Profilbild von Grini1305

Grini1305

Lesejury-Mitglied
offline

Grini1305 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Grini1305 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2020

Anders als erwartet

Only One Song
2

Im Buch "Only One Song" von Anne Goldberg handelt es sich um eine gefühlvolle Geschichte zwischen Theo Coleman und Winston Lee Bell.

Theo arbeitet tagsüber in einer Tierklinik und kümmert sich mit Freunden ...

Im Buch "Only One Song" von Anne Goldberg handelt es sich um eine gefühlvolle Geschichte zwischen Theo Coleman und Winston Lee Bell.

Theo arbeitet tagsüber in einer Tierklinik und kümmert sich mit Freunden über eine Tierhilfsorganisation um verwahrloste Tiere. Nachts steht sie hinter dem Tresen einer angesagten Bar, in der ab und zu Konzerte stattfinden. In dieser Bar trifft Theo auf Winston. Einen gut aussehenden Drummer einer aufsteigenden Band, den sie fälschlicherweise für die Aushilfe hält. Und so nimmt die aufregende Geschichte ihren Lauf.


Also ich muss vorwegzunehmen, dass dies nicht die typische eines Mädchens ist, die sich in ein Mitglied der derzeit angesagtesten Rockband verliebt, beide über Umstände ein Paar werden, er Mist baut und sie sich trennt. Es ist nicht die Geschichte, wo er zu spät merkt, wie sehr er sie brauch und in einem großen Finale ihr seine Liebe gesteht. Nein, so eine Geschichte ist es nicht. Das hier geht viel tiefer.


Der Schreibstil ist einfach und leicht verständlich. Es hat wirklich lange gedauert bis ich halbwegs nachvollziehen konnte, wieso das Buch diesen Titel trägt. Die beiden Hauptcharaktere sind für mich gut ausgefeilt. Theo, emanzipiert und stark aber gleichzeitig auch unsicher. Bei Winston musste ich oft über sein Verhalten schmunzeln, ich habe mir öfters bei ihm den sogenannten Hundeblick in den Augen vorgestellt. Wie bei seiner Hundedame.

Die Story hat sich leider manchmal etwas verloren und so habe ich mich zum weiterlesen motivieren müssen und wurde jedes Mal belohnt.
Meinem Empfinden nach haftet diesem Buch eine gewisse Traurigkeit an, die man in jedem Kapitel spüren kann. Zwischen Theo und Winston, Theo und ihrer Mutter, Theo und ihren Großeltern, Theo und ihrer Tätigkeit mit den Tieren. Besonders stark war dieses Gefühl natürlich wenns um Willow ging. Welches weiche Herz bekommt da keine Risse.
Im Gegensatz dazu waren die intimen Momente der Hauptcharaktere nur angeschnitten und kurzweilig, nicht sehr detailliert beschrieben wie im Großteil der New Adult Werke.

Für mich persönlich gab das Konzert und die Geschehnisse rundherum etwas her, was ich noch nirgends so gelesen habe. Die Angst, die Verzweiflung. So nah am aktuellen Geschehen und im Zeitgeist. Ich habe stellenweise gedacht, dass es hier kein Happy End geben kann. Aber das gibt es.

Auch wenn das Happy End bei Theo und Winston anders aussieht wie das Klischee.

Alles in einem ein tollen Buch.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.06.2019

Absolut LESENSWERT!

Irresistible - Ein Single-Daddy zum Verlieben
0

Die Geschichte zwischen Tori und Ethan hat mich tief berührt.

Ethan, Vater von zwei wunderbaren Kindern und Besitzer einer Pferderanch.
Tori, 'Choatin' ohne College Abschluss aber mit gebrochenen Herzen.

Ich ...

Die Geschichte zwischen Tori und Ethan hat mich tief berührt.

Ethan, Vater von zwei wunderbaren Kindern und Besitzer einer Pferderanch.
Tori, 'Choatin' ohne College Abschluss aber mit gebrochenen Herzen.

Ich fand es schön, dass die beiden ersten Kapitel die jeweilige Vergangenheit beschrieben wird. So kann man sich gleich während des Lesens seine Gedanken machen und versteht die Wortgefechte.

Die Auseinandersetzung mit Tori und Ethan am Anfang hätte ich mir ein wenig intensiver und länger vorgestellt. Sich mehr hochschaukelt damit es explodiert.

Die ganze Handlung an sich finde ich super beschrieben und geschrieben. Mir gefällt es, wenn man Momente aus Ihren und Seinen Augen sieht, die Gefühle auffasst von beiden Seiten. Manche Gedanken waren auch nur zum schmunzeln, wenn eine Person sich selbst maßregelt:"Ich darf das. Aber nicht zu sehr." Bei den expliziten Szenen kann ich nur sagen: Kopfkinoalarm! Da kommt man wirklich manchmal außer puste. Ging zumindest mir so.

Das die Vergangenheit Tori und Ethan einholt habe ich erwartet. Musste einfach passieren. Aber sie so miteinander zu verstricken finde ich super gelungen.

Also ich kann sagen, dass es sich wirklich lohnt dieses Buch zu besitzen und durchzustöbern bis man es auswendig kennt. Ich habe es mehrmals gelesen und liebe es immer noch. Und ich habe im Gefühl, dass sich nach diesem Buch auch ein neuer Teil gut macht, wenn man an Ethans Bruder und seine beste Freundin denkt

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.07.2019

Schöne Ergänzung

Most Wanted Billionaire
0

Bei "Most wanted Billionaire" von Autorin Annika Martin handelt es sich um eine Liebesgeschichte zwischen der verzweifelten Lizzie Cooper und ihrem Chef, den reichen Wissenschaftler und Genie Theo Drummond. ...

Bei "Most wanted Billionaire" von Autorin Annika Martin handelt es sich um eine Liebesgeschichte zwischen der verzweifelten Lizzie Cooper und ihrem Chef, den reichen Wissenschaftler und Genie Theo Drummond.

Er braucht einen neuen Weckdienst. Sie soll einen neuen suchen aber findet keinen, der Theo als Kunden aufnehmen will...also gründet sie in der Not selbst einen und wird so zu Nummer 7, denn sie kann es sich nicht leisten diesen Job noch vor Ende der Probezeit zu verlieren.

So viel zur Vorgeschichte.

Das Cover des Buches sieht dem ersten Teil der Autorin ähnlich und reiht sich somit sehr gut in die Reihe ein. Der Schreibstil mit den Sichtweisen beider Charaktere ist mir bei Liebesromane am liebsten, denn da baut sich bei mir noch mehr Gefühlschaos auf und ich fiebere mehr dem Happy End entgegen.

Die Geschichte liest sich so flüssig, dass ich nicht anders konnte als sie zu verschlingen. Innerhalb eines Tages. Der Inhalt nimmt sich einem richtig an und man kann das Buch nicht aus der Hand legen.

Vor Theos Ausdrücken sollte man sich als Frau ziemlich in Acht nehmen. Was im wahren Leben vermutlich weniger gut klappen könnte sorgt bei ihm schnell für Herzklopfen und Kopfkino. Selbstredend auch, wenn Theo und Lizzie allein sind und sich einander hingeben. Da geht einem die Fantasie durch.

Eine kleine Enttäuschung muss ich leider anmerken. Ich freue mich immer, wenn Trennungen und Vereinigungen großspurig aber trotzdem glaubhaft zelebriert werden. Zwar schade, dass sich kein Drama aufgebaut und sich wie ein Feuerwerk entladen hat (wie im ersten Teil) aber das ist nur mein persönlicher kleiner Wermutstropfen.

Alles in allem ist es ein wirklich sehr schönes Buch und hoffe natürlich, dass die Annika Martin noch weitere solche Werke veröffentlichen wird. Absolut lesenswert.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl