Profilbild von Jacqueline_Szymanski84

Jacqueline_Szymanski84

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Jacqueline_Szymanski84 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jacqueline_Szymanski84 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine Dystopie die süchtig macht! Grandioser Reihenauftakt!

Emba - Bittersüße Lüge
1 0

Dieses Buch ist ein wahres Highlight! Ich bin nur durch einen Zufall auf "Emba" aufmerksam geworden, doch sofort hat mich das Cover in seinen Bann gezogen, ich finde es einfach klasse! Doch auch der Klappentext ...

Dieses Buch ist ein wahres Highlight! Ich bin nur durch einen Zufall auf "Emba" aufmerksam geworden, doch sofort hat mich das Cover in seinen Bann gezogen, ich finde es einfach klasse! Doch auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.

Embas größter Wunsch geht in Erfüllung, sie beginnt ihre Ausbildung als Runarjägerin.
Lange hat sie auf diesen Traum hingearbeitet und schafft es schließlich tatsächlich an der heiß begehrten Elite Schule aufgenommen zu werden.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten beißt sich Emba durch, aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Als sich allerdings die Probleme häufen begibt sich Emba auf Spurensuche, so deckt sie eine Lüge nach der nächsten auf die alles was sie zu wissen glaubte zu nichte macht.
Nichts ist mehr wie es war......

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und flüssig zu lesen. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und ehe ich mich versah hatte ich das Buch schon beendet.
Erzählt wird diese Story aus der Sicht von Emba, das sorgte dafür das ich mich richtig gut in sie hintersetzten konnte.

Die Charaktere sind realistisch gezeichnet.
Emba habe ich schnell in mein Herz geschlossen, ich konnte mich auch ziemlich gut in sie hineinversetzten. Ich konnte nachvollziehen warum sie sich lieber zur Jägerin ausbilden lässt als in der Firma ihres Vaters mit einzusteigen.
Emba liebt den Nervenkitzel auf diesen kann sie einfach nicht verzichten, leider musste sie schon ihr geliebtes Aeroboard zurück lassen.
Doch in der Elite Schule bekommt sie genügend Nervenkitzel denn die Lehrmethoden sind alles andere als normal...
Doch auch die anderen Charaktere wie etwa Coco, Fynn oder Elias sind authentisch gezeichnet.

Die Handlung ist schon von der ersten Seite an unglaublich fesselnd und spannend.
Die Ereignisse überschlugen sich und ließen mich atemlos zurück, geschickte Wendungen schockten mich und machten mich sprachlos.
Das Ende ist der absolute Wahnsinn, ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus.
Leider beinhaltet dieses Ende auch einen Cliffhanger, doch dieser ist nicht so schlimm, ich würde jetzt am liebsten sofort Band 2 lesen, doch leider erscheint er erst im Oktober.

Ich für meinen Teil bin begeistert, was die Autorin hier geschaffen hat ist einmalig, eine völlig neue Welt samt neuer Wesen die mich sprachlos machten.
Eine wirklich überaus gelungene Dystopie, die süchtig macht.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "Emba - Bittersüße Lüge" ist der Autorin eine überaus spannende und fesselnde Dystopie gelungen die mich völlig begeistert hat. Ein grandioser Reihenauftakt der süchtig macht.
Natürlich bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl!

Veröffentlicht am 28.03.2017

Nervenaufreibender und spannungsgeladener Thriller!

Ragdoll - Dein letzter Tag
0 0

Auf diesen Thriller war ich echt gespannt.
Zum einen fiel mir natürlich das Cover sofort auf und zum anderen war ich gespannt was sich hinter dem recht kurzen Klappentext wohl für eine Story verbirgt.

Der ...

Auf diesen Thriller war ich echt gespannt.
Zum einen fiel mir natürlich das Cover sofort auf und zum anderen war ich gespannt was sich hinter dem recht kurzen Klappentext wohl für eine Story verbirgt.

Der Schreibstil des Autoren ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Ich kam schnell in die Story rein und es dauerte nicht lange und ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen.
An sich beginnt dieses Buch wie jeder Thriller, es wird eine Leiche gefunden.
Doch jetzt kommt es, es ist nicht einfach nur eine Leiche, nein, denn diese Leiche besteht aus den Körperteilen von sechs verschiedenen Menschen.
Die Ermittlungen arbeiten auf Hochtouren um die Identität der Opfer zu klären.
Während dieser Ermittlungen taucht plötzlich eine Liste mit Namen auf. Auf dieser Liste stehen ebenfalls die Todesdaten von völlig verschiedenen Menschen drauf....

Diese Idee ist außergewöhnlich, nervenaufreibend und spannend.
Was dem Autor hier gelungen ist finde ich mehr als einmalig.
Selten habe ich einem Thriller derart verschlungen.

Der Schreibstil des Autoren ist locker und sehr flüssig.
Dadurch liest sich das Buch natürlich sehr angenehm und ich habe es in einem Zug ausgelesen.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Dennoch hätte ich mir noch etwas mehr Tiefe gewünscht, manchmal wirkte es ziemlich oberflächlich.

Die Handlung ist sehr fesselnd und spannend.
Nervenkitzel ist einem bei diesem Buch garantiert. Was mir aber ebenso gut gefallen hat waren die Sarkastischen Sprüche der Ermittler, und trotz der ernsten Lage musste ich mehrmals heftig lachen. Ich finde diese Mischung klasse und eben diese macht diesen Thriller auch so besonders.

Ich für meinen Teil bin begeistert und kann euch diesen Thriller nur empfehlen.

Fazit:
Mit "Ragdoll - Dein letzter Tag" ist dem Autoren ein nervenaufreibender und spannungsgeladener Thriller gelungen der mich begeistert hat!
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 23.03.2017

Komplexer und fesselnder Auftakt der begeistert!

Die Dunkelmagierin
0 0

Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden.
Das Cover fiel mir sofort auf und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.
Das Buch beginnt mit einem überaus spannenden und gleichzeitig ...

Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden.
Das Cover fiel mir sofort auf und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.
Das Buch beginnt mit einem überaus spannenden und gleichzeitig auch düstern Prolog.
Ich bekam einen Überblick was auf der Welt geschah und welche Mächte nun auf der Erde walten, das hat mir unglaublich gut gefallen und machte mich noch neugieriger auf den Verlauf der Story.

Vor langer Zeit herrschten mächtige Magier über das Land. Sie erlangten die Macht und unterwarfen die Menschen. Von der einstigen Schönheit des Landes Utor ist nichts mehr übrig, Krankheit, Armut, Hass und Hoffnungslosigkeit zeichnen nun das Land.....

Der Schreibstil des Autoren liest sich locker und flüssig.
Dadurch habe ich dieses quasi verschlungen ich innerhalb kurzer Zeit völlig in den Bann der Story abgetaucht. Der Perspektivenwechsel der einzelnen Charaktere sorgte für zusätzliche Spannung. Sicherlich sind es einige Charaktere aber das störte mich nicht viel mehr fand ich es unglaublich interessant.
Die hier erschaffene Welt ist ziemlich Komplex, doch genau das macht dieses Buch so besonders.
Der Leser lernt eine Vielzahl an Orten kennen, das mag einige verwirren, doch zu Beginn des Buches ist eine Landkarte zu finden diese erleichterte mir mich zurecht zu finden.

Die Charaktere sind in meinen Augen Vielschichtig und authentisch gezeichnet.
Gerade Feja als Charakter fand ich einfach unglaublich. Ich habe sie gerne auf ihrer Reise begleitet und habe mit ihr gelitten und mit ihr gelacht. Sie macht im verlauf eine tolle Wandlung durch die mir richtig gut gefallen hat.

Die Handlung an sich fand ich sehr spannend und auch fesselnd.
Der Spannungsbogen bleibt immer aufrecht, durch einige geschickte Wendungen sorgte der Autor für zusätzliche Spannung.
Die düstere, mysteriöse und gefährliche Atmosphäre im Buch gefiel mir auf Anhieb.

Ich kann gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "Die Dunkelmagierin" ist den Autoren ein geballtes Fantasy Buch gelungen welches mich vor allen durch seine neue komplexe Welt begeistert hat.
Eine starke Protagonistin, ein flüssiger Schreibstil und eine spannungsgeladene Handlung überzeugten mich auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 23.03.2017

Trotz kleinerer Schwächen ein unterhaltsamer Roman!

Mein Herz und deine Krone
0 0

Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt. Ich habe eine lockere und erfrischende Royale Liebesstory erwartet. Das Cover ist schlicht gehalten aber dennoch gefällt es mir richtig gut und passt klasse ...

Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt. Ich habe eine lockere und erfrischende Royale Liebesstory erwartet. Das Cover ist schlicht gehalten aber dennoch gefällt es mir richtig gut und passt klasse zur Story.
Ich muss sagen das Buch lässt mich ein wenig ratlos zurück, auf der einen Seite hat es mir richtig gut gefallen, auf der anderen Seite gab es aber einige Längen.

Rebecca, genannt Bex, wollte sich ganz auf die Uni konzentrieren.
Doch als ihr der Nicholas, der zukünftige König, über den Weg läuft ändert sich ihr Leben schlagartig.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist sehr locker und leicht zu lesen.
Was mich allerdings irritierte waren die doch recht großen Zeitsprünge, so beginnt dass Buch kurz vor der Hochzeit der beiden, dann springt die Handlung zurück in die Vergangenheit. Das geht immer wieder so und war für mich etwas verwirrend.
Hinzu kamen einige Wiederholungen die meiner Meinung nach nicht hätten sein müssen.

Die Charaktere hingegen fand ich toll gezeichnet.
Sowohl Bex als auch Nicholas wirkten auf mich authentisch.
Bex ist mutig, stark und lässt sich einfach nicht unterkriegen.
Aus dem "normalen" Mädchen Bex wird eine Prinzessin, das dies nicht ganz so einfach ist stellt Bex selbst fest. Doch sie hat Nick und Freunde die immer hinter ihr stehen.

Die Handlung an sich war sehr fesselnd, spannend, emotional und auch Humorvoll.
Ich musste während des lesen mehrmals lachen.

Zusammenfassend gesagt ist dieses Buch trotz kleinerer Schwächen sehr lesenswert, ich wurde gut unterhalten und fand die Idee an sich klasse umgesetzt.
Ich kann euch deshalb dieses Buch nur empfehlen. Solltet ihr euch nicht sicher sein, dann lest doch vorab die Leseprobe.

Fazit:
Mit "Mein Herz und deine Krone" ist den Autorinnen ein Royaler Roman gelungen der mich gut unterhalten konnte. Trotz kleinerer Schwächen habe ich dieses Buch unglaublich gerne gelesen.
Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.

Veröffentlicht am 23.03.2017

Ein grandioser Auftakt der begeistert!

Rat der Neun - Gezeichnet
0 0

Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste.
Ich war gespannt was mich im neuen Roman der Autorin erwarten würde, gleichzeitig haben mich aber die vielen recht unterschiedlichen Meinung neugierig ...

Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste.
Ich war gespannt was mich im neuen Roman der Autorin erwarten würde, gleichzeitig haben mich aber die vielen recht unterschiedlichen Meinung neugierig gemacht.
Die Meinungen zu diesem Buch sind doch etwas durchwachsen, die hier erschaffene Welt wäre zu komplex oder die Story an sich wäre zu zäh und langatmig.

Gestern Abend habe ich dieses Buch beendet, ich muss sagen WOW. Ich bin noch immer völlig begeistert und geradezu geflasht. Was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig.
Die hier erschaffene Welt ist mit Sicherheit etwas komplex doch ich muss sagen genau das gefiel mir.
Etwas völlig neues, etwas das ich so noch nicht gelesen hatte und genau das hatte seinen Reiz.
Wenn ich ein Buch lese, möchte ich es genießen, ich möchte gefordert werden und ich möchte in neue und unbekannte Welten abtauchen.
Genau dass ist der Autorin hier gelungen.
Und genau das gefiel mir unglaublich gut.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zu lesen.
Ich kam unglaublich schnell in die Story rein und schon nach wenigen Seiten konnte ich dass Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Es entwickelte eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.
Ich habe jeder neuen Seite und jedes neue Wort inhaliert.
Trotz seiner über 600 Seiten habe ich dieses Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen, was anderes ging auch nicht denn ich war völlig in den Bann der Story versunken.

Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet, es fällt auf und bleibt im Kopf.
Ich finde es sehr passend und es bekommt in meinen Bücherregal einen Ehrenplatz!

Die Charaktere in diesem Buch könnten vielschichtiger kaum sein.
Cyra und Akos sind mir schnell ans Herz gewachsen, beide haben ihre Eigenarten und dennoch gelingt es ihnen ihre Herkunft für kurze Zeit zu vergessen. Sie vergessen die Feindschaft ihrer Völker doch kann diese "Freundschaft" von Dauer sein? Bald muss sich Cyra entscheiden, bleibt sie weiter nur das Werkzeug ihres Bruders oder hilft sie Akos?

Die Handlung ist in meinen Augen sehr spannend und fesselnd. Für mich gab es hier keine zähen oder gar langatmigen Szenen.
Ich finde es grandios wie die Autorin diese komplexe Story ausgearbeitet hat und bin begeistert.
Ich bin froh das ich dieses Buch trotz der unterschiedlichen Meinungen gelesen habe, denn sonst hätte ich ein wahres Fantasy Highlight verpasst!

Für mich ist dieses Buch ein Highlight.
Genau deshalb kann ich euch das Buch nur empfehlen.

Fazit:
Mit "Rat der Neun - Gezeichnet" ist der Autorin ein Fantasy Buch der besonderen Art gelungen. Eine völlig neue und unglaublich interessante Welt, Charaktere die begeistern und ihr toller Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.