Profilbild von Icedcoffee_and_books

Icedcoffee_and_books

Lesejury-Mitglied
offline

Icedcoffee_and_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Icedcoffee_and_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2020

Spannender und realitätsnaher Politikthriller

Turmschatten
1

Obwohl ich in letzter Zeit eher wenige Thriller gelesen habe, hat mich der Klappentext von „Turmschatten“ sofort so neugierig gemacht, dass ich das Buch unbedingt lesen musste. Und ich wurde absolut nicht ...

Obwohl ich in letzter Zeit eher wenige Thriller gelesen habe, hat mich der Klappentext von „Turmschatten“ sofort so neugierig gemacht, dass ich das Buch unbedingt lesen musste. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht.

Die Geschichte wird aus zahlreichen Perspektiven erzählt, was mich zu Beginn noch etwas skeptisch gemacht, letztendlich aber vollkommen überzeugt hat. Denn obwohl wir auf diese Weise viele komplett unterschiedliche Menschen kennenlernen, geht doch keiner von diesen unter oder ist nicht konkret ausgearbeitet. Ganz im Gegenteil sogar! Jeder von ihnen war so individuell und einzigartig, dass einem unterschiedliche Sichtweisen und Gedanken. Viele Gedankengänge bestimmter Charaktere waren hierbei wirklich erschreckend, wurden aber so dargestellt, dass sie trotzdem nachvollziehbar waren. Zwar hat das die betreffenden Charaktere nicht sympatischer, dafür aber deutlich authentischer gemacht und sie einem sehr viel näher gebracht. Besonders bei einer so sensiblen Thematik finde ich diese Leistung wirklich beeindruckend und für die Geschichte wirklich wichtig, da sie so sehr an Tiefe und Authentizität gewonnen hat.

Aber auch die Nachvollziehbarkeit vieler Gedankengänge hat nicht verhindert, dass man oft einfach nur den Kopf schüttel und sich fragen könnte, wie um alles in der Welt ein Mensch wirklich ernsthaft so etwas denken kann. Vor allem schockiert das, wenn man dann mal genauer darüber nachdenkt, wie viele Menschen es auch in unserer realen Welt gibt, die genau solche schrecklichen Gedankengänge teilen.

Spannend war die Geschichte wirklich von der erste bis zur letzten Seite. Denn obwohl man die Möglichkeit bekommen hat, einen Blick in die Köpfe beinahe jedes Charakters zu werfen, war bis zum Ende nicht absehbar, wie alles enden würde. Denn zumindest ich, hätte mit einigem nicht gerechnet und war von der Auflösung wirklich total begeistert. Nicht nur, weil sie überraschend war, sondern auch, weil sie alles einfach passend abgerundet hat. Alle Stränge sind letztendlich super zusammengelaufen und auch die kleineren Seitenhandlungen wurden nicht vernachlässigt.

Was aus einem wahnsinnig guten Buch für mich aber ein ganz besonderes Buch gemacht hat, war die Art, wie diese fiktionale Geschichte auf eine Weise erzählt wurde, die zwar unglaublich schockierend war, aber trotz allem so erzählt wurde, dass ich dem Autor alles auch genau so abgenommen hätte,hätte er mir erzählt, dass es wirklich so passiert sei. Das lag vor allem auch daran, dass das Thema leider einfach noch immer so unglaublich aktuell ist, vor allem aber daran, dass in der Geschichte einfach so viel Wert auf Details und Realitätsnähe gelegt wurde.

Alles in allem habe ich also wirklich gar nichts an diesem tollen Buch auszusetzen. Es hat mir nicht nur Thriller wieder näher gebracht, sondern mich auch zum nachdenken gebracht. Es war kein Buch, welches man gelesen, zugeschlagen und wieder vergessen hat. Und das macht eine wirklich gute Geschichte ja gerade aus!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Eine emotionale Liebesgeschichte mit tollen Charakteren

BROKEN Hope - Bis ich dich lieben kann
0

Ich habe schon wirklich lange keinen Liebesroman mehr gelesen, welcher mich vom ersten Moment an so sehr packen und begeistern konnte. Denn obwohl der Klappentext bereits darauf schließen lässt, hätte ...

Ich habe schon wirklich lange keinen Liebesroman mehr gelesen, welcher mich vom ersten Moment an so sehr packen und begeistern konnte. Denn obwohl der Klappentext bereits darauf schließen lässt, hätte ich nicht gedacht, dass die Autorin mir bereits auf den ersten 100 Seiten so gnadenlos das Herz brechen würde.

Denn nicht nur ist das, was Hope widerfährt unglaublich schrecklich und ergreifend, es wurde auch einfach total schön und emotional geschrieben und Hopes Emotionen sind wirklich mit voller Wucht bei mir angekommen. Ihr Schmerz war so greifbar, dass ich total mit ihr mitgelitten habe und das Gefühl hatte, wirklich mitten im Geschehen zu sein.

Dadurch, dass Hopes etwas tatsächlich unglaublich schlimmes erlebt hatte, kam in der Geschichte auch nicht dieses Gefühl von unnötigem Drama auf, wie es in diesem Genre häufig zu finden ist. Es war nämlich endlich einmal wirklich verständlich, dass die Protagonistin noch sehr an ihrer Vergangenheit zu knabbern hatte und deshalb auch nicht direkt einfach so weitermachen konnte. Ich finde sogar, dass sie insgesamt noch wirklich tapfer mit allem umgegangen ist und im Laufe der Geschichte eine wirklich gute Entwicklung durchgemacht hat, die sie zu einer tollen und spannenden Protagonistin gemacht hat.

Liam war einfach nur ein Traum von einem Bookboyfriend! Schon nach seinem ersten Auftritt in der Geschichte wusste ich, dass ich ihn lieben würde und er hat mich wirklich nicht enttäuscht. Er kam super ohne all diese nervigen Klischees aus, die viele Love Intrests in Büchern immer so langweilig und gleich machen und war einfach ein total liebenswerter Typ. Es war einfach schön zu verfolgen, wie er sich immer mehr in Hope verliebte und sich auch nach und nach ihr Vertrauen erarbeitet hat.

Auch die Nebencharaktere waren mir wirklich durchweg sympatisch. Hopes Freunde haben sich wundervoll um sie gekümmert, wobei aber auch gezeigt wurde, dass gerade die Menschen, die nahe stehen und auch wirklich nur das Beste für dich wollen manchmal einfach nicht so helfen können, wie sie es gerne könnten. Selbes klang auch für Hopes Vater, welchen ich wirklich geliebt habe. Er war so wahnsinnig lieb und wollte Hope so gerne helfen, konnte aber einfach nicht. Manchmal tat es fast weh zu sehen, wie hilflos er war, es hat die Geschichte aber einfach umso authentischer gemacht.

Insgesamt war die Dynamik unter den Charakteren in der Geschichte einfach eine der besten, die ich seit langem gesehen habe und ich kann wirklich keinen Charakter nennen, welcher mir negativ in Erinnerung geblieben ist.

Nachdem die Geschichte sehr schnell Fahrt aufgenommen und mich gepackt hatte, muss ich aber leider auch sagen, dass ich nach dem ersten Höhepunkt in ein kleines Loch gefallen bin, welches dafür gesorgt hat, dass ich eine Weile nicht wirklich vorangekommen bin und mich etwas überreden musste das Buch wieder zur Hand zu nehmen. Das ganze ging aber nur so ca. 100 Seiten lang, dann hatte mich die Geschichte wieder voll. Trotzdem hat das dem Lesefluss einfach geschadet. Tatsächlich ist das aber auch das einzige, das ich auszusetzen habe. Deshalb gbt es ein klein wenig Abzug, insgesamt war das Buch aber trotzdem ganz ganz nah daran die vollen fünf Sterne zu bekommen. Absolut weiterempfehlen kann ich es aber auf jeden Fall, wenn ihr eine emotionale Liebesgeschichte mit liebenswerten Charakteren sucht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere