Platzhalter für Profilbild

naddisblog

Lesejury Profi
offline

naddisblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit naddisblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2019

Mia & Anton & ein langer Weg

Chicago Devils - Die Einzige für mich
0

Cover:
Das Cover ist sehr sexy und passt gut zu einer Sportsromance Story.

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band der Chicago Devils Reihe aus der Feder von Brenda Rothert.

Ich kam schnell in die Geschichte ...

Cover:
Das Cover ist sehr sexy und passt gut zu einer Sportsromance Story.

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band der Chicago Devils Reihe aus der Feder von Brenda Rothert.

Ich kam schnell in die Geschichte rein. Auf den ersten Seiten lernen wir Mia und Anton kennen. Anton ist ein Mann, den sich jede Frau wünscht. Er hat das Herz am rechten Fleck und tut alles für seine Familie und Freunde. So auch für Mia, als sie große Probleme hat. Mia ist eine starke Frau, doch lässt sie sich stark von ihrem Ex unterdrücken.

Es ist eine zuckersüße Liebesgeschichte die sich langsam entwickelt mit zwei authentischen und sympathischen Charakteren. Beide sind auf ihre eigene Art und Weise sehr liebenswert. Ich habe mit beiden mitgefiebert, gelacht und geweint. Besonders Onkel Dix habe ich ins Herz geschlossen. Er war auf seinen herben und schroffen Art der Fels in der Brandung und hat mich mehrmals zum Lachen gebracht. Mit den beiden war es eine Achterbahn der Gefühle, auf die ich die beiden begleiten durfte. Es hat mir großen Spaß gemacht die beiden auf ihrer Reise ins Glück zu begleiten.

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Ich war sofort in der Geschichte drin und habe mich sehr wohlgefühlt. Die Geschichte wird aus den Perspektive von Mia und Anton erzählt. Dadurch habe ich ihre Gefühle und Emotionen hautnah erlebt und konnte sie gut nachvollziehen.

Fazit:

Mit Chicago Devils – Die Einzige für mich hat sie einen sehr schönen Auftakt der Reihe geschrieben. Eine Sportsromance Story zum Verlieben. Mit netten und sympathischen Charakteren. 5 von 5 Feen

Veröffentlicht am 20.10.2019

Jax & Stella - eine Geschichte die unter die Haut geht

Idol - Gib mir deine Liebe
0

Cover :

Ich finde das Cover zwecks der Thematik gut gewählt. Nachdenklich und ruhig.



Meine Meinung:

Dies ist der 3 Band der VIP Reihe aus der Feder von Kristen Callihan. Band 1 ( Gib mir die Welt) ...

Cover :

Ich finde das Cover zwecks der Thematik gut gewählt. Nachdenklich und ruhig.



Meine Meinung:

Dies ist der 3 Band der VIP Reihe aus der Feder von Kristen Callihan. Band 1 ( Gib mir die Welt) und Band 2 ( Gib mir dein Herz) fand ich schon richtig toll und wollte deswegen auch die Geschichte rund um Jax erfahren. Von den man in den Vorbänden ja schon was erfahren hat um ihn den Weg in seine eigene Geschichte zu ebnen.



» Wenn meine Augen meine Seele zeigen könnten, würde jeder weinen, wenn er mich lächeln sähe.« Zitat vor dem ersten Kapitel (Kurt Cobain)


Ich glaube, das Zitat am Anfang des Buches von Kurt Cobain sagt schon viel über dieses Buch aus. Jax seine Geschichte ist erschütternd, traurig und so voller Emotionen. Eine Thematik die nicht leicht ist zu schreiben, wie auch zu lesen. Ein Thema was nicht leicht ist, aber sie hat es geschafft es mit viel Liebe und Sensibilität zu erzählen. Sie ist mit viel Gefühl an die Sache herangegangen und das spürt man in jeder Zeile dieses Buches und die Umsetzung ist bombastisch.

Jax und Stella sind zwei wunderbare Protagonisten, die ich sofort lieb gewonnen habe. Mit ihnen geht man durch eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe mit ihnen gelacht, geweint und gefiebert. Jax der mit seinen Dämonen kämpft, ihn die Depressionen zu zereizzen drohen und Stella die das Licht am ende, seines Tunnels ist.

Der Schreibstil ist wunderbar. Ich liebe ihre Bücher. Sie sind locker, leicht und flüssig und ziehen ein in ihren Bann. Auch hier wurde es wieder abwechselnd in Jax und Stella´s Perspektive erzählt, wodurch ich ihre Emotionen besonders gut einfangen und miterleben konnte.



» Es ist, als würde die Sonne durch das Eis schmelzen und strahlend und warm auf mich scheinen. In diesem Augenblick ist er leuchtend hell, und mir stockt der Atem.« Position 3774


Fazit:

Mit Idol - Gib mir deine Liebe hat Kirsten mich gefesselt und mich in ihren Bann gezogen. Eine Geschichte mit soviel Tiefgang und Emotionen die mir unter die Haut gingen. 5 von 5 Feen.

Veröffentlicht am 25.09.2019

Chase & Brooklyn <3

Perfectly Broken
0

Cover:
Das Cover ist der Wahnsinn. Der Marmor mit dem Gold passt perfekt.

Meine Meinung:
Dass ich ihre Bücher liebe ist kein Geheimnis. Seit ich Love and Ashes gelesen habe, bin ich hin und weg von ihren ...

Cover:
Das Cover ist der Wahnsinn. Der Marmor mit dem Gold passt perfekt.

Meine Meinung:
Dass ich ihre Bücher liebe ist kein Geheimnis. Seit ich Love and Ashes gelesen habe, bin ich hin und weg von ihren Büchern und so musste ich unbedingt ihr neustes Werk lesen.

Diese Geschichte ist so tief greifend, ab der ersten Sekunde. Der Prolog hat mich schon sehr aufgewühlt und erstmal stehen lassen. Brooke hat ihren verlobten durch einen Autounfall verloren, was sie tief getroffen hat. Man hat durch jede Seite gemerkt, wie traurig sie ist und tief der Schmerz sitzt. Das hat mich persönlich sehr mitgenommen, ich habe mit ihr gelitten und geweint. Aber sie ist auch stark und selbstbewusst und versucht aus ihrer Trauer zu entfliehen und da hört sie den Mann auf der anderen Seite der Wand.


»Schon gut, schon gut. Dann merk dir diese Nacht, Brooklyn. Das ist der Moment, in dem Chase Grahman seine Männlichkeit verliert. Und mit diesen Worten beginnt er, mir aus meinem Lieblingsroman vorzulesen. Und er hat absolut keine Ahnung, was das mit mir an stellt..«

Chase hingegen ist kein Bad Boy. Er ist ein total liebenswerter Mensch und ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Er ist ein Mann, in den sich jede verlieben würde. Das Herz am rechten Fleck und er kämpft für das, was er liebt, er kämpft auch für beide, wen es sein muss.

Es ist eine zarte Liebesgeschichte zwischen den beiden, die langsam anfängt. Sie ist noch nicht wirklich bereit, aber fühlt sich zu dem unbekannten Mann hingezogen. Ich fand ihre ersten Unterhaltungen total toll, dazu die Zettel die sie durch die Tür geschoben hat. Das hat mir wirklich das Herz erwärmt. Eine Geschichte, die die herzen zum Schlagen bringt, nachdem sie zersplittert sind.

Der Schreibstil war angenehm, flüssig und leicht zu lesen. Ich war nur so gefangen und gefesselt, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte. Es war intensiv und herzzerreißend. Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven erzählt, dadurch konnte ich hautnah erleben wie sich die beiden fühlen und die verschiedenen Emotionen mit ihnen durchleben.

Fazit:
Mit Perfectly Broken hat mich Sarah Stankewitz sehr berührt und ist mir tief unter die Haut gegangen. Ich war wie gefesselt am Buch und konnte es nicht weglegen. Chase und Brooke haben mich durch eine Achterbahn der Gefühle geschickt. Ein Jahreshighlight 2019!
Autor: Sarah Stankewitz

Veröffentlicht am 12.09.2019

Eine schöne New Adult Story für zwischendurch

Finding Mr. Wright
0

Cover:
Das Cover ist gut gestaltet und passt zur Geschichte. Ein wenig düster gehalten, aber genau passend.

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band der Wright - Brother Serie von K. A. Linde und erzählt ...

Cover:
Das Cover ist gut gestaltet und passt zur Geschichte. Ein wenig düster gehalten, aber genau passend.

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band der Wright - Brother Serie von K. A. Linde und erzählt die Geschichte von Emery und Jesen. Das Cover und der Klappentext haben mich sofort aufmerksam auf die Geschichte gemacht und somit konnte ich nicht dran vorbei.

Eins vorweg, was mich ein klein wenig irritiert hat, nachdem ich das Buch durch hatte, war der Klappentext. Der so gar nicht zum Inhalt des Buches passte. Was mich aber nicht störte, da mir die Geschichte gefallen hat.

Jensen war ein sehr charakterstarker Protagonist mit vielen Ecken und Kanten. Von außen zeigt er sich vielleicht als Bad Boy, doch er hat einen weichen Kern, den man im laufe, des Buches kennenlernt. Er ist extrem sexy und hat mein Herz zum schmelzen gebracht. Für ihn steht die Familie an erster Stelle und das ist sehr bewundernswert. Emery und er sind sich in vielen Dingen ähnlich. Auch sie ist eine Starke, selbstsichere und toughe Frau. Die sich nichts sagen lässt und mit beiden Beinen im Leben steht.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fängt ziemlich schnell an und man spürt die Anziehung der beiden deutlich. Zwischen ihnen sprühen die Funken, aber auch das Drama zwischen ihnen ist vorprogrammiert, da sie nicht nur Emery ist, sondern die Ex seines Bruders. Wodurch es sehr turbulent und spannend wurde. Zwar spielt die Geschichte mit einigen Klischees, aber das hat mich hier nicht im geringsten gestört. Eine typische New Adult Story.

Die Erotikszenen waren nicht gerade wenig, aber sie waren leidenschaftlich und wurden gut in Szene gesetzt.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er war leicht, flüssig und ließ sich gut lesen. Ein paar Wörter waren meiner Meinung nach nicht gut gewählt, die mir nicht besonders gefallen hat. Die hätte man durch andere ersetzen können. Aber das ist immer eine persönliche Meinung. Die Geschichte wird aus 2 Perspektiven erzählt, wodurch ich im wechsel viel über die beiden erfahren konnte. Dadurch konnte ich ihre Gefühle und Handlungen gut nachvollziehen.

Fazit:
Mit Finding Mr Wright hat sie eine tolle Geschichte geschrieben, die mir gefallen hat, aber ein wenig schwächelte. Dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen des Buches und freue mich auf Band 2 der Reihe. 3,5/4 von 5 Feen von mir.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Eine wundervolle Geschichte

Show me the Stars
0

Cover:
Das Cover ist ein Traum und spiegelt das Buch total wider, wie die gebrochenen Wellen an einer Küste.



Meine Meinung:
Als ich den Klappentext und das Cover gesehen habe, war ich schon hin und ...

Cover:
Das Cover ist ein Traum und spiegelt das Buch total wider, wie die gebrochenen Wellen an einer Küste.



Meine Meinung:
Als ich den Klappentext und das Cover gesehen habe, war ich schon hin und weg von der Geschichte und konnte es kaum abwarten es zu lesen. Dies ist der erste Band der Leuchtturm Trilogie von Kira Mohn.

Liv ist eine sehr sympathische Protagonistin, wobei ich ihre naive Art am Anfang nicht so recht mochte. Aber sie ist jung und ihre sozialen Kontakte sind eher mau, somit könnte ich gut nachvollziehen, weshalb sie so ist. Die Beziehung zu ihrer Mutter ist nicht die beste und dann ist, da noch ihr Job, den sie verliert. Im Laufe des Buches lernen wir Liv näher kennen und sie macht eine enorme Entwicklung durch. Sie wächst aus sich heraus und zeigt sich dem Leben und strotzt nur vor Energie.

Kjer war zu Anfang sehr unnahbar. Er war nicht wirklich greifbar, weil er sich bei Problemen immer so rar gemacht hat. Aber das hat ihn so interessant gemacht, ich wollte wissen, was hinter seiner Fassade steckt, ihn kennenlernen. Er hat mir unglaublich gut gefallen, sexy und mit viel Charme.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist zu Anfang etwas holprig, aber mit der Zeit waren sie unglaublich süß zusammen. Die nähe zwischen den beiden, konnte man förmlich spüren. Was mir aber besonders gut gefallen hat, waren die Nebencharaktere wie Airin, die jeden herzlich aufgenommen hat.

Ein Moment der mich zu Tränen gerührt hat waren die Liebesbriefe. Himmel Kira, unglaublich toll…

Der Schreibstil von Kira ist unglaublich flüssig und leicht zu lesen. Ich war direkt in der Geschichte gefangen und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Sie schreibt so Detail und facettenreich, das ich mich in ihrer Geschichte verloren habe und es sich angefühlt hat, als wäre man zusammen mit Liv im Leuchtturm. Sie hat das Setting wundervoll beschrieben, das man gar nicht mehr wegwollte. Die Geschichte wird hier nur aus der Sicht von Liv erzählt, was ich hier völlig in Ordnung fand, da es hier um ihre Geschichte geht.

Fazit:
Mit Show me the Stars hat Kira uns auf eine wundervolle Reise nach Irland mitgenommen, eine Geschichte über Selbstfindung, das Leben, die Liebe und neue Perspektiven. Das Ganze wurde untermalt mit einem atemberaubendem Setting zum Verlieben. Eine besonderes Lesehighlight. 5 von 5 Feen!