Platzhalter für Profilbild

FranziReads

Lesejury-Mitglied
offline

FranziReads ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit FranziReads über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2019

tolles Buch

Alles außer fern
0

Bei mir hat es schon etwas gedauert, bis ich in das Buch hineingefunden habe. Anfangs fand ich es zwar schleppen, wusste aber auch durch die Leseprobe, dass das Buch spannender wird.
Ich hab mich bei ...

Bei mir hat es schon etwas gedauert, bis ich in das Buch hineingefunden habe. Anfangs fand ich es zwar schleppen, wusste aber auch durch die Leseprobe, dass das Buch spannender wird.
Ich hab mich bei einigen 'Grammatiklektionen' selbst als Muttersprachler fragen müssen, ob ich dies selbst gewusst hätte.

Der Schreibstil der Autorin war ziemlich gut, ich konnte alles gut nachvollziehen und habe mich gefühlt, als wäre ich direkt dabei.

Ich fand das Buch sehr unterhaltsam zu lesen und es war mal ein guter Einblick in die deutsche Sprache. Was nicht-muttersprachler für Probleme mit der deutschen Sprache haben, war sehr interessant, da ich mir wieder vor Augen führen konnte, wie schwer die deutsche Sprache doch ist.

Veröffentlicht am 08.09.2019

sehr gutes Buch

Kastanienjahre
0

Mich hat das Cover und der Titel von Anfang an angesprochen. Ich finde das Cover zwar schlicht, aber dennoch sehr ansprechen. Zwar bin ich nicht der größte Fan von Menschen auf den Covern, aber in dem ...

Mich hat das Cover und der Titel von Anfang an angesprochen. Ich finde das Cover zwar schlicht, aber dennoch sehr ansprechen. Zwar bin ich nicht der größte Fan von Menschen auf den Covern, aber in dem Fall hat mir das sogar sehr gut gefallen.

Ich konnte es nach der Leseprobe kaum erwarten, das Buch zu lesen, da mich die Leseprobe schon überaus gut überzeugen konnte.
Die Darstellungen der Lebenssituationen waren so gut beschrieben, dass ich teilweise dachte, ich wäre direkt dabei gewesen.
Die Sprünge zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart haben mir auch gut gefallen, vor allem da diese mit Jahreszahlen versehen sind.
Eine sehr mitreisende Geschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann.

Veröffentlicht am 08.09.2019

Ewas letzte große Reise

Die vorletzte Reise der Ewa Kalinowski
0

Das Cover und der Titel des Buches hat mich sofort angesprochen und ich konnte kaum erwarten, mit dem Buch anzufangen.

Der Schreibstil der Autorin war sehr schön zu lesen. Er war flüssig, wodurch ich ...

Das Cover und der Titel des Buches hat mich sofort angesprochen und ich konnte kaum erwarten, mit dem Buch anzufangen.

Der Schreibstil der Autorin war sehr schön zu lesen. Er war flüssig, wodurch ich ziemlich schnell durch das Buch gekommen bin.

Ewa ist mir während des Lesens immer mehr ans Herz gewachsen. Ich habe mir ihr gelacht und geweint. Trotz der nicht so schönen 'Vorgeschichte' von Ewa, kam der Humor in dem Buch nicht zu kurz.
Generell waren mir die Protagonisten ziemlich sympathisch und konnte mich mit ihnen anfreunden.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Ich finde, dass das Buch eine schöne, traurige und lebensbejahende Geschichte erzählt, welche einem die schönen Dinge im Leben nochmal mehr vor Augen führt.

Veröffentlicht am 29.08.2019

eine unglaublich emotionale, fesselnde Geschichte

Laufe Lebe Liebe
0

Schreibstil
Das Buch war ziemlich leicht und flüssig zu lesen. Die einzelnen Kapitel (welche alle aus der Sicht von Ella erzählt werden) hatten eine angenehme Länge. Die Autorin hat es geschafft, mir ...

Schreibstil
Das Buch war ziemlich leicht und flüssig zu lesen. Die einzelnen Kapitel (welche alle aus der Sicht von Ella erzählt werden) hatten eine angenehme Länge. Die Autorin hat es geschafft, mir beim Lesen jede noch so erdenkliche Emotion hervorzurufen, was bei mir nicht allzu oft vorkommt. Außerdem gibt es in dem Buch ein paar Rückblenden, aus Ellas Vergangenheit.

Meinung
Mich hat das Buch schon bereits auf Seite 1 packen können – ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Anfangs hatte ich befürchten, dass mir das Buch nicht zusagen wird, da das Laufen schon ein riesengroßer Teil des Buches ist – jedoch war dies nicht der Fall. Der Schreibstil der Autorin könnte mir das Laufen so sehr nahetragen, wodurch selbst ich – als jemand der nichts mit Sport am Hut hat – die Sehnsüchte und Ängste der Protagonistin ziemlich gut nachvollziehen konnte.

Was mir auch ziemlich gut gefallen hat, war dass das Buch für mich nicht vorhersehbar war, was auch dazu beigetragen hat, dass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen wollte.

Das Thema des Buches ist nicht sehr weit hergeholt, wodurch sich die Geschichte für mich umso realer angefühlt hat – ich konnte mit Ella richtig mitfühlen, was mir auch einige Tränen in die Augen gebracht hat.

Die einzelnen Rückblenden waren für mich sehr toll gewählt – man konnte dadurch die Gedanken der ‚jungen Ella‘ nachvollziehen und dadurch ihr jetziges Handeln besser nachvollziehen.

Es hat mir sogar so gut gefallen, dass ich mir das Buch sofort in der Printausgabe (ich habe das Ebook davon gelesen) kaufen musste, um diese wundervolle Geschichte nochmal erleben zu können.

Fazit
Ein unglaublich emotionales Buch, was sich vor allem mit Selbstüberwindung und dem Trauen beschäftigt. Ich kann dieses Buch wirklich nur von Herzen weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 27.08.2019

eine süße Geschichte

Romeo und Julius
0

Schreibstil
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, wodurch ich die knapp 240 Seiten sehr schnell lesen konnte. Die Kapitel werden aus der Sicht von Julius erzählt. Es gab sehr oft, sehr humorvolle ...

Schreibstil
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, wodurch ich die knapp 240 Seiten sehr schnell lesen konnte. Die Kapitel werden aus der Sicht von Julius erzählt. Es gab sehr oft, sehr humorvolle Szenen oder auch Anspielungen auf Serien oder andere Bücher.

Meinung
Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, wodurch ich es kaum erwarten konnte, das Buch endlich zu lesen. Ich war von Anfang an in der Geschichte drin und konnte die Gedanken und Handlungen von Julius sehr oft nachvollziehen. Mir hat es außerdem sehr gut gefallen, wie der Autor seine Geschichte erzählt hat.
Ich fand die Kapitelüberschriften auch sehr gelungen, wodurch ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, weil in den Momenten, in denen ich es aus der Hand legen wollte, hab ich einen Blick auf die Überschrift erlangt, wodurch ich das Kapitel auch sofort anfangen musste.
Außerdem finde ich den Titel sehr gut gewählt.

Leider kamen für mich an der ein oder anderen Stelle die Gefühle nicht so arg auf, wie ich es mir gewünscht hätte. An anderen Stellen wiederrum, war ich so von dem Buch gefesselt, dass ich sowohl lachen, verzweifeln als auch wütend wurde.

Fazit
Eine unglaublich ehrliche Geschichte, von der ich auch gerne noch mehr gelesen hätte. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen.