Platzhalter für Profilbild

Feelina06

Lesejury Star
offline

Feelina06 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Feelina06 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2021

Zwei tragische Geschichten, die aber durchaus Hoffnung bringen

The Love That Lies Within
0

Inhalt:

Die junge Tänzerin Clara ist schnell fasziniert, als sie von der geheimnisvollen Windisle-Plantage, am Stadtrand von New Orleans erfährt. Und sie stellt schnell fest, daß das alte Anwesen lange ...

Inhalt:

Die junge Tänzerin Clara ist schnell fasziniert, als sie von der geheimnisvollen Windisle-Plantage, am Stadtrand von New Orleans erfährt. Und sie stellt schnell fest, daß das alte Anwesen lange nicht so verlassen ist, wie alle glauben. Hinter der Mauer hört sie die Stimme eines Mannes, Jonah Chamberlain, der geplagt von Schuld und gezeichnet von Narben, sein Leben hinter der Mauer des alten Anwesens fristet. Von Anfang an spürt Clara eine tiefe Verbundenheit zu ihm, doch kann sie Jonah davon überzeugen, daß er ihre Liebe verdient.

Erstenmal muss ich dieses wunderschöne Buchcover loben, einfach nur WOW.

Die Geschichte ansich hat mich dann auch relativ zügig für sich eingenommen und ich war schon bald sehr überrascht, was für viele Wendungen und Wege die Handlung einschlägt, mit denen ich so überhaupt nicht gerechnet habe.

Toll fand ich die Zeitsprünge in die Vergangenheit, auch wenn diese nur kurze Passagen hatten, war diese Storyline wirklich fesselnd und packend.

Doch in erster Linie geht es um Jonah und Clara. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist wirklich berührend und tief bewegend, nur leider habe ich lange gebraucht, bis ich mich beiden nahe gefühlt habe.

Zudem ist die Geschichte gerade am Anfang, sehr melancholisch und wirkt tief traurig. Das mag in Bezug auf Jonahs tragische Geschichte vielleicht passend sein, aber ich musste deshalb das Buch öfters Mal zur Seite legen, um wieder aufzuatmen.

Doch je mehr man in die Geschichte eintaucht, desto besser kann man sich dann auch bald in die Protagonisten hineinversetzen und zum Ende hin, konnte ich dann endlich mit ihnen mitfühlen.

Diese Geschichte hat seine kleinen Schwächen und auch kleinere Längen, aber dennoch hat sie mich von sich überzeugt und ich habe dieses Buch mit einem Lächeln im Gesicht beenden können.

Eine schöne Geschichte, die zwar etwas Zeit brauchte, bis sie mich packen konnte, doch dann hat sie mich gefesselt und entführt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2021

Wenn mich etwas anfixt, dann diese Buchreihe

Very Bad Choice
0

Inhalt:

Mable hat sich mehr als unbeliebt bei der Elite gemacht und gerät in die Fänge von Clarisse und ihrer "Fangemeinde". Denn Mable steht ihr im Weg, denn nicht nur ein King ist ihr verfallen, sondern ...

Inhalt:

Mable hat sich mehr als unbeliebt bei der Elite gemacht und gerät in die Fänge von Clarisse und ihrer "Fangemeinde". Denn Mable steht ihr im Weg, denn nicht nur ein King ist ihr verfallen, sondern gleich alle. Was muss Mable noch alles erleiden und wird sie rechtzeitig von den Kings gerettet oder steckt hinter dem ganzen ein noch größerer Plan um Mable dazu zu bringen sich entgültig zu entscheiden?

​Meinung:

Mable gelangt in diesem Band wieder zu ihrer vollen Stärke und zeigt deutlich, dass man mit ihr nicht alles machen kann. Sie ist und bleibt für mich einfach großartig und ich kann es ihr in keinster Weise verübeln, wenn sie dann doch wieder schwach wird in Bezug auf die Jaxon, Sylvian und Co.

Die Handlung war wieder so voller Wendungen und es tauchten erneut neue Facetten bei den Kings auf, die sie wiedermal unwiderstehlich werden ließen.

Geheimnisse wurden gelüftet und neue kamen dazu und es wird und wird einfach nicht langweilig.

Prickelnde und heiße Szenen, ob mit einem oder gleich mit allen Kings, machen diese Reihe für mich einfach unwiderstehlich.

Und das Mable sich dann zum Ende hin tatsächlich entschieden hat, war für mich unglaublich überraschend. Doch ob es wirklich die richtige Wahl war? In meinen Augen ja, auch wenn es wahrscheinlich unglaublich schwer wird für Mable, denn es ist einfach immer noch nicht klar was nun wirklich Lug und was Trug ist.

Auch wenn ich mich wiederhole, aber diese Reihe ist einfach unglaublich, daher kann ich nur sagen, lest sie.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2021

Ist wirklich alles nur Show?

Very Bad Liars
0

Inhalt:

Spring Break sollte die Zeit sein, in der Mable sich auf ihre Prüfungen vorbereitet, doch wie immer an der Kingston kommt es anders als man denkt. Das FBI bevölkert den Campus um mehr über den ...

Inhalt:

Spring Break sollte die Zeit sein, in der Mable sich auf ihre Prüfungen vorbereitet, doch wie immer an der Kingston kommt es anders als man denkt. Das FBI bevölkert den Campus um mehr über den Anschlag zu erfahren. Nicht einmal die Kings wissen, was Mable herrausgefunden hat. Das Spiel der Begierde scheint eine ander Wendung genommen zu haben. Wollen die Kings ihre Dame wirklich beschützen oder planen sie immer noch ihren Untergang?

Meinung:

Wenn man glaubt es geht nicht spannender, kommt auf einmal Band 3 der Kings daher. Für mich bisher der beste Teil der Reihe.

Und wieder scheint sich das Blatt gewendet zu haben. Die Beziehung zwischen den Kings und Mable scheint jetzt auf einem ganz anderen Level zu sein. Kämpfen sie wirklich um ihre Gunst oder steckt doch wieder etwas anderes dahinter. Man möchte jedem von ihnen einfach so gerne glauben und ich konnte Mable wirklich verstehen, wie sehr sie zwischen dem Wunsch steht ihnen zu Vertrauen und den Erinnerungen an frühere Vergehen an sie.

Die Kings und Mable haben nun eine ganz andere Dynamik zueinander, es werden weitere Geheimnisse gelüftet, aber es kommen auch wieder neue dazu, daher wurde es einfach auch zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Jaxon, Sylvia, Reece, Zayne, selbst Romeo sind mit ihrem Sexappeal, ihren dunklen Seiten, ihren Geheimnissen und Lügen, ihrem Charme und ihrer Dominanz einfach unglaublich anziehend. Ich habe wirklich versucht hinter ihre Masken zu blicken und auch wenn ich bei dem einen oder anderen das Gefühl hatte ,jetzt ist es die Wahrheit jetzt meint er es ernst ,befürchte ich, dass da doch noch wieder etwas kommt, was mich wieder zweifeln lässt.

Es ist und bleibt einfach unglaublich, was Jane hier mit uns Lesern macht, wie sehr sie uns in diese Geschichte zieht und uns gemeinsam mit Mable schweifeln, hassen und lieben lässt.

Ich kann Mable verstehen,ich könnte mich auch nicht entscheiden, denn wahrscheinlich ist wirklich jede Entscheidung, die sie treffen würde, die falsche.

Ich setzte mich dann Mal an Band 4 und lasse mich weiter in diese Welt ziehen, denn hat man einmal damit angefangen, kommt man einfach nicht mehr davon los.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2021

Wem kann man wirklich trauen

Very Bad Elite
0

Inhalt:

Nachdem Mable vom Campus geflohen ist, schwor sie ihr Studium nicht aufzugeben. Und so kehrt sie zurück an die Kingston und rechnet mit dem schlimmsten. Doch dann taucht ein neuer Verbündeter ...

Inhalt:

Nachdem Mable vom Campus geflohen ist, schwor sie ihr Studium nicht aufzugeben. Und so kehrt sie zurück an die Kingston und rechnet mit dem schlimmsten. Doch dann taucht ein neuer Verbündeter auf, um sie zu beschützen und es bleibt die Frage ,warum und wer ist Romeo? Und auf welcher Seite steht Vance? Und wieso versuchen die Kings sie plötzlich vor dem Spiel zu beschützen?

Meinung:

Eine Hand voll faszinierender, dunkler, mysteriöser, gut aussehender Männer, wer kann da schon wiederstehen, ja also ich kann es definitiv nicht.

Band 2 dieser Reihe hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen, verschlungen habe ich die Seiten und an jeder einzelnen Seite habe ich geklebt.

Man bleibt weiterhin unsicher was Lug ist und was Trug, wer meint es ernst, wer lügt und wer möchte wirklich nur das Beste für Mable.

Neue Komponenten kommen hinzu, die für neue spannende Wendungen sorgen und jeder der Kings sorgt für weitere prickelnde Momente und zeitgleich werden weiter Charakterzüge von ihnen aufgedeckt, die man glauben kann oder auch nicht. Es scheint als würden sie keinerlei Schwächen haben und doch möchte man einfach glauben, das Mable es irgendwie doch geschafft hat sie zu fazinieren.

Mable ist für mich immer noch einfach großartig. Sie bleibt ihren Prinzipien treu, lässt sich nicht unterkriegen und auch wenn nicht jede ihrer Entscheidungen klug ist, so kann ich sie dennoch nachvollziehen.

Ich rede gar nicht groß weiter, lest diese Bücher, am Besten habt ihr gleich mehrere Teile der Reihe zur Hand, denn die Cliffhanger grenzen hier gefühlt schon an Folter.

Na, wer traut sich an die Kings ran😏

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2021

Schokolade macht eben doch glücklich, genau wie dieses Buch

Das kleine Chalet in der Schweiz
0

Inhalt:

Mina, liebt gutes Essen und das ausprobieren von neuen Rezepten, vor allem wenn sie es für ihre Freunde zubereiten kann. Doch ein Rezept gegen Liebeskummer hat sie noch nicht gefunden. Als ihr ...

Inhalt:

Mina, liebt gutes Essen und das ausprobieren von neuen Rezepten, vor allem wenn sie es für ihre Freunde zubereiten kann. Doch ein Rezept gegen Liebeskummer hat sie noch nicht gefunden. Als ihr dann wieder einmal das Herz gebrochen wurde, packt Mina kurzerhand ihre Koffer und reist zu ihrer Patentante in die Schweiz, die dort ein kleines Ski- Chalet betreibt. Mina blüht dort regelrecht auf und ist entzückt von der Schweizer Küche, wer braucht da noch einen Mann. Wäre da nur nicht der immer stets gut gelaunte und charmante Luke, den Mina immer mehr in ihr Herz schließt...



Meinung:

Die Bücher von Julie Caplin sind einfach immer ein kulinarischer und gefühlvoller Lesegenuss.

Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von Schnee und Bergen, doch nach diesem Buch könnte ich mir tatsächlich vorstellen, dort eine Weile Urlaub zu machen.

Die Autorin bringt einem nicht nur die wunderbaren schweizerischen Sitten und das Land nahe, sonder schafft es auch mit der gefühlvollen Liebesgeschichte mein Herz zu erwärmen.

Die Charaktere waren allesamt wundervolle Zeitgenossen und es war einfach schön mit zuerleben wie Mina erkennt, was sie wirklich braucht in ihrem Leben.

Dieses Buch könnte durchaus im echten Leben so spielen, alles wirkt authentisch und echt und man fühlt sich beim Lesen dieser Geschichte mehr als wohl.

Wieder einmal ein tolles Buch aus der Feder von Julie Caplin, das einem zeigt was wirklich zählt im Leben und wie schön es ist, sich an den kleinen Dingen zu erfreuen. Zum wohlfühlen schön.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere