Profilbild von Jacqueline_Szymanski84

Jacqueline_Szymanski84

Lesejury Star
offline

Jacqueline_Szymanski84 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jacqueline_Szymanski84 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2018

Emotional, bewegend und tiefsinnig!

The Ivy Years – Bevor wir fallen
2 0

Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut. Ich habe sehnsüchtig darauf gewartet und konnte es kaum erwarten es endlich zu lesen.
Bisher habe ich fast jedes Buch der Autorin gelesen und wirklich jedes ...

Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut. Ich habe sehnsüchtig darauf gewartet und konnte es kaum erwarten es endlich zu lesen.
Bisher habe ich fast jedes Buch der Autorin gelesen und wirklich jedes Mal schaffte sie es mich zu begeistern. Ich war unglaublich gespannt was mich hier erwarten würde. Das Cover finde ich einfach wundervoll, und auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugen.

Ich begann mit dem lesen und kam ohne Probleme in die Story rein.
Corey ist ehrgeizig und sie weiß genau was sie will. Doch seit sie nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist, ist nichts mehr wie es war.
Sie wird von ihren Eltern mit Fürsorge überschüttet und hält es schon bald nicht mehr aus. Sie will ein eigenständiges Leben führen, sie will studieren und sie möchte nicht ständig wie ein rohes Ei behandelt werden.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wie gewohnt sehr locker und flüssig zu lesen.
Ihr Stil ist sehr einnehmend und zog mich schon nach wenigen Seiten in den Bann der Story.

Corey habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie ist eine tolle Protagonistin die mich vor allen durch ihre Stärke beeindruckte. Wie sie mit ihrer Behinderung umgeht erstaunte mich immer wieder aufs neue. Als sie Hartley kennen lernt stellen die beide schnell fest das sie auf einer Wellenlänge sind. Neben ihren Handicaps verbindet sie die Liebe zum Eishockey.

Hartley ist ebenfalls ein wundervoller Charakter, er hat ein großes Herz und ist immer für andere da.
Das auch er sein Päckchen zu tragen hat war abzusehen, doch erst viel später erfuhr ich was es wirklich war.

Corey und Hartley passen perfekt zusammen, gemeinsam sind sie ein unschlagbares Team.
Zu sehen wie die beiden sich langsam näher kommen und Gefühle entwickeln war wundervoll.
Ich habe mit ihnen gezittert und gebangt. Ich habe so sehr gehofft das die beiden ein Happy End bekommen.

Beide Charaktere fand ich authentisch gezeichnet, durch den abwechselnden Erzählstil konnte ich mich zudem sehr gut in beide Charaktere hineinversetzten. Ich verstand was sie bewegte, ich konnte ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen.
Ich finde auch das alle Nebencharaktere realistisch und voller Farbe gezeichnet wurden.

Die Handlung war sehr fesselnd, zudem war sie auch sehr amüsant, bewegend und sehr emotional.
Sie berührte mich tief und ich musste mehrmals schlucken denn das ganze bewegte mich tief.
Ich finde dieses Buch ist ein sehr gelungener Auftakt der neuen Reihe und schon jetzt freue ich mich sehr auf den zweiten Band den ich natürlich auch lesen werde.

Ich für meinen Teil bin begeistert und kann sagen das meine Erwartungen bei weiten übertroffen wurden. Und genau deshalb kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "The Ivy Years - Bevor wir fallen" ist der Autorin ein emotionaler, bewegender und tiefsinniger Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.


Veröffentlicht am 13.07.2018

King of New York

King of New York
1 0


Auf "King of New York" habe ich mich unglaublich gefreut! Ich konnte es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen, das Cover gefällt mir richtig gut und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.
Voller ...


Auf "King of New York" habe ich mich unglaublich gefreut! Ich konnte es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen, das Cover gefällt mir richtig gut und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.
Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen, ziemlich schnell war ich in der Story versunken.

Ich muss gestehen das ich einige Probleme mit Harper hatte, ich wurde nicht wirklich mit ihr warm. Ich empfand sie manchmal als anstrengend und arrogant. Egal was Max auch tat oder sagte irgendwie fasste sie alles falsch auf und war jedes mal sauer, wütend oder enttäuscht. Das war ganz schön anstrengend.
Zum Glück ist Max aber so ein toller Charakter, er war mir ziemlich schnell sympatisch denn seine ganze Art war wundervoll.
Nach einigen Seiten wurde ich auch ganz langsam mit Harper warm, aber es dauerte einfach etwas.

Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll denn sie schreibt sehr locker und auch flüssig. Durch den abwechselnden Erzählstil lernte ich beide Charaktere noch sehr viel besser kennen.

Somit konnte ich mich in sie hineinversetzten und auch ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen.
Die Handlung war fesselnd und sehr leidenschaftlich. Denn es wird richtig heiß, es gab einige sehr heiße Szenen zwischen den beiden. Diese erotischen Szenen wurden authentisch, prickelnd und sinnlich gezeichnet.

An sich hat mir dieses Buch richtig gut gefallen, doch ich persönlich hätte mir etwas mehr tiefe gewünscht zudem wäre etwas mehr Drama auch nicht verkehrt gewesen.
Dennoch wurde ich bestens unterhalten und kann euch somit dieses Buch empfehlen.

Fazit:

Mit "King of New York" ist der Autorin ein prickelnder, sinnlicher und Leidenschaftlicher Roman gelungen der mich gut unterhalten konnte. Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Netgalley und den Verlag für die Bereitstellung des Buches bedanken, dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 18.05.2018

Emotional und intensiv!

Leckerbissen
1 0

"Leckerbissen" stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste und ich war mehr als gespannt was mich hier erwarten würde. Vor kurzem bin ich ja auf das neue Dark Romance Label aus dem Festa Verlag aufmerksam ...

"Leckerbissen" stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste und ich war mehr als gespannt was mich hier erwarten würde. Vor kurzem bin ich ja auf das neue Dark Romance Label aus dem Festa Verlag aufmerksam geworden, zwei Bücher hatte ich schon gelesen und für mich stand schnell fest das ich auch die weiteren Titel lesen muss.
Mir war schon vor dem lesen klar das "Leckerbissen" etwas ruhiger und nicht ganz so "gewalttätig" ist wie zum Beispiel "Tears of Tess" doch genau das machte mich noch neugieriger.
Das Cover fand ich einfach wundervoll, die Gestaltung gefiel mir auf Anhieb, doch auch der Klappentext schaffte es mich zu überzeugen.
Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen.
Emily ist eine selbstständige und erfolgreiche junge Frau die mit beiden Beinen im Leben steht. Sie hält Vorträge und gibt Kurse um es anderen Menschen zu ermöglichen Selbstbewusst durchs Leben zu gehen. Für Emily läuft es einfach perfekt.

Als sie jedoch gefesselt und mit Verbundenen Augen aufwacht merkt sie schnell das irgendetwas ziemlich schief gelaufen sein muss.
Plötzlich steht sie ihren Entführer gegenüber, und reagiert ganz anders als erwartet, sie schreit nicht, nein, sie versucht ihre Lage zu analysieren und heraus zu finden was dieser verdammt attraktive Mann von ihr will.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Gleichzeitig empfand ich ihren Stil als sehr einnehmend. Sie schaffte es mich sofort in den Bann der Story zu ziehen, schon bald war ich völlig versunken, es war eine Sucht und ich bekam nicht genug.

Einen kleinen Unterschied gibt es hier allerdings, Emily erfährt von ihren Entführer keine Gewalt. Er weiß andere Mittel um sie dazu zu bringen um seine Aufmerksamkeit zu betteln. Plötzlich ändert sich alles und Emily genießt seine Nähe, seine Berührungen, sie sehnt sich danach und bekommt nicht genug.
Obwohl dieses Buch etwas seichter ist muss ich sagen das ich die Story als einnehmend, intensiv und fesselnd empfand. Ich konnte mich sehr gut in Emily hinein versetzten und habe somit besser verstanden was in ihr vor geht.

Es gab eine Szenen die hat mich wirklich sehr überrascht, es gab eine Wendung die ich so nicht kommen gesehen habe. Aber ich fand es einfach grandios denn so erschien alles in einem ganz anderen Licht.
Ich für meinen Teil bin begeistert, dieses Buch konnte meine Erwartungen vollkommen erfüllen.
Somit kann ich gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen.
Dieses Buch eignet sich richtig gut als Einstieg ins "Dark Romance Genre". Deshalb kann ich es euch nur empfehlen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Leckerbissen" ist der Autorin eine fesselnde, einnehmende und intensive Story gelungen die mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Ein wundervoller Schreibstil und eine spannende, packende und erschreckende Handlung überzeugten mich vollkommen. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 14.04.2017

Berührendes und emotionales Buch mit Tiefgang!

Morgen lieb ich dich für immer
1 0

Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen Lieblingsautoren, mehr als einmal hat sie bewiesen dass sie in den verschiedensten Genres schreiben kann.
Auf ihr neustes Werk war ich daher sehr gespannt, ich hatte ...

Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen Lieblingsautoren, mehr als einmal hat sie bewiesen dass sie in den verschiedensten Genres schreiben kann.
Auf ihr neustes Werk war ich daher sehr gespannt, ich hatte mir ja schon vorher einige Rezensionen angeschaut und war gespannt was mich letzt endlich erwarten wird.
Was mich hier vor allem reizte war natürlich die Thematik denn in "Morgen lieb ich dich für immer" werden verschiedene ernste Themen aufgezeigt.

Mallory und Rider kennen sich schon lange, sie verbrachten ihre Kindheit gemeinsam in der sie schreckliche und grauenvolle Dinge erleben mussten. Die beiden verbindet mehr als nur Freundschaft.
Vier Jahre sind seit dem schrecklichen Tag vergangen, vier Jahre in denen sich die beiden nicht gesehen haben. Durch einen Zufall laufen sie sich über den Weg und es scheint als wären sie nie voneinander getrennt gewesen. Doch Mallory merkt schnell dass Rider ihr etwas verheimlicht...

Sicherlich steht hier die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten im Vordergrund, doch nicht nur das. Mit der Thematik Kindesmissbrauch hat sich die Autorin für ein sensibles und auch schweres Thema entschieden. Doch sie schreibt und schildert das ganze voller Emotionen.
Ich hatte während des lesen mehr als einmal einen Klos im Hals, ich hatte Gänsehaut und ich war mit den Nerven am Ende.

Mallorys und Riders Kindheit sind geprägt von Gewalt, Brutalität, Hoffnungslosigkeit und Angst.
Auch hier hat die Autorin ein weiters sensibles Thema aufgegriffen, nämlich die schwere arbeit der Jugendämter. Immer wieder rutschen einige Kinder durch Löcher im System, so auch Mallory und Rider. Es zeigt wie schwer die Arbeit der Jugendämter wirklich ist und es zeigt das diese Ämter sehr viel mehr Unterstützung bräuchten und auch besser finanziert werden müssten.

Der Schreibstil der Autorin liest sich wie von selbst denn sie schreibt sehr locker und flüssig und dadurch liest sich das Buch sehr angenehm.
Ich habe es in einem Zug ausgelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Dieses Buch ist wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle ein ständiges auf und ab.
Teilweise brachte mich das Buch an meine Grenzen, denn die Erlebnisse der beiden Protagonisten berührten mich tief.
Ich habe gelitten, gelachte und geweint, was will man mehr? Genau das sollte doch ein gutes Buch erreichen können. Seinen Leser begeistern, das ist der Autorin hier gelungen, ein Buch welches ich so schnell nicht vergessen werde.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "Morgen lieb ich dich für immer" ist der Autorin ein unglaublich berührendes und emotionales Buch gelungen welches ich so schnell nicht vergessen werde. Es bekommt einen Ehrenplatz in meinen Bücherregal und ich werde es mit Sicherheit noch mal lesen.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine Dystopie die süchtig macht! Grandioser Reihenauftakt!

Emba - Bittersüße Lüge
1 0

Dieses Buch ist ein wahres Highlight! Ich bin nur durch einen Zufall auf "Emba" aufmerksam geworden, doch sofort hat mich das Cover in seinen Bann gezogen, ich finde es einfach klasse! Doch auch der Klappentext ...

Dieses Buch ist ein wahres Highlight! Ich bin nur durch einen Zufall auf "Emba" aufmerksam geworden, doch sofort hat mich das Cover in seinen Bann gezogen, ich finde es einfach klasse! Doch auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.

Embas größter Wunsch geht in Erfüllung, sie beginnt ihre Ausbildung als Runarjägerin.
Lange hat sie auf diesen Traum hingearbeitet und schafft es schließlich tatsächlich an der heiß begehrten Elite Schule aufgenommen zu werden.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten beißt sich Emba durch, aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Als sich allerdings die Probleme häufen begibt sich Emba auf Spurensuche, so deckt sie eine Lüge nach der nächsten auf die alles was sie zu wissen glaubte zu nichte macht.
Nichts ist mehr wie es war......

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und flüssig zu lesen. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und ehe ich mich versah hatte ich das Buch schon beendet.
Erzählt wird diese Story aus der Sicht von Emba, das sorgte dafür das ich mich richtig gut in sie hintersetzten konnte.

Die Charaktere sind realistisch gezeichnet.
Emba habe ich schnell in mein Herz geschlossen, ich konnte mich auch ziemlich gut in sie hineinversetzten. Ich konnte nachvollziehen warum sie sich lieber zur Jägerin ausbilden lässt als in der Firma ihres Vaters mit einzusteigen.
Emba liebt den Nervenkitzel auf diesen kann sie einfach nicht verzichten, leider musste sie schon ihr geliebtes Aeroboard zurück lassen.
Doch in der Elite Schule bekommt sie genügend Nervenkitzel denn die Lehrmethoden sind alles andere als normal...
Doch auch die anderen Charaktere wie etwa Coco, Fynn oder Elias sind authentisch gezeichnet.

Die Handlung ist schon von der ersten Seite an unglaublich fesselnd und spannend.
Die Ereignisse überschlugen sich und ließen mich atemlos zurück, geschickte Wendungen schockten mich und machten mich sprachlos.
Das Ende ist der absolute Wahnsinn, ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus.
Leider beinhaltet dieses Ende auch einen Cliffhanger, doch dieser ist nicht so schlimm, ich würde jetzt am liebsten sofort Band 2 lesen, doch leider erscheint er erst im Oktober.

Ich für meinen Teil bin begeistert, was die Autorin hier geschaffen hat ist einmalig, eine völlig neue Welt samt neuer Wesen die mich sprachlos machten.
Eine wirklich überaus gelungene Dystopie, die süchtig macht.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "Emba - Bittersüße Lüge" ist der Autorin eine überaus spannende und fesselnde Dystopie gelungen die mich völlig begeistert hat. Ein grandioser Reihenauftakt der süchtig macht.
Natürlich bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl!