Cover-Bild Most Wanted Billionaire
(50)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.06.2019
  • ISBN: 9783736310575
Annika Martin

Most Wanted Billionaire

Nina Restemeier (Übersetzer), Sabine Neumann (Übersetzer)

Ein Weckruf der anderen Art ...


Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist!

"Die Anziehungskraft zwischen Lizzie und Theo ist heiß und so unglaublich gut! Ein Must-Read!" USA TODAY'S HEA BLOG

Band 2 der MOST-WANTED-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2019

Chemie der Liebe

1

"Most Wanted Billionaire" aus dem LYX-Verlag von Annika Martin ist der zweite Band der Most-Wanted Reihe.

In dem Buch geht es um Lizzie, die bei der Gesundheitsfirma Vossameer angefangen hat zu arbeiten ...

"Most Wanted Billionaire" aus dem LYX-Verlag von Annika Martin ist der zweite Band der Most-Wanted Reihe.

In dem Buch geht es um Lizzie, die bei der Gesundheitsfirma Vossameer angefangen hat zu arbeiten und unbedingt die ersten 30 Tage überstehen muss, da es dann einen Bonus gibt, den sie dringend braucht. Sie steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Eigentlich eine leichte Aufgabe, wäre da nicht der schwierige CEO Theo Drummond.
Jeglicher Vorschlag wird von ihm abgelehnt, persönliche Gegenstände am Arbeitsplatz sind verboten, genauso wie Mikrowellenpopcorn. Ein Verbot, dass Lizzie am meisten stört.
Als ihr auch noch von ihrer Vorgesetzten aufgetragen wird einen Weckruf-Service für 04:30 morgens für Theo Drummond zu buchen, wird es schwierig, denn kein Service möchte die Aufgabe übernehmen!
Lizzie bleibt leider nichts anderes übrig, als selbst die Anrufe zu tätigen. Und die fallen sehr unkonventionell aus!
Auch nehmen die eigentlich kurzen Anrufe längere Ausmaße an. Auch die Themen werden sowohl ernster als auch prickelnder.
Nur darf Theo nie erfahren, wer sein Wake-up Callgirl ist, denn er ist immer noch ihr Boss und sie seine Assistentin, der er seine Geheimnisse anvertraut hat!

Ich habe schon den ersten Band gelesen und mich riesig gefreut, als ich die Leserunde zum zweiten Teil gesehen habe. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben, um hier der Geschichte folgen zu können. Es ist allerdings ein nettes Plus am Ende nochmal auf die Charaktere aus Teil eins zu treffen^^

Auch der zweite Teil konnte mich überzeugen. Der Text ist flüssig zu lesen und die Sprache angepasst. Auch der Humor kommt nicht zu kurz! Gerade die Weckanrufe waren echte Highlights! Ich habe auf jeden neuen Anruf hingefiebert. Lizzie und Theo haben eine besondere Chemie zusammen, welche gerade auch in den Telefonaten deutlich wird. Da fliegen die Fetzen! Die Wortgefechte sind so lustig, dass ich mehrmals laut lachen musste.
Auch die Nebencharaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Lizzies Mitbewohnerin Mia zum Beispiel fand ich zum schießen komisch! Ich würde mich freuen, mehr von ihr zu lesen.
Als Theo herausgefunden hat, wer sein Weckdienstmädchen ist, wurde die Story ernster. Den Umschwung fand ich einerseits sehr gut, andererseits war der Lesesog vom Anfang des Buches nicht mehr so da.
Insgesamt also ein wirklich gutes Buch

Wer also eine Liebesgeschichte für zwischendurch sucht mit spannenden Charakteren ist hier goldrichtig. Eine absolute Kaufempfehlung!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem LYX-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.05.2020

Gefühle, die mal vom Mann ausgehen

0

Als ich Most wanted Billionaire begonnen habe, dachte ich, es wird ein leichtes Buch, das mich ständig zum Lachen bringen wird.
Das war zwar auch sehr oft so, aber nicht immer.
Es hat auch eine Tiefe, ...

Als ich Most wanted Billionaire begonnen habe, dachte ich, es wird ein leichtes Buch, das mich ständig zum Lachen bringen wird.
Das war zwar auch sehr oft so, aber nicht immer.
Es hat auch eine Tiefe, die einen innehalten lässt.
Manche Menschen müssen Schicksalsschläge erleiden, für die sie nichts können - und geben sich dennoch die Schuld dafür.
So auch Theo.
Es war sehr interessant und bedrückend, zu erfahren, was er in Bezug auf den Unfall seiner Mutter denkt und fühlt und es war schön, dass er Lizzie hatte, die ihm dabei geholfen hat, das endlich aufzuarbeiten.
Aber nicht nur er hat einen Schicksalsschlag erlitten, sondern auch Lizzie.
Um wieder auf die Beine zu kommen braucht sie das Geld von Theos Firma.
Deshalb lässt sie sich darauf ein, ihn jeden Tag anzurufen und ihn zu wecken.
Dadurch bauen die beiden eine Verbindung zueinander auf.
Als Theo dann jedoch erfährt, dass diese Weckrufe von jemandem aus seiner Firma stammen, nimmt er an, es wäre Sascha, die Vorgesetzte von Lizzie.
Sascha kann sich natürlich denken, dass diese Anrufe von ihr sind und feuert sie.
Das macht Sascha noch viel schlimmer, als sie so schon ist.
Sascha ist die Boshaftigkeit in Person, was vor allem am Schluss zum Vorschein kommt.
Aber es war schön, mal einen Roman zu lesen, in dem es einen Charakter gibt, den ich durch und durch hasse - das passiert nämlich nicht oft und war deshalb mal was Neues.
Da Lizzie aber denkt, dass die Kündigung von Theo veranlasst wurde, weil er herausgefunden hat, dass sie hinter den Anrufen steckt, will sie nichts mehr mit ihm zu tun haben.
Da Theo aber unbedingt wissen will, wem die Stimme gehört, auf die er jeden Morgen schon sehnsüchtig wartet, stellt er weiter Nachforschungen an - und wird zu Lizzie geführt.
Was ich sehr schön finde, ist, dass Theo nicht aufgibt.
Auch, als er nicht an sie herankommt und keine Gefühle zeigt merkt man, dass er die Hoffnung nicht aufgegeben hat.
Er lässt sich darauf ein, angeblich gefühllosen Sex mit Lizzie zu haben, nutzt damit die Zeit die sie zu geben breit ist und arbeitet einen Plan aus, um doch noch mit ihr zusammen zukommen.

Most wanted Billionaire ist eins der wenigen Bücher, die ich kenne, in denen der Mann die Beziehung und die Frau nur Sex will.
Das hat mir gefallen und ist ein sehr großer Pluspunkt an diesem Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Weckrufmädchen Nr. 7

0

Der Klappentext: " Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später ...

Der Klappentext: " Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist!"

Zum Inhalt: Lizzy braucht Geld, viel Geld und schnell, deswegen nimmt sie den Job als Webdesignerin in einem Konzern an – eigentlich ist sie ja Bäckerin. Der Chemiekonzern und vor allem der Inhaber sind sehr steif, überkorrekt und humorlos und Lizzy passt so überhaupt nicht in dieses Umfeld – aber was macht man nicht alles in der Not? Als sie für den Chef einen täglichen Weckruf um 4:30 organisieren soll, lehnt jeder Weckdienst ab, kurzer Hand ruft Lizzy selbst bei Theo an und bringt damit einen Stein ins Rollen, den sie nicht mehr stoppen kann. Most Wanted Billionaire ist der zweite Band der Most-Wanted-Reihe, hat aber kaum Berührungspunkte mit dem ersten Teil und kann wunderbar ohne Vorkenntnisse gelesen und genossen werden.

Zum Stil: Die Autorin Annika Martin beweist auch in diesem Teil wieder einen sehr flüssigen Schreibstil mit sehr viel Witz und Humor. Erzählt wird übrigens ebenfalls in der Ich-Form und abwechselnd von Lizzy und Theo. Ganz ehrlich unterschiedlicher könnten zwei Charaktere nicht sein, aber wie heisst es so schön? Gegensätze ziehen sich an. Lizzy oder bessergesagt das unbekannte Weckrufmädchen Nr. 7 stellt für Theo ein Rätsel da und einem Rätsel muss er einfach auf den Grund gehen. Und Theo ist eigentlich genau der Typ Mann, dem Lizzy nach einer echten Niete abgeschworen hat. Ein Großteil der Erotik besteht im diesem Band übrigens aus Telefonsex, aber das nimmt der knisternden Erotik zwischen Lizzy und Theo nichts.

Mein Fazit: Most wanted Billionaire ist ein wirklich Nachfolger des ersten Bandes und mindestens genauso unterhaltsam und knisternd.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2019

Auf jeden Fall besser als der Vorgänger, trotzdem ist es nur ok.

0

Lizzie
Rückblickend hätte ich die Warnsignale wohl bemerken müssen.
Den außergewöhnlich hohen Einstellungsbonus zum Beispiel, der erst nach dreißig Tagen fällig wird.
Ich meine, in welchem Job hält man ...

Lizzie
Rückblickend hätte ich die Warnsignale wohl bemerken müssen.
Den außergewöhnlich hohen Einstellungsbonus zum Beispiel, der erst nach dreißig Tagen fällig wird.
Ich meine, in welchem Job hält man bitte keine dreißig Tage durch? Das ging mir jedenfalls durch den Kopf, als ich mich auf die Stelle bewarb.
Und dann diese seltsamen Blicke, die meine Kollegen mir zuwarfen, als ich durch das Büro ging und mich als die neue Social-Media-Managerin von Vossameer Inc. vorstellte. „Ich bin hier, um euer Online-Image aufzupolieren“, erklärte ich.
Im Aufzug, auf der Etage der Unternehmenskommunikation, unten in der schicken, eleganten Lobby – überall diese seltsamen Blicke. Das eine oder andere verunsicherte Lächeln. Der Mund einer Frau, der sich zu einem erschrockenen „O“ formte, bevor sie sich mir ihrerseits vorstellte.

Eckdaten
eBook
289 Seiten
Roman
LXY digital Verlag
Übersetzung: Sabine Neumann und Nina Restmeier
Most Wanted-Reihe
Band 2
2019
ISBN: 978-3-7363-1057-5

Cover
Es wirkt wie eine alltägliche Szene. Daher ist es für mich nichts wirklich Aufregendes.

Inhalt
Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann dich nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig, als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben, Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Ihr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart, seine Assistentin ist!

Autorin
Annika Martin ist eine New-York-Times-Bestseller-Autorin, die mit ihrem wundervollen Ehemann und ihren zwei Katzen in einem Haus voller Pflanzen, Sonnenschein und Büchern lebt. Sie ist ganz versessen darauf, Liebesgeschichten über Kriminelle zu schreiben – manche schmutzig und lustig, andere dunkel und intensiv. Sie schreibt außerdem unter dem Namen der RITA-Award-Gewinnerin Carolyn Crane.

Meinung
Aus dieser Reihe habe ich bereits einen Band gelesen, der mich aber leider gar nicht überzeugen konnte. Ich fand hierbei aber den Klappentext wieder sehr verlockend und konnte deshalb nicht umhin, die Geschichte zu lesen. ^^
Theo führt ein Unternehmen, das lebensrettende Produkte herstellt. Er ist aber alles andere als ein geselliger Mensch. Eher im Gegenteil: Er verkörpert den Stereotyp des verrückten Wissenschaftlers, der lieber in seinem Labor ist, als sich der Außenwelt zu stellen. So wundert es auch keinen, dass ihn viele als unfreundlich bezeichnen und seine Angestellten Angst vor ihm haben.
Lizzie ist als neueste Angestellte gar nicht angetan von der Atmosphäre auf der Arbeit. Es geht dort nämlich sehr streng zu, nichts Spaßiges ist erlaubt und auch nichts Lautes. Jeder zuckt zusammen, wenn Geräusche zu hören sind und alle scheinen sich vor dem Chef zu fürchten. Sie versucht, sich dem anzupassen, auch wenn es ihr schwerfällt. Ihr gehörte früher eine sehr erfolgreiche Bäckerei, aber sie verlor alles durch einen Fehler, den sie zu vermeiden versucht. Nun benötigt sie dringend Geld, um ihren Traum wieder verwirklichen zu können. Der Job scheint auch einfach verdientes Geld zu sein, doch irgendwo gibt es einen Haken… Dass sie ihren Chef morgens wecken muss, hätte sie nie gedacht. Was sich anfangs als undankbare Aufgabe herausstellt, wird immer intimer. Doch sie verstrickt sich immer mehr in ihre Lügengeschichte. Ob das gut gehen wird?
Theo scheint nichts zu ahnen. Doch sie fällt ihm sofort auf, was bei ihm selten vorkommt. Sie beschäftigt ihn sogar so sehr, dass es ihn ärgert. Er ist wirklich kein einfacher Geselle, denn er ist arrogant und dazu noch ein Kontrollfreak.
Ob aus den beiden etwas wird, scheint unklar, denn die Ausgangsbedingungen sind nicht gerade ideal. Aber ich hoffe trotzdem auf ein Happy End, wie so oft bei Liebesgeschichten. ?
Diese Geschichte ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich spannend oder einzigartig. Die Weckanrufe waren mein Highlight! ?

♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 06.08.2019

Naja

0

Cover:
Das Cover ist sehr schlicht und dennoch erweckt es Aufmerksamkeit. Es ist heiß und ich liebe es.

Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir leider nicht so gut gefallen. Und ich hatte sehr große Probleme ...

Cover:
Das Cover ist sehr schlicht und dennoch erweckt es Aufmerksamkeit. Es ist heiß und ich liebe es.

Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir leider nicht so gut gefallen. Und ich hatte sehr große Probleme mich in das Buch einzufinden. Allerdings habe ich mich nach den ersten Kapiteln daran gewöhnt. Dennoch hatte ich immer einen gewissen Abstand zum Buch.

Story :
Die Story war okay und ich mochte sie. Ganz begeistern konnte sie mich leider absolut nicht. Mir hat das gewisse Etwas gefehlt. Der Funke der leider nicht übergesprungen ist