Profilbild von Jackie_O

Jackie_O

Lesejury Profi
offline

Jackie_O ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jackie_O über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2017

Chasing Home.. ein kurzweiliges Lesevergnügen

Chasing Home – Mit dir allein
2 0

Schon länger habe ich keine Gay Romance mehr gelesen, warum weiß ich auch nicht so recht. Doch die "sündige" Stepbrother Thematik hat mich doch recht neugierig gemacht. Denn verbotenen Früchte reizen bekanntlich ...

Schon länger habe ich keine Gay Romance mehr gelesen, warum weiß ich auch nicht so recht. Doch die "sündige" Stepbrother Thematik hat mich doch recht neugierig gemacht. Denn verbotenen Früchte reizen bekanntlich umso mehr.

Story:
Lincoln Hall lebt als erfolgreicher Thriller Autor in New Yorines Vaters erfährt, der die Familie sehr früh verlassen hat, will er eigentlich mit der Vergangenheit abschließen. Aber Linc will auch Antworten und bricht in einer Nacht und Nebelaktion nach Iowa auf. Doch als er auf der Farm seines Vaters ankommt, wird ihm nicht gerade ein warmer Empfang bereitet. Das mürrische, doch äußerst attraktive Empfangskomitee stellt sich als sein Stiefbruder Chase heraus. Der von Anfang in Linc einen Eindringling sieht, der sich die Farm unter den Nagel reißen will, sodass zwischen den beiden sofort tüchtig die Fetzen, aber auch gehörig die Funken fliegen...

Fazit:
Da ich bisher kein Buch von Abbi W. Reed kannte, bin ich ohne allzu große Erwartungshaltung an den Roman herangegangen. Einmal begonnen konnte ich nicht mehr aufhören. Als Leser ist man ohne großes Drum und Dran sofort mittendrin in der Handlung, und nachdem es inzwischen recht populär ist, aus verschiedenen Perspektiven zu schreiben, gefiel mir anfänglich die Ich- Version. Ebenso der sehr angenehme Schreibstil mit all seinen witzigen Einlagen. Die Autorin hat auch definitiv ein Händchen fürs Schreiben von erotische Szenen. Die gerade im Genre der Gay Romance manchmal ziemlich übertrieben daherkommen können. Was aber hier zum Glück nicht der Fall war.

Besonders der verbale Schlagabtausch zwischen den beiden Helden hatte es in sich.. und ich sage nur Kuhjagd. ;) Aber auch emotionale Momente kamen nicht zu kurz und haben mir bei einer ganz besonderen Stelle, tatsächlich das Wasser in die Äuglein getrieben. Was ich jedoch ein biserl schade fand, das sich Lincoln, der zu Beginn als tougher und dominanter Kerl beschrieben wird, in Chase Gegenwart zu weich ist. Klar er ist verknallt, aber eine plötzliche 180 Grad Wende? Denn ganz plötzlich ist von dem zuvor dominanten Kerl nicht mehr viel zu spüren. Im Zusammenspiel mit Griesgram Chase ist er oftmals zu zahm, lässt sich viel zu viel bieten, ohne mal Paroli zu geben. Schließlich ist er als Thriller Autor nicht auf den Mund gefallen. Ich denke wenn sich die beiden auch mal an die Gurgel gegangen wären, oder ein paar richtige Kabbeleien, wäre das bestimmt auch ganz amüsant gewesen. Besonders auf einer Farm mit Heuböden und allerhand Dreck in dem man sich bei einer kleinen Rauferei hätte wälzen können. ;)

Zu Beginn hatte ich geschrieben, mir gefiel das der Roman nur aus einer Perspektive beleuchtet wurde. Doch inzwischen muss ich meine Meinung dahingehend revidieren. Ich denke, es hätte hier beiden Charakteren gut getan. Der Leser hätte wesentlich mehr Einblicke in ihr Seelenleben bekommen. Chase ist meistens mürrisch und übellaunig, die Hälfte der Zeit stößt er Linc von sich weg, sucht aber nachts seine Nähe. Es wäre schön gewesen, auch hinter seine Fassade blicken zu können. Und ich hätte ich es auch viel spannender empfunden, wenn Lincoln zur Abwechslung mal seine rosarote Brille abgenommen hätte. Vor allem die Stepbrother Thematik fehlte mir hier. Denn auch wenn die Protas nicht blutsverwandt sind, hätte es genügend Konfliktpotenzial geboten. Gerade in einem kleinen Nest, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Oder wie Chase Mutter mit der ganzen Sache umgeht.

Für mich ist ~Chasing Home - Mit dir allein~ ganz sicher ein netter Roman für Zwischendurch. Es geht um Trauerbewältigung, Vergebung und der Liebe zwischen einem gleichgeschlechtlichen Pairing. Allerdings bleibt die Story leider nicht allzu lange im Gedächtnis, da zwar die Chemie zwischen Chase & Lincoln stimmt, mir aber schlussendlich der zündende Funke gefehlt hat. Da wären ein paar Seiten mehr sicherlich nicht schlecht gewesen. Für Fans des M/M Genres, aber auch für Newbies ist es eine kurzweilige und gut geschriebene Geschichte, die definitiv mehr Potenzial nach oben gehabt hätte. Nichtsdestotrotz vergebe ich 4 Sterne, aber macht Euch doch einfach selbst eine Meinung! Viel Spaß dabei und .. happy reading!

Veröffentlicht am 22.11.2016

Manchmal geschieht das Wunder erst wenn man loslässt

Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
2 0

Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf ~Paper Swan~ aufmerksam. Als ich dann die Synopsis las, wollte ich diesen Roman sofort lesen. Die kritischen Rezesionen haben mich am Ende sogar noch neugieriger ...

Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf ~Paper Swan~ aufmerksam. Als ich dann die Synopsis las, wollte ich diesen Roman sofort lesen. Die kritischen Rezesionen haben mich am Ende sogar noch neugieriger gemacht, mir selbst ein Urteil zu bilden.

Story:
Sky verbringt die ersten Jahre ihres Lebens in Mexiko. Umhegt von ihrer geliebten Nanny MaMaLu, die zur einzigen Mutter wird, die das kleine Mädchen kennt. Esteban ihr Sohn wird zu Skys Spielkamerad und Beschützer. Unbeschwerte Jahre bis sie von einen auf den anderen Tag mit ihrem Vater abreisen muss und zwei der wichtigsten Menschen, in ihrem jungen Leben zurücklassen muss. Als die junge Frau zwanzig Jahre später entführt und auf ein Boot verschleppt wird, sind die Erinnerungen an die geliebten Menschen immer noch in ihr wach. Es vergehen Wochen voller Ungewissheit, Hunger, Schmerz und Todesangst. Sie zerren an Skys Kraftreserven, denn auf hoher See und einem eiskalten Entführer, der es nicht auf ein Lösegeld abgesehen hat, schwindet ihre Hoffnung auf Rettung. Doch Damian der ihr Leben, ihr ganzes Schicksaal in seinen brutalen Händen hält, bei dem anscheinend auf den ersten Blick keine Schwachstelle zu finden ist, wirft am Ende ein kleines, unschuldiges Gebet aus der Bahn...

Fazit:
Wow... was für ein wundervoller Roman, was für eine ungewöhnliche & ergreifende Lovestory! ~Paper Swan~ geht definitiv unter die Haut und ist unheimlich toll geschrieben. Einer der besten Dark Romance, die ich bisher lesen durfte. Spannend, unvorhersehbar und unglaublich intensiv. Doch zugleich auch eine schmerzvolle, regelrecht herzzerreißende Geschichte.
Nachdem die letzte Zeile gelesen ist, bin ich immer noch geflasht von diesem wundervoll geschriebenen Debut Roman. Leylah Attar nimmt ihre Leser mit auf eine nervenaufreibende Reise, dessen einziges Ziel Rache ist. Nur dadurch kann der brennenden Schmerz eines kleinen Jungen engültig ausgelöscht werden. Doch hat er nicht damit gerechnet, das selbst in seinen dunkelsten Momenten, ein kleines, blondes Mädchen auf ewig sein strahlendes Licht sein wird.

Damian & Sky sind für mich ein außergewöhnliches Pairing. Beide dermaßen willenstark, zudem unglaublich vielschichtige Charaktere, die eine enorme Entwicklung durchlaufen. Einem ans Herz wachsen, mit denen ich mitgelitten, mitgefiebert, ja sogar mir die Nächte um die Ohren geschlagen habe, da ich das Buch nicht aus den Händen legen wollte. Obwohl es anfänglich für mich gar nicht danach aussah. Denn wer liest schon gerne, wie ein wehrloses Opfer misshandelt, gedemütigt und mit Psychospielchen in Schach gehalten wird. Erst recht von physicher Gewaltausübung, die hier so plötzlich geschah, das ich regelrecht geschockt war und ich mich wirklich fragte, wie die Autorin nach all dem Horror überhaupt noch die Kurve kriegen will. Aber! Durch diverse Twists sowie gelungene Perspektivwechsel gelingt dies zu guter Letzt überraschend gut.

Den Leser erwartet eine emotionale Berg- und Talfahrt. Denn Damian treibt zunächst nur sein Rachedurst für all den erlittenen Verlust und Schmerz an. Er will Vergeltung, egal um welchen Preis. Auf den ersten Blick ist hier nichts wie es zunächst vielleicht erscheint. Durch die Perspektivwechsel ist man in den Köpfen der Protas. Sieht sie aufwachsen, ihre Entwicklung & Zuneigung zueinader und wie durch eine kleine, unbedachte Handlung, ihrer beider Leben so unterschiedlich verläuft. Mei, bei manch einer Stelle hatte ich wirklich einen dicken Kloß im Hals, nicht nur da alles so ausweglos erschien.

~Paper Swan~ gefiel mir wahnsinnig gut. Nicht zuletzt, da der Roman nicht nur von Schmerz & Kummer angefüllt war. Sondern auch unendlicher Liebe, wahrer Freundschaft und sogar in der größten Dunkelheit ein Fünkchen Hoffnung glimmte. Was mir ebenfalls gut gefiel, das der Held hier tatsächlich auch mal seine Strafe bekam und es gegen Ende, sogar zu einem größeren Zeitsprung kommt. Dadurch wurde nochmals Spannung aufgebaut. Schlussendlich wurden alle Schutzmauern zum Einsturz gebracht und die schmerzliche Vergangenheit, konnte endlich losgelassen werden. Ich liebe Happy Ends, in diesem Fall umso mehr. Für mich trotz allem eine lebensbejahende Geschichte, die mir lange in Erinnerung bleiben wird. Daher kann ich den Roman auch nur weiterempfehlen. Von mir die volle Punktzahl und wie immer wünsche ich... happy reading!

Veröffentlicht am 14.01.2019

Das Happy End ist garantiert!

Aus Versehen verliebt
0 0

Viele der Bücher von Susan Elizabeth Phillips gehören zu meinen absoluten Lieblingen, die ich auch gerne rereade. AUSVERSEHEN VERLIEBT hat mir ein paar herrliche Lesestunden beschert. Auch wenn die Geschichte ...

Viele der Bücher von Susan Elizabeth Phillips gehören zu meinen absoluten Lieblingen, die ich auch gerne rereade. AUSVERSEHEN VERLIEBT hat mir ein paar herrliche Lesestunden beschert. Auch wenn die Geschichte doch sehr an das einstige Hollywoodtraumpaar J.Aniston/B.Pitt erinnert. Wobei sich die Autorin auch einige Spitzen auf Hollywoods Glitzerwelt nicht verkneifen kann., was ziemlich amüsant ist.

Durch die humorvollen Dialoge, vor allem aber die beiden wunderbaren Protagonisten Georgie & Bram, flogen die Seiten nur so dahin. Zwischen den beiden ehemaligen Teenie Stars fliegen ganz gewaltig die Fetzen. Sie können sich auf den Tod nicht ausstehen und würden sich am liebsten an die Gurgel gehen. Allerdings können sie sich auch nicht gegen den irren Funkenflug zur Weh setzten, wenn die zwei Schauspieler aufeinandertreffen.

Mir gefiel es, was für eine Entwicklung Georgie und Bram in dem Buch durchmachen. Ebenso wie sie im Lauf der Handlung etwaige Vorurteile abbauen. Der Nebenplot in dem es um Chaz, Brams Haushälterin ging, gefiel mir jedoch nicht Hundertprozent. Mir nahm ihre Geschichte zwischenzeitlich einfach zu viel Platz ein. Aber das ist natürliche eine Frage des persönlichen Geschmacks.


Fazit:
Wer schöne Liebesgeschichte mit Happy End Garantie mag, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Witzige Lesestunden sind vorprogrammiert. Ebenso prickelnde Augenblicke und ein wahres Gefühlschaos. Ich musste oft laut loskichern und hatte meinen Spaß beim Lesen. Viel Freude dabei und.. happy reading!

Veröffentlicht am 13.01.2019

Süße Liebesgeschichte die richtig Spass macht!

Kein Tag zum Verlieben
0 0

Als Rachel Gibson Fan freue ich mich jedes Mal über ein neues Buch der Autorin. Ganz besonders, wenn es sich wieder um einen weiteren Chinooks Roman handelt.

Story:
Lexy Kowalsky, die Tochter des berühmten ...

Als Rachel Gibson Fan freue ich mich jedes Mal über ein neues Buch der Autorin. Ganz besonders, wenn es sich wieder um einen weiteren Chinooks Roman handelt.

Story:
Lexy Kowalsky, die Tochter des berühmten Trainers der Seattle Chinooks, hat bei einer bekannten Tv- Dating Show teilgenommen. Nachdem sie alle anderen Kandidatinnen aus dem Weg gefegt hat, ist sie nun die glückliche Gewinnerin. Jetzt darf sie zum Traualtar schreiten, wo ihr Herzblatt sie erwartet. Doch bevor überhaut die Hochzeitsglocken läuten, flüchtet die zierliche Blondine. In aller letzte Minute kann sie sich in einen Flieger nach Kanada retten. Blöd nur, das sie nicht der einzige Passagier an Bord ist. Der große, gutaussehende Fremde darf sie dann auch gleich aus ihrem lästigen Kleid befreien...


Fazit:
KEIN TAG ZUM VERLIEBEN ist für mich endlich wieder ein toller Rachel Gibson Roman. Ich habe mich nicht nur wirklich gut unterhalten gefühlt, sondern musste oftmals sogar laut loskichern, weil ich mich so köstlich amüsiert habe. Denn Lexy und Sean sind nicht nur ein super süßen Paar, sie haben mich auch über Stunden hinweg in Atem gehalten. Ich mochte die beiden unglaublich gerne und habe es regelrecht genossen in ihre Geschichte einzutauchen. Die natürlich nicht nur von den humorvollen Momenten lebt, sondern noch so viel mehr zu bieten hat.

Allerdings muss ich auch zugeben, das ich mir am Ende doch noch ein paar Seiten mehr gewünscht hätte. Da mir stellenweise doch etwas zu schnell durch die Handlung gehetzt wurde. Aber das ist eine reine Geschmackssache.

Alles in allem ist KEIN TAG ZUM VERLIEBEN ein richtiger Wohlfühlroman, der mir herrliche Lesestunden geschenkt hat, und den ich von Herzen weiterempfehlen möchte. Daher vergebe ich auch sehr gerne 4,5 Sterne... happy reading!

Veröffentlicht am 12.01.2019

Für mich ein prickelndes Highlight in dem Genre

Sinful King
0 0

Seit ich den faszinierenden Klappentext von SINFUL KING gelesen habe, stand der Roman von Meghan March, ganz oben auf meiner Wunschliste. Ich konnte es kaum abwarten das Buch endlich in meine Finger zu ...

Seit ich den faszinierenden Klappentext von SINFUL KING gelesen habe, stand der Roman von Meghan March, ganz oben auf meiner Wunschliste. Ich konnte es kaum abwarten das Buch endlich in meine Finger zu bekommen, so gespannt war ich. Und was soll ich sagen, das Warten hat sich definitiv gelohnt!!


Story:
Kira Kilgore ist die Eigentümerin der Seven Sinners Whiskey-Destillerie. Jedoch steht es um die Firma schlecht, seit ihr verstorbener Mann die Firma fast in den Bankrott gewirtschaftet hat. Als dann zu allem Unglück auch noch Lachlan Mount mit einem Schuldschein vom 500.000 Dollar in ihren Büro auftaucht, könnte dies das Ende für ihr Familienunternehmen bedeuten. Jedoch hat der berüchtigte Unterweltboss keinerlei Interesse an dem Geld, er will Keira und ein Nein lässt er als Antwort nicht gelten...


Fazit:
Der Auftakt der Sinful Reihe hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Autorin hat hier eine sagenhafte Atmosphäre geschaffen. Geheimnisvoll, düster und prickelnd, dass ich das Buch überhaupt nicht aus den Händen legen wollte. Die knapp 270 Seiten flogen nur so dahin und ich habe jede Minute davon genossen. Zwar ist die Story nicht unbedingt neu, aber ich mochte diese Umsetzung, mit all seinen spannenden und sehr sexy Momenten total gern. Die Geschichte lebt vor allem durch seine wundervollen Protagonisten und deren unglaublicher Chemie. Teilweise hatte ich das Gefühl, das Buch würde jeden Moment in Flammen aufgehen. Zwischen den beiden ist einfach so viel mehr als nur ein kleiner Funkenflug und das ist regelrecht spürbar. Ob bei ihren verbalen Auseinandersetzungen oder den sinnlichen Augenblicken, die hier wundervoll in Szene gesetzt wurden.

Keira ist eine starke Persönlichkeit, die weiß was sie will. Mit großer Entschlossenheit versucht sie das Familienunternehmen, das ihr betrügerischer Ehemann fast in den Bankkrot getrieben hat zu retten. Selbst als Mount bei ihr persönlich die Schulden eintreiben will, er sie für sich beansprucht, lässt sie sich nicht so leicht unterkriegen. Ganz im Gegenteil, Keira widersetzt sich dem mysteriösen Mann ständig, liefert sich ihm nicht vollkommen auf Gedeih und Verderb aus. Fast die ganze Zeit hindurch ist sie auf dem "ich hasse ihn" Trip, obwohl sie es genießt was er alles mit ihr anstellt. Was mir hierbei auch besonders gut gefiel, das diese Heldin zur Abwechlung einmal kein scheues Rehlein ist. Sondern eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und eben nicht bereit ist, sich ohne Gegenwehr zu unterwerfen.

Mein Liebling in dem Buch ist aber Lachlan. Dieser fasziniernde Mann ist nicht nur gefährlich und mächtig, sondern durch seine geheimnisvolle Ausstrahlung, bisher noch ein großes Mysterium. Von seiner ganzen Art scheint er wie geschaffen für Keira zu sein und sie wiederum für ihn, auch wenn sie es noch nicht wahrhaben will. Er ist jedenfalls das komplette Gegenteil zu ihrem verstorbenen Mann, spielt nicht falsch, sondern legt die Karten sofort auf den Tisch. Ich bin einfach unglaublich neugierig, irgendwann hinter seine Fassade blicken zu dürfen. Aber auch, wie er überhaupt als Unterweltboss aufsteigen konnte und wodurch er zu dem gefährlichen Mann wurde, der er jetzt ist.

Nach dem spannenden Cliffhanger kann ich es jedenfalls kaum erwarten die Fortsetzung wegzusuchten. Daher gibt es von mir für SINFUL KING auch eine absolute Leseempfehlung! Ladies, wenn ihr auf erotische Geschichten steht, solltet ihr euch diesen Roman unbedingt gönnen. Von mir gibt es die volle Punktzahlt.. happy reading!