Profilbild von Geraldine

Geraldine

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Geraldine ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Geraldine über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2021

Eine wundervolle Geschichte!!!!

What if we Drown
0

Klappentext:

Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich

Ein Neuanfang - das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas ...

Klappentext:

Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich

Ein Neuanfang - das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete ...

Meine Meinung:

Zunächst muss ich erstmal was zu diesem unglaublich tollen Cover sagen! Es ist zwar recht schlicht, aber dennoch sehr besonders. Die Farben harmonieren perfekt und es ist auf jeden Fall ein Hingucker!

DEr Schreibstil, der flüssig, emotional, realistisch und einfach wunderbar ist, konnte mich dann ebenfalls sehr überzeugen. Man hat kaum die erste Seite gelesen, ist man schon bei der letzten. Also die Seiten sind praktisch nur so dahin geflogen! Fand ich super schön!

Ach , was soll ich zu den grandiosen Charakteren noch groß sagen? Ich fand es unglaublich, wie wirklich jeder unterschiedlich war. Nicht nur in ihrem AUftreten, sondern auch ihrer Sprechweise. Es gab nie den Punkt, an dem ich nicht wusste, wer gerade spricht, weil es einfach so jeder seine eigene kleine Besonderheit in der Sprache bekommen hat. Das ist wirklich unglaublich gut geworden.
Alle Charaktere, sind mir sofort ans Herz gewachsen. Natürlich in diesem Buch ganz besonders Laurie und Sam. Aber ich will nicht zu viel verraten, denn jeder muss sie einfach selbst kennenlernen.

Und natürlich diese besondere Handlung... Es ist verrückt, wie realistisch die "Hauptthemen" dieses Buches in die Geschichte eingearbeitet wurden. Sarah Sprinz hat es wirklich geschafft, dass mich das Buch berührt. Ich habe mit den Protagonisten mitgelitten und gefeiert, geweint und gelacht. Wirklich wundervoll!!!!

Fazit:

Ich kann dieses Buch "What if we drown" wirklich nur absolut jedem ans Herz legen! Es ist so realistisch und berührend, aber auch mit einem Funken Humor geschrieben. Und es macht wirklich Spaß in die Welt von Laurie und Sam einzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2021

Eine schöne Sommerlektüre!

Mit dir leuchtet der Ozean
0

Klappentext:

Meer und Herzen: aufgewühlt

Als Penny auf Fuerteventura landet, um in einem All-inclusive-Club zu arbeiten, ist Milo der Letzte, mit dem sie rechnet. Milo, der kurz mit ihr auf der Schule ...

Klappentext:

Meer und Herzen: aufgewühlt

Als Penny auf Fuerteventura landet, um in einem All-inclusive-Club zu arbeiten, ist Milo der Letzte, mit dem sie rechnet. Milo, der kurz mit ihr auf der Schule war, dessen Name nichts als Ärger verhieß und mit dem sie ein verirrter Kuss verbindet. Jetzt ist ausgerechnet die fröhliche Helena, Pennys Zimmergenossin, mit Milo zusammen und Penny kann ihm kaum aus dem Weg gehen. Aber da ist noch immer die Erinnerung an diesen Kuss. Auch Helena merkt, dass da mehr ist, und das schlechte Gewissen ihr gegenüber droht Penny zu ersticken. Doch Gefühle lassen sich nicht steuern. Selbst wenn sie schnurgerade in die Katastrophe führen.

Meine Meinung:

Ich liebe dieses Cover! Es ist einfach total ansprechend und macht total Lust darauf es zu lesen. Alleine dadurch, bekommt man irgendwie schon das typische Urlaubsfeeling. Weil auch die Farben richtig sommerlich aussehen.

Von dem Schreibstil muss ich ehrlich sagen, dass ich ab und zu etwas verwirrt war… Nicht das er schlecht ist, dass will ich nicht sagen, sondern einfach, dass ich anfangs ein bisschen meine Probleme hatte, in die Geschichte hinein zu finden. Sonst fand ich ihn aber ganz gut, weil man sich dieses Urlaubsfeeling und die Sommergefühle gut vorstellen konnte.

Die Charaktere waren auch echt sehr gut erschaffen. Man hat bei Penny und Milo gut ihre Gefühle und Eindrücke nachempfinden können, was immer sehr schön ist.

Generell fand ich die Geschichte echt gut, vor allem was eben auch die Location betrifft. Das, muss ich sagen, konnte ich mir wirklich mit am besten vorstellen. Auch die Gefühle von den beiden waren authentisch dargestellt und es hat Spaß gemacht, in ihre Rollen zu schlüpfen.
Aber an manchen Stellen, vor allem anfangs, fand ich die Handlung etwas langatmig. Ich weiß auch nicht, vielleicht lag es daran, dass ich nicht gleich rein gekommen bin. Gegen mitte und Ende, hat sich das jedoch gebessert und das Buch konnte mich doch überzeugen.
Deswegen, würde ich trotz dieser kleinen Mängel, das Buch empfehlen, vor allem denjenigen, die noch eine lockere Sommerlektüre suchen.
Mein neues Lieblingsbuch wird es leider nicht, aber eine schöne Abwechslung war es dennoch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2021

Eine wunderschöne Geschichte mir einer tollen Message!

Everything I Ever Needed
5

Klappentext:

Gefühle sind gefährlich. Sie brechen einem das Herz. Und ihres ist zu wertvoll, um es in Gefahr zu bringen
Ava Walker sehnt sich nach einem Neustart: Nachdem sie wegen einer Herzerkrankung ...

Klappentext:

Gefühle sind gefährlich. Sie brechen einem das Herz. Und ihres ist zu wertvoll, um es in Gefahr zu bringen
Ava Walker sehnt sich nach einem Neustart: Nachdem sie wegen einer Herzerkrankung während ihrer Highschool-Zeit viel verpasst hat, soll auf der Preston University nun alles anders werden! Ava ist fest entschlossen, der zweiten Chance - die sie durch das Herz eines anderen Menschen, das nun in ihrer Brust schlägt, bekommen hat - gerecht zu werden. Endlich will sie selbstständig sein, Freunde finden und ein »normales« College-Leben führen. Doch dann trifft sie gleich an ihrem ersten Tag auf Dexter - und merkt schnell, dass er ihre Welt vollkommen auf den Kopf stellen kann. Denn obwohl er Ava immer wieder von sich stößt, bringt er ihr Herz doch bei jeder Begegnung dazu gefährlich schnell zu schlagen ...

Meine Meinung:

Erstmal was zu diesem wunderschönen Cover. Ich mag es total, weil es optisch einfach sehr toll und ansprechend gestaltet ist und auch die Farbwahl gefällt mir richtig richtig gut.

Das war auch mein erstes Buch von der Autorin und ich bin wirklich begeistert, von ihrem Schreibstil. Es ist unglaublich, wie authentisch die ganzen Situationen und auch Charaktere dargestellt wurden. Man wurde wirklich zu einem Teil der Geschichte, was ich echt unglaublich gut finde. Ich fand einige Stellen unheimlich humorvoll und ich saß die ganze Zeit mit einem fetten Grinsen, vor dem Buch. Und an manchen Stellen, war ich sogar auch den Tränen nahe. Also man spürt wirklich sehr gut, die Höhen und Tiefen, die in dem Buch entstehen.

Die Charaktere, sind wie oben schon erwähnt wunderbar erschaffen.
Ava war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich mochte besonders ihre ehrgeizige, mutige und sonnige Art. Sie ist wirklich eine Kämpferin und man kann sie bewundern, dafür was sie schon alles durchgemacht hat.

Dexter war ebenfalls ein sehr interessanter und toller Charakter. Bei ihm konnte ich wirklich gut seine Ängste und Sorgen nachempfinden. Man konnte gut mitfühlen, wie er gegen seine Dämonen ankämpft.

Aber mehr will ich zu den beiden nicht sagen, weil man sie einfach selber kennenlernen muss. Und es lohnt sich wirklich. Weil beide, sehr tolle Charaktere sind, die es wirklich verdient haben, dass man sie kennenlernt.

Fazit:

Ja, was soll ich sagen… Ich bin einfach nur begeistert von diesem wunderbaren Buch. Man durchlebt auf diesen 464 Seiten eine Achterbahn der Gefühle. Mal kann man kaum noch vor lachen, während man an einer anderen Stelle Taschentücherboxen leeren könnte. Kim Nina Ocker hat wirklich einen unglaublichen Roman erschaffen, der definitiv zu meinen Herzens Büchern geworden ist. Deswegen kann ich dieses Buch echt nur jedem empfehlen. Auch weil es eine tolle Message in sich birgt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.05.2021

Ein Buch, welches sehr wichtige Themen anspricht!

Mit dir falle ich
1

Inhalt (Klappentext):

Robyn weiß genau, was sie will – beim Dating und im Leben. Nach ihrem Maschinenbaustudium wird sie die Karriereleiter erklimmen und sich nie wieder Sorgen um Geld machen müssen. ...

Inhalt (Klappentext):

Robyn weiß genau, was sie will – beim Dating und im Leben. Nach ihrem Maschinenbaustudium wird sie die Karriereleiter erklimmen und sich nie wieder Sorgen um Geld machen müssen. Von diesem Plan wird sie sich durch nichts und niemanden abbringen lassen. Erst recht nicht durch Finn, ihren unverschämt gutaussehenden Kommilitonen, der sein Bad-Boy-Image mehr als verdient hat – und der ganz offensichtlich auf sie steht. Aber kann eine Beziehung mit dem reichen Schönling wirklich gutgehen?

Meine Meinung:

Erstmal muss ich sagen, dass ich dieses Cover einfach unglaublich schön finde! Ich mag die Farbwahl richtig richtig gerne, bzw. ist die Gestaltung super gut gelungen!

Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll und dadurch bin ich auch recht schnell durch mit dem Buch gewesen...

Was ich sehr sehr gut in dem Buch fand, waren wichtige aktuelle und gesellschaftliche Probleme, die angesprochen wurde. Ich finde es immer sehr gut, wenn diese Art Themen in Büchern angesprochen wird.
Generell hat mir die Geschichte auch echt gut gefallen, wobei ich sagen muss, dass der Klappentext ein bisschen was anderes versprochen hat, als man letztendlich bekommt.
Ich finde es nicht grundlegend verschieden, aber ich hatte mir Robyn ein klein wenig anders vorgestellt. Laut Klappentext klingt sie stark und mutig, selbstbewusst und taff. Allerdings, bekommt man das nicht so häufig geboten... Schon gleich nicht, als Finn dann ins Spiel kommt.
Klar, jeder hat zwei Seiten und zeigt diese auch unterschiedlich, aber bei Robyn habe ich persönlich diese selbstbewusste Seite nicht so häufig bemerkt...

Allem in Allem muss ich aber trotzdem sagen, dass ich das Buch richtig gerne mag und trotzdem unbedingt jedem ans Herz legen kann. Es ist einfach sehr witzig und macht Spaß zu lesen/ zu hören. Den auch die Sprecherstimme des Hörbuchs ist echt angenehm und passt sehr gut zum Buch. ( Kleine Anmerkung vielleicht: Die Sprecherin spricht auch den Teil von Finn, aber das echt gut)
Also mir hat die Geschichte wirklich Spaß gemacht und ich denke, jeder sollte sich da selber ein Bild von machen!!!😊

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2021

Eine zauberhafte Geschichte, mit vielen Höhen und Tiefen!

The Story of a Love Song
6

Inhalt (Klappentext):

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre ...

Inhalt (Klappentext):

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre größte Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt ...

Meine Meinung:

Erstmal etwas zum Cover! Ich finde es richtig gut gelungen, weil es anspricht und neugierig macht. Die Farben sind richtig gut gewählt und ich verbinde sie auch so ein bisschen mit dem Inhalt...😍

Ich muss sagen, dass ich es nicht so häufig habe, dass die Seiten in so einer unfassbar schnellen Geschwindigkeit verfliegen. Es kam mir vor, als hätte ich Seite eins gelesen und wäre schon bei der letzten angelangt.
Wirklich unglaublich was die beiden Autorinnen da geleistet haben.
Der Schreibstil ist super gut zu lesen, humorvoll, teilweise auch emotional und wirklich unglaublich geschrieben.
Wie schon gesagt, man kommt richtig gut in die Handlung rein und hat das Gefühl, ein teil des Buches zu werden...

Die Charaktere sind wunderbar erschaffen. Luca ist wirklich eine sehr starke Protagonistin, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt und kämpft.
Griffin war mir ebenso von Anfang an sehr sympathisch und hat sich so sehr für das eingesetzt, was er liebt.
Auch der Doc, der Luca bei ihren Angststörungen hilft, habe ich in mein Herz geschlossen, weil man ihn einfach gern haben muss. Er ist genauso witzig, liebevoll und gibt Luca die nötige Kraft.

Die Geschichte an sich, hatte ganz viele spannende Wendepunkte, bzw. Momente, deswegen wurde es beim lesen auch nicht langweilig.
Die Dialoge, bzw. auch die Briefe sind den Autorinnen auch wirklich gut gelungen und waren auch so mein Highlight in der Geschichte...

Ab und zu, hatte mir dennoch irgendetwas gefehlt... Ich kann es nicht genau auf den Punkt bringen, was genau gefehlt hat, aber ich sag mal so, dass es an manchen Stellen so ein bisschen an Tiefe gefehlt hatte.
Es wurde ab und zu, wie eine sehr kitschige und oberflächliche Liebesromanze herunter gespielt, was nicht unbedingt mein Fall war.
Ich denke aber, dass das Geschmackssache ist und sich am besten jeder ein Bild von der Geschichte und den Charakteren machen sollte.

Den trotz dieses kleinen negative Punkt, fand ich die Geschichte richtig gut und kann sie nur empfehlen.😊😍

"Nur weil es nicht leicht ist, ist es nicht automatisch besser. Wir haben unsere Probleme, aber mit dir zusammen zu sein, fühlt sich trotzdem besser an als alles andere auf dieser Welt. Manchmal sind die besten Dinge die, die und vor die größten Herausforderungen stellen. Und das ist eben einfach so."




  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl