Profilbild von Jacqueline_Szymanski84

Jacqueline_Szymanski84

Lesejury Star
offline

Jacqueline_Szymanski84 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jacqueline_Szymanski84 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.03.2021

Ein wundervolles Sommerbuch voller Abenteuer

Sommer auf Solupp
0

Auf dieses wunderschöne Buch freuten wir uns schon sehr. Ich habe auch dieses Schätzchen gemeinsam mit meinen Sohn Tom gelesen und es hat uns wirklich sehr viel Spaß gemacht. Allein schon die Aufmachung ...

Auf dieses wunderschöne Buch freuten wir uns schon sehr. Ich habe auch dieses Schätzchen gemeinsam mit meinen Sohn Tom gelesen und es hat uns wirklich sehr viel Spaß gemacht. Allein schon die Aufmachung des Buches gefiel uns sehr gut. Das Cover ist wunderschön lädt zum träumen ein und auch der Klappentext machte uns direkt neugierig.

Der Einstieg ins Buch fiel uns beiden sehr leicht. Der Schreibstil von Annika Scheffel liest sich sehr angenehm, sie schreibt locker und flüssig außerdem ist ihr Stil leicht verständlich. Deshalb eignet sich diese Geschichte sehr gut zum selbst lesen, aber auch zum vorlesen und aber zum gemeinsamen lesen eignet es sich besonders gut.

Dieses Buch erzählt eine besondere Geschichte einer Familie die schon viel durchlebt hat. Ihr gemeinsamer Urlaub bringt sie einander wieder näher, sie erleben Abenteuer und verbringen eine unvergessliche Zeit. Das ganze schildert und erzählt Annika Scheffel einfach nur wunderschön.
Wir haben dieses Buch innerhalb eines Tages ausgelesen. Sowohl ich als auch Tom konnten und wollten diese besondere Geschichte nicht mehr aus den Händen legen.

Die Charaktere wurden hier greifbar und authentisch gezeichnet. Wir konnten uns jeden einzelnen Charakter bildhaft vorstellen. Auch Themen wie Zusammenhalt und Freundschaft wurden geschickte mit der Story verknüpft. Aber natürlich erleben die Protagonisten auch einige Abenteuer und dadurch ist diese Geschichte auch sehr spannend.
Ein wundervolles Buch welches jung und alt gleichermaßen begeistert. Selbst nach dem lesen klingt dieses Buch noch lange nach. Man vergisst es nicht so leicht.

Klare Lese und Kaufempfehlung.

Fazit:
Mit "Sommer auf Solupp" gelingt Annika Scheffel ein einfühlsames, spannendes und bewegendes Kinderbuch welches uns völlig begeistert hat. Eine wundervolle Geschichte die wir so schnell nicht mehr vergessen werden.

Veröffentlicht am 03.03.2021

Absolut großartig! Etwas völlig neues fernab des Mainstreams!

Das Lamm wird den Löwen verschlingen
0

Ich bin immer auf der Suche nach Büchern die anders sind und so bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das Cover ist außergewöhnlich und mal etwas völlig neues aber auch der Klappentext klang einfach ...

Ich bin immer auf der Suche nach Büchern die anders sind und so bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das Cover ist außergewöhnlich und mal etwas völlig neues aber auch der Klappentext klang einfach zu gut. Ich kaufte mir das eBook und war gespannt was mich hier erwarten würde. Durch die Beschreibung hoffte ich auf ein außergewöhnliches Buch.
Der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht, der Schreibstil der Autorin liest sich sehr angenehm und flüssig. Sie schreibt außerdem eindringlich und bildhaft. Sie schaffte es mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen.

Diese Story ist sehr außergewöhnlich, etwas vergleichbares habe ich bisher noch nie gelesen. Die Autorin hat hier etwas erschaffen was absolut neu ist, und genau das habe ich wirklich gefeiert.
Alle Charaktere wurden nur leicht angerissen was mir hier aber sehr gut gefallen hat. Im Verlauf der Geschichte erfährt man immer mehr interessante Infos die so die Spannung aufrecht erhalten.

Uliksi ist ein Dämon in Hirschgestalt und um ihn dreht sich die Story. Es wirkte wie ein wahr gewordenes Märchen, ein sehr böses Märchen. Das geschickte Kombinieren verschiedener Genres empfand ich als absolut genial. Die Autorin hat das ganze unglaublich geschickt umgesetzt.
Ich für meinen Teil bin restlos begeistert. Schon jetzt freue ich mich auf das zweite Buch der Autorin welches ich mit Sicherheit lesen werde.

➡ Fazit:
Mit "Das Lamm wird den Löwen verschlingen" gelingt Margret Killjoy eine absolut geniale Geschichte die sich mit nichts vergleichen lässt. Sie erfand hier etwas völlig neues, etwas nie dagewesenes. Das war ganz großes Kino.

Veröffentlicht am 01.03.2021

Erschütternd und bewegend!

Wut
0

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover samt Titel machte mich unendlich neugierig und auch der Klappentext überzeugte mich quasi sofort. Zum Inhalt werde ich nichts weiter ...

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover samt Titel machte mich unendlich neugierig und auch der Klappentext überzeugte mich quasi sofort. Zum Inhalt werde ich nichts weiter sagen denn ich finde der Klappentext sagt mehr als genug aus.

Der Einstieg ins Buch fiel mir nicht ganz so leicht, ich brauchte etwas Zeit um mich in der Story zurecht zu finden. Als mir das aber schließlich gelungen ist dauerte es nicht lange und ich war vollends in der Story versunken. Dem Autoren gelingt hier eine besondere Story die mich tief erschüttert und bewegt hat.

Ich weiß nicht ob meine Worte diesem Buch gerecht werden aber das ganze wurde so tiefgründig und bewegend erzählt, so dass mir das Herz quasi blutete. Die Thematik des Buches ging mir echt an die Nieren. Das ganze wurde so eindringlich und realistisch erzählt. Ich hatte durchweg Gänsehaut.

Der Schreibstil des Autoren liest sich sehr angenehm. Er schreibt locker und flüssig dennoch empfand ich seinen Stil auch als sehr eindringlich.

Dieses Buch zeigt deutlich die Abgründe der menschlichen Seele, es zeigt wozu Menschen wirklich fähig sind. Es zeigt auf dass selbst Menschen die dich lieben und beschützen sollten, doch auch eine verdorbene Seele haben können. Ich für meinen Teil bin echt beeindruckt denn es ist alles andere als leicht sich in solche Menschen hineinzuversetzen. Doch dem Autor gelang das außerordentlich gut.
Klare Leseempfehlung.

➡ Fazit:
Mit "Wut" gelingt Harald Martenstein ein eindringlicher, tiefgründiger und erschütternder Roman der begeistert. Ein flüssiger Schreibstil sowie eine emotionale und bewegende Handlung überzeugten mich völlig.

Veröffentlicht am 27.02.2021

Ein tolles Kinderbuch welches jung und alt gleichermaßen begeistert!

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule 1: Stinkesocken auf 12 Uhr
0

Dieses Buch war uns bereits in der Verlagsvorschau aufgefallen. Sowohl ich als auch mein Sohn Tom wollten dieses Buch super gerne lesen. Der Klappentext klang einfach zu gut und auch das Cover gefiel uns ...

Dieses Buch war uns bereits in der Verlagsvorschau aufgefallen. Sowohl ich als auch mein Sohn Tom wollten dieses Buch super gerne lesen. Der Klappentext klang einfach zu gut und auch das Cover gefiel uns auf Anhieb. Kaum kam das Buch an schon begannen wir mit dem lesen.
Der Einstieg ins Buch fiel uns beiden sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist überaus angenehm zu lesen. Er ist sehr flüssig und auch leicht verständlich, was ich sehr wichtig finde. Im Buch gibt es außerdem immer wieder kleine Illustrationen die einfach perfekt zur Story passten und die einfach nur süß waren. So machte das lesen noch sehr viel mehr Spaß.

Kurz zum Inhalt:
Nach der Trennung seiner Eltern hat Arthur es alles andere als leicht. Alles verändert sich, alles ist neu. Neue Stadt, neue Schule, weniger Taschengeld und keine Freunde. Als wäre das nicht schon schlimm genug, steckt ihn seine Mutter auch noch in eine Musikschule. Zu diesem Zeitpunkt hat er aber nicht ahnen können was ihn wirklich in der Musikschule erwarten wird. Eine Zeit voller Abenteuer steht ihm bevor....
Dieses Buch begeistert jung und alt gleichermaßen. Sie weckt die Fantasie und sie regt zum nachdenken an. Die Story an sich wurde abenteuerlich geschrieben, sie hat Witz und sie unterhält unglaublich gut.

Geschickte Wendungen sorgten für zusätzliche Spannung. Außerdem hat man keine Ahnung wie das ganze Enden wird. Sowohl mein Sohn als auch ich wurden hier bestens unterhalten. Wir fieberten dem Ende entgegen und wir stellten Vermutungen an.
Schon jetzt freuen wir uns sehr auf den nächsten Teil und können es kaum erwarten. Wir können euch dieses nur ans Herz legen. Eine tolle Geschichte über Freundschaft, Mut und Abenteuer.

Fazit:
Mit "Stinkesocken auf 12 Uhr - Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule" gelingt Lena Havek eine abenteuerliche und spannende Geschichte für jung und alt. Ein bildhafter und flüssiger Schreibstil und eine spannende wie auch überraschende Handlung überzeugten uns völlig. Bitte mehr davon!

Veröffentlicht am 25.02.2021

Noch besser als Band 1

Pandora Stone - Gestern ist noch nicht vorbei
0

Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hatte musste ich natürlich direkt weiter lesen. Ich war echt gespannt was mich im zweiten Teil der Reihe erwarten würde. Kaum hielt ich das Buch in den Händen ...

Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hatte musste ich natürlich direkt weiter lesen. Ich war echt gespannt was mich im zweiten Teil der Reihe erwarten würde. Kaum hielt ich das Buch in den Händen schon begann ich mit dem lesen.
Der Einstieg in die Story fiel mir sehr leicht da ich noch alle Ereignisse gut in Erinnerung hatte. Man wird quasi mitten ins Geschehen geworfen und das gefiel mir richtig gut. Ohne langes Vorreden geht es direkt weiter, dieser Teil schließt somit nahtlos an seinen Vorgänger an.

Der Schreibstil des Autoren faszinierte mich völlig. Er schreibt unglaublich intensiv und fesselnd. Es gelang ihm mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen. Bereits nach wenigen Seiten war ich vollends in der Story versunken. Alles andere blendete ich auch denn für mich zählte nur noch dieses Buch. Es war wie eine Sucht.
Zum Inhalt kann ich euch an dieser Stelle nichts weiter verraten denn die Spoilergefahr ist einfach zu groß, nur so viel: Es geht verdammt spannend weiter.

Die Charaktere wurden authentisch und greifbar dargestellt. Dadurch konnte ich mich ziemlich gut in sie hineinversetzten. Im Verlauf der Story sind sie mir allesamt ans Herz gewachsen. Man spürte auch deutlich wie sich einzelne Charaktere weiter entwickelt haben.

Ich hatte zudem keine Ahnung wie das ganze ausgehen würde. Durch geschickte Wendung blieb dass ganze ziemlich unvorhersehbar. Das Ende an sich überraschte mich dann doch sehr. Ich fand es passte perfekt zum zweiten Teil und es gefiel mir wirklich gut. Natürlich bin ich nun sehr gespannt wie es im dritten Band weiter gehen wird.

Ich kann euch diese Reihe definitiv empfehlen.

➡ Fazit:
Mit "Pandora Stone - Gestern ist noch nicht vorbei" gelingt Barry Jonsberg eine unglaublich spannende und überraschende Fortsetzung die mich völlig begeistert hat.