Cover-Bild Bazilla - Fee wider Willen
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Boje
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783414825803
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Heike Eva Schmidt

Bazilla - Fee wider Willen

Angela Gstalter (Illustrator)

Eine fröhliche Kinderbuchreihe über Anderssein, Freundschaft und den Mut, du selbst zu sein

Das Beste aus zwei Welten: Feen und Vampire!

Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern - ob das gutgeht?

Mit vielen tollen Bildern von Angela Gstalter

Dieser Titel ist bei Antolin gelistet.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2021

Feerwechslung mit glücklichem Ende

0

Im Buch Bazilla Fee wider Willen, geht es um Bazilla, welche auf Burg Morchelfels lebt. An ihrem zehnten Geburtstag soll sie endlich ein Vampir werden, doch es kommt anders wie gedacht. Sie bekommt Flügel ...

Im Buch Bazilla Fee wider Willen, geht es um Bazilla, welche auf Burg Morchelfels lebt. An ihrem zehnten Geburtstag soll sie endlich ein Vampir werden, doch es kommt anders wie gedacht. Sie bekommt Flügel und muss nun auf das Feen Internat gehen. Dort angekommen, gefällt es ihr erst nicht doch zum Schluss ist sich doch froh dort zu sein. Mit ihrer neuen Freundin Molly lernt sich nach und nach was es heißt eine Fee zu sein. Was bei den Prüfungen noch so alles passiert und welche Rolle Elvis der Flederhamster spielt, könnt ihr selber im Buch nachlesen.

Das Buchcover hat mich überzeugt und zeigt passend zur Geschichte wie Bazilla in zwei Welten lebt. Der Nachtwelt der Vampire und die Rosawelt der Feen. Auch ihr treuer Felderhamster Elvis ist auf dem Cover zu sehen. Ein Kindgerechter Schreibstil wurde von der Autorin gewählt und es lässt sich flüssig und einfach lesen. Schwierige Wörter sind selten und wenn dann auch immer mit Erklärung aufgeführt, so das junge Leser diese Buch auch gut alleine lesen können. Schön finde ich die Idee mit dem Wortspiel “Fee“, welches an passenden Stellen wie zum Beispiel Feerbote eingesetzt wurden. Die Charaktere sind gut beschrieben und anhand der Zeichnungen im Buch auch gut vorstellbar. In die Gefühlslage von Bazilla kann man sich sehr gut hineinversetzen, da es so beschrieben ist, das man mit ihr Mitfühlt und sie am liebsten trösten würde. Die anderen Feen und auch die Familie von Bazilla ist schön beschrieben und so konnte ich mir ein gutes Bild von allem machen. Im Buch wurde auch immer wieder die Spannung aufgebaut und erhalten, so das es für Kinder nicht zu langweilig wird und diese Spaß am lesen haben.

Ich finde ebazilla Fee wider Willen ist ein sehr schönes Kinderbuch, welches mir viel Spaß bereitet hat zu lesen. Das Buch kann ich nur jedem Empfehlen der in die Welt der Feen, Alben und Vampire eintauchen möchte. Schön fand ich auch das man bei Bazilla gemerkt hat das für die noch vieles nicht sselbstverständlich war, da sie anders auf gewachsten ist wie die anderen Feen und Alben. Molly ist für mich das beste Beispiel wie man miteinander umgehen soll und man sich auch gegenseitig verzeihen kann. Eine Schöne Idee finde ich die Rätsel und das Kochrezept am Ende im Buch. Dies ist für Kinder zum Schluss nochmal eine kleine Aufgabe die seinen Anreiz hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Ein bißchen schräg und herrlich lustig

0

Bazilla freut sich auf ihren zehnten Geburtstag. Endlich wird sie ein vollständiger Vampir sein! Mit spitzen Eckzähnen und allem was dazu gehört; und alleine fliegen darf und kann sie dann endlich auch.

Doch ...

Bazilla freut sich auf ihren zehnten Geburtstag. Endlich wird sie ein vollständiger Vampir sein! Mit spitzen Eckzähnen und allem was dazu gehört; und alleine fliegen darf und kann sie dann endlich auch.

Doch als der große Tag endlich da ist, kommt alles anders.

Statt Zähnen wachsen Flügel und statt nächtlichen Ausflügen in schwarzem Umhang, heißt es jetzt Wünsche erfüllen im Feen-internat.

Meinen Töchtern und mir hat das Buch sehr gefallen. Das Cover ist wirklich schön, weil man den krassen Unterschied zwischen dem Vampirmädchen und der Feenwelt sieht. Auch im Buch sind hübsche Illustrationen die uns sehr gefallen haben.

Die Kapitel sind schön kurz und so auch für Kinder gut zu lesen.

Es macht Spass zu erleben, wie Bazilla sich langsam an das Tageslicht und rosa Glitzer gewöhnt und sogar eine Freundin findet.

Ich mochte auch die Wortspiele sehr gern ( z.B. gibt es am Feen-internat Regeln und Fee(r)bote)

Das Buch lässt sich recht flüssig hintereinander weg (vor)lesen und wird nicht langweilig.

Mir hat auch der Mix aus Vampiren und Feen sehr gut gefallen, was ich so bisher noch nicht gekannt habe. So war auch für alle meine Kinder was dabei, denn nicht jedes Mädchen will eine Fee sein.

Alles in allem ein wirklich schönes Buch darüber, dass es nicht schlimm ist anders zu sein und es nur darauf ankommt, was man daraus macht.

Ich freue mich schon darauf, irgendwann den zweiten Teil zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Total süß und witzig

0

Bazilla fiebert ihrem Geburtstag entgegen, an dem sie endlich ein Vampir wird und bei den Ausflügen mit ihrer Familie selbst fliegen kann. Doch in der Nacht ihres Geburtstages kommt alles anders, denn ...

Bazilla fiebert ihrem Geburtstag entgegen, an dem sie endlich ein Vampir wird und bei den Ausflügen mit ihrer Familie selbst fliegen kann. Doch in der Nacht ihres Geburtstages kommt alles anders, denn statt spitzer Vampirzähne wachsen ihr Feenflügel. Bazilla ist richtig sauer als sie dann auch noch auf das Feen-Internat gehen muss.

Ich fand die Geschichte rund um Bazilla sehr unterhaltsam und witzig, auch wenn Bazillas Art zu Beginn im Feen Internat sehr zickig ist, aber sie lernt sich an die Situation zu gewöhnen und findet neue Freunde. Diese nehmen Bazilla sehr gut auf, auch wenn sie optisch nicht die typische Fee ist.

Interessant fand ich auch die verschiedenen Welten und die Verbindung zur Menschenwelt. Ich freue mich auf jeden Fall, dass es noch weitere Bücher rund um Bazilla geben wird.

Veröffentlicht am 22.12.2020

Lustig, abenteuerlich und unterhaltsam

0

Endlich ist Bazillas zehnter Geburtstag gekommen. So lange hat sie ihn herbeigesehnt und nun ist es so weit: Sie wird zum richtigen Vampir! Aber was soll das? Plötzlich wachsen ihr Feenflügel anstatt spitzer ...

Endlich ist Bazillas zehnter Geburtstag gekommen. So lange hat sie ihn herbeigesehnt und nun ist es so weit: Sie wird zum richtigen Vampir! Aber was soll das? Plötzlich wachsen ihr Feenflügel anstatt spitzer Eckzähne...
Es stellt sich heraus, dass Bazilla eigentlich eine Fee ist. Jetzt muss sie ausgerechnet in das verhasste Feeninternat!

Dem rosafarbenen Cover nach zu urteilen, haben wir auf den ersten Blick eine typische, klischeehafte Mädchengeschichte erwartet. Aber dem ist definitiv nicht so! Die junge Protagonistin Bazilla entspricht alles andere als dem klassischen Rollenbild. Sie liebt dunkle Farben und ist auch sonst eher ruppig - ganz der Vampir eben. Im enormen Kontrast dazu steht die gesamte Feenwelt, die genauso geschildert wird, wie man sich sie vorstellen würde. Wenn diese beiden Welten aufeinanderprallen, kann man nur erahnen, was für Konsequenzen dies hat. Durch Bazillas Anpassungsschwierigkeiten an das Feenleben kommt es zu zahlreichen lustigen und unterhaltsamen Zwischenfällen. Genau das haben wir an diesem süßen Kinderbuch so geliebt.

Ein großes Lob möchten wir zudem auch an den wunderbaren Schreibstil der Autorin Heike Eva Schmidt aussprechen. Sie schafft es nicht nur, der Geschichte einiges an Leben einzuhauchen und den Leser voll und ganz in eine magische Welt zu entführen, sondern hat uns auch in zahlreichen Passagen durch besondere Wortkombinationen zum Schmunzeln gebracht. Durch neuartige Wörter wie beispielsweise auf "Feenspitzen" zu schleichen wirkt "Bazilla - Fee wider Willen" gleich viel authentischer und nahbarer.

Alles in einem empfehlen wir dieses schöne Kinderbuch sehr gerne weiter. Wer Lust auf eine unterhaltsame Geschichte hat, die Vampire und Feen auf eine interessante und spannende Art und Weise mit einander in Verbindung bringt, ist hier genau richtig.
5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2020

Feentastisches Leseabenteuer

0

Du wünschst dir nichts sehnlicher, als ein Vampir zu sein und wirst plötzlich damit konfrontiert, dass du eine Fee bist? Von einem Tag auf den anderen wird Bazillas Leben auf den Kopf gestellt und sie ...

Du wünschst dir nichts sehnlicher, als ein Vampir zu sein und wirst plötzlich damit konfrontiert, dass du eine Fee bist? Von einem Tag auf den anderen wird Bazillas Leben auf den Kopf gestellt und sie muss sich in einer Welt zurechtfinden, die nicht gegensätzlicher hätte sein können. Was im ersten Moment recht dramatisch klingt und für Bazilla sicher auch ist, birgt eine Menge Potenzial, um kleine und große Leser zu unterhalten. Gemeinsam mit meinen beiden Kindern habe ich dieses Buch gelesen und wir haben uns köstlich amüsiert.

Ob Flederhamster, sprechende Wasserspeier, Gespensterpony oder Geisterritter – der Ideenreichtum der Autorin scheint kaum Grenzen zu kennen. Wir haben gelacht, aber auch mitgefiebert und mitgelitten, denn dieses Buch, egal, wie unterhaltsam es sein mag, schlägt auch ernste Töne an, was mir als Mama besonders gut gefällt. Immer wieder wird aufgezeigt, wie wichtig Familie und Freunde sind, wie viel man erreichen kann, wenn man an sich glaubt und im Team agiert. Doch nicht nur die Story und die Figuren haben es uns angetan, sondern auch die vielen Zeichnungen, mit denen dieses Kinderbuch illustriert wurden und die den Lesegenuss noch lebendiger gestalten.

Wir sind schon sehr gespannt, welche Abenteuer als nächstes auf Bazilla und ihre Freunde zukommen, und können euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere