Profilbild von Florentine

Florentine

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Florentine ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Florentine über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2020

Große Hoffnungen, weite Reise

Die Geliebte des Kaisers
0

Merkwürdige Geschichte

Die Geliebte des Kaisers,  eine einfache Magd erwartet vom Kaiser ein Kind. Der Kaiser Otto III (1002 in Italien gest)  liegt im sterben, ohne eine Ehe und somit keinen legitimen ...

Merkwürdige Geschichte

Die Geliebte des Kaisers,  eine einfache Magd erwartet vom Kaiser ein Kind. Der Kaiser Otto III (1002 in Italien gest)  liegt im sterben, ohne eine Ehe und somit keinen legitimen Nachfolger zu haben.
Die Magt ,Mena, glaubt an eine Chance das ihr Kind als legitimes Kind anerkannt wird,  wenn sie bestimmte insignien über die Alpen nach Augsburg bringt.
Diese Reise birgt einiges an Risiken  wie man sich denken kann.

Das Buch wirkt sehr zäh,  die Geschichte dümpelt so vor sich hin.  Oft genug tritt die Hauptfigur zu sehr in den Hintergrund und damit die Aufmerksamkeit des auf andere Geschehnisse gelenkt,  was ich als sehr störend empfunden habe.

Auch folgen die Geschehnisse und Ereignisse der Geschichte nicht immer logischen Schritten,  so das ich mich öfter gewundert habe wie die Ereignisse auf einander folgen können. Eine Nebenfigur taucht plötzlich  auf und verschwindet ohne Erklärung .

Auch auf die wahren geschichtlichen Hintergründe werden zu wenig erklärt, am Ende des Buches gibt es einen Epilog der etwas aufarbeitet.

Alles in allem hat mir der Buch nicht besonders gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Liebe Sehnsucht Abenteuer

Die englische Lady und der Rebell
0

Liebe Sehnsucht Abenteuer

Eine junge Frau macht sich auf eine weite Reise,  sie will den schwierigen weg  von England nach Schottland aufsichnehmen um in Schottland als Lehrerin zu arbeiten

Auf diesem ...

Liebe Sehnsucht Abenteuer

Eine junge Frau macht sich auf eine weite Reise,  sie will den schwierigen weg  von England nach Schottland aufsichnehmen um in Schottland als Lehrerin zu arbeiten

Auf diesem Weg wird sie krank und verliebt sich

Diese Geschichte ist im späten Mittelalter angesiedelt,  die Sprache dieser Geschichte entspricht mehr der heutigen modernen Sprache . Was ich als sehr unpassend empfinde. Der spannungsbogen hält sich in Grenzen da die Geschichte vorhersehbar ist.

Das Buch endet sehr aprubt und wirkt dadurch eher unfertig, da hilft auch der Epilog nicht weiter.
Die Geschichte ist gut, da hätte mehr rausgeholt werden können.  Schottland ist herrlich , Die geschichtlichen Hintergründe werden nur angerissen die Landschaft wird sehr schön beschrieben.
Fazit: Wer eine kurzweilige  Unterhaltung sucht ist hier gut beraten

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Die Tochter des Kaffeehändlers

Der Duft der weiten Welt
0

"Der Duft der Welt" (Fenja Lüders)

Mina, älteste Tochter eines Kaffeehändlers hat mit vielen Problemen und auch schweren Entscheidungen zu kämpfen. Sie wächst ohne Mutter auf, sie und ihre jüngere Schwester ...

"Der Duft der Welt" (Fenja Lüders)

Mina, älteste Tochter eines Kaffeehändlers hat mit vielen Problemen und auch schweren Entscheidungen zu kämpfen. Sie wächst ohne Mutter auf, sie und ihre jüngere Schwester werden von einer Haus Lehrerin betreut und erzogen.
Zum leidwesen ihrer Oma und zur Freude ihres Vaters interessiert sie sich sehr für das Kaffeegeschäft,  allerdings  ist es im Jahr 1912 noch nicht möglich das eine Tochter ein Geschäft erben und damit führen kann.
Ein Ehemann muss her.

Erster Teil einer Trilogie und ich bin sehr begeistert von diesem vorliegenden Buch. Der Schreibstil ist flüssig und verständlich , die Handlung ist nachvollziehbar.
Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2019

Ein Mann ein Wort

Tagebuch eines Buchhändlers
0

Ein Mann ein Buch ein Wort

Ein wie ich finde ,gelungenes Werk,  ein Buchhändler beschreibt auf die ihm eigene Art seinen Alltag. Die tägliche Begegnung mit seinen Büchern,  die tägliche Begegnung mit ...

Ein Mann ein Buch ein Wort

Ein wie ich finde ,gelungenes Werk,  ein Buchhändler beschreibt auf die ihm eigene Art seinen Alltag. Die tägliche Begegnung mit seinen Büchern,  die tägliche Begegnung mit seinen Angestellten ,  die tägliche Begegnung mit seinen Kunden. Sein Alltag kommt dabei auch nicht zu kurz. Nicht zu vergessen seine Katze Captain.
Was dabei herauskommt ?
Was dabei herauskommt ist urkomisch wahr und witzig
Shaun Bythell liebt seine Bücher und seine Arbeit , das ist sehr deutlich zu merken und das ist ihm sehr wichtig er liebt seine Heimat,  er setzt sich dafür ein,  er hat Ideen , er setzt sie um
Ein gelungenesWerk es schreit durch aus nach mehr
Ich würde mich sehr freuen weiter von ihm zu lesen
Das Buch ist unterhaltsam,  witzig,  lehrreich ( vor allem für Kunden in Buchläden), und einfach ein tolles werk

Veröffentlicht am 03.08.2019

Reich, Schön, Erfolgreich , Naiv

Die Saphirtochter
0

Saphirtochter

Reich Schön Erfolgreich naiv

Saphirtochter,  ein Buch von dem ich deutlich mehr erhofft hatte. Die Leseprobe sowie der Klappentext hatten mich überzeugt. So hatte ich eine spannende Lektüre ...

Saphirtochter

Reich Schön Erfolgreich naiv

Saphirtochter,  ein Buch von dem ich deutlich mehr erhofft hatte. Die Leseprobe sowie der Klappentext hatten mich überzeugt. So hatte ich eine spannende Lektüre in einem exotischem Land,  in einer anderen Zeit  erwartet.
Bekommen habe ich ein Buch in dem die Hauptfigur naiv zwar modern und dennoch mehr als unglaubwürdig erscheint.
Die Geschichte ist gut, aus dem Stoff hätte viel mehr rausgeholt werden können,  die einzelnen Figuren bleiben reduziert, nicht greifbar, einfach farblos und nicht nachvollziehbar.
Es bleiben zu viel Fragen offen, das Ende ist sehr schnell konstruiert und völlig überraschend dazu  unpassend. 
Das Cover ist wunderschön,  gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zur Geschichte. Der Schreibstil ist gut und verständlich,  leicht zu lesen.
So bin ich sehr im Zweifel bei der Bewertung des Buches,  denn eigentlich ist das Buch toll und eigentlich auch wieder nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Geschichte
  • Atmosphäre