Platzhalter für Profilbild

Feelina06

Lesejury Profi
offline

Feelina06 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Feelina06 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.07.2020

Wenn man weiß, wo man zu Hause ist

It was always you
0

Inhalt:
Vor 4 Jahren schob Ivys Stiefvater sie einfach so ins Internat ab, kurz nachdem ihre Mutter verstarb. Doch nun ruft er sie auf einmal nach Hause zurück. Doch dort ist auch Asher, ihr Stiefbruder, ...

Inhalt:
Vor 4 Jahren schob Ivys Stiefvater sie einfach so ins Internat ab, kurz nachdem ihre Mutter verstarb. Doch nun ruft er sie auf einmal nach Hause zurück. Doch dort ist auch Asher, ihr Stiefbruder, mit dem sie ständig gestritten hatte. Er ist immer noch unausstehlich und kompliziert und somit setzt das Wiedersehen Ivy mehr zu, als sie geahnt hatte. Allerdings ist der wahre Grund für ihre Rückkehr viel schmerzhafter als erwartet.

Meinung:
Dieses Buch ist ein wahrer Augenschmaus. Das Buchcover ist wunderschön gestaltet und die Handletterings passen wahnsinnig gut zu dieser Geschichte.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten und hat man erstmal angefangen zu lesen, kann man kaum wieder aufhören.
Diese Geschichte ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich musste lachen, heulen, war wütend, habe die Augen verdreht und musste dann wieder weinen, allerdings dann vor Freude und Rührung.
Ivys und Ashers Geschichte berührt und fesselt gleichermaßen und man wartet sehnsüchtig auf die Auflösung der vielen Geheimnisse.

Die Charaktere kann man allesamt ins Herz schließen. Sie wirken authentisch und sympathisch, und könnten quasi nebenan wohnen.
Mich hat dieses Buch regelrecht in seinen Bann gezogen und ich war richtig traurig, als ich am Ende angelangt war, einfach weil es so schön war.

Großartig, gefühlvoll, ein unglaubliches Leseerlebnis!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Es ist als würde man nach Hause kommen

Verführerische Täuschung
0

Inhalt:

In einer normalen Bar in Downtown New York, wo sich nach Feierabend immer wieder Menschen treffen, um einen Drink zu genießen, über den Chef lästern oder flirten, bricht plötzlich das reinste ...

Inhalt:

In einer normalen Bar in Downtown New York, wo sich nach Feierabend immer wieder Menschen treffen, um einen Drink zu genießen, über den Chef lästern oder flirten, bricht plötzlich das reinste Chaos aus und am Ende gibt es über 80 Tote. Eve Dallas wird zu dem Vorfall gerufen und als sie mit Überlebenden spricht, erzählen diese ihr etwas von Monstern und Bienen, die plötzlich angriffen. Den Gästen wurde ein chemischer Drogencocktail verabreicht, der für Halluzinationen sorgt. Aber wieso sollte jemand sowas planen? Als herauskommt, dass die Bar Eves Mann Roark gehört, stellt sich die Frage, ob er auch in Gefahr ist.



Meinung:

"Verführerische Täuschung" ist Eve Dallas 35. Fall und dieser hat es wirklich in sich. Denn diesmal hat Eve es mit über 80 Toten zu tun und es werden im Verlauf der Geschichte noch mehr. Das ist eindeutig nichts für schwache Nerven, den die Beschreibungen von J.D. Robb alias Nora Roberts sind so gut gelungen, dass man sich jede Kleinigkeit sehr gut vorstellen kann.

ich bin eigentlich kein großer Krimifan, aber die Fälle von Eve Dallas liebe ich einfach und das schon seit ihrem allerersten Fall. Mit jedem weiteren Band hat man einfach das Gefühl nach Hause zu kommen und die Familie zu besuchen, denn wie immer trifft man auch hier wieder auf gute alte Bekannte. Und natürlich erhält der Leser auch dieses Mal wieder einen kurzen Einblick in Eves Privatleben und man erfährt, wie sie mit ihrer schwierigen Vergangenheit weiter umgeht, obwohl sie wieder alle Hände voll zu tun hat.

Der Fall ist fesselnd und brisant und es ist wieder wahnsinnig spannend zu verfolgen, wer nun hinter diesem furchtbaren Attentat steckt. Und glaubt man, den Täter bereits überführt zu haben, so wird es zum Ende hin noch einmal richtig spannend.

Es war mir mal wieder eine wahre Freude Eve Dallas und ihre "Familie" zu besuchen und gemeinsam mit ihr einen neuen kniffligen Fall zu lösen.

Ein genialer Krimi Fall, der fesselt und bei dem man den Atem anhält. Ich liebe es!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Eine gelungene Fortsetzung

Zwischen Licht und Schatten (Der Welten-Express 2)
0

Inhalt:

Flinn Nachtigall ist nun offiziell Schülerin im Welten Express, dem magischen Internatszug. Doch dass sie eines Tages die Welt verändern soll, kann sie überhaupt nicht glauben. Doch jetzt muss ...

Inhalt:

Flinn Nachtigall ist nun offiziell Schülerin im Welten Express, dem magischen Internatszug. Doch dass sie eines Tages die Welt verändern soll, kann sie überhaupt nicht glauben. Doch jetzt muss erst einmal der Zug gerettet werden, denn ein Schatten treibt sein Unwesen und Maskierte sorgen für Chaos und Angst. Zusammen mit ihren Freunden Pegs, Kasim und Fedor versucht Flinn Antworten zu finden und steht plötzlich ihrem Bruder Jonte gegenüber. Doch irgendwie ist er völlig verändert.



Meinung:

Mich hatte der erste Teil der Trilogie schon in seinen Bann gezogen, auch wenn die Geschichte stark an Harry Potter erinnert. Das wird auch im zweiten Band nicht besser, aber dennoch ist die Geschichte spannend und fesselnd zugleich.

Obwohl es schon einige Zeit her ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe, bin ich wieder super schnell in die Geschichte reingekommen. Einiges hatte ich noch gut in Erinnerung, der Rest wurde durch kurze Rückblenden erklärt.

Die Spannung ist gleich zu Beginn wieder sehr hoch und man kann das Buch nur schwer aus der Hand legen.

Auch wenn es zu Harry Potter wahnsinnig viele Parallelen gibt, hat der Welten-express seinen ganz eigenen Charme.

Wunderbare Charaktere, die man gerne durch die Geschichte begleitet. Es geht um Freundschaft, Vertrauen und den Glauben an sich selbst.

Der Welten Express ist ein wunderbares Jugendbuch, das toll unterhält und wahnsinnig spannend zugleich ist. Ich bin sehr gespannt auf das Finale in Band 3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Mit viel Witz, Charme und Gefühl

Kiss Me Once
0

Inhalt:

Ivy Redmond ist eine Tochter aus reichem Haus. Um endlich ihr eigenes Leben zu leben, geht sie unter falschen Namen an die Universität of Florida. Dort begegnet sie Ryan und hätte nie gedacht, ...

Inhalt:

Ivy Redmond ist eine Tochter aus reichem Haus. Um endlich ihr eigenes Leben zu leben, geht sie unter falschen Namen an die Universität of Florida. Dort begegnet sie Ryan und hätte nie gedacht, dass seine geheimnisvolle und freche Art sowie seine grünen Augen ihr Herz so ins Stolpern bringen würden. Und dann hat er auch noch das Zimmer direkt neben ihrem. Doch auch Ryan ist inkognito an der Universität. Er ist nämlich Ivys Bodyguard und darf sich somit auf gar keinen Fall in Ivy verlieben.



Meinung:

Nachdem ich schon so begeistert von "Night of crowns" war, musste ich unbedingt noch mehr von der Autorin Stella Tack lesen.

Alleine schon das Buchcover von "Kiss me once" lässt mein Herz höher schlagen. Die Farben sind wunderschön und passen hervorragend zur Geschichte, sprich zu Ivy.

Der Schreibstil ist flüssig und locker gehalten und es wird mit so viel Witz und Charme geschrieben, dass man nur so durch die Seiten fliegt, weil man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen.

Die Charaktere sind wunderbare Zeitgenossen und man lernt sowohl Ivy als auch Ryan gut kennen, da abwechselnd aus ihrer Sicht erzählt wird.

Die Geschichte ist witzig, spannend, unterhaltsam und gefühlvoll zugleich.

Ein wundervolles Buch mit einem einzigartigen Schreibstil. Tolle Charaktere, die man nicht so schnell vergisst, eine Geschichte, die ans Herz geht und wunderbar unterhält. Was will man mehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Ein Wohlfühlroman für jede Gelegenheit

Lessons from a One-Night-Stand
0

Inhalt:
Holly Radcliffe hatte gehofft ihren One-Night-Stand nie wiederzusehen. Doch dass das ganze so hohe Wellen schlägt hätte sie nie gedacht. Doch ihr kleines Abenteuer mit High-School Coach Austin ...

Inhalt:
Holly Radcliffe hatte gehofft ihren One-Night-Stand nie wiederzusehen. Doch dass das ganze so hohe Wellen schlägt hätte sie nie gedacht. Doch ihr kleines Abenteuer mit High-School Coach Austin Bailey ist schon bald Stadtgespräch. Und jetzt ist sie auch ausgerechnet die neue Schulleitung und somit seine Chefin. Dabei kommt es auch ganz ungelegen, dass ihr Herz ständig schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet.

Meinung:
Die Bücher der Autorinnen Piper Rayne sind immer ein wahrer Genuss. Auch ihr neuestes Werk kann da wunderbar mithalten. Dieses Mal sind sie allerdings von ihrer üblichen Grund-idee etwas abgewichen und es stehen nicht mehr drei Freundinnen im Mittelpunkt die ihren Traummann finden. Hier geht es diesmal um eine Großfamilie in einer Kleinstadt.
Jeder Charakterzug ist aber wieder wunderbar ausgearbeitet und mit viel Humor und Charme versehen worden.
Die Hauptprotagonisten Holly und Austin überzeugen durch ihre wunderbare Art und man begleitet sie gerne auf ihrem Weg zum Glück.
Der Schreibstil ist angenehm, locker und flüssig zu lesen. Es wird abwechselnd aus Sicht von Holly und Austin berichtet, was sehr angenehm ist, lernt man so doch am besten beide Seiten kennen.
Durch den angenehmen Schreibstil fliegt man nur so durch die Seiten.

Dieser Roman ist wunderbar geeignet zum abschalten und sich wohlfühlen. Man kann sich einfach zurücklehnen und genießen.
Ein tolles Buch mit tollen Charakteren, viel Humor und Gefühl. Diese Geschichte beendet man einfach mit einem Lächeln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere