Profilbild von Girl78

Girl78

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Girl78 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Girl78 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2018

Ein gefühlvolles Buch, das zum Nachdenken anregt...

Nebenan funkeln die Sterne
3 0

In dem Roman "Nebenan funkeln die Sterne" von Lilly Adams geht es um Emma, die ein perfektes Leben in London lebt - nach außen hin. Auf ihrem Instagram-Account erscheinen regelmäßig Bilder von Ausflügen, ...

In dem Roman "Nebenan funkeln die Sterne" von Lilly Adams geht es um Emma, die ein perfektes Leben in London lebt - nach außen hin. Auf ihrem Instagram-Account erscheinen regelmäßig Bilder von Ausflügen, Picknicks und tollen Dates mit ihrem Freund. Doch leider sieht die Wahrheit ganz anders aus. Als eines Tages ihr neuer Nachbar Nathan vor der Tür auftaucht, gerät ihre kleine perfekte Welt ins Wanken.


Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, es ist mir sofort ins Auge gefallen. Es passt so gut zur Geschichte.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig. Man fliegt nur so durch die Seiten. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Aufgelockert wird das Ganze durch die englischen Sätze und Ausdrücke zwischendurch. Am Anfang jeden Kapitels gibt es Kommentare zu Emmas Bildern auf Instagram.

Emma ist eine sehr sympathische Protagonistin. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht geschrieben, wodurch der Leser sich gut in sie hineinversetzen kann. Am Anfang lebt Emma sehr zurückgezogen und einsam. Doch im Laufe des Buches erkennt man, wie sehr sie an sich arbeitet und langsam aus ihrem Schneckenhaus heraus kommt.
Auch Nathan habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er hat eine warmherzige und liebe Art.

Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung. Einerseits ist es eine unterhaltsame Geschichte und auf der anderen Seite regt es zum Nachdenken an. Ist das Leben online wirklich immer wahr?

Veröffentlicht am 04.12.2018

Ein gefühlvolles Buch, das zum Nachdenken anregt...

Keiner glaubt an uns
0 0

"Keiner glaubt an uns" ist der dritte Band der "Keiner"-Reihe von Jana von Bergner. Jedes Buch der Reihe kann unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings ist es schön, wenn man die beiden anderen ...

"Keiner glaubt an uns" ist der dritte Band der "Keiner"-Reihe von Jana von Bergner. Jedes Buch der Reihe kann unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings ist es schön, wenn man die beiden anderen Bücher kennt, da man einige liebe Charaktere wieder trifft.

In diesem Teil geht es um Pia, die mittlere der drei Schwestern. Seit dem Tod ihrer Eltern fühlt sich Pia allein und unverstanden. Sie rebelliert und stellt sich gegen alles. In Tom findet sie eine Person, der sie vertraut und der sie sich öffnen kann. Aber wie wird der Rest der Familie reagieren, wenn sie erfahren, dass Pia sich in Tom verliebt hat?

Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht. Ich war sofort wieder mit den Charakteren verbunden. Wie schon in den ersten beiden Teilen ist der Schreibstil locker und leicht zu verstehen, man fliegt nur so durch die Seiten. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Pia und Tom geschrieben, so kann der Leser sich gut in die beiden hineinversetzen.

Besonders gut gefallen hat mir, dass der Leser einen Einblick in die Vergangenheit der beiden bekommt. Diese Rückblicke sind kursiv hervorgehoben.
Die Geschichte befasst sich mit einem sehr emotionalen und ernstem Thema. Einige unerwartete Ereignisse brachten noch mehr Spannung und Wendungen in die Handlung.

Die "Keiner"-Reihe ist eine absolute Leseempfehlung. Jedes der Bücher ist so großartig und einzigartig.

Veröffentlicht am 16.11.2018

Ein grandioses Finale...

Aura 3: Aura – Der Fluch
0 0

Vielen Dank an den Verlag, der mir das E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

"Aura - Der Fluch" ist der dritte Teil der Aura-Trilogie von Clara Benedict.
Hannah wurde enttarnt! Nun muss sie ...

Vielen Dank an den Verlag, der mir das E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

"Aura - Der Fluch" ist der dritte Teil der Aura-Trilogie von Clara Benedict.
Hannah wurde enttarnt! Nun muss sie sich mit ihrem Team auf die Flucht begeben. Kurz bevor sie los wollen, schließen sich ihnen noch ein paar Leute an, von denen Hannah nicht gedacht hätte, dass auch sie in Gefahr sind. Im Laufe der Geschichte müssen sie einige heftige Verluste wegstecken. Hannah wird neue Freunde aber auch Feinde auf ihrer Reise finden.

Auch in diesem band ist der Schreibstil der Autorin flüssig und locker. Ich konnte einfach nicht aufhören, zu lesen. Sie schafft es, dass der Leser sich in der Geschichte verliert und immer wissen will, wie es weiter geht. Und jedes mal passieren Dinge, die man nicht erahnen konnte. Der Spannungsbogen bleibt bestehen, es wird wirklich nie langweilig. Einige Male musste ich wirklich heftig schlucken.

Hannah ist in diesem Teil ein sehr starker Charakter. Im Laufe der Reihe ist sie an ihrer Aufgabe gewachsen. Aus dem schüchternen unsicheren Mädchen ist eine starke junge Frau geworden. Raphael gefällt mir nicht ganz so gut. Er versucht ständig, Hannah zu bevormunden und scheint immer in seiner Funktion als Leader zu agieren.
Bei Valentin war ich mir nie sicher, ob er sich wirklich geöffnet hat oder vielleicht nur einen Plan verfolgte.

Letztendlich kann ich sagen, dass mir diese Trilogie sehr gut gefallen hat. Mit Teil 1 hatte ich anfangs meine Probleme und konnte mich bis Kapitel 10 nicht richtig in die Geschichte einfinden. Jedoch danach bis zum letzten Satz in Teil 3 war ich gefesselt. Die Geschichte ist spannend und hält einige Überraschungen parat.
Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass ich mir einen Epilog gewünscht hätte. Wie haben die übrigen Former ihre Familien wiedergefunden? Was wurde aus der Akademie? Wie geht es weiter mit Hannahs Fluch? Nach dem letzten Satz habe ich mich ein wenig "verlassen" gefühlt...

"Aura" ist eine absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 06.11.2018

Eine Geschichte über Freundschaft und was daraus wird...

Fünftausend Gründe, warum ich dich liebe
0 0

Vielen Dank an den Verlag, der mir das E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

In "Fünftausend Gründe, warum ich dich liebe" von Kasie West geht es um Abby, deren Traum es ist, ihre gemalten ...

Vielen Dank an den Verlag, der mir das E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

In "Fünftausend Gründe, warum ich dich liebe" von Kasie West geht es um Abby, deren Traum es ist, ihre gemalten Werke in einer Kunstausstellung zu zeigen. Leider fehlt es den Bildern an Tiefe und Gefühl. Abby stellt sich eine Herzensliste zusammen, die sie mit ihrem besten Freund Cooper abarbeiten möchte. Einer der Punkte ist Liebeskummer und Cooper ahnt nicht, wieso Abby diesen Punkt bereits abhaken kann. Wird es Abby gelingen, ihre Werke ausstellen zu können und wird Cooper hinter ihre Gefühle kommen?

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, es passt zur Herzensliste, um die es in der Geschichte geht.
Der Schreibstil von Kasie West ist flüssig und locker zu lesen. Es gibt viele Stellen, an denen man lachen kann und es wird nie langweilig. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und bin begeistert.

Die Protagonistin Abby ist ein sympathischer, sehr sarkastischer Charakter. Dies macht es mir leicht, sie sofort ins Herz zu schließen und mit ihr zu hoffen und zu fühlen. Sie lebt als Einzelkind mit ihren eltern und Großvater zusammen. die Mutter verlässt kaum noch das Haus und der Vater ist als Soldat selten zu Hause. Abby hat ihren festen Freundeskreis, der sie immer wieder auffängt. Vor allem Cooper ist ihr sehr wichtig. Auch er ist ein Charakter, den man sofort gern hat. Er weiß über Abbys Situation am besten Bescheid und unterstützt sie so gut er kann. Allerdings scheint er nicht zu merken, wie wichtig er Abby ist.

Die Handlung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. die Idee mit der Herzensliste ist nicht unbedingt neu, aber ich fand sie sehr gut umgesetzt.

Veröffentlicht am 06.11.2018

Leider so gar nicht mein Geschmack...

Crown of Lies
0 0

In "Crown of lies" von Pepper Winters geht es um die junge Noelle Charlston, die das Kaufhausimperium ihres Vaters weiterführen muss. Von klein auf wurde ihr die Verantwortung, die sie eines Tages übernehmen ...

In "Crown of lies" von Pepper Winters geht es um die junge Noelle Charlston, die das Kaufhausimperium ihres Vaters weiterführen muss. Von klein auf wurde ihr die Verantwortung, die sie eines Tages übernehmen würde, vor Augen geführt. Als sie ihren 19. Geburtstag ganz allein ohne Freunde und Freiheit feiert, läuft sie weg. Da sie noch nie allein in New York unterwegs war, läuft sie ziellos in der Dämmerung umher und wird von zwei Männern in eine Gasse gezogen. Sie schwebt in Lebensgefahr als plötzlich ein Unbekannter auftaucht und sie rettet. Obwohl auch er sehr merkwürdig zu sein scheint, verbringt sie die Nacht mit ihm. Jahre später lernt sie Penn kennen. Obwohl Noelle ihm nicht traut, fühlt sie sich doch zu ihm hingezogen. Wer ist wohl dieser undurchsichtige Businessman wirklich?


Der Schreibstil des Buches hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Allerdings wusste ich schon nach den Geschehnissen der besagten Nacht mit den zwei Gängstern, dass mir die Geschichte nicht gefallen wird. Noelle ist ein naives Mädchen, das aus ihrem goldenen Käfig fliehen möchte, aber nicht den Mut dazu hat. Sie macht immer, was ihr Vater von ihr verlangt und so sind auch die Beziehungen zu den Männern. Mir gefiel überhaupt nicht, wie Penn und Greg mit ihr umgesprungen sind. Sie sind zwei herrische und überhebliche Charaktere, die die Naivität und Einsamkeit von Noelle ausnutzen.
Das Ende des Buches lässt einige Fragen offen, aber ich möchte den 2. Teil nicht lesen. Die Geschichte hat mich nicht angesprochen