Profilbild von Laraundluca

Laraundluca

Lesejury Star
offline

Laraundluca ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Laraundluca über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2021

Everything We Had

Everything We Had
0

Inhalt:

»Ich hasse diese Unsicherheit, das beklemmende Gefühl in meiner Brust, das mir vermittelt, ich sei in Gefahr. Noch vor einem Jahr gab es kaum etwas, wovor ich Angst hatte. Doch da war ich auch ...

Inhalt:

»Ich hasse diese Unsicherheit, das beklemmende Gefühl in meiner Brust, das mir vermittelt, ich sei in Gefahr. Noch vor einem Jahr gab es kaum etwas, wovor ich Angst hatte. Doch da war ich auch noch die furchtlose Kate, die naiv mit offenen Armen durchs Leben gelaufen ist.«

Offen, optimistisch, lebensfroh – das ist Kate. Bis ein zutiefst traumatisches Erlebnis sie aus der Bahn wirft. Sie bricht das College in London ab und zieht sich zurück. Nur eines hält sie aufrecht: ihr Traum vom eigenen Café. Als sie die Chance bekommt, einen kleinen Laden in London zu mieten, setzt sie alles auf eine Karte. Doch sie hat die Rechnung ohne Aidan gemacht. Der Neffe der Inhaberin möchte das Geschäft in einen Buchladen verwandeln. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss Kate mit Aidan zusammenarbeiten. Dabei kommen sie einander gefährlich nahe. Doch Kate kann es sich nicht leisten, dass jemand einen Blick hinter ihre Fassade wirft und entdeckt, dass ihre Seele in Scherben liegt …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, wodurch ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Kate und Aidan erzählt. Dadurch kann man sich sehr gut in die beiden hineinversetzen, ihr Handeln und Denken verstehen und nachvollziehen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Eine schöne Liebesgeschichte mit ernsten Tönen, die sich langsam zwischen den Protagonisten entwickelt. Spritzige Dialoge, ein Schlagabtausch jagt den nächsten. Trotz der ganzen Leichtigkeit und dem Unterhaltungswert schwebt aber immer auch ein ernstes und schweres Thema über dem Ganzen. Die Mischung ist gelungen und hat mich von der ersten Seite an gepackt. Eine tolle Geschichte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Suche Platz auf Wolke Sieben

Suche Platz auf Wolke Sieben
0

Inhalt:
Die schönste Liebesgeschichte seit es Online-Dating gibt
Vor drei Jahren stand Marlene vor dem Nichts: Freund weg, Haus weg, Job weg. Seitdem hat sie aus einer Idee, die aus Verzweiflung und einer ...

Inhalt:
Die schönste Liebesgeschichte seit es Online-Dating gibt
Vor drei Jahren stand Marlene vor dem Nichts: Freund weg, Haus weg, Job weg. Seitdem hat sie aus einer Idee, die aus Verzweiflung und einer Menge Cocktails geboren wurde, ein eigenes Unternehmen gemacht: Die Online-Dating-Agentur »Wolke Sieben«, für deren Kunden sie auch als Ghostwriterin schreibt und ihnen so dabei hilft, den perfekten Partner zu finden. Sie selbst will sich ganz sicher nie wieder verlieben. Lieber spielt sie für andere den Amor. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihr: Der berühmte Sänger Basket, sein rüpelhafter Manager Bruno und ein Spontantrip nach Sardinien bringen Marlenes geordnetes Leben ganz schön durcheinander. Bald merkt sie, dass sie die Liebe nicht so einfach aus ihrem Herzen räumen kann, und vielleicht landet sie dieses Mal ja sogar selbst auf Wolke Sieben …
Meine Meinung:
Der Schreibstil ist lebendig und unterhaltsam, sodass die Seiten nur so dahinfliegen.
Die Handlung und deren Verlauf waren nett zu verfolgen, konnten mich aber nicht komplett überzeugen. Eine süße Geschichte mit viel Drama, die aber sehr oberflächlich und flach blieb. Die Geschichte spielte sich in einem sehr kurzen Zeitraum ab, so dass nicht viel Raum für mehr blieb.
Der Humor und der Unterhaltungswert waren allerdings sehr hoch. Spritzig und witzig.
Das Buch konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, hat mir aber dennoch schöne Lesemomente beschert.

Fazit:

Eine süße Geschichte, der es an Tiefe fehlt.

Veröffentlicht am 06.05.2021

Deluxe Dreams

Deluxe Dreams
0

Inhalt:

Ein legendäres Modeimperium, eine Familie, umgeben von dunklen Geheimnissen, und eine Liebe, so tief und echt …

Ihre Rucksacktour führt Sadie an die Riviera, doch sie erlebt Nizza nicht von der ...

Inhalt:

Ein legendäres Modeimperium, eine Familie, umgeben von dunklen Geheimnissen, und eine Liebe, so tief und echt …

Ihre Rucksacktour führt Sadie an die Riviera, doch sie erlebt Nizza nicht von der Sonnenseite. Als sie überfallen wird, eilt ihr ein attraktiver Fremder zu Hilfe. Ihr Retter ist Olivier Dumont, der begehrteste Junggeselle Frankreichs und Erbe des Modeimperiums. Olivier zieht sie in seinen Bann – und in eine Welt voller Glamour, Luxus und Leidenschaft. Er erfüllt ihr all ihre Träume und erobert ihr Herz. Schon bald jedoch muss Sadie erkennen, wie zerbrechlich ihr Glück ist. Denn hinter der glitzernden Fassade der Dumont-Dynastie lauern Abgründe und Gefahren, die ihre und Oliviers Liebe für immer zerstören könnten …


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht.

Die Handlung und deren Verlauf konnten mich nicht überzeugen. Sie ist Oberflächlich, es kam kein Gefühl auf, die Charaktere sind unsympathisch und flach. Woher die Liebe in der kurzen Zeit kam, konnte ich nicht nachvollziehen, die Beziehung basierte lediglich auf Sex.

Nur am Ende kam Spannung auf, die aber genauso schnell wieder verpuffte und zu nichts führte. Sadie und Oliver rennen davon, eine Lösung ist nicht in Sicht. Wahrscheinlich wird dieser Handlungsstrang in den nächsten Teilen weitergeführt, dennoch hat es die Protagonisten nicht in ein besseres Lichtgerückt.

Fazit:

Leider hat mich das Buch enttäuscht. Schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2021

Möwensommer

Möwensommer
0

Inhalt:

Ein kleiner Blumenladen, eine zauberhafte Nordseeinsel und eine junge Frau auf der Suche nach dem großen Glück

Lina ist ein richtiges Inselkind und fühlt sich pudelwohl auf Norderney. Sie liebt ...

Inhalt:

Ein kleiner Blumenladen, eine zauberhafte Nordseeinsel und eine junge Frau auf der Suche nach dem großen Glück

Lina ist ein richtiges Inselkind und fühlt sich pudelwohl auf Norderney. Sie liebt ihre Arbeit in dem Blumengeschäft Blühende Phantasie, die Weite des Meeres und die Segelausflüge mit ihrem Kindheitsfreund Mattis. Nur in Sachen Liebe läuft es bei Lina nicht wie gewünscht. Schon ewig ist sie in Mattis verliebt, doch dieser scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Seit er ihr nach einer gemeinsamen Nacht das Herz gebrochen hat, fällt es ihr schwer, sich auf eine neue Beziehung einzulassen. Zugegeben, die Auswahl an passenden Kandidaten ist auf Norderney auch überschaubar. Doch da zieht Bent, der neue Standesbeamte, auf das Nordseeeiland und flirtet mit Lina. Ist er vielleicht der Richtige? Aber warum verhält sich Mattis so seltsam, wenn es um Bent geht?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, zwischendurch war sie stellenweise etwas langatmig.

Ein schöner Sommerroman, eine wunderbare Liebesgeschichte. Es gab einige unerwartete Wendungen, humorvolle Szenen, die mir ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert haben.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet. Auch die Nebenfiguren haben mich überzeugt. Lina und Mattis sind tolle Protagonisten, mit denen ich gerne erlebt habe.

Fazit:

Ein schöner Roman. Leseempfehlung

Veröffentlicht am 01.02.2021

Nordlichtglanz und Rentierglück

Nordlichtglanz und Rentierglück
0

Inhalt:

*Herzklopfen auf einer Rentierfarm in Lappland*
It-Girl Zoey fühlt sich wie im falschen Film: Sie muss tatsächlich ihre Heimat New York verlassen, um im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms nach ...

Inhalt:

*Herzklopfen auf einer Rentierfarm in Lappland*
It-Girl Zoey fühlt sich wie im falschen Film: Sie muss tatsächlich ihre Heimat New York verlassen, um im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms nach Lappland zu ziehen. Fortgerissen von ihrem bisherigen Luxusalltag sieht sie sich gezwungen, ihr Leben bei ihrer neuen Familie auf einer urigen Rentierfarm zu akzeptieren. Im Gegensatz zur Stadt, die niemals schläft, wirkt das verschneite Finnland wie in einem ewigen Winterschlaf. Wäre da nicht der taffe Shane, der sie ständig auf die Palme bringt und bei dem sie trotzdem jedes Mal Herzklopfen bekommt, wenn ihr Blick seine bernsteinfarbenen Augen trifft. Doch als Zoey plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt und alles bedroht wird, was ihr etwas bedeutet, ist Shane der Einzige, auf den sie sich verlassen kann …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, modern und frisch, gut verständlich und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir leicht gefallen, obwohl Zoey es mir am Anfang nicht gerade leicht gemacht hat.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, obwohl sie sehr vorhersehbar war. Dies hat meinem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch getan. Eine zuckersüße, zarte Liebesgeschichte, mit Humor, einem Hauch Spannung und einem wundervollen Setting. Huskys und Rentiere, eine faszinierende Landschaft und ein Hauch Weihnachten im hohen Norden sorgen für eine tolle Stimmung. Eine Geschichte zum Eintauchen und Wohlfühlen.

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten, eine wundervolle, winterliche Geschichte.

Fazit:

Eine zuckersüße und winterliche Liebesgeschichte mit tollem Setting, die mich trotz der Vorhersehbarkeit wunderbar unterhalten hat.