Profilbild von Igamaris

Igamaris

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Igamaris ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Igamaris über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.05.2022

Eine tragische und einfühlreiche Erzählung von einem Mädchen, das realisiert das alles doch nicht so leicht ist, wie sie zu glauben scheint.

Alles so leicht
0

Ich finde das Buch großartig. Ich denke, dass die Charaktere gut realistisch dargestellt wurden und auch die Entwicklung von der Protagonisten ist großartig. Besonders das sie zum Ende hin mitt ihrem eigenen ...

Ich finde das Buch großartig. Ich denke, dass die Charaktere gut realistisch dargestellt wurden und auch die Entwicklung von der Protagonisten ist großartig. Besonders das sie zum Ende hin mitt ihrem eigenen Verhalten konfrontiert wird durch ein neues Mädchen. Dadurch erhielt sie auch eine andere Sicht auf ihr damaliges Verhalten als wenn sie es nur aus ihren Erinnerungen reflektiert.

Das einzige was mich gestört hat ist das der versuchte Suizid von ihrer ersten wahren Freundin zum Ende des Buches hin nur sehr knapp erzählt wurde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

Karussell der Gefühle

Was ist mit uns
0

Es war ein Karussell von Gefühlen. Ich habe mit den zwei Hauptcharakteren so stark mitfühlen können, was ich immer am wichtigsten bei Bücher finde. Zum Ende hin musste ich sogar weinen. Bei den beiden ...

Es war ein Karussell von Gefühlen. Ich habe mit den zwei Hauptcharakteren so stark mitfühlen können, was ich immer am wichtigsten bei Bücher finde. Zum Ende hin musste ich sogar weinen. Bei den beiden schien anfangs immer etwas falsch zu laufen aber Ben und Arthur haben zusammen die Schwierigkeiten überstanden. Ich persönlich als junge queere Person habe mich auch mal darüber gefreut, dass es sich diesmal nicht nur Queer-Feindlichkeit reduziert war, weil ich manchmal beim Lesen das Gefühl bekomme, das das einzige was wir erfahren Hass ist, was zum Glück nicht stimmt. Wir leben ein ganz normales Leben wie die meisten anderen Menschen auch. Was in diesem Buch auch so dargestellt würde. Das Buch besitzt tolle Nebencharaktere und was mich am meisten überrascht hat ein realistisches Ende, was mich zwar zum weinen gebracht hat aber auch irgendwie glücklich gemacht hat, das eine Trennung nicht gleich das ende der Welt bedeutet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

Das muss jeder mindesten einmal gelesen haben

The Hate U Give
0

Die Geschichte ist so realistisch gehalten wie sonst nur die wenigsten. Sie ist zwar erfunden aber dennoch so erzählt als ob die Autorin es selber erlebt habe. Als junge Person will ich aktiv dazu beitragen ...

Die Geschichte ist so realistisch gehalten wie sonst nur die wenigsten. Sie ist zwar erfunden aber dennoch so erzählt als ob die Autorin es selber erlebt habe. Als junge Person will ich aktiv dazu beitragen Rassismus zu bekämpfen aber ich wusste nie wie, weil ich dieses Problem nicht selber erlebe. Das Buch hat mir klar gemacht, das die Menschen, die es selber alltäglich erfahren, bereits darüber reden und wir ihnen bis jetzt nur nicht zugehört haben, was wir habe hätten tun sollen. Daher müssen wir jetzt anfangen zuzuhören und auf Forderungen und Kritik eingehen müssen beziehungsweise gemeinsam Wege suchen das Problem zu eliminieren.

Eine großartige Geschichte mir sehr vielen Gefühlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

atemberaubende Geschichte von Vertrauen, Liebe und Verrat

Valor. Die Verschwörung im Königreich
0

Das Buch hat mich mit dieser ganz neuen Storyline sofort in ihren Bann gezogen. Der Schreibstill ist unglaublich bei dem das zwar Sachen erzählt werden die sehr brutal klingen aber dennoch so das es für ...

Das Buch hat mich mit dieser ganz neuen Storyline sofort in ihren Bann gezogen. Der Schreibstill ist unglaublich bei dem das zwar Sachen erzählt werden die sehr brutal klingen aber dennoch so das es für Kinder geeignet ist. Ein Aspekt der mir besonders gefallen hat ist das Valor, obwohl sie geglaubt hat das ihre Schwester die Diebin der Spieluhr ist, ein Pfeil auf den Prinzen schießt um ins Gefängnis Tyur’ma gebracht zu werden, damit sie ihre Schwester befreien kann. Sie riskiert ihr eigens Leben und das ohne jede Garantie, das sie ihre Schwester befreien kann, was ich wahre Schwesternliebe nenne. Zum Ende hin hat mich das Buch jedoch ein bisschen enttäuscht, weil nach dem Valor und ihre Schwester aus Tyur’ma fliehen konnten, hat sich die Geschichte zu schnell für meine Geschmack weiterentwickelt. Es ging mir viel zu zügig als sie heraus fanden wer die wahre Diebin ist und bis sie entlarvt wurde. Auch ging Sasha mit dem Verrat ihrer Freundin zu rational vor, was ich für ein Kind ihres Alter nur als schwer zu glauben vermöge. Valor hingegen hat die Irrationalität eines Kindes und ihr Temperament machen sie zu einem viel glaubwürdigeren Charakter.

Alles in einem hat mir das Buch dennoch sehr gefallen auch wenn es eher an jüngere Leser gerichtet ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

Schön aber nicht atemberaubend

The Giver
0

Ich habe das Buch in der 11.Klasse gelesen im Englischunterricht damals fand ich es schon nicht sonderlich spanned. Man hätte aus der Story so viel mehr rausholen können, was leider nicht der Fall ist. ...

Ich habe das Buch in der 11.Klasse gelesen im Englischunterricht damals fand ich es schon nicht sonderlich spanned. Man hätte aus der Story so viel mehr rausholen können, was leider nicht der Fall ist. Das Idee von dieser "idealen" Welt ist nicht neu und der Protagonist ist ebenfalls auch nicht besonderes. Am meisten hat mich jedoch das Ende gestört, weil es so viele Fragen offen geblieben sind. Das Buch lohnt sich meiner Meinung nur für den Unterricht, wobei man nicht zu viel hinein interpretieren soll, da das Buch unteranderem für Kinder geschrieben wurde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere