Profilbild von me_betweenthelines

me_betweenthelines

aktives Lesejury-Mitglied
offline

me_betweenthelines ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit me_betweenthelines über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2020

detailliert, spannend und absolut aufregend!

Perfect Twin - Der Aufbruch
0

Die gesamte Rezension findet ihr auf meinem Blog :)

❧ Mein Fazit:
Als Fazit bleibt für mich festzuhalten, dass mich das Buch absolut in seinen Bann gezogen hat! Die dystopischen Elemente sind toll umgesetzt ...

Die gesamte Rezension findet ihr auf meinem Blog :)

❧ Mein Fazit:
Als Fazit bleibt für mich festzuhalten, dass mich das Buch absolut in seinen Bann gezogen hat! Die dystopischen Elemente sind toll umgesetzt und man fühlt sich wie in einem Science Fiction Film, weil alles so bildlich und verständlich beschrieben ist. Auch ich hätte wirklich gern im Meer von Demesne getrieben und die verbesserte, angereicherte Luft geatmet und mich entspannt 😌 Außerdem will ich unbedingt wissen, wie es mit Tahir und Alex weitergeht.. Wie wird sich Elysia entscheiden und bekommt sie überhaupt die Möglichkeit dazu?
Gott sei Dank, kommt am 13. Juli 2020 endlich die Fortsetzung! Ich kann es kaum noch erwarten! 😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.02.2020

leider übereilt und unglaubwürdig

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
0

Die gesamte Rezension gibt es auf meinem Blog!

❧ Mein Fazit:
Für mich war das Buch etwas für einen gemütlichen Abend. Ein bisschen deprimierend, ein wenig lustig und ein klein bisschen Drama ist auch ...

Die gesamte Rezension gibt es auf meinem Blog!

❧ Mein Fazit:
Für mich war das Buch etwas für einen gemütlichen Abend. Ein bisschen deprimierend, ein wenig lustig und ein klein bisschen Drama ist auch dabei. Ich habe 180 seconds im Buddyread gelesen und hatte leider an keiner Stelle das dringende Bedürfnis weiter zu lesen. Ich konnte immer gut bis zum nächsten Tag und zum nächsten Leseabschnitt abwarten. 😊
Meine Lieblingsfigur war Allisons Adoptivvater Simon. Er war liebevoll, geduldig und einfach herzensgut ohne dabei aufgesetzt oder unauthentisch zu wirken.
Die Zielgruppe sind wahrscheinlich Frauen zwischen 18 und 25, die auf der Suche nach etwas für Zwischendurch zum Lesen sind. Einen gemütlichen Abend im Bett mit Kerzen und einer heißen Tasse Tee kann ich mir gut dazu vorstellen 😉

P.S. Die eingefangene Weihnachtsstimmung ist einfach richtig toll! 🎄💛

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2020

überraschend locker

Dein Leben ist kein Zufall
0

❧ Zusammenfassung:
In der Biografie geht es um Hatice Schmidt. Eine Youtuberin, die durch Authentizität, ihre direkte Art und viel Humor überzeugt. Auf ihrem Youtube-Kanal geht es um hauptsächlich um Make ...

❧ Zusammenfassung:
In der Biografie geht es um Hatice Schmidt. Eine Youtuberin, die durch Authentizität, ihre direkte Art und viel Humor überzeugt. Auf ihrem Youtube-Kanal geht es um hauptsächlich um Make up, aber auch andere Themen, wie Fashion, körperliche und psychische Gesundheit, als auch Religion und Akzeptanz finden Platz. 
In ihrer Biografie berichtet Hatice von vielen Widrigkeiten auf ihrem Weg, von Identitätsproblemen mit verschiedenen Kulturen und ihrem harten Werdegang an einer der schlimmsten Schulen in Berlin inklusive Mädchengangs. 
„Ich konnte nicht anders, konnte nicht aus dieser Haut, von der ich das Gefühl hatte, andere hätten sie mir übergestreift“ (Rowohlt Verlag, S. 64)
Auf spannende und mitreißende Art begleitet man Hatice durch viele Stationen ihres Lebens und lernt dabei einen weiteren sympathischen Teil von einer der erfolgreichsten deutschen Youtuberinnen kennen. 
Vor ein paar Tagen hat Hatice den nächsten Meilenstein auf Youtube bekannt gegeben. Ihr eigenes Make up-Label "Hatice Schmidt Labs"! An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch, du hast so hart dafür gearbeitet! ❤


❧ Meine Meinung:
Obwohl es sich bei diesem Buch um eine Biografie handelt, war es überhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Es war weder trocken, noch langweilig, noch voller unwichtiger Daten. 

Wer Hatice bereits von ihrem Youtube Kanal kennt, weiß, dass Hatice sehr ehrlich und direkt ist. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, aber ist dabei trotzdem immer höflich. Das war nicht immer so und Hatice auf ihrem Weg zu sich selbst zu begleiten war für mich sehr aufschlussreich und hilfreich für meine persönliche Entwicklung. 

Ihr Leben ist geprägt durch Höhen und Tiefen, durch Selbstzweifel und Selbstfindung und durch Menschen, die sie unterstützt und begleitet haben. Schon zu Beginn hat mich das Buch überrascht, weil es mit der Einwanderung bzw. dem Kennenlernen der Eltern beginnt. Auch hier betont Hatti ihre Herkunft, ihre Familie und die Beziehung. 

Die Kapitel sind relativ kurz und umfassen ca. 2-5 Seiten, sodass man immer wieder weiterlesen kann, auch wenn man nur wenig Zeit zwischendurch hat und noch etwas vor dem Einschlafen lesen möchte. 

„Die Vielfalt dieses Planeten begeistert mich, und in dieser Begeisterung nimmt die Angst vor dem Fremden immer weniger Raum ein“ (Rowohlt Verlag, S. 136)

❧ Mein Fazit:
Ihre Biografie zeigt, dass Hatti selbstreflektiert ist und an sich arbeitet. Sie arbeitet hart und gibt einfach nicht auf, auch wenn die Hürden noch so groß sind. Für mich war es spannend mehr über sie zu erfahren, in ihre Vergangenheit abzutauchen und so noch besser verstehen zu können, warum sie ist, wie sie ist. 
Für alle Fans von Hatti ist das Buch bestens geeignet. Man erfährt viele süße Details über ihre Beziehung mit Sebastian und auch über den vorher scheinbar unüberwindbaren Abgrund zwischen ihr und ihrer Mutter bzw. ihrer Familie. Zusätzlich blickt man mit Hatti zurück in ihre Kindheit, ihre Jugend und wie der damalige Umgang mit dem Kopftuch für sie war, oder wie sich die Fremdheit der eigenen Kultur, aber eben auch der deutschen Kultur gegenüber entwickelt hat und wo sie heute steht. 
Mir persönlich hat es großen Spaß gemacht diese Biografie zu lesen, weil sie auf die Jugend zugeschnitten ist und locker beschreibt, was Hatice alles durchgemacht hat. Teilweise hätte ich mir noch mehr Ausführungen gewünscht, aber das liegt wohl einfach daran, dass ich nicht wollte, dass das Buch endet ;)





„Mich hat nicht der Wind an den Platz geweht, an dem ich heute stehe. Ich habe das geschafft. Mein Leben ist kein Zufall, und deins ist es auch nicht." (Rowohlt Verlag, S. 207)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

ganz okay

Everlasting Love - Gefährliches Schicksal
0

Die Grundidee des Buches fand ich richtig klasse. Wirklich mal eine neue Idee, über die ich noch nicht Millionen von Abwandlungen gelesen habe.
Leider muss ich sagen, dass ich das Buch schon ziemlich oberflächlich ...

Die Grundidee des Buches fand ich richtig klasse. Wirklich mal eine neue Idee, über die ich noch nicht Millionen von Abwandlungen gelesen habe.
Leider muss ich sagen, dass ich das Buch schon ziemlich oberflächlich fand, weil z.B. viele Gestiken, Mimiken oder auch Gefühle der Figuren mit: “Ach, das hab ich mir nur eingebildet” oder “Dann war der Moment aber auch schon vorbei” abgetan wurden. Das fand ich ziemlich schade, weil ich gerade in diesen Situationen Konfliktmaterial gesehen habe, welches man so gut ausbauen könnte. Leider wurde auf diese Chancen verzichtet.
Die plötzliche Liebesbeziehung zwischen Lila und Cupid war für mich sehr unglaubwürdig. Zudem stellte sich mir die Frage, wie ein Match Gefühle für jemand anderes haben kann?! Das spricht eben nicht für das Match. Durchgängig wird zwischen Cal und Lila was angedeutet, aber niemals näher ausgeführt. Bis auf den Tanz der beiden passiert auch leider nicht viel, obwohl genau hier auch wieder so viel Potenzial liegt.
Über Cal erfährt man generell nicht viel, obwohl er so viel vielschichtiger und interessanter zu sein scheint, als Lila oder auch Cupid. Die Beziehung zwischen Crystal und dem Minotaurus fand ich auch sehr interessant, aber ich glaube wenn, dann erfährt man in Band zwei eventuell mehr über die beiden.
Mir waren die Hauptfiguren nicht unbedingt sympathisch und ich konnte nicht so richtig mitfühlen, weil mir die Tiefe fehlte. Es war ok für einen Young Adult Roman, aber ich habe mir definitiv mehr erhofft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2019

ich bin süchtig

Blood & Roses - Buch 1
0

❧ Zusammenfassung:
Sloane würde alles tun, um ihre Schwester zu finden. Deshalb greift sie nach jedem Strohhalm, so winzig er auch ist.
Als sie auf Zeth Mayfair trifft und er ihr seine Hilfe anbietet, ...

❧ Zusammenfassung:
Sloane würde alles tun, um ihre Schwester zu finden. Deshalb greift sie nach jedem Strohhalm, so winzig er auch ist.
Als sie auf Zeth Mayfair trifft und er ihr seine Hilfe anbietet, kann Sloane einfach nicht widerstehen. Viel zu verlockend ist die Gefahr, die von ihm ausgeht. Zeth ist ihre letzte Hoffnung, denn er deutet an, mehr über das Verschwinden ihrer Schwester zu wissen.

„Ich bin das Mädchen im Hintergrund. Durchschnittliche Größe, durchschnittliches Gewicht, durchschnittliche Haarfarbe. So unscheinbar, dass mich Blicke überspringen, statt auf mir zu verharren.“ (Festa Verlag, S. 5)

Zeth: „Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, das ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.“

❧ Meine Meinung:
Das Cover ist sehr passend zum Inhalt gestaltet und entspricht meiner Meinung auch dem Genre. Mir persönlich gefällt es gut. Die Cover der folgenden Bände sind sehr ähnlich und unterscheiden sich nur durch das Symbol, welches zentral abgebildet ist, wie hier die Maske.

Das Genre würde ich als eine Mischung aus Dark Romance und Thriller beschreiben. Dabei halten sich beide die Waage. Es ist also sehr ausgeglichen. In erotischen Szenen wird dabei mit Thrillerelementen und der Aufregung der Protagonistin, als auch des Lesers gespielt.

Die Hauptfigur ist Sloane. Eine junge, ehrgeizige Frau, die auf der Suche nach ihrer Schwester ist. Seitdem sie verschwunden ist, ist Sloane nicht mehr sie selbst. Ständig hat sie Schuldgefühle, wenn sie ihr Leben lebt, anstatt jede Minute darauf zu verwenden ihre Schwester zu finden.
Als Sloane eines Tages auf Zeth trifft weiß sie, dass er ihre einzige Chance ist ihre Schwester doch noch zu finden. Doch er stellt Sloane vor Herausforderungen und Sloane ist nicht immer Stolz auf ihre Entscheidungen..
Zeth ist gefährlich, grob und erledigte seinen Job ohne jegliche Reue. Genau das macht ihn so gefährlich. In seiner Branche kennt ihn jeder.
In Sloanes Nähe hatte ich immer das Gefühl, dass er zu Spielchen aufgelegt ist. Er fordert sie heraus, was umgekehrt aber genauso ist. Betrachtet man die Leben der beiden, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Und trotzdem zieht genau das die beiden zueinander hin. Für mich als Leser das reinste Feuerwerk der Gefühle. Ich schwankte zwischen Wut, Unverständnis und totaler Schwärmerei.

Besonders süchtig hat mich Zeths Art gemacht. Er ist sarkastisch und hat mich teilweise durch seine durchdachte Wortwahl zum Schmunzeln gebracht. Dennoch merkt man als Leser schnell, das ihm etwas an Sloane liegt, auch wenn er selbst noch nicht genau weiß, was das ist. Das Knistern zwischen den Protagonisten sprang mich förmlich an und machte mich ganz hibbelig. Erst recht, weil sich mit jeder Seite das Ende des ersten Bandes näherte.. Leider ein sehr kurzes Vergnügen, das aber auf jeden Fall Lust auf die Fortsetzung macht!

Erzählt wird die Geschichte sowohl aus Sloanes, als auch aus Zeths Sicht. Dabei merkt man am Stil direkt, wer spricht. Die Autorin hat einen sehr direkten und realistischen Schreibstil. Es wirkte nicht aufgesetzt oder drüber, sondern passte einfach zu den Figuren. Das half mir enorm dabei mich in die Geschichte fallen zu lassen und mit Sloane und Zeth zu fühlen.
Mit jeder Seite, die ich gelesen habe, wuchs die Spannung und mir wurde Stück für Stück bewusst, wie viele verwobenen Handlungsstränge es gibt. Diese werden hoffentlich in den nächsten Bänden noch weiter ausgeführt. Kennt ihr das, wenn ihr Gänsehaut von der Spannung bekommt? - Blood & Roses hat das bei mir definitiv geschafft.

Als Zielgruppe würde ich Fans des Dark Romance-Genre benennen, die auf gefährliche, düstere Romantik stehen und nach einem Kick suchen. Vom Stil und der Erzählung hat es mich ein wenig an die Meisterwerke von Jane S. Wonda erinnert, die mich mit Catching Beauty auch absolut vom Hocker gehauen hat :D

❧ Mein Fazit:
Auf der Suche nach Spannung und Gefahr bin ich auf die Blood & Roses Reihe von Callie Hart gestoßen und bin wirklich begeistert.
Es ist spannend und düster und hält mich regelrecht gefangen. Ich hätte wahrscheinlich nächtelang weitergelesen, wenn ich die Folgebände schon Zuhause gehabt hätte.
Deswegen gibt es von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung für euch da draußen! Wenn euch Dark Romance gefällt und ihr vielleicht schon Catching Beauty gelesen habt, wird euch Blood & Roses mit Sicherheit gefallen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere