Profilbild von Franziska

Franziska

Lesejury Star
offline

Franziska ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franziska über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.03.2019

Sehr spannend

Ich bin die Rache
2

Das ist das erste Buch, dass ich von Ethan Cross lese bzw. in dem Fall höre. Leider musste ich feststellen das ich den letzten Teil aus einer ganzen Buchreihe gehört habe^^. Aber es hat mir sehr gut gefallen, ...

Das ist das erste Buch, dass ich von Ethan Cross lese bzw. in dem Fall höre. Leider musste ich feststellen das ich den letzten Teil aus einer ganzen Buchreihe gehört habe^^. Aber es hat mir sehr gut gefallen, so dass ich mir die vorherigen Bände bereits bestellt habe und demnächst hören werde.

Mich hat die Geschichte gefesselt, der Sprecher schafft es absolut mich in seinen Bann zu ziehen, sowie die Spannung aufrecht zu erhalten. Ich habe immer mitgefiebert. Die Charaktere sind durch den Sprecher gut dargestellt, und ich kann mir zu jedem einzelnen Protagonisten ein Bild machen.

Das einzige was mir nicht ganz gefällt ist das Ende, das erscheint doch ein wenig apruppt, und passt nicht so ganz zu der Spannungsgeladenen Geschichte, es weckt aber die Hoffnung auf eine Fortsetzung. Ansonsten hat Ethan Cross einen weiteren Fan, und ich bin gespannt auf die Teile 1-5.

Absolute Hörempfehlung!

Veröffentlicht am 01.10.2018

Spannend und mitreißend

The Dark One - Versuchung der Finsternis
1

Ich hab angefangen das Buch zu lesen, und was soll ich sagen….ich habe es nur schwer aus der Hand legen können.

Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Das ganze Buch ist spannend, für mich ...

Ich hab angefangen das Buch zu lesen, und was soll ich sagen….ich habe es nur schwer aus der Hand legen können.

Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Das ganze Buch ist spannend, für mich gab es keinen einzigen Spannungsabfall. Ich war sofort bei allen Protagonisten und es fiel mir absolut leicht mich in das Buch ein zu lesen. Ich bin geflasht ^^.

Das Schicksal führt Rosalind und Armond zusammen. Beide sind Gefangene ihres Schicksals. Rosalind durch ihren Bruder, der über sie herrscht, sie schlägt und demütigt. Armond durch einen Fluch den einer seiner Vorfahren auf sich geladen hat, beide glauben ihrem Schicksal nicht entrinnen zu können. Bis sie den jeweils anderen treffen, und erkennen müssen das sie sich nur gegenseitig retten können.

Franklin, der Bruder von Rosalind, hat sie unter einem Vorwand nach London gelockt und sie dann ihrer Freiheit und ihres Erbes beraubt. Er hält sie wie eine Gefangene und scheut auch vor Gewalt nicht zurück wenn sie nicht tut was er sagt, er möchte sie mit einem achtbaren Mann verheiraten, Rosalind möchte dies jedoch nicht. Sie liebt diesen Mann nicht und ist angewiedert, zu dem hat er ein furchtbares Geheimnis. Wird sie ihm und ihrem Bruder entkommen können?

Armond, auf dem ein Fluch lastet, hat sich zusammen mit seinen Brüdern, die ebenfalls verflucht sind, geschworen sich nie zu verlieben, geschweige denn zu Heiraten. Und dann tritt Rosalind, auf recht „unschickliche“ weise in sein Leben. Kann er es wagen sich auf Rosalind ein zu lassen?

Ich das Buch absolut empfehlen- es gibt auch noch 2 weitere Bände in denen Armonds Brüder zu Wort kommen.

Veröffentlicht am 26.08.2018

Naja

Without You - Ohne jede Spur
1

Ich habe das Buch gewählt weil mich Titel und Cover sehr angesprcohen haben.
Leider wurde ich enttäuscht.
Es ist das erste mal das ich ein Buch weg lege, und ich habe noch nicht einmal die Hälfte gelesen, ...

Ich habe das Buch gewählt weil mich Titel und Cover sehr angesprcohen haben.
Leider wurde ich enttäuscht.
Es ist das erste mal das ich ein Buch weg lege, und ich habe noch nicht einmal die Hälfte gelesen, ich habe auch kiene motivation weiter zu lesen um zu sehen ob es besser wird.
Eigentlich sollte man ein Buch wieder aufnehmen können, wenn man es weg gelegt hat, und sich sofort in der Geschichte wieder finden. Das gelingt mir auch nach mehreren Anläufen nicht.
Im Buch wird in verschiedenen Vergangenheiten und Gegenwart hin und her gesprungen und es fällt oft schwer dem Gedankensprung zu folgen. Vor allem auch zu erahnen um welchen Protagonisten es geht.
Da ich Sterne verteilen muss gebe ich einen Stern, meiner Meinung nach hat dieses Buch auch den nicht verdient.

Veröffentlicht am 25.06.2019

Gelungener Abschluss

Die Dreizehnte Fee
0

Auch der letzte Band gefällt mir gut.

Wir erleben weiterhin die Zerrissenheit von Lillith. Sie versucht alle Informationen zu einem ganzen zusammen zu setzen, und kommt der Wahrheit Stück für Stück näher. ...

Auch der letzte Band gefällt mir gut.

Wir erleben weiterhin die Zerrissenheit von Lillith. Sie versucht alle Informationen zu einem ganzen zusammen zu setzen, und kommt der Wahrheit Stück für Stück näher. Dabei kämpft sie mit sich als Mensch, und als Königin die nach Macht strebt.

Auch im letzen Band wird noch mal deutlich, das es kein wirkliches Gut und Böse gibt, oder Schwarz und Weiß. Alles verläuft ineinander, klare Grenzen können nicht gezogen werden.

Das Ende finde ich gut, wenngleich es mich nicht überrascht hat, es ist ein solides Ende. Ich kann nur jedem empfehlen die Reihe zu lesen. Es ist eine gelungene Märchendaption, die zeitgleich doch Parallelen zum realen Leben und den alltäglichen Problemen aufweist. Oder ist Liliths Welt die reale Welt, und wir sind alle nur Figuren in einem Märchen? Wer weiß das schon.

Veröffentlicht am 22.06.2019

Tolle Fortsetzung

Die Dreizehnte Fee
0

Die Königin hat sich zurück gezogen, sie hat Lilith die Führung überlassen. Sie sinnt weiterhin auf Rache, und muss erneut erkennen das nichts so ist wie es scheint. Dabei erfährt sie einiges über ihre ...

Die Königin hat sich zurück gezogen, sie hat Lilith die Führung überlassen. Sie sinnt weiterhin auf Rache, und muss erneut erkennen das nichts so ist wie es scheint. Dabei erfährt sie einiges über ihre Vergangenheit, und ihre Rollein dieser.

Um nicht zu spoilern, werde ich nicht weiter darauf eingehen. Ich kann auch den zweiten Teil absolut empfehlen.