Profilbild von Laraundluca

Laraundluca

Lesejury Star
offline

Laraundluca ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Laraundluca über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2020

The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt lieben

The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt lieben
0

Inhalt:

Wenn deine Liebe auf die Probe gestellt wird!

Richard VanRyan hat alles: eine erfolgreiche Karriere, gute Freunde und am Wichtigsten: Er hat die Eine gefunden, und sie haben zwei wundervolle ...

Inhalt:

Wenn deine Liebe auf die Probe gestellt wird!

Richard VanRyan hat alles: eine erfolgreiche Karriere, gute Freunde und am Wichtigsten: Er hat die Eine gefunden, und sie haben zwei wundervolle Töchter. Er und Kate leben ihr Happy End. Doch dann geschieht das Undenkbare, und ihr Leben ist von einer Sekunde auf die andere nicht mehr dasselbe. Wird ihre Liebe stark genug sein, diesen Schicksalsschlag zu meistern?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm und einnehmend, locker und leicht, lebendig und mitreißend, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Eine fesselnde, spannende und emotionale Geschichte, die mich von Beginn an mitgerissen hat. Eine Achterbahn der Gefühle, ein grandioses Leseerlebnis!

Fazit:

Eine emotionale Geschichte: Absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 21.10.2020

Wintermeer und Dünenzauber

Wintermeer und Dünenzauber
0

Inhalt:

Ein nordfriesischer Winter voll Dünenzauber und Liebe

Wenn Jana am Nordseestrand steht und tief durchatmet, weiß sie, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Hier in St. Peter-Ording ...

Inhalt:

Ein nordfriesischer Winter voll Dünenzauber und Liebe

Wenn Jana am Nordseestrand steht und tief durchatmet, weiß sie, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Hier in St. Peter-Ording ist sie zu Hause, hier gehört sie hin. Alles andere lässt Jana hinter sich und freut sich darauf, hier einen Geschenkladen zu eröffnen. Direkt gegenüber von Ayk Truels Buchhandlung. Als der Buchhändler auffallend oft herüberkommt, beginnt Jana schon fast von gemeinsamen Abenden am Kamin zu träumen. Doch Ayk hat ein Geheimnis und ein ungewöhnliches Anliegen: Jana soll ihm helfen, den Zauber des Meeres einzufangen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht verständlich, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Ein schöner und ruhiger Wohlfühlroman, eine zauberhafte Kulisse und eine tolle Idee. Die Geschäftsidee ist super, ich konnte den Laden vor mir sehen und hätte dort am liebsten selbst eingekauft. Ich hätte mir gewünscht, dass die Probleme und Hindernisse der Protas etwas weiter ausgearbeitet worden wären.
Eine Geschichte zum Abschalten und Genießen, die zwar nicht sehr in die Tiefe geht, die aber gut unterhält.

Die Charaktere mochte ich alle sehr gerne. Ayk ist mir etwas blass geblieben, über ihn erfährt man sehr wenig, worunter auch die Gefühle etwas gelitten haben.

Eine schöne Liebesgeschichte vor einer zauberhaften Kulisse, die mich gut unterhalten und mir eine schöne Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Ein schöner, winterlicher Liebesroman. Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 21.10.2020

Ein verschneites Weihnachtsfest in Cornwall

Ein verschneites Weihnachtsfest in Cornwall
0

Inhalt:

Ein Dezember, den man nie vergisst!

Weihnachten auf einem Schloss in Cornwall! Ivy ist begeistert, als sie gebeten wird, das Schloss bis zu den Weihnachtsfeiertagen instagramtauglich gemütlich ...

Inhalt:

Ein Dezember, den man nie vergisst!

Weihnachten auf einem Schloss in Cornwall! Ivy ist begeistert, als sie gebeten wird, das Schloss bis zu den Weihnachtsfeiertagen instagramtauglich gemütlich zu dekorieren und in Szene zu setzen. Als Ivy dort ankommt, muss sie allerdings feststellen, dass noch viel Arbeit vor ihr liegt. Das Gebäude ist alles andere als weihnachtlich geschmückt und Bill, der Hausherr, nicht sonderlich erpicht darauf, dies zu ändern. Zu allem Überfluss kennt Ivy ihn. Seit sie Bill vor einigen Jahren im Skiurlaub begegnet ist, kann sie ihn nicht vergessen – und jetzt sollen sie die Weihnachtsfeiertage miteinander verbringen. Sofort ist Ivy klar, dass hier einige Komplikationen auf sie warten, die sie definitiv nicht eingeplant hatte.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht verständlich und dennoch niveauvoll, locker und leicht zu lesen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir ganz gut gefallen. Vor allem das Setting, das winterliche und vorweihnachtliche Cornwall, konnte mich für sich einnehmen. Vor allem in der ersten Hälfte hat sich die Handlung etwas gezogen. Das Ganze um ein Drittel gekürzt und fokussiert, wäre es eine perfekte weihnachtliche Geschichte gewesen. Dennoch gab es auch viele amüsante, herzliche und humorvolle Szenen, die mich gut unterhalten haben.
Vor allem im letzten Drittel konnte mich die Story einnehmen. Besonders fand ich die Änderung der Einstellung der Kids schön, die zu Beginn wenig aus dem traumhaften Schloss und dem nicht vorhandenen Internet ziehen konnten, aber am Ende ganz begeistert waren.

Die Charaktere sind sehr facettenreich und verschieden gezeichnet. Hier treffen die unterschiedlichsten Figuren aufeinander, die für viel Abwechslung sorgen, teilweise aber auch etwas überzeichnet waren. Allerdings muss ich gestehen, dass mir die wenigsten sympathisch waren.
Ivy und ihre Geschichte konnte mich nicht so berühren, wie es vermutlich angedacht war. Ich hätte mehr dahinter erwartet, auch mehr Emotionen. Ihre Passivität und die Schuldgefühle konnten mich trotz des schlimmen Erlebnisses nicht ergreifen.
Bill war zu Beginn etwas undurchsichtig und geheimnisvoll, das hat mich aber auch sehr neugierig auf die Story dahinter gemacht. Aber auch diese wurde am Ende etwas zu schnell abgewickelt.

Eine Geschichte, deren Setting mich vor allem faszinieren konnte. Eine nette Geschichte, die etwas ausschweifend erzählt wird, aber durchaus ihre schönen und unterhaltsamen Momente bereithält.

Fazit:

Eine tolle Kulisse, weihnachtliches Chaos und eine nette Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Winterzauber in Mayfair

Winterzauber in Mayfair
0

Inhalt:

Ihr steht das schlimmste Weihnachten aller Zeiten bevor, davon ist die junge Lehrerin Emily Parker überzeugt. Von der Liebe enttäuscht, hängt nun auch ihr geliebter Job am seidenen Faden. Denn ...

Inhalt:

Ihr steht das schlimmste Weihnachten aller Zeiten bevor, davon ist die junge Lehrerin Emily Parker überzeugt. Von der Liebe enttäuscht, hängt nun auch ihr geliebter Job am seidenen Faden. Denn ihre Chefin brummt ihr das Weihnachtsmusical der Schule auf – und das, obwohl Emily völlig unmusikalisch ist. Doch dann gabeln ihre Schüler den skandalumwitterten Popstar Ray Stone nach einer durchzechten Nacht verkatert im Schulschuppen auf. Könnte er Emilys Rettung sein? Vielleicht wird dieses Weihnachtsfest ja doch das schönste, das Emily je hatte ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war direkt mittendrin im Geschehen und habe das doch recht dicke Buch in kürzester Zeit verschlungen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Der Roman hält, was das schöne, kitschige, winterliche Cover verspricht: eine zu Herzen gehende, romantische Liebesgeschichte vor einem tollen Setting.
Alles, was mir in den Weihnachtsbüchern der Autorin zuvor gefehlt hat oder zu viel war - hier hat sie genau den richtigen Ton, das perfekte Maß getroffen und eine wundervolle, warmherzige Geschichte geschrieben, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und mitgerissen hat.

Die Geschichte ist wundervoll, geht zu Herzen, ist gefühlvoll und auch in den leisen Tönen so erwärmend, dass man das Buch nicht zur Seite legen kann. Dazu spricht sie ernste Themen an, die mich berührt und erschreckt haben, die aber die schöne vorweihnachtliche Stimmung nicht überlagern und dennoch genug Raum für ihre Ernsthaftigkeit finden. Viele Hindernisse und Probleme wollen von den wundervollen Protagonisten umschifft und Hürden genommen werden.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet und sehr gut ausgearbeitet. Vor allem die Kinder mit ihren so verschiedenen Hintergründen, Glaubensrichtungen und sozialen Schichten, die auch einen großen Raum einnehmen, bringen viel Abwechslung in die Handlung. Sie wurden sehr gut eingefangen, ich konnte sie bildhaft vor mir sehen.

Das Buch ist die perfekte Unterhaltung für die Vorweihnachtszeit - auch schon jetzt im Herbst. Weihnachtsstimmung wird hier garantiert. Eine ganz wundervolle Liebesgeschichte.

Fazit:

Eine weihnachtliche Liebesgeschichte, die verzaubert. Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2020

Secret Academy

Secret Academy
0

Inhalt:

Ein kurzes, warmes Lächeln huschte über seine Lippen. Eines, das noch nie für mich bestimmt gewesen war. »Jeder braucht einen würdigen Gegner. Du bist meiner.«

Als angehende Agentin der Londoner ...

Inhalt:

Ein kurzes, warmes Lächeln huschte über seine Lippen. Eines, das noch nie für mich bestimmt gewesen war. »Jeder braucht einen würdigen Gegner. Du bist meiner.«

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy - einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen - steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht - oder für ihr Herz.

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Dilogie.

Der Schreibstil ist sehr eingängig und einnehmend, locker und leicht, so dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Die Handlung ist wirklich unheimlich spannend und fesselnd, aber auch gefühlsgeladen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, dominiert aber nicht das andere Geschehen. Man kommt kaum zum Durchatmen, ist am rätseln und fiebern.

Die Charaktere sind sehr facettenreich und unterschiedlich, wodurch eine tolle Dynamik entsteht.

Ein fantastischer und mitreißender Auftakt, eine tolle Story.

Fazit:

Eine tolle Mischung aus Gefühl und Spannung. Absolute Leseempfehlung.