Profilbild von Jackie_O

Jackie_O

Lesejury Star
offline

Jackie_O ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jackie_O über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2020

Trotz emotionaler Achterbahnfahrt für mich kein Highlight.

Wenn aus Funken Flammen werden
0

Als ich den Klappentext las wusste ich sofort, dieses Buch MUSS ich lesen. Es klang so verdammt gut. Nach Herzschmerz und vielen Emotionen. Ich konnte es nicht erwarten die ersten Seiten davon zu lesen. ...

Als ich den Klappentext las wusste ich sofort, dieses Buch MUSS ich lesen. Es klang so verdammt gut. Nach Herzschmerz und vielen Emotionen. Ich konnte es nicht erwarten die ersten Seiten davon zu lesen.

Wie sich Kristen & Josh kennenlernen gefiel mir auf Anhieb. Denn der Schreibstil von Abby Jimenez hat diese ganz gewisse Leichtigkeit der Spaß macht, und einen sofort in die Story eintauchen lässt. Trotz der komplexen Thematik flogen die Kapitel gerade auch durch die humorvollen Einlagen (ich sage nur Stuntman Mike) nur so dahin. Es gab richtig tolle Momente, die ich genossen habe. Aber auch Momente bei denen ich einen fetten Kloß im Hals hatte. Denn welche 24 jährige Frau, die mitten im Leben steht, lässt sich schon freiwillig die Gebärmutter entfernen?

Doch trotz großen Mitgefühls für diese Heldin und ihre unglaublich schwere Situation, wurde ich leider nicht so recht warm mit ihr. Für mich kam sie stellenweise total ichbezogen und weinerlich rüber. Mir fehlte bei ihr auch eine gewisse Reife, die man in ihrem Alter doch erwarten darf. Oftmals hatte ich das Gefühl, das sie auch recht gleichgültig den Gefühlen anderen gegenüber war.

Was mich aber total auf die Palme gebracht hat, ist die Tatsache, wie sie mit den beiden Männern umgeht die sie lieben. Sorry aber dieses beschissene Verhalten ging ja mal überhaupt nicht! Ich fand es nicht nur total unfair von Kristen, sondern hier wurde für mich auch eine Grenze überschritten. Gerade auch was den Josh betrifft. Ich war dermaßen enttäuscht von dieser Heldin und der sexy Firefighter tat mir in dieser ganzen Situation unwahrscheinlich leid. Er und Kristen reden gefühlt die ganze Zeit offen und ehrlich, aber ausgerechnet wenn es darauf ankommt, schafft es die Frau einfach nicht, sich ihm anzuvertrauen. Stattdessen lässt ihn lieber weiter an eine gemeinsame Zukunft glauben... ohne Worte.

Und als ob das noch nicht genug Drama wäre, schippert die Autorin zu meinem Leidwesen, auch noch zum nächsten. Für mich hätte es diesen speziellen Plot Twist nicht mehr gebraucht. Deshalb war zu diesem Zeitpunkt der Bogen für mich auch überspannt. Vieles in dem Roman empfand ich nicht nur extrem in die Länge gezogen, sondern auch teilweise übertrieben. So süß wie die Geschichte begann, so endet sie dann auch. Mit ganz viel rosa Zuckerguss, der mir persönlich hier dann doch zu viel war.

Fazit:
Ich wollte den Debut Roman von Abby Jimenez mögen. Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir richtig gut. Außerdem mochte ich, wie die Autorin das ernste Thema von Kristens Krankheit, die schließlich bis zur Unfruchtbarkeit führen kann, für ihre Leser rüberbringt. Mit welchen Schmerzen, aber vor allem auch, mit welchen emotionalen Belastungen Frauen mit solch einer Diagnose zu kämpfen haben.

Jedoch zieht sich die Geschichte ab einem gewissen Zeitpunkt zu sehr in die Länge, was schade war. Und wie bereits erwähnt, konnte die weibliche Hauptfigur auch nicht unbedingt bei mir punkten. So blieb für mich trotz des ganzen Herzschmerz und der emotionalen Achterbahnfahrt das große Lesehighlight leider aus. 3/5*

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Konnte nicht vollkommen meine Erwartungen erfüllen.

When We Fall
0

Nach dem mega fiesen Cliffhanger aus den ersten Band war erst einmal Warten angesagt, bis es endlich mit Ella und Jae-Yongs süßer Lovestory weiterging. Umso größer war meine Neugier, ob und wie die beiden ...

Nach dem mega fiesen Cliffhanger aus den ersten Band war erst einmal Warten angesagt, bis es endlich mit Ella und Jae-Yongs süßer Lovestory weiterging. Umso größer war meine Neugier, ob und wie die beiden einen Weg zurück zueinander finden.

Der Schreibstil ist auch hier wieder sehr angenehm und in einem Rutsch zu lesen. Gerade Ellas Gedanken- als auch Gefühlswelt kommt sehr gut zur Geltung. Und durch die Beschreibungen lernt man als Leser auch ihre Schwester und Freundinnen gut kennen.

Ein Pluspunkt für mich war auch, das sich das Drama hier zum Glück in Grenzen hielt. Es ging vielmehr um den Weg des sich Wiederfindens von Jae & Ella. Ihre Sehnsüchte und Träume.

Jedoch muss ich auch feststellen, das mir im 2. Band gerade auch Jae-Yongs Blickwinkel wieder viel zu kurz kam. Er wird erneut nur durch Chats und Kurznachrichten greifbar. Doch das ist mir persönlich viel zu wenig für einen Hauptprotagonisten. Ich möchte als Leser in beiden Köpfen und Welten sein. Doch das Potenzial einen Einblick in sein aufregendes und sicher auch entbehrungsreiches Leben zu gewähren, wurde von der Autorin wiederum nicht ausgeschöpft. Ebenso wie auch der K-Pop Thematik viel zu wenig Beachtung geschenkt wurde. Dieses ganz gewisse Feeling fehlte mir im Gegensatz zu einem anderen Roman (Your Smile) mit derselben Thematik total. Und das ist doch sehr schade.

Für meinen Geschmack dümpelt die Story diesmal einfach so dahin ohne so recht in Fahrt zu kommen. Vieles war mir hier einfach zu niedlich und zu süß verpackt. Ella ist für meinen Geschmack auch eine ziemlich anstrengende Heldin. Klar sie ist ein süßes Mädel, aber ihre Art ist mir doch teilweise noch zu kindlich.

Daher konnte Band 2 der LOVE NXT Trilogie auch nicht gänzlich bei mir landen. So war der dieser Cliffhanger auch irgendwie abzusehen. Nun hoffe ich, das Jae und der Band wenigstens im letzten Band mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Vor allem den Nebenbaustellen wie Mel als auch Ellas Freundin weniger im Fokus stehen werden.


Fazit:
Der Abschluss der Trilogie bietet definitiv noch Luft nach oben. Denn Neues gab es im 2. Band für mich nicht wirklich. Allerdings bin mir sicher, das auch dieses Buch von Anne Petzold für bei vielen für Begeisterung sorgen wird. Schließlich ist doch am Ende alles eine Frage des Geschmacks. Auch wenn ich diesmal nur magere 3/5 Sterne vergebe, wünsche ich dennoch viel Spaß und... happy reading!



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Ganz nach meinem Geschmack!

Gentleman Sinner
0

Jodi Ellen Malpas steht für beste Unterhaltung. Ich liebe ihre Romane und ganz besonders ihre komplexen Helden. So kann es vorkommen, das ich mir schon Mal die Nächte um die Ohren schlage, wenn ich wieder ...

Jodi Ellen Malpas steht für beste Unterhaltung. Ich liebe ihre Romane und ganz besonders ihre komplexen Helden. So kann es vorkommen, das ich mir schon Mal die Nächte um die Ohren schlage, wenn ich wieder an den Buchseiten klebe.

Da ich im Vorfeld bereits viele tolle englische Rezensionen lesen konnte, habe ich GENTLEMAN SINNER lange entgegen gefiebert. Vielleicht war ich auch deshalb zu Beginn ein wenig enttäuscht, da ich nicht sofort richtig in die Story eintauchen konnte. Doch dann gab es eine Schlüsselszene und ich wollte das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Und Mädels THEO KANE ist der Hammer! Diesen attraktiven Mann umgibt eine dunkle, gefährliche Aura, die mich vollkommen in den Bann gezogen hat. Ich war ebenso fasziniert wie Izzy. Und ob sie will oder nicht, die junge Krankenschwester wird von Anfang an in seine Welt hineingezogen. Doch obwohl sie selbst durch dramatische Erfahrungen von Ängsten geplagt wird, fürchtet sie sich doch nie vor Theo, oder gar seiner durch und durch dominanten Seite.

Izzy war für mich ein wirklich tolle Protagonistin. Auch wenn bei ihr nicht immer alles glatt läuft, geht sie in ihrem Job voll auf. Hat aber ebenso wie Theo mit der Vergangenheit zu kämpfen. Wie beide sich brauchen, gegenseitig Halt geben, hat mir unglaublich gut gefallen. Sie scheinen das Heilmittel füreinander zu sein und das spürt man beim Lesen sofort.

Wer auf prickelnde Szenen steht, wird hier auch auf seine Kosten kommen. Die Autorin hat definitiv ein großartiges Händchen dafür. Es knistert hier nicht nur ganz gewaltig. Es geht auch ziemlich heiß zur Sache. Und auch wenn Theo ein waschechter Badboy ist, von dem man eigentlich die Finger lassen sollte, hat der geheimnisvolle Mann einfach dieses gewisse Ausstrahlung von der man nicht genug bekommen kann.


Fazit:
Wer turbulente Liebesgeschichten mit einem dominanten Helden mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Der Roman kann aber auch aber mit einigen Geheimnissen und allerhand emotionalen Momenten dienen.

Vor allem fand ich es auch sehr konsequent durchgezogen, das sich hier die Traumata nicht innerhalb kürzester Zeit verflüchtigen. Sondern es Zeit und Hilfe braucht, bis die Schatten der Vergangenheit losgelassen werden können.

Ich habe es jedenfalls genossen Izzy & Theo auf ihrem Weg des sich Findens über die Schultern schauen zu können. Ich hoffe sehr, das es irgendwann noch einen 2. Band mit Theos Sidekick geben wird. 4/5 * und eine klare Kaufempfehlung für den Gentleman Sinner!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2020

Für alle die sich von zu viel Drama nicht abschrecken lassen.

Off Limits - Wenn ich von dir träume
0

Nachdem ich die Romane des Autoren Duos Keeland /Ward in schöner Regelmäßigkeit wegsuchte. Habe ich mich gefreut, endlich wieder einen eigenständigen Roman von Penelope Ward lesen zu können.

Ihr Schreibstil ...

Nachdem ich die Romane des Autoren Duos Keeland /Ward in schöner Regelmäßigkeit wegsuchte. Habe ich mich gefreut, endlich wieder einen eigenständigen Roman von Penelope Ward lesen zu können.

Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und die Buchseiten fliegen nur so dahin. Durch die Dialoge, die teilweise recht humorvoll daherkamen, werden die Charaktere erst so richtig zum Leben erweckt. Ich mochte es sehr, das diese Heldin, trotz ihrer doch recht jungen Jahre, genau weiß was sie will. Und daran auch keinen Zweifel lässt. Ihr Herz schlägt auf Anhieb für ihren arroganten Feriengast. Noah ist verboten heiß und zeigt ihr zunächst die kalte Schulter. Jedoch hat Heather keine Bedenken sich auf einen älteren Mann einzulassen. Im Gegenteil, sie stürzt sich voller Elan und ohne Angst in dieses Abenteuer.

Die emotionale Geschichte wurde aus beiden Perspektiven verfasst, Dadurch konnte ich in beiden Köpfen sein und so ganz ungefiltert, an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Das gefiel mir sehr, gerade da grummelige Sommergast zu Beginn doch ein eher undurchsichtiger Protagonist war. Ganz im Gegenteil zu Heather, die ich sofort in mein Herz schließen konnte. Ich mochte ihre teilweise recht unverblümte Art. Das war schon sehr amüsant. gerade auch wie sie Noah bei manch einer Gelegenheit einfach die Segel unter den Füßen wegzieht.




Fazit:
Off Limits - Wenn ich von dir träume, hält nicht nur ein herrliches Setting, sondern auch eine zauberhafte Liebesgeschichte für die Leser bereit. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Bei dem ein oder anderen verbalen Schlagabtausch sogar heftig Lachen müssen. Noah ist definitiv ein toller Bookboyfiend.

Warum also dann nicht die volle Punktzahl?
Ab einem gewissen Zeitpunkt war mir das Drama doch etwas too much. Ich konnte wirklich nicht nachvollziehen, warum nach all den Schicksalsschlägen kurz gegen Ende nochmal kräftig auf die Tränendrüse gedrückt werden musst. Für mich hätte es diese eine gewisse Situation nicht mehr gebraucht. Ich empfand das total übertrieben und überflüssig. Am liebsten hätte ich hier mein Kindle an die Wand gedonnert.

Wer auf Drama und gefühlvolle Lovestorys steht, kann hier getrost zugreifen. Von mir gibt es 4/5 Sternen.. happy reading!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Schöne Lovestory, aber dennoch für mich kein Highlight.

Hate Notes
0

Story:
Charlottes Leben verläuft gerade alles andere als geplant. Nicht nur das ihr Verlobter sie beschissen hat und somit die Hochzeit geplatzt ist. Jetzt muss auch noch ein neuer Job her, da sie auf ...

Story:
Charlottes Leben verläuft gerade alles andere als geplant. Nicht nur das ihr Verlobter sie beschissen hat und somit die Hochzeit geplatzt ist. Jetzt muss auch noch ein neuer Job her, da sie auf keinen Fall mit dem Betrügerarsch in der selben Firma arbeiten will. Und da momentan das Geld etwas knapp ist, muss das Brautkleid verkauft werden. Doch stattdessen verliebt sich Charlotte auf Anhieb in einen rosafarbenen Traum. Als sie darin auch noch einen eingenähten, blauen Notizzettel, mit einer romantischen Botschaft des Bräutigams findet, will sie dem Schicksal einfach ein kleines bisschen auf die Sprünge helfen....

Meine Meinung:
Als Leser muss man Charlotte einfach sofort in sein Herz schließen. Sie ist eine warmherzige Träumerin, die alles andere als auf den Mund gefallen ist und genau weiß was sie will. Blöd nur das ihr neuer Chef Reed Eastwood ihr eine Abfuhr nach der nächsten erteilt. Er scheint mit dem Mann der liebevolle Notizen an seine Geliebte verfasst nichts gemeinsam zu haben. Sondern hinterlässt ihr regelmäßig auf den Schreibtisch kleine Hassbotschaften. Denn durch ihr ungewöhnliches Kennenlernen hält ihr neuer Chef erst mal nicht allzu viel von seiner quirligen Assistentin.

Doch wie es im Inneren des mürrischen CEO's aussieht, weiß kaum jemand. Reed hat ein beschissenes Jahr hinter sich und versucht sich und sein Herz vor weiteren Tiefschlägen zu schützen. Und gerade an dieser Stelle fehlten mir tatsächlich ein paar mehr Einblicke aus seiner Sicht. So gerne hätte ich einfach mehr aus Reeds Perspektive gelesen, um hinter seine Fassade schauen zu können. Da seine Geschichte bewegt und alles andere als leichte Kost ist.


Fazit:
Für mich ist Vi Keeland mittlerweile die Queen of Romance. Ihre Bücher bringen mich in schöner Regelmäßigkeit um den Schlaf. Für HATE NOTES hat sie erneut Penelope Ward mit ins Boot geholt. Ehrlicherweise muss ich aber gestehen, das ich davon zunächst nur semi-begeistert war.

Klar, beide Autorinnen können mit Tiefgang als auch Wortwitz und Charme überzeugen. Doch ich für meinen Teil habe festgestellt, das mir bei den Romanen des Duos ab einem gewissen Zeitpunkt bisher immer etwas fehlte. Oder mir der Plot teilweise zu konstruiert daherkam.

Dennoch wollte ich HATE NOTES unbedingt eine Chance geben, und habe die ersten Kapitel regelrecht weggesuchtet und sehr genossen. Doch auch wenn es dieser herzerwärmenden Story nicht an Tiefgang fehlt, hätte ich mir doch etwas mehr Knistern gewünscht. Die roten Öhrchen blieben diesmal aus. Auch hatte ich beim Lesen das Gefühl, diesen Plot bereits zu kennen.

Nichtsdestotrotz kann der Roman aber mit seiner gefühlvollen Lovestory als auch erfrischenden Dialogen punkten. Nicht zu vergessen der wundervolle Epilog, bei dem am Ende kein Auge trocken bleibt. 4/5*

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere