel das Buch gut - wobei mir irgendetwas fehlte (ich kann nur leider nicht definieren was), daher "nur" 3 Sterne!

Dennoch eine absolute Leseempfehlung von mir :)

Veröffentlicht am 19.03.2019

Luft nach oben

Luft nach oben
0

In dem Buch „Luft nach oben“, welches vom praktizierenden Pneumologen (Lungenarzt) Dr. Michael Barczok geschrieben wurde, wird das Thema Luge behandelt. Er beschreibt Krankheiten wie Asthma, COPD, uvm. ...

In dem Buch „Luft nach oben“, welches vom praktizierenden Pneumologen (Lungenarzt) Dr. Michael Barczok geschrieben wurde, wird das Thema Luge behandelt. Er beschreibt Krankheiten wie Asthma, COPD, uvm. und erklärt wie diese entstehen bzw. was man tun kann.
Zur Einführung erklärt er generell wie eine Lunge funktioniert, was sie Tag für Tag leistet. Und auch was man ihr gutes tun kann.

Ich habe das Ebook gelesen würde aber das Buch empfehlen, weil er sich auf vorherige Kapitel bezieht und man dann einfach nachblättern kann. Außerdem musste ich vor allem zu beginn das eine oder andere Kapitel 2 mal lesen....

Ich mag den Humor von Dr. Barczok. Er plaudert auch so ein bisschen aus dem Nähkästen seiner Praxis und auch seines Privatlebens - das lockert das Lesen auf!

Einen Minuspunkt gibt's jedoch. Das Buch ist gut beschrieben und auch Laien wie ich verstehen was der Herr Doktor uns sagen will. Nur nervt mich persönlich irgendwann das ewige Thema rauchen (ja ist klar, dass es wichtig ist und es sind teils auch sehr interessante Aspekte bzw. Folgen des Rauchens beschrieben, dennoch wird's irgendwann für alle Nichtraucher etwas anstrengend).
Und was mir persönlich einfach zu kurz ausgefallen ist, sind die Atemübungen am Ende des Buches, die ja im Klappentext relativ hoch gelobt werden...

Dennoch super Buch - sehr empfehlenswert!