Platzhalter für Profilbild

naddisblog

Lesejury Profi
offline

naddisblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit naddisblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.08.2019

geheimnisvoll und mysteriös

Breath of Life. Zwischen Liebe und Tod
0

Cover:
Das Cover finde ich sehr düster gestaltet, wie auch der Inhalt des Buches. Was aber genau zur Geschichte passt. Düster und mysteriös.

Meine Meinung:
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und nachdem ...

Cover:
Das Cover finde ich sehr düster gestaltet, wie auch der Inhalt des Buches. Was aber genau zur Geschichte passt. Düster und mysteriös.

Meine Meinung:
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich sehr gespannt, was sich hinter der Geschichte verbirgt. Leben und Tod und dazu noch ein mysteriöses verschwinden?

Ich kam doch schnell in die Geschichte rein. Im Prolog erfährt man ein wenig Hintergrund, was den Einstieg leichter gemacht hat. Zoe ist seit dem Unfall nicht mehr dieselbe. Sie ist dem Tod von der Schippe gesprungen und ihre erste Liebe hat sie einfach verlassen und wäre das nicht genug, hat sie plötzlich heilende Kräfte. Sie kam am Anfang ziemlich Depri rüber, was auch kein Wunder ist, bei dem, was sie erlebt hat. Dennoch fand ich das sie ein Kämpfer ist und nicht aufgibt. Was sie sehr sympathisch machte. Über Nate erfährt man nicht viel, er spricht in Rätseln, tut geheimnisvoll und ist immer wieder verschwunden. Das machte ihn auf die ein oder andere Art sehr interessant, aber auch sehr oberflächlich, weil man nie nah an ihn ran kommt.

Zuerst dachte ich es wäre eine simple Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasy, aber da war ich weit gefehlt. Diese Geschichte ist viel komplexer als ich erwartet habe. Sie plätschert nicht nur einfach dahin. Man muss nachdenken und am Ball bleiben, sonst kommt man schnell aus dem Takt. Was ich doch sehr schade fand das die Liebesgeschichte hier mehr in den Hintergrund gefallen ist, obwohl der Klappentext soviel mehr versprochen hat. Dennoch fand ich die Geschichte packend und fesselnd.

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Doch teilweise etwas verworren und ich musste dann nochmal nachlesen. Da diese Geschichte doch sehr komplex ist und nicht nur einfach daher erzählt. Es wird komplett aus der Sicht von Zoe erzählt, wodurch man mehr über die Hintergründe erfährt und nah am Geschehen ist. Ich finde es hier sehr gut das nur aus einer Sicht die Geschichte erzählt wurde, das hätte sonst die Spannung aus dem Buch genommen, obwohl ich doch manchmal gerne mehr erfahren hätte. Da viel nur angedeutet wurde und in rätseln gesprochen wurde.

Fazit:
Mit Breath of Life - Zwischen Liebe und Tod hat sie eine komplexe Fantasygeschichte über das Leben und den Tod geschrieben, die mich aber nicht ganz packen konnte, weil sie teilweise einfach zu verwirrend war. Dennoch fand ich die Idee dahinter gut. Authentische und sympathische Charaktere und eine süße Liebesgeschichte.

Veröffentlicht am 21.08.2019

Patricia & Ben

Just three words
0

Cover:
Das Cover gefällt mir gut, die Farben passen gut zu den beiden. Sehr romantisch.

Meine Meinung:
Dies ist der dritte Band der Just Love Reihe und kann unabhängig voneinander gelesen werden. Zumindest ...

Cover:
Das Cover gefällt mir gut, die Farben passen gut zu den beiden. Sehr romantisch.

Meine Meinung:
Dies ist der dritte Band der Just Love Reihe und kann unabhängig voneinander gelesen werden. Zumindest hatte ich keine Probleme, obwohl ich die beiden vorherigen Bände nicht gelesen habe.

Wir lernen auf einer Party Patricia kennen, die im ersten Moment sehr arrogant und eingebildet wirkte. Für sie ist Aussehen und der Ruf alles. Sie ist naiv, ein Partygirl und eine totale Zicke. Wo ich dachte: Wow, die hat ja ein Bild von allen anderen. Was sie erst sehr unsympathisch wirken ließ. Ben hingegen ist genau das Gegenteil. Er ist reserviert, zurückhaltend und sehr kontrollierend in Bezug auf sein Leben. Was ihn zu Anfang sehr steif und unnahbar wirken ließ. Was im ersten Moment überhaupt nicht zusammenpasst.

Die beiden sind wie Feuer und Wasser, aber das macht die Geschichte zwischen den beiden so schön. Es ist ein steiniger Weg den beide beschreiten, aber dafür um so ehrlicher. Im Laufe des Buches entwickeln sich beide so enorm weiter. Beide sehen Dinge im ganz anderen Licht und vertrauen einander. Sie bedauern und fühlen. Ich habe mit ihnen gefiebert, gefühlt und gelitten.

Den Schreibstil empfand ich als locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Es war eine sehr berührende Liebesgeschichte, die mich gefesselt hat. Ich habe sie in einem Rutsch verschlungen, obwohl ich manchmal beide erwürgen wollte, weil sie das offensichtliche einfach nicht sehen. Es wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt, wodurch ich beide näher kennenlernen und ihre Gefühle nachvollziehen konnte.

Fazit:
Mit Just three words hat sie eine authentische und tiefgründige Liebesgeschichte geschrieben, die einem Mal wieder zeigt, das man hinter die Fassade schauen sollte. Was war berührend und bewegend die beiden zu begleiten. 5 von 5 Feen.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Chris & Emma

Secret Hearts
0

Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil, wie Band 1 gehalten nur zeigt es hier Chris.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Law and Justice Reihe. Im ersten Band Secret Kisses haben wir July und Roy ...

Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil, wie Band 1 gehalten nur zeigt es hier Chris.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Law and Justice Reihe. Im ersten Band Secret Kisses haben wir July und Roy kennengelernt. Nun geht es mit dem zweiten Bruder in eine neue Geschichte.

Zuallererst lernen wir Emma kennen. Emma hat ein Geheimnis, was nur ihre beste Freundin kennt. Dadurch ist sie ein in sich gekehrter Mensch und nimmt nur scheiß Jobs an oder führt keine Beziehungen, aus Angst jemand erfährt, wer sie ist. Chris hingegen ist ein Draufgänger durch und durch. Er ist das genaue Gegenteil, er liebt die Frauen, aber keine bleibt länger. Für ihn sind sie nur One-Night-Stands. Bis er auf Emma trifft.

Die Handlung ist rasant und spannend erzählt. Ich habe mit den beiden mitgefiebert bis zum Schluss. Zwischen ihnen knistert es seit der ersten Begegnung und das spürt man. Als würden sie sich magnetisch anziehen. Werden alle Geheimnisse aufgedeckt? Was passiert danach? Das einzige was mir nicht so gefallen hat, war manchmal die Denkweise von Emma und das zu abrupte Ende. Sonst eine geschichte zum sich berieseln lassen.

Auch im zweiten Band ist der Schreibstil locker und leicht und ließ sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte im wechsel aus der Perspektive und Emma und Chris, wodurch ich beide näher kennenlernen und somit ihre Gefühle und Emotionen besser nachvollziehen konnte. Dadurch bekam ich einen besseren Einblick in ihre Gefühlswelt, die doch bei beiden sehr verschieden ist.

Fazit:
Mit Secret Hearts hat sie eine gelungene Fortsetzung geschrieben, die mir ein klein wenig besser als der erste Band gefallen hat. Es war spannend, romantisch, humorvoll mit einem Schuss prickelnder Erotik. Das einzige was mich gestört hat war das Ende, das war mir zu abrupt und zu kurz. 4 von 5 Feen!

Veröffentlicht am 13.08.2019

Hannah & Roarke

The One Real Man
0

Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil die ersten beiden Bände gehalten. Zeigt Roarke im Anzug und verdammt ist er heiß.

Meine Meinung:
Dies ist der dritte und letzte Band der Love and Order vom Autoren ...

Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil die ersten beiden Bände gehalten. Zeigt Roarke im Anzug und verdammt ist er heiß.

Meine Meinung:
Dies ist der dritte und letzte Band der Love and Order vom Autoren Duo Piper Rayne. Mit The One Best Man und The One Right Man konnten mich die beiden vollkommen überzeugen und war auf Grund dessen gespannt auf die Geschichte von Hannah.

Hannah konnte ich ja in den Vorbänden schon ein klein wenig kennenlernen, da wirkte sie aber immer etwas reserviert, ganz die Geschäftsfrau und Chefin. In diesem Band lernen wir sie nochmal auf einer ganz anderen Art kennen. Sie ist zwar von außen die starke, zielstrebige und selbstbewusste Frau. Aber doch schüren sie Unsicherheiten und sie ist vorsichtig. Roark hingegen ist ziemlich arrogant in seinem Auftreten, er weiß was er will und das ist sie und das versucht er mit kleinen Tricks zu bekommen.

Die Handlung ist witzig, spritzig. Dazu sind die Dialoge zwischen den 3 Frauen Weltklasse. Ich liebe ihren Bürotalk. Die drei haben es Faustdick hinter den Ohren. Die Liebesgeschichte zwischen Hannah und Roarke war mit viel Humor, ein wenig Drama und prickelnder Erotik, das nur so die Funken zwischen den beiden sprühten. Ganz mein Geschmack von allem etwas, genau die richtige Mischung.

Der Schreibstil hat mich auch hier wieder total gefesselt. Die beiden Autorinnen sind gemeinsam phänomenal gut. Sie schreiben locker und flüssig. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und habe der Story hinterher geschmachtet. Auch in diesem Band wird nur aus der Perspektive von Hannah erzählt.

Fazit;
Mit The One Real Man haben die beiden ein gelungenes Ende der Trilogie geschrieben. Hannah und Roarke konnten mich von Anfang bis Ende fesseln. Mit viel Humor und charmanten Charakteren und prickelnder Erotik haben sie die Reihe zu einem tollen Abschluss gebracht. 5 von 5 Feen und mein Lesehighlight im Juni.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Ich will mehr <3

Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht
0

Cover:
Dies ist der zweite Band der de-Vincent-Saga von Jennifer L. Armentrout. Mit Golden Dynasty – Großer als Verlangen hat es mich sofort gepackt und konnte es kaum abwarten, wie es mit den 3 Brüdern ...

Cover:
Dies ist der zweite Band der de-Vincent-Saga von Jennifer L. Armentrout. Mit Golden Dynasty – Großer als Verlangen hat es mich sofort gepackt und konnte es kaum abwarten, wie es mit den 3 Brüdern weiter geht.

Meine Meinung:
Gabe und Nikki waren mir auf an hieb sympathisch. Nikki mit ihrer süßen, aber doch naiven Art. Aber ich fand, das passte genau zu ihr und ihrem Alter. Im Laufe der Jahre macht sie aber eine enorme Entwicklung durch, was mir sehr gefallen hat. Gabe hingegen ist ein einziges Mysterium, wie auch seine anderen Brüder. Er lässt nie viel verlauten und hat viele Geheimnisse. Die ihn als Charakter sehr interessant machen. Er ist teilweise sehr Zwiegespalten in dem, was er will.

Die Handlung war spannend, fesselnd, mysteriös. Eine große Familienfehde, die nie wirklich endet und sich rund um alle Brüder dreht. Intrigen und Geheimnisse und in alledem eine leidenschaftliche Liebesgeschichte mit verruchten und sexy erotischen Szenen.

Fazit:
Mit Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht hat sie mich gefesselt, ich konnte nicht genug von diesem Buch kriegen. Intrigen, Spannung, Mystery und eine große Familienfehde. 5 von 5 Feen!