Profilbild von Flyingthroughthepages

Flyingthroughthepages

Lesejury Star
offline

Flyingthroughthepages ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Flyingthroughthepages über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.01.2021

Ein abwechslungsreicher Liebesroman

Sweet Little Lies
0

Inhalt (Klappentext)

Die Liebe ist das gefährlichste Spiel
Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich ...

Inhalt (Klappentext)

Die Liebe ist das gefährlichste Spiel
Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich Teil seines Lebens werden. Daher hat sie sich entschlossen, ihn zu verlassen – und das mit einem Knall. Buchstäblich! Denn eine Explosion zerstört urplötzlich die gemeinsame Wohnung. Betty kommt mit knapper Not davon und findet dabei heraus, dass Thom, der nerdige Versicherungsvertreter, in Wahrheit Thom, der Geheimagent ist. Betty fällt aus allen Wolken – aber sie hat keine Zeit, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen. Denn jemand spielt ein falsches Spiel! Betty und Thom müssen nun nicht nur ihre Beziehung, sondern auch ihr Leben retten…

Meine Meinung

„Sweet little lies“ war mein erstes Buch von Kylie Scott, zuvor habe ich aber schon viel Positives über ihre Bücher gelesen. Umso gespannter war ich dann auf ihr neuestes Buch, welches vom Klappentext her nach etwas ganz anderem klang, als einer „gewöhnlichen“ Liebesgeschichte.
Schon allein die Leseprobe hat mir richtig gut gefallen und ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass ich das Buch bei der Leserunde der Lesejury lesen darf!

Es beginnt sehr spannend und actionreich und das schon direkt im ersten Kapitel. Dementsprechend war ich von Anfang an gefesselt von der Geschichte und konnte das Buch garnicht mehr weglegen! Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen beendet und es wurde nie langweilig.

Neben dem Action-Anteil des Buches kam auch die Liebesgeschichte zwischen Betty und Thom nicht zu kurz. Anders als in den meisten New Adult Romanen kennen sich die beiden Protagonisten ja bereits und sind sogar verlobt. Da Betty allerdings nicht so glücklich in der Beziehung war wie Thom glaubte, der immer Unterwegs war und sie nie richtig an sich heranließ, entschließt sie sich, dass sie so nicht weitermachen kann und ihn verlassen muss.
Doch dann explodiert plötzlich ihre Wohnung und sie befindet sich zusammen mit Thom, der insgeheim als Agent arbeitet, auf der Flucht vor jemandem, der es auf sie alle abgesehen hat. Obwohl der Zeitpunkt nicht ungünstiger hätte sein können, lernen sie sich dabei endlich richtig kennen und kommen sich äher, auch wenn Betty nicht sofort bereit ist, Thom all die Lügen zu verzeihen.

Ich mochte die Geschichte wirklich gerne. Die ganzen Kampfszenen und Intrigen haben das Buch besonders gemacht und es war genau die Abwechslung, die ich zwischen den ganzen Liebesromanen gebraucht habe! Wie bereits erwähnt, konnte ich mich dadurch garnicht mehr von dem Buch losreißen und wollte dauernd wissen, was als nächstes geschieht und vor wem die beiden denn nun eigentlich auf der Flucht sind. Das Geheimnis dahinter wurde gut gelöst und es gab noch einen richtigen Showdown.

Leider muss ich jedoch sagen, dass das Ende die Geschichte wirklich runtergezogen hat. Nach der Auflösung der Intrigen und als Betty und Thom endlich in Sicherheit waren, hat die Autorin noch versucht zusätzlich Action reinzubringen, was meiner Meinung nach dem Buch eher geschadet als geholfen hat. Anfangs dachte ich die ganze Zeit über, das Buch würde 5 Sterne von mir bekommen, doch dann wurde es zum Ende hin irgendwie klischeehaft und stellenweise auch ein wenig unlogisch und vorhersehbar. Ich möchte nicht zu viel verraten, um niemanden zu spoilern. Für mich hat sich Bettys Charakter aber ganz verändert und sie wurde so raffiniert das sie klüger und besser als eine ausgebildete Agentin handelte. Das kam mir doch ein wenig merkwürdig vor, wenn man bedenkt, dass Betty gerade einmal erfahren hat, wer Thom in Wirklichkeit ist und im normalen Leben eigentlich eine Floristin ist.

Fazit

Letztlich gebe ich dem Buch aber 4 Sterne und kann es dennoch weiterempfehlen. Es lohnt sich, das Buch zu lesen, besonders wenn man nach einem New Adult Buch der etwas anderen Art sucht.

Bewertung

4/5☆



An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Lesejury und dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, das ich im Rahmen einer Leserunde gelesen habe! ♡

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.01.2021

Spannend bis zur letzten Seite

Secret Academy
0

Inhalt (Klappentext)

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, ...

Inhalt (Klappentext)

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht – oder für ihr Herz.

Meine Meinung

Ich bin mit recht hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, da die „Royal“-Reihe von Valentina Fast zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehört. Dementsprechend konnte ich es natürlich kaum erwarten, endlich wieder etwas Neues von ihr zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist so gut, dass ich das ganze Buch an einem Abend gelesen habe. Er ist gleichermaßen fesselnd und spannend, wie auch leicht und flüssig. Und obwohl die Kapitel recht lang waren, was eigentlich nicht wirklich meins ist, ist mir das kaum aufgefallen, weil ich so schnell durch die Seiten geflogen bin.

Alexis, die Protagonistin, war mir sofort sympathisch. Sie ist sehr ehrgeizig und möchte ihre Agentenausbildung unbedingt als Jahrgangsbeste abschließen. Dabei befindet sie sich im ständigen Konkurrenzkampf mit Dean, der sich dasselbe Ziel in den Kopf gesetzt hat. Doch mit der Zeit scheint sich ihre Beziehung zu einander zu verändern und er beginnt sich anders zu verhalten...
Obwohl Alexis stets ihre Karriere beim MI20 im Blick hat, ist ihre kleine Schwester Cassie noch immer das Wichtigste in ihrem Leben. Seit sie ihre Eltern verloren haben, haben sie nur noch einander und Alexis plant ihre Schwester zu sich zu holen, wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen hat, doch dann wird diese entführt. Dabei weiß Alexis weder warum noch von wem sie entführt wurde.
Auch die anderen Nebencharaktere mochte ich richtig gerne. Die Jahrgänge in der Akademie sind alle sehr klein und so sind Alexis Mitschüler und sie so etwas wie eine Familie. Und dann gibt es da noch den mysteriösen Adam, über den kaum einer etwas zu wissen scheint und der für einige Jahre verschwunden war und nun seine Ausbildung an der Akademie abschließen soll.

Dadurch, dass das Buch aus Alexis Perspektive geschrieben ist, wurde das Ganze noch spannender. Ich selbst habe genauso wie die Protagonistin jeden Charakter mindestens einmal verdächtigt und konnte nicht rausbekommen, wer da letztlich hinter stecken würde. Das Ende hat mich richtig überrascht und obwohl es vielleicht nicht direkt einen klassischen Cliffhanger gab, war es ziemlich gemein. Am liebsten würde ich direkt weiterlesen!
Neben der Entführung gab es auch einige spannende Einsätze oder Übungen, die zur Agentenausbildung gehören und dem Buch zusätzliche Action verliehen. Dabei war kein Einsatz gleich - die Autorin hat sich jedes Mal ein neues interessantes Szenario überlegt. Auch die besonderen Begabungen, von denen bereits im Klappentext die Rede war, haben mich fasziniert, denn sie machen die Schüler nicht nur zu normalen Agenten, sondern zu Superagenten einer geheimen Organisation, von der kaum einer weiß.

Fazit

Trotz meiner Erwartungen an das Buch wurde ich nicht enttäuscht und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung für jeden, der gerne Young Adult Romane liest und nach Action sucht! Ich kann es kaum erwarten, auch den zweiten Band zu lesen, wobei ich mich da erst leider noch ein wenig gedulden muss bis es endlich erscheint.

Bewertung

5/5☆


An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim One Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2020

Wieder ein Jahreshighlight aus der Feder von Brittainy C. Cherrys!

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
1

Inhalt (Klappentext)

Was macht dein Herz?

Es schlägt noch

Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen - selbst Shay Gable - dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir ...

Inhalt (Klappentext)

Was macht dein Herz?

Es schlägt noch

Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen - selbst Shay Gable - dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir sicher, dass ich nichts von den Dingen, die Shay mir geben könnte, jemals wollte. Doch schon bald konnte ich an nichts anderes mehr denken: Glück. Das Gefühl, zu Hause zu sein. Einen sicheren Ort zu haben, um mich fallen zu lassen. Hoffnung. Liebe. Ihre Seele. Und ihr Licht. Doch was konnte ich ihr im Gegenzug geben? Meine Narben. Meine Angst. Meine Schwere. Meinen Schmerz. Meine Dunkelheit. Das war nicht fair. Und deshalb stieß ich Shay von mir. Ich sorgte dafür, dass sie niemals zu mir zurückkehren würde - bevor ich ihr sagen konnte, dass ich sie ebenfalls liebe.

Meine Meinung

Dieses Buch gehörte zu jenen, auf die ich seit Ewigkeiten hingefiebert habe. Bisher kannte ich bereits „Wenn Donner und Licht sich berühren“, „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ und „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ und alle drei sind für mich Highlights.

Brittainy C. Cherry hat einfach einen einzigartigen Schreibstil. In jedem Wort liegen so viel Liebe und Emotionen jedes Gefühl erscheint greifbar. Sie gehört zu den Autorinnen, bei denen ich den Klappentext garnicht mehr zu lesen brauche, da ich weiß, dass das Buch mich überzeugen wird. Man merkt also, dass ich recht hohe Erwartungen an „Wie die Stille vor dem Fall“ hatte und doch wurden sie sogar noch übertroffen.

Shay und Landon habe ich schon in „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ kennengelernt und auch wenn sie da nur Nebencharaktere waren, möchte ich sie schon richtig gerne. Und auch jetzt haben sie nur ein paar Worte gebraucht, um sich in mein Herz zu schleichen.
Shay ist für alle das perfekte Mädchen - sie tanzt nicht aus der Reihe, versteht sich mit jedem und ist eine gute Schülerin. Doch kaum einer weiß, wie es hinter dieser glänzenden Fassade wirklich aussieht. Sie träumt davon, Drehbuchautorin zu werden und studiert die Menschen um sich herum, als seinen sie die Charaktere in einer Geschichte. Diese kreative Ader hat sie von ihrem Vater geerbt... doch leider ist auch er es, der sie und ihre Mutter in der Vergangenheit immer wieder enttäuscht hat. Der Makel in ihrem sonst so scheinbar perfektem Leben. Eine Frau, zu der Shay aufschaut, ist ihre Großmutter Maria. Sie hat ein großes Herz und unterstützt ihre Enkelin und ihre Tochter wo sie nur kann. Durch ihre liebevolle Art gehört auch sie zu den Charakteren, die ich richtig lieb gewonnen habe und ich bin froh, dass sie so eine wichtige Rolle in dem Roman spielt.
Landon und Shay trennen Welten und doch gibt es diese Verbindung zwischen den beiden. Er muss sich nie um Geld sorgen, schmeißt ständig Party und gilt allgemein als „Bad Boy“ - damit ist er das genaue Gegenteil von ihr. Aber auch hier trügt der Schein... Landon hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen, wobei seine Mutter, die nie Zuhause ist und sein Vater, der sich nicht allzu sehr für seinen Sohn interessiert, keine Hilfe sind. Die einzige Konstante in seinem Leben ist Shays Großmutter, die als Haushälterin wöchentlich vorbei kommt.
Natürlich kommen auch Eleanor und Greyson aus „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ immer wieder in dem Buch vor, was auch nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass Eleanor Shays Cousine und Grey Landons Bester Freund ist. Ich habe die beiden wirklich vermisst und es war schön sie wieder zu treffen, jedoch in ihrer Schulzeit, bevor ihre gemeinsame Geschichte richtig beginnt.

Die Liebesgeschichte der beiden hat mich von der ersten Sekunde an begeistert. Landon ist die wohl einzige Person, die nicht von Shay begeistert ist... bis die beiden beschließen eine Wette abzuschließen, bei der derjenige gewinnt, der den anderen dazu bringt, sich zu verlieben. Beide sind fest davon überzeugt, dass sie viel zu viel Hass füreinander verspüren, um zu verlieren. Und doch erkennen sie schnell, dass sie ihr Gezanke und den Schlagabtausch insgeheim genießen. Ihre Beziehung baut sich nicht zu schnell auf, sondern in genau dem richtigen Tempo.
Ich kann garnicht in Worte fassen, wie sehr ich dieses Buch geliebt habe. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht. Manche Szenen war so schön, dass ich garnicht mehr wusste, wie ich damit umgehen soll - dieses Buch hat mich einfach glücklich gemacht.
Und gleichzeitig weiß ich nicht mehr, wie oft ich Tränen in den Augen hatte beim Lesen und wie oft ich aufhören musste zu lesen, weil die Schrift vor meinen Augen verschwommen ist - irgendwann habe ich aufgehört zu zählen. Brittainy C. Cherrys Bücher sind immer wieder eine Achterbahn der Gefühle und so war es auch dieses Mal. Das Buch wurde von Seite zu Seite besser und so spannend, dass ich nicht mehr aufhören wollte, zu lesen.
Landons und Shays Geschichte hat mich so sehr berührt, denn sie zeigt, dass das Leben nicht immer perfekt ist, auch wenn es von Außen den Anschein erwecken kann. Man weiß nie, womit andere Menschen zu kämpfen haben und so ist es auch hier.

Fazit

Für mich war dieses Buch wiedermal ein Jahreshighlight! Ich kann es jedem ans Herz legen, genauso wie auch die anderen Bücher der Autorin! Jedes Mal, wenn ich ihre Geschichten lese, weiß ich wieder, was sie so einzigartig und genial macht. Diese Frau weiß, wie man mit Worten umgeht. Wenn ihr also auf der Suche nach Liebesromanen sucht, die euch nicht mehr aus dem Kopf gehen werden, wisst ihr nach wenn Büchern ihr suchen müsst.

Bewertung

5+/5☆

Zum Schluss möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim LYX Verlag und der Lesejury für diese tolle Leserunde, sowie für das Leseexemplar bedanken!♡

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.12.2020

Ein genialer Debütroman!

The Princess and the Beast - Dunkles Spiel
0

Inhalt (Klappentext)

Um gleich eins klarzustellen:
Das hier ist weder ein zuckersüßes Märchen noch eine harmlose Lovestory. Meine Geschichte ist nichts für schwache Nerven. Mein Leben besteht aus Gewalt, ...

Inhalt (Klappentext)

Um gleich eins klarzustellen:
Das hier ist weder ein zuckersüßes Märchen noch eine harmlose Lovestory. Meine Geschichte ist nichts für schwache Nerven. Mein Leben besteht aus Gewalt, Tod, Drogen und Sex.
Hier gibt es keine Moral.
Ich bin auch kein verschissener Ritter in strahlender Rüstung. Ich bin ein Monster, das sich nimmt, was es will und tötet, wer ihm
im Weg steht. Will ich dich töten oder nur mit dir spielen? Ich bin der Hunter und du meine Beute. Was auch immer ich mit dir vorhabe, ich verspreche dir, dass es dich fesseln wird.
Also, traust du dich in meine Welt?

Quelle: https://heartcraft-verlag.de/princess-reihe/

Meine Meinung

Der Klappentext hat mich richtig neugierig gemacht und als die Autorin dann gefragt hat, ob ich Lust hätte ihr Buch zu rezensieren, war ich natürlich sofort dabei!

Sally Darks Schreibstil hat mir von der ersten Seite an zugesagt und nach nur knapp 50 Seiten wusste ich auch, dass dieses Buch nur gut werden kann! Die Autorin schreibt sehr fesselnd und hat einige tolle Charaktere erschaffen, die mehr Tiefe haben, als ich ehrlich gesagt von einigen anderen Dark Romance Romanen gewohnt war (ohne natürlich diese anderen Bücher runtermachen zu wollen), was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch kamen mir die Protagonisten noch greifbarer und authentischer vor.

Katherine mochte ich direkt auf Anhieb. Sie ist schlagfertig, selbstbewusst und obwohl man es vielleicht erwarten würde, weil sie einer reichen Familie aufgewachsen ist, ist sie alles andere als verwöhnt. Da ihr Onkel nicht bereit ist, sie bei ihrem Kunststudium finanziell weiter zu unterstützen, kümmert sie sich kurzerhand selbst darum einen Job zu finden, sodass sie sich ihre Träume auch ohne Hilfe erfüllen kann. Dass sie dabei dem gefürchteten Hunter von New York in die Hände läuft, damit hätte sie wohl nicht gerechnet. Und scheinbar verbindet die beiden etwas, dass über die gegenseitige Anziehung hinaus geht...
Enzo ist der Hunter und arbeitet mit den „Big Four“, den mächtigsten New-Yorker Gangbossen, zusammen. Er selbst wird gefürchtet und ist es gewohnt, nach seinen eigenen Regeln zu Handeln. Bei ihm habe ich ein wenig länger gebraucht, um warm zu werden, da er im Laufe des Buches einige Entwicklungen durchmacht und anders handelte, als ich dachte. Das wiederum machte seinen Charakter als mysteriösen und undurchschaubaren Kriminellen noch besser!
Sehr gern mochte ich auch Aleks, der Enzos bester Freund und gleichzeitig auch rechte Hand ist. Obwohl ich es anfangs nicht erwartet habe, übernimmt er zum Ende hin eine größere Rolle und lenkt die Story in eine etwas andere Richtung als gedacht.

Innerhalb des Buches gab es immer wieder kleinere Plottwists, die mich kurz Innehalten lassen haben und wodurch ich gleichzeitig auch immer weiterlesen wollte. Die Kapitel waren recht lang und abwechselnd aus Hunters, Alex und Katherines Sicht geschrieben, was dem Leser einen guten Einblick in ihre Köpfe bietet, zumal die beiden Männer ganz andere Absichten hatten, als Katherine vermutete.
Am Ende gab es einen gemeinen Cliffhanger, weshalb man unbedingt den nächsten Band zur Hand haben sollte! Ich bin wirklich ein wenig sprachlos zurück geblieben...

Außerdem möchte ich noch betonen, dass es sich hierbei um Sallys Debütroman handelt und allein dieser war schon richtig gut! Ich glaube, dass wir in Zukunft noch viele tolle Bücher von ihr zu lesen bekommen.

Fazit

Für mich gehört dieses Buch zu meinen liebsten Dark Romance Büchern und zu den Besten, die ich bisher gelesen habe. Für alle Dark Romance Fans ist das eine große Empfehlung, aber auch für Einsteiger ins Genre sollte das ein gutes Buch sein. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen und werde definitiv auch die nächsten Bücher der Autorin auf meine Wunschliste setzen!

Bewertung

5/5☆


An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Sally Sark, die mir das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2020

Man möchte, dass das Buch nicht endet!

Unerwartet geliebt
0

Es handelt sich hierbei zwar um den 10. Band der Greenwater-Hill-Reihe, aber man kann alle Bände unabhängig voneinander und ohne Vorwissen lesen.


Inhalt (Klappentext)

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen ...

Es handelt sich hierbei zwar um den 10. Band der Greenwater-Hill-Reihe, aber man kann alle Bände unabhängig voneinander und ohne Vorwissen lesen.


Inhalt (Klappentext)

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurzentschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an - nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer weiter schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass es auch gute Menschen gibt. Dawn schätzt seine liebenswerte Art und lässt zu, dass er ihre Mauern sanft zum Einsturz bringt. Doch auch wenn sich eine zarte Zuneigung zwischen den beiden entwickelt, bleibt ihre Vergangen-heit wie ein dunkler Schatten in der Nähe, bereit, sie jeden Moment zurück in ihre persönliche Hölle zu ziehen.

Meine Meinung

Mittlerweile bin ich nach „Das Licht in meiner Dämmerung“ und „dangerous gift“ ein großer Fan der Autorin und so wollte ich mir natürlich auch ihr neuestes Buch nicht entgehen lassen.
Bisher kannte ich die Reihe noch nicht, da es aber in jedem Band um neue Protagonisten geht, habe ich mich da mal rangetraut - und es nicht bereut!

Ich liebe Sarahs Schreibstil. Er ist emotional, romantisch und fesselnd und gibt dem Leser einen perfekten Einblick in den Kopf der Protagonisten.

Die Protagonisten Dawn und Bruce habe ich beide von der ersten Sekunde an ins Herz geschlossen.
Sarah hat es geschafft, dass ich Dawns Ängste und Unsicherheit genau nachvollziehen konnte und am liebsten hätte ich sie in eine Umarmung gezogen. Und obwohl sie in der Vergangenheit viel Schlimmes erlebt hat, lässt sie sich nicht so einfach unterkriegen. Sie lernt Bruce kennen, als sie sich an einem Tiefpunkt befindet und er ist derjenige, der sie auffängt und ihr halt gibt.
Bruce sieht von außen aus wie ein „harter Kerl“ und schüchtert Dawn auf den ersten Blick ziemlich ein, doch man merkt schnell, dass er ein lieber Kerl ist, der im Herzen mehr einem Teddybär ähnelt. Er würde alles tun für die Menschen die er liebt.
Auch die Nebencharaktere, die immer wieder auftauchen, habe ich liebgewonnen. Sie machen die Geschichte noch angenehmer und Greenwater Hill zu einem Ort, an dem man gerne zuhause wäre - ein richtiger Wohlfühlort.

Was ich immer ganz besonders an den Büchern von Sarah Saxx mag, ist, dass sie nicht nur „gewöhnliche“ Liebesromane schreibt, sondern auch gerne Mal ernstere und actionreichere Themen miteinbringt. So wurde es auch dieses Mal wieder nicht langweilig.
Während sich die Beziehung der beiden in einem guten Tempo, nicht zu schnell und nicht zu langsam, vorangeht, geistert auch Dawns Ex Freund immer noch in ihrem Kopf herum und sie hat Angst das er sie findet. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, wird das am Ende noch einmal richtig thematisiert, wodurch die Autorin noch richtig schön Spannung mit eingebracht hat!

Fazit

Ich möchte mir unbedingt die Sammelbände oder die einzelnen Bände der Reihe kaufen und auch die Geschichten der Nebencharaktere lesen. Wie immer kann ich euch auch dieses Buch von Sarah Saxx sehr ans Herz legen!

Bewertung
5/5☆


Zum Schluss möchte ich mich noch einmal bei Sarah Saxx bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere