Cover-Bild Bazilla - Fee wider Willen
(37)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Boje
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783414825803
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Heike Eva Schmidt

Bazilla - Fee wider Willen

Angela Gstalter (Illustrator)

Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern - ob das gutgeht?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2020

Mädchenbuch über ein liebenswertes beinah Vampirkind

2

Das Vampirkind Bazilla fiebert aufgeregt seinem 10. Geburtstag entgegen, denn dann erwachen in der Regel die Vampirkräfte und Bazilla kann endlich mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder durch die Nacht ...

Das Vampirkind Bazilla fiebert aufgeregt seinem 10. Geburtstag entgegen, denn dann erwachen in der Regel die Vampirkräfte und Bazilla kann endlich mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder durch die Nacht jagen und fliegen.
Doch in der Nacht ihrer Geburt kam es wohl zu einer folgenschweren Verwechslung und statt ihrer Vampirkräfte wachsen dem Mädchen in der Nacht zum 10. Geburtstag plötzlich Feenflügel.
Dass das nicht lange gut geht, ist klar. Bazilla muss ihr Zuhause, die Burg Morchelfels, verlassen und auf ein Feeninternat gehen. Statt schwarzer Nacht dominieren hier nun Rosa-Töne, alle sind nett zu einander und für Bazillas Geschmack ist alles einfach zu niedlich. Gut nur, dass sie von ihrem Fleder-Hamster Elvis begleitet werden darf.
Dass das Leben auf dem Feeninternat doch spannend sein kann, wird Bazilla in den kommenden Wochen noch erleben. Ob sie dort auch Freunde finden wird, obwohl alle so anders sind, als sie?

Bazilla ist ein schön erzähltest Kinderbuch, welches wohl eher für Mädchen geeignet ist. Das Buchcover ist sehr rosa gestaltet, so dass es Jungen auf den ersten Blick nicht ansprechen wird. Die Zeichnungen im Buch sind sehr liebevoll erstellt und passen zur Geschichte. So macht lesen und angucken zusammen viel Spaß.
Die Geschichte bereitet beim Lesen viel Spaß, da das Buch in einer modernen Sprache geschrieben ist und viele Begriffe aus der Alltagssprache von Kindern enthält. Das macht das Verständnis sehr leicht.
Ich würde die Geschichte für Kinder ab ca. 8 Jahren empfehlen, etwas jüngere Kinder können diese jedoch auch schon verstehen, da die Sprache recht leicht formuliert ist.
Bazilla ist eine zauberhafte Geschichte über das Anderssein, und über einen mutigen kleinen Fee-pir, der seinen Weg in neuer Umgebung sehr entschlossen geh. Natürlich müssen Klippen umschifft und Rückschläge überstanden werden, doch das wird am Ende belohnt. Ich denke, dass Kinder genau solche Geschichten benötigen. Wie oft muss man seinen eigenen Weg gehen und sich durchbeißen, wenn es doch mal nicht so gut läuft.

Die Charaktere in dem Buch sind liebevoll und sorgfältig erdacht und man schließt sie schnell in ihr Herz. Die Geschichte ist mit einer großen Portion Humor geschrieben und man muss oft lachen. Auch als Erwachsener kann man dies gut genießen.

Ich bin gespannt, wie es mit Bazilla auf dem Feeninternat weitergeht und kann das Buch vor allem für Mädchen empfehlen.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 12.10.2020

Vampir mit Feenflügeln

2

„Bazilla – Fee wider Willen“ von Heike Eva Schmidt ist ein niedliches Abenteuer um Feen und Vampire und dem süßesten Vampirhamster der Welt.
Bazilla von Morchelfels freut sich riesig auf ihren zehnten ...

„Bazilla – Fee wider Willen“ von Heike Eva Schmidt ist ein niedliches Abenteuer um Feen und Vampire und dem süßesten Vampirhamster der Welt.
Bazilla von Morchelfels freut sich riesig auf ihren zehnten Geburtstag. Dann bekommt sie endlich die langersehnten Vampirzähne und kann gemeinsam mit ihrem großen Bruder und ihren Eltern durch die Nacht fliegen. Aber als es endlich soweit ist, erwartet sie eine unliebsame Überraschung. Statt der neuen Beißerchen sind ihr durchsichtige Flügel auf dem Rücken gewachsen. Schockiert muss die ganze Familie feststellen, dass Bazilla bei der Geburt vertauscht wurde und eigentlich eine Fee ist. Und Feen müssen aufs Feeninternat, um ihre Feenfertigkeiten richtig anwenden zu können.

Schon beim Cover zeigt sich, welche Welten in diesem zauberhaften Kinderbuch aufeinander prallen. Die rosarote Feenwelt ist so gar nicht Bazillas Ding, die sich lieber in schwarze Latzhosen kleidet und Blutwurstpizza isst. Aber es gibt für sie keine andere Möglichkeit, als auf das Internat zu wechseln, auch wenn es ihr das Herz bricht. Zum Glück darf sie ihren kleinen Vampirhamster Elvis mitnehmen, der ihr Heimweh etwas abmildert.
Die Autorin erzählt sehr schön, wie Bazilla auch in der fremden und ungewohnten Umgebung auf Freundlichkeit und Toleranz trifft. Aber auch, wie sie mit Mobbing und Anfeindungen umgeht. Bazilla ist eine coole Protagonistin, die zu ihrer Identität steht, aber trotzdem neugierig und offen auf die für sie neue Welt reagiert. Unterhaltsam und witzig wird beschrieben, wie die kleine Feenvampirin ihren holprigen Start in der neuen Schule hinbekommt und neue Freunde findet.
Ich bin von der Grundidee total begeistert und freue mich jetzt schon auf neue Abenteuer von Bazilla, die einen liebenswerten Mix aus beiden Welten abgibt.

Mein Fazit:
Das zuckersüße Kinderbuch ist ein magisches Abenteuer, das ich nur ganz klar empfehlen kann, auch wenn der Nachwuchs hier sehr viele neue kreative Schimpfwörter aufschnappen wird.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 13.10.2020

Tolles Kinderbuch

1

Klappentext:
Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten ...

Klappentext:
Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern - ob das gutgeht?

Meine Meinung:
Bazilla kann ihren 10. Geburtstag nicht erwarten, weil sie dann endlich ein richtiger Vampir wird. Doch dann kommt es anders und statt der spitzen Vampirzähne wachsen ihr Feenflügel. So ein Krötenschleim, ausgerechnet eine Fee. Das ist doch fee-rückt. Das Feeninternat ist auch nicht nach Bazillas Geschmack. Wie soll das nur weitergehen?

Bazilla ist eine aufgeweckte 10jährige, die so manch aufregendes erlebt. Ob sie sich im Internat einlebt und Freundinnen findet?

Die lustigen Wortkreationen haben uns sehr gut gefallen. Die Kapitel haben eine gute Länge und die Größe der Schrift ist auch perfekt für ca. 8jährige.

Die lustigen Zeichnungen machen das ganze noch anschaulicher.

Ein tolles Kinderbuch, dem wir gerne 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sternen vergeben. Wir freuen uns schon sehr auf Bazillas nächstes Abenteuer ab Juni 2021.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 13.10.2020

Blutwurst oder Torte?

1

Bazilla ist von ganzem Herzen Vampir. Jedenfalls bis zu ihrem zehnten Geburtstag, als ihr auf einmal Feenflügel wachsen. Der Schreck ist riesig, auch bei ihrer Familie, aber es bleibt ihr nichts anderes ...

Bazilla ist von ganzem Herzen Vampir. Jedenfalls bis zu ihrem zehnten Geburtstag, als ihr auf einmal Feenflügel wachsen. Der Schreck ist riesig, auch bei ihrer Familie, aber es bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre geliebte Burg Morchelfels zu verlassen und mit ihrem Flederhamster Elvis das Feeninternat ordentlich aufzumischen.

Das Buch war schon wegen des tollen pinken/schwarzen Covers und der hübschen Zeichnungen sofort der Favorit bei meinen Kindern. Und Bazilla hatten sie schon nach den ersten Kapiteln in ihr Herz geschlossen. Sie ist so herrlich anders, als man sich eine süße kleine pinke Fee so vorstellt. Eben im Herzen trotzdem ein frecher Vampir. Die Abenteuer, die sie im Feeninternat erlebt, sind für Kinder bis ca. 10/11 Jahren spannend und die Probleme und widersprüchlichen Gefühle, die Bazilla miterlebt, konnten meine Kinder gut nachvollziehen. Unser aller Liebling war aber selbstverständlich der pummelige und verschlafene Flederhamster, den wir alle am liebsten adoptiert hätten.

"Bazilla - Fee wider Willen" hat sich als richtiges Kinderbuchhighlight herausgestellt und wir freuen uns schon auf weitere Abenteuer mit der Vampir-Fee.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 13.10.2020

Ein Vampir auf Umwegen

1

Bazilla wächst in einer Familie voller Vampire auf und ist fest überzeugt an ihrem zehnten Geburtstag auch endlich zum Vampir zu werden. Doch leider kommt es anders, denn ihr wachsen Flügel, statt der ...

Bazilla wächst in einer Familie voller Vampire auf und ist fest überzeugt an ihrem zehnten Geburtstag auch endlich zum Vampir zu werden. Doch leider kommt es anders, denn ihr wachsen Flügel, statt der gewünschten Vampirzähne. Ab diesem Moment bricht für sie eine Welt zusammen und es herrscht Chaos, denn sie muss auf das Feeninternat. Und dort ist alles rosa, glitzernd und flauschig.
Mir hat die Geschichte um Bazilla gut gefallen und auch die Kinder mochten es sehr. Gerade die angepasste Sprache, wie zum Beispiel die Feebote und feerückt, passten sehr gut hinein. Außerdem hat sich Bazilla nicht verbiegen lassen und flucht immer noch wie ein echter Vampir. Genau so etwas brauchen wir heute für unsere Kinder, denn sie sind super, wie sie sind und brauchen sich nicht verstellen.
Ich finde dieses Buch zeigt uns sehr gut, dass man auch Freunde findet, wenn man anders ist. Und anders ist eben nicht falsch, das sollte viel öfter zelebriert werden und den Kindern vermittelt werden. Bazilla ist super wie sie ist, genauso wie ihre Feenfreunde, und auch unsere Kinder sind perfekt, so wie sie sind. Das ist für mich die wichtigste Botschaft des Buches.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß