Profilbild von Geri

Geri

Lesejury Profi
offline

Geri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Geri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2022

Bezaubernd

Rotkäppchens mysteriöse Träume
0

Jacqueline Weichmann-Fuchs beschreibt in ihrem Buch, wie die Geschichte von Rotkäppchen in deren Pubertät weitergeht. Der schlaue Teenager trampelt gewaltig auf Omas Nerven herum und muss ins Internat ...

Jacqueline Weichmann-Fuchs beschreibt in ihrem Buch, wie die Geschichte von Rotkäppchen in deren Pubertät weitergeht. Der schlaue Teenager trampelt gewaltig auf Omas Nerven herum und muss ins Internat für schwer erziehbare Jugendliche. Und hier trifft man viele bekannte Märchengestalten wie die Hänsel und Gretel, die Pechmarie und Pinoccio und die Lehrerin Graciella. Hier sind Spannungen und Verwicklungen vorprogrammiert. Und dann ist dort noch der rätselhafte und abweisende Prinz Wolfgang und ausgerechnet mit dem muss Rotkäppchen (Rubin) eine Strafarbeit erledigen, die es in sich hat. So werden wir quer durch den Märchenwald geführt, treffen absolut schräge Gestalten und man kann bei den Einfällen von Rubin und den genialen Dialogen immer wieder laut lachen. Ein Buch, was gute Laune macht, was aber wie jedes Märchen trotzdem eine tiefere Botschaft trägt. Jeder, der in seiner Kindheit Märchen geliebt hat, wird dieses Buch und seine Protagonisten tief ins Herz schließen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2022

Spannender Abschluss

Der Junge mit dem Feueramulett: Die Höhle der Drachen
0

m letzten Teil der Fantasy Reihe müssen Kard und seine Freunde sich neuen Herausforderungen und Rätseln stellen und nicht jeder neue Freund und Helfer wird es gut mit ihm meinen. Zum Glück kann sich Kard ...

m letzten Teil der Fantasy Reihe müssen Kard und seine Freunde sich neuen Herausforderungen und Rätseln stellen und nicht jeder neue Freund und Helfer wird es gut mit ihm meinen. Zum Glück kann sich Kard auf seinen engsten Freundeskreis verlassen und vielleicht kann er endlich das Geheimnis seiner Herkunft lüften.

Der Band besticht wieder durch seine bildhaften Beschreibungen und seinen augenzwinkernden Wortwitz. Aber Frank Pfeifer spricht auch die lähmende Kraft von Vorurteilen, Engstirnigkeit und die Schwierigkeiten Völker zu befrieden an und schlägt damit eine Brücke von Fantasy zur Realität. Ein sehr spannender Abschluss der Reihe, wobei es aus meiner Sicht sehr sinnvoll ist, die andern Bände bereits gelesen zu haben, um der Geschichte komplett folgen zu können. Und das lohnt sich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Emanzipation

Was der Morgen verspricht
0

Ein Buch, dass unglaublich flüssig und unterhaltsam zu lesen ist. Ich würde es als Urlaubslektüre jederzeit empfehlen. Sehr schade finde ich, dass die Schwierigkeiten und Hindernisse, die Frauen, welche ...

Ein Buch, dass unglaublich flüssig und unterhaltsam zu lesen ist. Ich würde es als Urlaubslektüre jederzeit empfehlen. Sehr schade finde ich, dass die Schwierigkeiten und Hindernisse, die Frauen, welche eine akademische Laufbahn anstreben, in den Weg gelegt worden, nur sehr reduziert behandelt wurden.. Zu Beginn des Buches, als Hannah noch Kämpfe mit ihren Eltern um studieren zu dürfen, ausgefochten hat, war ich gefesselt. Aber dann konnte ich zu den Figuren keine Beziehung aufbauen. Auch hat mich irritiert, dass die Geschichte im Zeitraffer an mir vorbeigeflogen ist. Für mich wäre eine kürzere gewählte Zeitspanne mit einer detaillierteren Handlung und somit deutlich ausgearbeiteten Charakteren viel schöner gewesen. Dieses Buch reicht aus meiner Sicht leider nicht ganz an andere Bücher heran, welche das Thema Frauenstudium und die ganzen Schwierigkeiten und Anfeindungen ebenfalls thematisiere. Aber trotzdem liest sich die Geschichte wie von selbst und ist unterhaltsam, was an dem mitreißenden Schreibstil der Autorin liegt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2022

Ein großartiger Auftakt

Das Land, von dem wir träumen
0

Südtirol im Jahr 1925. Der 1. Weltkrieg hat auch in den hiesigen Familien große Lücken gerissen, aber das Leben muss weitergehen. So auch in der Familie Bruggmoser, welche sich seitdem Südtirol zu Italien ...

Südtirol im Jahr 1925. Der 1. Weltkrieg hat auch in den hiesigen Familien große Lücken gerissen, aber das Leben muss weitergehen. So auch in der Familie Bruggmoser, welche sich seitdem Südtirol zu Italien gehört Ponte nennen muss. Die Hauptperson des Romans ist die Tochter Franziska, die mir ähnlich wie die Bergwelt erscheint, die sie so liebt. Schön, aber rau, stark aber gleichzeitig sehr sensibel. Franziska ist eigentlich Lehrerin, darf aber offiziell nicht unterrichten. Von ihrem Unterricht, der im geheimen abgehalten wird, dürfen die Behörden, aber auch der Vater nichts erfahren. Ihre Mutter lebt, seitdem 2 Brüder im Krieg gefallen sind, in einer eig er nen Welt und der älteste Bruder und Hoferbe trinkt. In dieser schwierigen Situation setzt das Buch an und beschreibt die Sorgen und Nöte der einfachen Bevölkerung, die die politischen Entscheidungen ausbaden muss. Ihre wirtschaftlichen Kämpfe, Verrat, aber auch Freundschaft und Hoffnung und die Liebe zu ihrer Heimat. Ein Buch, bei dem man im Umblättern meint, den Bergwind zu riechen oder die Kühe zu hören. Ein Buch, was mich berührt hat und welches ich kaum aus der Hand legen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2022

Dönermania

Abenteuer eines Döner-Checkers
0

Das eine Wette mit deinem Patenonkel sein Leben komplett verändert, damit hätte Chris im Leben nicht gerechnet. Grade hatte er noch so gemütlich mit einem Döner und der Spielkonsole in seiner Pupertierhöhle ...

Das eine Wette mit deinem Patenonkel sein Leben komplett verändert, damit hätte Chris im Leben nicht gerechnet. Grade hatte er noch so gemütlich mit einem Döner und der Spielkonsole in seiner Pupertierhöhle vor sich hingegammelt und nun sitzt er auf einem Fahrrad und muss in den Ferien 1000 km abreißen, um 1000 Euro zu verdienen. Nach anfänglichen Schock beschließt Chris das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden und testet verschiedenste Imbissbuden und Dönerläden. Und da in Chris eine poetische Seele wohnt, schlagen seine Restaurantkritiken und Lebensweisheiten rund um den Döner ein und er wird berühmt. Doch dann fällt ein schlimmer Verdacht auf ihn.
Ein lustig und sehr detailliert geschriebenes Buch rund um einen pubertierenden Teenager. Die Sprache, Witz und Wortwahl lassen auch Erwachsene wieder an ihre Jugend denken und bringen einen immer wieder zum Lachen. Nur mit Hunger sollte man das Buch besser nicht lesen, sonst könnte es sein, dass man ein Vermögen beim nächsten Dönerladen lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere