Profilbild von Hoernchen

Hoernchen

Lesejury Star
offline

Hoernchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hoernchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2021

Für Fans der Mumins als auch für Neueinsteiger einfach die perfekte Lektüre

Die Mumins. Willkommen im Mumintal
0

Inhalt:
Im Mumintal ist jeder willkommen. Und jeder Tag hält ein neues Abenteuer für die Muminfamilie und ihre Freunde bereit!
Überraschender Besuch reißt die Mumins aus ihrem Winterschlaf, Mumin entdeckt ...

Inhalt:
Im Mumintal ist jeder willkommen. Und jeder Tag hält ein neues Abenteuer für die Muminfamilie und ihre Freunde bereit!
Überraschender Besuch reißt die Mumins aus ihrem Winterschlaf, Mumin entdeckt einen Drachen, Snufkin bekommt Ärger mit einem Parkwächter und nach einem Sturm müssen die Mumins vorübergehend umziehen. Neun Geschichten zum Vorlesen erzählen von diesen und weiteren Abenteuern.

Meinung:
Bei Mumin, seiner Familie und seinen Freunden ist immer etwas los! Daher weht nicht nur ein heftiger Sturm übers Mumintal, Mumin entdeckt auch einen Drachen und die Freunde erkunden die Insel der Hattifnatten.

In neun zauberhaften Geschichten lernen Kinder ab 3 Jahren die Welt der Mumins kennen. Einigen Kindern dürften die Mumins bereits aus der KIKA-Sendung "Mumintal" bekannt sein.
Mein Sohn kennt die Geschichten der Mumins allerdings tatsächlich aufgrund meiner alten Bücher, Kassetten und DVDs. Da er dadurch auf den Geschmack gekommen ist, wollten wir unbedingt dieses neugestaltete Buch der Mumins lesen.

Als Leser sollte einem jedoch bewusst sein, dass es sich hier natürlich nicht um neue Geschichten aus dem Mumintal handelt. Viel mehr wurden die alten Geschichten überarbeitet und in ein neues zeichnerisches Gewand gehüllt.

Wir hatten dennoch sehr viel Freude mit dem Buch. Denn die Bilder in der Geschichte sind wirklich sehr schön und farbenfroh. Dabei wurde sich, wenn ich dies richtig erkannt habe, an den Bildern aus der, oben erwähnten, animierten Kinderserie gehalten. Mein Sohn und ich mochten die Darstellung von Mumin und seinen Freunden wirklich sehr.
Gerade Klein Mü wurde für mich perfekt in Szene gesetzt.

Ich persönlich fand daher natürlich auch die Geschichte "Die kleine Mü zieht ein" am allerbesten. Während meinem Sohn "Der letzte Drache" besonders gut gefallen hat.

Die Aufmachung des Buches hat mich sofort sehr angesprochen. Schon das Cover hat in mir die Lust geweckt nach so langer Zeit wieder in die Welt von Mumin, Snufkin und Klein Mü einzutauchen.

Fazit:
Dieses Buch ist sowohl für Fans der Mumins als auch für Neueinsteiger einfach die perfekte Lektüre. Mit sehr viel Mühe und Liebe zum Detail wurden hier neun zauberhafte Geschichten aus dem Mumins-Universum zu Papier gebracht. Daher bietet sich die Geschichte für einfach jeden Fan von tollen Kinderbüchern an.
Ich vergebe 5 von 5 Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Zuckersüße Vampirgeschichten

Vampiluna
0

Inhalt:
In Band 2 erleben die vier Vampirmädchen drei neue Abenteuer:
Zuerst steht Lottas Geburtstag vor der Tür - aber nicht irgendeiner, sondern ein ganz besonderer! Leider verläuft die Überraschungsparty ...

Inhalt:
In Band 2 erleben die vier Vampirmädchen drei neue Abenteuer:
Zuerst steht Lottas Geburtstag vor der Tür - aber nicht irgendeiner, sondern ein ganz besonderer! Leider verläuft die Überraschungsparty nicht ganz wie geplant. Dann taucht auf einmal tierischer Besuch auf, der ein Geheimnis hat. Und zu guter Letzt bringt ein Erdbeben die Vampirfreunde in Gefahr aber auch in den Besitz eines wertvollen Schatzes.

Meinung:
Vampiluna und ihre sechs Vampirfreunde sowie Rabe Rabert erleben in diesem zweiten Band drei neue Abenteuer. Denn nicht nur der Geburtstag von Lotta steht auf dem Programm, auch ein nächtlicher Ausflug sorgt dafür, dass Bertie plötzlich einen tierischen Freund hat und diesen unbedingt behalten möchte, ob das gut geht?
Außerdem sorgt ein Erdbeben dafür, dass die Freunde aus dem Schlaf gerissen werden. Nach dem Erdbeben weht ein mysteriöser Geruch durch die Gegend? Was hat es mit diesem auf sich und wer ist für den Geruch verantwortlich?

Dies war mein erstes Buch von Vampiluna und ihren Vampirfreunden. Für mich gab es jedoch zu keiner Zeit große Verständigungsprobleme. Denn Autorin Maren Jaenicke baut immer wieder kleinere Erläuterungen in die Geschichte ein. So fühlt man sich als Neueinsteiger gut aufgehoben, während man als Fan der ersten Stunde sich nicht von den Erläuterungen gelangweilt fühlen durfte, da diese wirklich sehr dezent in die Geschichte eingebaut wurden.

Da ich Vampirgeschichten unglaublich mag, habe ich mich sehr auf die Abenteuer von Vampiluna und ihren Freunden gefreut. In diesem Buch sind insgesamt drei Geschichten über die kleinen Vampire enthalten. "Zauberhafte Zeit", "Tierischer Tumult" und "Schöner Schatz" haben mir dabei schöne Lesestunden beschert.

Dabei tummeln sich viele kunterbunte Charaktere in den Geschichten, die der Handlung enorm viel Farbe verleihen.
Ich mochte die Stimmung unter den Vampirkindern sehr gerne und habe es genossen an ihren Abenteuern teilhaben zu dürfen.

Auch der Schreibstil ist kindgerecht aufbereitet.
Besonders gelungen finde ich die vielen Smileys, die im Text eingebaut werden. Diese lockern die Geschichte ungemein auf. Zudem mochte ich die schwarz-weiß Zeichnungen im Buch sehr gerne. Denn hier werden vor allen Dingen die verschiedenen Vampire skizziert.

Fazit:
Mir hat mein erstes Abenteuer mit Vampiluna und ihren Vampirfreunden unglaublich viel Freude bereitet. Spannende Geschichten, humorvolle Einschübe und jede Menge Vampire tummeln sich in diesem unterhaltsamen Buch.
Von daher vergebe ich sehr gute 4 von 5 Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Hat meinen Sohn sehr viel Spaß gemacht und gekonnt Wissen vermittelt

Reise in die Zeit der alten Ägypter
0

Inhalt:
Willkommen im alten Ägypten! Folge dem Lauf des mächtigen Flusses Nil und entdecke das geschäftige Treiben auf dem Markt, bestaune die überwältigende Pracht eines Tempels oder besuche eine altägyptische ...

Inhalt:
Willkommen im alten Ägypten! Folge dem Lauf des mächtigen Flusses Nil und entdecke das geschäftige Treiben auf dem Markt, bestaune die überwältigende Pracht eines Tempels oder besuche eine altägyptische Party. Unter zahlreichen Klappen und Laserschnitten findest du alles Wissenswerte zum Alltag der alten Ägypter.

Meinung:
Mit diesem Buch reisen junge Leser in die Zeit der alten Ägypter zurück. Auf insgesamt 14 Seiten lernt man viel über das Leben in der damaligen Zeit. So erfährt der Leser, dass ein Pharao die Ägypter zur damaligen Zeit regiert hat, wie ein Alltag auf dem Markt ausgesehen hat und wie wichtig der Nil damals für die Menschen war. Wir besuchen die Feier eines wohlhabenden Mannes und begleiten die Ägypter dabei, wie sie ihren verstorbenen Pharao zu seinem Grab geleiten. Ein kleiner Ausblick in die Zeit von vor ca. 200 Jahren zeigt uns dann noch, wie die Archäologen damals die alten Ägypter entdeckt und ausgegraben haben.

Die Altersempfehlung des Buches liegt bei fünf Jahren. Diese Angabe teile ich. Zwar besitzt das Buch nicht viele Seiten, dennoch könnte der Text für jüngere Kinder zu komplex und unverständlich sein. Mein Sohn hat mit seinen fünf Jahren die Geschichte auf jeden Fall sehr genossen und fand vor allen Dingen die Doppelseite zu den Ausgrabungen der alten Ägypter furchtbar spannend!

Auf jeweils einer Doppelseite wird den jungen Lesern das Wissen interessant und spannend dargestellt. Die vielen Klappen und Laserschnitte sorgen dafür, dass es einige Dinge zu entdecken und zu bestaunen gibt. Sowohl Mutter als auch Sohn hat das Konzept des Buches sehr angesprochen. Daher freue ich mich sehr darüber, dass es mit „Reise in die Zeit der Römer“ noch ein weiteres Buch der Reihe zu entdecken gibt. Wir sind schon sehr gespannt auf dieses!

Die Illustrationen stammen von Rachael Saunders und sind sehr verspielt und bunt. Die Bilder spiegeln das damalige Leben sehr gut wider und sorgen dafür, dass sich Kinder noch besser in die damalige Zeit mit den verschiedenen Gebräuchen, Kleidungsstücken und Gegenständen hineinversetzen können.

Fazit:
Das Konzept von „Reise in die Zeit der alten Ägypter“ kam bei uns zu Hause sehr gut an! Die vielen bunten Bilder, die genialen Laserausschnitte und verschiedenen Klappen haben dafür gesorgt, dass mein Sohn voller Spannung und Freude die Welt der alten Ägypter entdeckt hat.
Für diesen wundervollen Lesespaß vergeben wir gerne 5 von 5 Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Jule und Ente Dörte rocken

Jule Bambule - Ente gut, alles gut
0

Inhalt:
Der Beginn des neuen Schuljahrs hätte für Jule nicht schlimmer sein können. Zu Hause drehen ihre Eltern total am Rad und haben kaum noch Zeit. Und in der Schule stiehlt Influencer-Tochter Rike, ...

Inhalt:
Der Beginn des neuen Schuljahrs hätte für Jule nicht schlimmer sein können. Zu Hause drehen ihre Eltern total am Rad und haben kaum noch Zeit. Und in der Schule stiehlt Influencer-Tochter Rike, die Neue in der Klasse, plötzlich Jule und ihrer Clique die Show. Für Jule ist der Fall klar: Wenn alle so tun, als wären sie und ihre Freunde die absoluten Superloser, dann müssen sie das Gegenteil beweisen – und Superheldinnen werden! Die Umsetzung ihres kühnen Plans hat jedoch ihre Tücken. Und als dann noch Ente Dörte in Jules Leben flattert, ist das Mega-Chaos vorprogrammiert!

Meinung:
Jule hat sich riesig auf das anstehende neue Schuljahr gefreut. Doch die Freude verpufft ziemlich schnell. Denn nicht nur, dass ihre Eltern sich mehr als merkwürdig verhalten, es gibt auch noch eine neue Schülerin in Jules Klasse: Schnieke-Rike. Und diese ist vom ersten Moment an der neue Star im Klassenzimmer. Das finden Jule und ihre Freunde natürlich alles andere als gut. Um zu beweisen, dass sie echte Superhelden sind, stellen Jule und ihre Freunde so einiges an. Und dann wäre da noch die etwas verrückte Ente Dörte, die plötzlich in Jules Leben stolpert. Das klingt nach reichlich Chaos…

Von Autorin Judith Allert habe ich bereits ein paar Titel gehört. So fand ich „Die wilde Baumhausschule“ und „Das Pony-Café“ wirklich sehr unterhaltsam und amüsant. Daher war ich sehr gespannt auf das neue Buch der Autorin. „Jule Bambule“ ist, wie die anderen Bücher der Autorin, ein tolles und stimmiges Gesamtkunstwerk. Auch dieser Titel zeichnet sich wieder durch jede Menge Humor und ganz besondere Freundschaften aus. Kinder können wieder sehr viele wichtige und schöne Botschaften aus diesem Buch ziehen.

So steht, wie bereits von mir erwähnt, das Thema Freundschaft wieder ganz oben auf der Liste der Themen, die in der Geschichte behandelt werden. Ich mochte Jule und ihre „Meute“ wahnsinnig gerne. Aber auch die Mensch-Tier-Beziehung zwischen Jule und Ente Dörte hat mich sehr angesprochen. Dörte wurde aber auch wirklich toll ausgearbeitet und sorgte bei mir für einige Schmunzler während des Lesens.
Was mir zudem gut gefallen hat ist, dass das Thema Haustier und die damit verbundenen Aufgaben nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden, sondern schön dargestellt wurden.

Mein einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass mir Jule teilweise ein wenig zu nörgelig war. Ja, sie hat keine leichte Situation und muss so einiges hinnehmen, daher habe ich durchaus verstanden, wenn sie mal nicht so gute Laune hatte. Für mich war es stellenweise allerdings ein klein wenig zu viel des Guten. Dafür fand ich es klasse wie ehrlich und geradlinig sie ist. Jule ist jemand, der auch einsehen kann, wenn sie Fehler gemacht hat. Daher durchläuft dieser Charakter wirkliche eine tolle Entwicklung innerhalb des Buches.

Ganz besonders gut gefallen hat mir die Aufmachung des Buches. Denn dieses kommt als Comic-Roman um die Ecke. So gibt es nicht nur wahnsinnig viele große und kleine Illustrationen im Buch zu betrachten. Auch der Text wurde toll verziert. Da werden gerne einmal Wörter groß geschrieben, unterstrichen oder mit einer besonderen Schriftart in Szene gesetzt.

Fazit:
Jule Bambule und ihre Freunde haben mir mit viel Witz und Charme ein Lächeln während des Lesens ins Gesicht gezaubert. Nicht ganz unschuldig daran ist natürlich Ente Dörte, die für einige turbulente Situationen im Buch sorgt.
Für so viel Spaß und gute Unterhaltung vergebe ich sehr gerne 4,5 von 5 Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Tolles Backbuch für Teenies, aber auch für Erwachsene

Teenie Baking Queen
0

Inhalt:
Backen wie Sally, dekorieren wie Enie, unkomplizierte Rezepte wie bei Tasty – mit der Erfahrung von Dr. Oetker ist das kein Problem. So zaubert jeder Teenie Trendgebäcke, die auch in den sozialen ...

Inhalt:
Backen wie Sally, dekorieren wie Enie, unkomplizierte Rezepte wie bei Tasty – mit der Erfahrung von Dr. Oetker ist das kein Problem. So zaubert jeder Teenie Trendgebäcke, die auch in den sozialen Medien eine gute Figur machen. Hier stimmt einfach alles: tolle Optik und vor allen Dingen vieeel Geschmack!

Macarons, Blondies, Marshmallow-Cupcakes, Mini-Kuchen aus dem Glas, Zupfbrot, Poke Cakes, Banana Bread und süßes Sushi sorgen für erstaunte “Ahhs” und „Ohhs“. Selbst anspruchsvolle Trendkuchen wie „Topsy Turvy“ wurden auf eine taugliche Größe gebracht und so beschrieben, dass ihn auch ein Anfänger locker zubereiten kann. Aber auch erfahrene Backfeen kommen auf ihre Kosten. Ob Cookies, Cupcakes oder Torten – über 60 Rezepte warten darauf, entdeckt zu werden. Dank der Erfahrung von Dr. Oetker wird jedes Backkunstwerk zum Kinderspiel. Die Bewunderung der Freunde, Follower und Verwandten ist damit sicher.

Meinung:
"Teenie Baking Queen" hat mich sofort angesprochen. Denn hier ist die Rede von recht einfachen Rezepten und tollen Ergebnissen. Ein Blick in die Leseprobe hat mich schnell davon überzeugt zu diesem Titel zu greifen.

Dr. Oetker ist in der Backbranche natürlich ein Begriff und so war ich sehr gespannt auf die Rezepte in diesem Buch. Zunächst gibt es jedoch auf gut 4 Seiten wichtige Ratschläge fürs Backen. So erhalten Teenie Bäcker wichtige Informationen über beispielsweise die Verarbeitung von Gelatine, dem Trennen von Eiern oder dem steif schlagen von Eiweiß.

Nach der ersten Einführung geht es dann los mit den Rezepten. Diese werden in insgesamt drei verschiedene Kategorien unterteilt.
- Cookies & Pastries
- Muffins & Cupcakes
- Cakes, Pies & Torten

Insgesamt über 50 Rezepte finden sich unter den verschiedenen Kategorien wieder. Und hier ist wirklich für jeden Back-Fan etwas dabei. Auch die Schwierigkeit variiert. So gibt es wirklich sehr einfache, aber teilweise auch anspruchsvolle Rezepte.

Auch die Bilder im Buch sind äußerst ansprechend und man bekommt sofort Lust zu backen.

Die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe (Mini-Apfel-Taschen und Brownie-Kuchen), kamen bei uns zu Hause sehr gut an. Von daher freue ich mich schon auf die weiteren Rezepte in diesem Buch. Zudem waren die Rezepte leicht verständlich erklärt und gut nachzubacken.

Fazit:
"Teenie Baking Queen" ist ein tolles Backbuch für Teenie-Backeinsteiger. Auch mich als Erwachsene konnte das Backbuch überzeugen. Einfache bis anspruchsvolle Rezepte halten sich die Waage und die abgebildeten Rezepte machen große Lust sofort drauf loszubacken.
Ich vergebe hierfür sehr gerne 5 von Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere