Cover-Bild Most Wanted Billionaire
(51)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.06.2019
  • ISBN: 9783736310575
Annika Martin

Most Wanted Billionaire

Nina Restemeier (Übersetzer), Sabine Neumann (Übersetzer)

Ein Weckruf der anderen Art ...


Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist!

"Die Anziehungskraft zwischen Lizzie und Theo ist heiß und so unglaublich gut! Ein Must-Read!" USA TODAY'S HEA BLOG

Band 2 der MOST-WANTED-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2021

Guten Morgen mal anders

0

Ich habe mich köstlich amüsiert hier.

Lizzie Cooper denkt sie hat einen einfachen Job eine Weckruf Agentur zu finde. Tja aber Theo Drummond Ruf eilt ihm woraus und es gibt keine Agentur, die diesen Auftrag ...

Ich habe mich köstlich amüsiert hier.

Lizzie Cooper denkt sie hat einen einfachen Job eine Weckruf Agentur zu finde. Tja aber Theo Drummond Ruf eilt ihm woraus und es gibt keine Agentur, die diesen Auftrag annimmt. Da Lizzie aber den Job braucht, springt sie kurzer Hand selber ein und ihr erster Anruf ist mehr ein Versehen. Ich habe mich wirklich total schlapp gelacht bei ihrer Ansage und auch bei der Zweiten. Und so nimmt es zwischen den beiden eine interessante Anruf Beziehung. Theo will unbedingt wissen wer dahinter steckt, denn so hat noch nie jemand mit ihm gesprochen und irgendwie gefällt ihm das.

Mich hat die Geschichte total gefallen. Die beiden Charaktere sind einfach sympathisch und einen tollen Humor. Ich habe mich so gut unterhalten gefühlt und habe einfach nicht genug bekommen. Es ist wirklich eine tolle Geschichte und sie nimmt auch einen schönen Verlauf.

Ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Weckrufmädchen Nr. 7

0

Der Klappentext: " Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später ...

Der Klappentext: " Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist!"

Zum Inhalt: Lizzy braucht Geld, viel Geld und schnell, deswegen nimmt sie den Job als Webdesignerin in einem Konzern an – eigentlich ist sie ja Bäckerin. Der Chemiekonzern und vor allem der Inhaber sind sehr steif, überkorrekt und humorlos und Lizzy passt so überhaupt nicht in dieses Umfeld – aber was macht man nicht alles in der Not? Als sie für den Chef einen täglichen Weckruf um 4:30 organisieren soll, lehnt jeder Weckdienst ab, kurzer Hand ruft Lizzy selbst bei Theo an und bringt damit einen Stein ins Rollen, den sie nicht mehr stoppen kann. Most Wanted Billionaire ist der zweite Band der Most-Wanted-Reihe, hat aber kaum Berührungspunkte mit dem ersten Teil und kann wunderbar ohne Vorkenntnisse gelesen und genossen werden.

Zum Stil: Die Autorin Annika Martin beweist auch in diesem Teil wieder einen sehr flüssigen Schreibstil mit sehr viel Witz und Humor. Erzählt wird übrigens ebenfalls in der Ich-Form und abwechselnd von Lizzy und Theo. Ganz ehrlich unterschiedlicher könnten zwei Charaktere nicht sein, aber wie heisst es so schön? Gegensätze ziehen sich an. Lizzy oder bessergesagt das unbekannte Weckrufmädchen Nr. 7 stellt für Theo ein Rätsel da und einem Rätsel muss er einfach auf den Grund gehen. Und Theo ist eigentlich genau der Typ Mann, dem Lizzy nach einer echten Niete abgeschworen hat. Ein Großteil der Erotik besteht im diesem Band übrigens aus Telefonsex, aber das nimmt der knisternden Erotik zwischen Lizzy und Theo nichts.

Mein Fazit: Most wanted Billionaire ist ein wirklich Nachfolger des ersten Bandes und mindestens genauso unterhaltsam und knisternd.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2019

Ein unnahbarer Billionaire und eine offenherzige Frau treffen aufeinander ^^

0

Cover
Es zeigt einen Mann im Anzug, der sich die Krawatte bindet, jedoch ohne sein gänzliches Gesicht zu zeigen. Hier ist Mr. Dummond dargestellt, um den sich der gesamte Inhalt dieses Buches drehen wird^^ ...

Cover
Es zeigt einen Mann im Anzug, der sich die Krawatte bindet, jedoch ohne sein gänzliches Gesicht zu zeigen. Hier ist Mr. Dummond dargestellt, um den sich der gesamte Inhalt dieses Buches drehen wird^^ Sehr ansprechend fand ich das der Hintergrund in schwarz-weiß gehalten worden ist, denn so kam der Titel richtig zur Geltung - bei dieser Reihe wird der Name der Reihe in weiß und der Titel des einzelnen Bandes in Pink geschrieben, was eine Übersichtlichkeit gewährt und gleichzeitig das Auge auf das Wesentliche lenkt ^^


Handlung
Lizzie versucht sich ihr Leben wieder aufzubauen nachdem ihr Ex die Bäckerei vollkommen zerstört hat und sie mit haushohen Schuldenbergen zurückgelassen hat! Ihre Mitbewohnerin Mia tut alles, um sie wieder auf die Zielgerade zu bringen, sodass sie ihre Bäckerei wieder aufbauen kann - wären da nicht die Kredithaie! Um die Schulden zu begleichen nimmt sie einen Job bei Vossameer an und ist geschockt wie der Chef Mr. Drummond den Laden leitet, denn alles ist auf Erfolg ausgerichtet - sogar Mikrowellenpopcorn ist verboten!!! Dort erhält sie die Aufgabe einen Weckanruf für den Boss zu organisieren, aber das geht gehörig daneben und was nun - Lizzie nimmt die Sache selbst in die Hand und wird zum Wake-up Callgirl für ihren Boss, aber kann sie dabei auf der beruflichen Ebene bleiben oder schleicht sich Mr. Dummond in ihr Herz?

Sprache
Die Sprache ist von Anfang an sehr sympathisch und regte mich zum Weiterlesen an ^^ Sie benutzt keine außergewöhnlichen Begriffe - hier ist Alltagssprache angesagt! Die Handlung zieht sich in einem Strang durch, wobei die Story abwechselnd aus Mr. Dummonds und Lizzies Sicht geschildert wird ,dennoch ist ein roter Faden erkennbar. Die Handlung hat so einige Höhepunkte und ausweglose Situationen zu bieten - die expliziten Szenen wurden sehr geschmackvoll und mit Stil beschrieben, sodass man regelrecht die Emotionen der Protagonisten spührte und sich hineinfallen ließ!!!
Weiters kamen über das ganze Buch verteilt kleine Details vor, welche das Lesen noch um einiges versüßten und die Story noch lebendiger wirken ließen - wie z.B. die Stickerein von Mia, die Kekse von Lizzie oder Theos unbestückte Küche ^^

Charaktere
Alle zusammen ergaben für mich das Bild einer großen Familie in der sich alle lieb und dennoch Streit haben - jeder bzw. jede hatte einen Platz und eben jener war wie maßgeschneidert für ihn bzw. ihn. Keiner der Charaktere wirkte oberflächlich, alle besaßen Tiefe und kleine Geheimnisse, welche sie wie einen Schatz gehütet haben ^^

Lizzie ist eine unfassbar starke Protagonistin, die ganz für ihre Unabhängigkeit von Männern kämpft, was aufgrund ihrer Erfahrungen mit ihrem Ex vollkommen verständlich ist, aber sie hat sich dennoch wieder aufgerappelt und nicht aufgegeben! Was ich sehr an ihr bewundert habe war ihre selbstsichere Art, wie sie ihrem Boss Kontra geboten hat, sich für ihre Liebsten eingesetzt hat und auch noch die Kraft aufgeboten hat ihren Traum weiterzuverfolgen!

Mr. Dummond alias Theo mimt vor allen den kaltherzigen Ar..., der niemanden an sich heranlässt, aber wenn man ihn genauer kennenlernt merkt man, dass er einen weichen Kern besitzt und ihn nur nicht zeigt, weil er Angst hat verletzt zu werden! Er macht eine bahnbrechende Wandlung durch und die Schuld daran trägt alleine Lizzie, denn sie hat ihm gezeigt, was wahres Leben bedeutet und das jeder Vergebung verdient^^

Natürlich gibt es auch hier "die Bösen", aber sie sind nicht von Grund auf böse sondern wurden durch ihre Erfahrung im Leben so - ohne sie wäre jede Story nur ein seichter Tümpel ohne tieferen Sinn!

Fazit
Eine ganz klare Leseempfehlung, um zu erkennen, dass nicht jeder Billionaire ein kaltherziger Ar... ist und auch ganz anders kann sowie für alle Fans von starken, unabhängigen Frauen, die sich nichts von Männern sagen lassen^^

Veröffentlicht am 13.07.2019

Du Ars**** :D

0

Ich habe selten so oft in der Bahn lachen müssen. :D Aber näheres weiter unten.

Auch hier passt sich das Cover seinem Vorgänger an und ebenso wie bei Most Wanted Bastard sind die Farben eher gedeckt, ...

Ich habe selten so oft in der Bahn lachen müssen. :D Aber näheres weiter unten.

Auch hier passt sich das Cover seinem Vorgänger an und ebenso wie bei Most Wanted Bastard sind die Farben eher gedeckt, einfach aber gut gewählt. Denn dunkle Cover haben nochmal eine ganz andere Wirkung als knallbunte oder helle Cover.

Wenn man den Klappentext so liest erwartet man eine witzige und mit sehr viel Spannung geladene Geschichte. Für mein Empfinden hat die Autorin genau dies auch geschafft. Denn Lizzie ist einfach ein super sympathisches Unikat als Assistentin. Das muss ich wirklich zugeben. Sie ist spritzig und weiß genau, worauf es in ihrem Job ankommt und was sie will. Das einzige, womit sie nicht gerechnet hat ist Theo und dass sie die "wundervolle" Aufgabe bekommen wird einen Weckdienst für ihn zu finden.
Doch das ist noch nicht alles, denn nachdem sie sich nicht auf den Weckdienst verlassen kann muss sie selbst ran. Aber wie soll es anders laufen, als das dies gleich am ersten Tag verdammt aus dem Ruder läuft. Was ihr dabei nicht in den Kram passt ist, dass Theo gefallen an ihrer Art des Weckrufes findet und alles dran setzt herauszubekommen wer sie ist und wie er sie schlussendlich für sich gewinnen kann.

Theo ist und bleibt wohl der verrückte Professor. Während er nach außen hin wie ein arroganter und miesgelaunter aber unheimlich attraktiver Chef wirkt. Je mehr man über ihn erfährt, desto aufschlussreicher und verständlicher wird sein Verhalten. Denn was genau hinter seinem Ehrgeiz steckt ist unfassbar traurig und gleichzeitig so herzerwärmend.

Lizzie ist fantastisch. Anders kann ich es nicht beschreiben. :D Auf ihre wahnsinnig sympathische und von Spontanität und Impulsivität geprägten Art ist sie unheimlich liebenswert. Sie hat manchmal eine spitze Zunge und genau das habe ich während des Lesens sehr zu schätzen gewusst. Sie ist keine Persönlichkeit, die sich für andere verbiegt und den Kopf einzieht, sobald es schwierig wird. Lizzie hat es nicht nötig sich irgendwo einzuschleimen nur, damit sie auf Arbeit bestehen kann.

Und wieso ich so lachen musste? Die ganz besonderen Weckrufe von Lizzie waren so absurd und irre, dass ich mich nicht mal in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit habe zurückhalten können vor lachen. Einfach fabelhaft. :D

Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert und freue mich schon auf den dritten Teil der Most Wanted Reihe.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Ein Weckrufdienst der anderen Art

0

Cover:
Das Cover ist ähnlich wie das des Vorgängers gehalten, macht es einheitlich. Ist okay, aber nichts besonderes.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Most-Wanted-Reihe von Annika Martin und ...

Cover:
Das Cover ist ähnlich wie das des Vorgängers gehalten, macht es einheitlich. Ist okay, aber nichts besonderes.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Most-Wanted-Reihe von Annika Martin und kann unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Hier kommt ihr zu Rezension von Band 1.

Lizzie war grandios, sie ist selbstbewusst, stark und hatte, jede menge Humor. Durch ihre Art war sie mir sofort sympathisch. Aber in ihren Leben bewegten sich die Schatten, sie benötigt Geld und das schnell.

Theo hingegen hat den unnahbaren gemimt, total in seine Arbeit vertieft. Als gäbe für ihn nichts anderes. Er war ein sehr interessanter Charakter, obwohl er zu Anfang nicht viel über sich preisgab. Aber mit der zeit verstand ich, weshalb er alles mit sich und seinem Whiteboard ausmachte. Für ihn waren alle Zahlen und Fakten.

Das Buch hat mir auf Anhieb gefallen, die beiden konnten unterschiedlicher nicht sein. Aber genau das passte bei den beiden. Die Geschichte mit dem Weckruf Dienst war der Knüller. Spritzige, humorvolle und extrem heiße Dialoge. Das alles gepaart mit authentischen Charakteren sowie Nebencharakteren haben das Buch komplett gemacht.

Der Schreibstil hat mir auch in diesen Band wieder sehr gut gefallen. Er war leicht, flüssig und sehr gut zu verstehen. Ich kam sehr gut in die Geschichte hinein. Er wurde jeweils aus der Sicht von Lizzie und Theo erzählt, wodurch ich ihre Handlungen und Emotionen gut nachvollziehen konnte.

Fazit:
Mit Most wanted Billionaire hat Annika eine sehr humorvolle Liebesgeschichte geschrieben. Eine leichte Lektüre für den Sommer. Mit mehr als einem Lacher. 5 von 5 Feen.