Profilbild von Jamielee

Jamielee

Lesejury Profi
offline

Jamielee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jamielee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2020

Mein liebster Teil dieser Reihe

Feel Again
0

Durch den gemeinsamen Freundeskreis lernen sich Sawyer und Grant, Isaac Grant, kennen.
Die beiden verstehen sich auf Anhieb super und einigen sich auf einen Deal. Sawyer soll Isaac helfen, das Nerd-Image ...

Durch den gemeinsamen Freundeskreis lernen sich Sawyer und Grant, Isaac Grant, kennen.
Die beiden verstehen sich auf Anhieb super und einigen sich auf einen Deal. Sawyer soll Isaac helfen, das Nerd-Image abzulegen und an Selbstvertrauen zu gewinnen. Im Gegenzug ist er das Fotomodel für Sawyer's Abschlussprojekt.

Zu Beginn läuft alles super, doch dann sprühen plötzlich förmlich die Funken zwischen den beiden.

Isaac lädt Sawyer an einem Wochenende ein, seine Familie auf der Farm zu besuchen und alle lieben sie. Sawyer ist total überfordert und kann mit so viel Liebe nicht umgehen, denn sie verlor bereits sehr früh ihre Eltern. Ihre Schwester Riley ist das Wichtigste in ihrem Leben, nebst ihr lässt sie niemand wirklich an sich heran. Sawyer wird von den Leuten als herzlos und eiskalt bezeichnet.
Doch dann ist da Isaac, der sie mit ganz anderen Augen sieht.

Schafft es Isaac, ihre Mauern zu brechen und ist es Sawyer möglich, ihm zu vertrauen und sich auf ihn einzulassen?

Meine Meinung:
Dieses Buch ist mein Liebstes der Again-Reihe.
Es ist voller Gefühle, sehr tiefgründig und so emotional, dass mir öfters die Tränen runterkullerten.
Sawyer ist eine richtig coole Socke. Ich schloss sie bereits in Band 2 in mein Herz und freute mich sehr, das es ein Buch nur über sie gibt. Sie ist leidenschaftliche Fotografin und steckt ihr ganzes Herz in ihre Arbeit. Während dem Lesen spürt man diese Leidenschaft, wie auch ihren Schmerz - Ihre Vergangenheit ist sehr bewegend.
Sawyer und Isaac sind extrem greifbare Charaktere, die man ins Herz schliesst und nie mehr los lässt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Tiefgründige Geschichte, love it!

Trust Again
0

“𝑱𝒆𝒅𝒆𝒓 𝑻𝒂𝒈 𝒈𝒊𝒃𝒕 𝒎𝒊𝒓 𝒅𝒊𝒆 𝑪𝒉𝒂𝒏𝒄𝒆, 𝒏𝒆𝒖 𝒂𝒏𝒛𝒖𝒇𝒂𝒏𝒈𝒆𝒏 𝒖𝒏𝒅 𝒆𝒊𝒏 𝒈𝒖𝒕𝒆𝒓 𝑴𝒆𝒏𝒔𝒄𝒉 𝒛𝒖 𝒔𝒆𝒊𝒏.”

Dawn glaubt nicht mehr an die Liebe, seit sie Nate mit einer anderen im Bett erwischte. Nate, mit dem sie eine gemeinsame ...

“𝑱𝒆𝒅𝒆𝒓 𝑻𝒂𝒈 𝒈𝒊𝒃𝒕 𝒎𝒊𝒓 𝒅𝒊𝒆 𝑪𝒉𝒂𝒏𝒄𝒆, 𝒏𝒆𝒖 𝒂𝒏𝒛𝒖𝒇𝒂𝒏𝒈𝒆𝒏 𝒖𝒏𝒅 𝒆𝒊𝒏 𝒈𝒖𝒕𝒆𝒓 𝑴𝒆𝒏𝒔𝒄𝒉 𝒛𝒖 𝒔𝒆𝒊𝒏.”

Dawn glaubt nicht mehr an die Liebe, seit sie Nate mit einer anderen im Bett erwischte. Nate, mit dem sie eine gemeinsame Zukunft plante, mit dem sie von ihrem Haus träumte und mit dem sie Kinder wollte. Nach 6 gemeinsamen Jahren betrog er sie und seither meidet sie die Männerwelt wie die Pest.
Dawn konnte das ganze bis Heute nicht richtig verarbeiten, denn sie kann mit niemandem darüber sprechen. Ihr Vater ist ein guter Freund von Nate`s Eltern, diese Freundschaft will sie nicht gefährden und sie schämt sich zu sehr um mit ihren Freunden darüber zu reden.

Doch dann kommt Spencer in ihr Leben. Von Anfang an flirtet er ungeniert mit ihr und lässt sie ganz offensichtlich wissen, wie sehr er sie mag. Spencer trägt immer ein Lächeln auf den Lippen, klopft Sprüche und versprüht pure Lebensfreude. Er ist immer da wenn man ihn braucht und hilft wo er kann - für seine Freunde ist er ein Fels in der Brandung.
Allerdings kann er selber überhaupt keine Hilfe annehmen. Als Dawn erfährt das auch er eine schwere Vergangenheit hat, spürt sie eine tiefe Verbundenheit.

Nimmt Spencer Dawn`s Hilfe an und kann sie sich ihm gegenüber öffnen und die Nähe zulassen?

Meine Meinung:
Dawn und Spencer lernen wir bereits in Teil 1 “begin again” kennen. In “ihrem” Buch erfahren wir mehr über Dawn, die eine Leidenschaftliche jung Autorin ist und gerne vom Schreiben leben würde. Weiterhin wird sie von ihrer besten Freundin Allie begleitet und im Verlauf der Geschichte freundet sie sich auch mit ihrer Mitbewohnerin Sawyer an. Für mich war Spencer`s Geschichte eine große Überraschung, denn man lernt ihn bereits in Band 1 als lebensfroher Mensch kennen. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er selbst eine solche herzzerreißende Vergangenheit hat.
Man lernt hier Sawyer und Isaac besser kennen und ich bin bereits total Neugierig was die beiden im nächsten Band erwartet und verbindet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Tiefgründige Geschichte, love it!

Trust Again
0

“𝑱𝒆𝒅𝒆𝒓 𝑻𝒂𝒈 𝒈𝒊𝒃𝒕 𝒎𝒊𝒓 𝒅𝒊𝒆 𝑪𝒉𝒂𝒏𝒄𝒆, 𝒏𝒆𝒖 𝒂𝒏𝒛𝒖𝒇𝒂𝒏𝒈𝒆𝒏 𝒖𝒏𝒅 𝒆𝒊𝒏 𝒈𝒖𝒕𝒆𝒓 𝑴𝒆𝒏𝒔𝒄𝒉 𝒛𝒖 𝒔𝒆𝒊𝒏.”

Dawn glaubt nicht mehr an die Liebe, seit sie Nate mit einer anderen im Bett erwischte. Nate, mit dem sie eine gemeinsame ...

“𝑱𝒆𝒅𝒆𝒓 𝑻𝒂𝒈 𝒈𝒊𝒃𝒕 𝒎𝒊𝒓 𝒅𝒊𝒆 𝑪𝒉𝒂𝒏𝒄𝒆, 𝒏𝒆𝒖 𝒂𝒏𝒛𝒖𝒇𝒂𝒏𝒈𝒆𝒏 𝒖𝒏𝒅 𝒆𝒊𝒏 𝒈𝒖𝒕𝒆𝒓 𝑴𝒆𝒏𝒔𝒄𝒉 𝒛𝒖 𝒔𝒆𝒊𝒏.”

Dawn glaubt nicht mehr an die Liebe, seit sie Nate mit einer anderen im Bett erwischte. Nate, mit dem sie eine gemeinsame Zukunft plante, mit dem sie von ihrem Haus träumte und mit dem sie Kinder wollte. Nach 6 gemeinsamen Jahren betrog er sie und seither meidet sie die Männerwelt wie die Pest.
Dawn konnte das ganze bis Heute nicht richtig verarbeiten, denn sie kann mit niemandem darüber sprechen. Ihr Vater ist ein guter Freund von Nate`s Eltern, diese Freundschaft will sie nicht gefährden und sie schämt sich zu sehr um mit ihren Freunden darüber zu reden.

Doch dann kommt Spencer in ihr Leben. Von Anfang an flirtet er ungeniert mit ihr und lässt sie ganz offensichtlich wissen, wie sehr er sie mag. Spencer trägt immer ein Lächeln auf den Lippen, klopft Sprüche und versprüht pure Lebensfreude. Er ist immer da wenn man ihn braucht und hilft wo er kann - für seine Freunde ist er ein Fels in der Brandung.
Allerdings kann er selber überhaupt keine Hilfe annehmen. Als Dawn erfährt das auch er eine schwere Vergangenheit hat, spürt sie eine tiefe Verbundenheit.

Nimmt Spencer Dawn`s Hilfe an und kann sie sich ihm gegenüber öffnen und die Nähe zulassen?

Meine Meinung:
Dawn und Spencer lernen wir bereits in Teil 1 “begin again” kennen. In “ihrem” Buch erfahren wir mehr über Dawn, die eine Leidenschaftliche jung Autorin ist und gerne vom Schreiben leben würde. Weiterhin wird sie von ihrer besten Freundin Allie begleitet und im Verlauf der Geschichte freundet sie sich auch mit ihrer Mitbewohnerin Sawyer an. Für mich war Spencer`s Geschichte eine große Überraschung, denn man lernt ihn bereits in Band 1 als lebensfroher Mensch kennen. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er selbst eine solche herzzerreißende Vergangenheit hat.
Man lernt hier Sawyer und Isaac besser kennen und ich bin bereits total Neugierig was die beiden im nächsten Band erwartet und verbindet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Süsse Schüler - Dozenten Geschichte

Hope Again
0

𝐷𝑒𝑟 𝐴𝑛𝑏𝑙𝑖𝑐𝑘 𝑖ℎ𝑟𝑒𝑟 𝑇𝑟ä𝑛𝑒𝑛 𝑤𝑎𝑟 𝑠𝑜 𝑡𝑖𝑒𝑓 𝑖𝑛 𝑚𝑒𝑖𝑛𝑒𝑚 𝐵𝑒𝑤𝑢𝑠𝑠𝑡𝑒𝑖𝑛 𝑣𝑒𝑟𝑎𝑛𝑘𝑒𝑟𝑡, 𝑑𝑎𝑠𝑠 𝑒𝑠 𝑔𝑎𝑛𝑧 𝑛𝑜𝑟𝑚𝑎𝑙 𝑓ü𝑟 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑔𝑒𝑤𝑜𝑟𝑑𝑒𝑛 𝑤𝑎𝑟, 𝑖ℎ𝑟 𝑘𝑒𝑖𝑛𝑒𝑛 𝐺𝑟𝑢𝑛𝑑 𝑔𝑒𝑏𝑒𝑛 𝑧𝑢 𝑤𝑜𝑙𝑙𝑒𝑛, 𝑢𝑛𝑔𝑙ü𝑐𝑘𝑙𝑖𝑐ℎ 𝑧𝑢 𝑠𝑒𝑖𝑛.

Everly will sich nie verlieben. Ihre ...

𝐷𝑒𝑟 𝐴𝑛𝑏𝑙𝑖𝑐𝑘 𝑖ℎ𝑟𝑒𝑟 𝑇𝑟ä𝑛𝑒𝑛 𝑤𝑎𝑟 𝑠𝑜 𝑡𝑖𝑒𝑓 𝑖𝑛 𝑚𝑒𝑖𝑛𝑒𝑚 𝐵𝑒𝑤𝑢𝑠𝑠𝑡𝑒𝑖𝑛 𝑣𝑒𝑟𝑎𝑛𝑘𝑒𝑟𝑡, 𝑑𝑎𝑠𝑠 𝑒𝑠 𝑔𝑎𝑛𝑧 𝑛𝑜𝑟𝑚𝑎𝑙 𝑓ü𝑟 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑔𝑒𝑤𝑜𝑟𝑑𝑒𝑛 𝑤𝑎𝑟, 𝑖ℎ𝑟 𝑘𝑒𝑖𝑛𝑒𝑛 𝐺𝑟𝑢𝑛𝑑 𝑔𝑒𝑏𝑒𝑛 𝑧𝑢 𝑤𝑜𝑙𝑙𝑒𝑛, 𝑢𝑛𝑔𝑙ü𝑐𝑘𝑙𝑖𝑐ℎ 𝑧𝑢 𝑠𝑒𝑖𝑛.

Everly will sich nie verlieben. Ihre traumatischen Erinnerungen an ihren Vater und der Anblick ihrer zerbrechlichen Mutter ist Grund genug, das Everly sich nie an einen Mann binden will.
Sie besucht das Literaturstudium und will sich nach ihrem Abschluss mit ihrer Mutter selbstständig machen. Allerdings ist das der Wunsch ihrer Mutter und nicht ihr eigener aber sie will ihrer Mutter keinen Grund geben, unglücklich zu sein und verfolgt dieses Ziel zwangsläufig mit.
Everly besucht jede Woche die Schreibwerkstatt - den Schreibkurs von Nolan Gates - und kann dort in ihren Texten die schlimmen Erinnerungen, die sie Nachts aus dem Schlaf reissen, verarbeiten.
Seit beginn der Schreibwerkstatt verspürt sie jedesmal ein kribbeln im Bauch, sobald sie Nolan sieht. Gemeinsam sollen die beiden den Roman von Dawn testlesen und ihre Meinungen austauschen, ob das gut geht?

Durch den Meinungsaustausch des Romans, schreiben sie sich abends immer öfters über Skype und vertrauen sich nebenbei auch Private Dinge an.

Everly geht damit das Risiko ein, dass Nolan ihr Geheimnis aufdeckt und herausfindet das sich ihre Texte auf ihre Vergangenheit beziehen. Wie wird er darauf reagieren?
Und was soll sie von den Schmetterlingen in ihrem Bauch halten?

Meine Meinung:
Ich liebe ja Schüler - Dozenten Geschichten. Bereits in der Save - Reihe gab es ein Schüler-Dozenten Verhältniss, deshalb freute ich mich umso mehr, hat Mona noch ein weiteres Buch darüber geschrieben.
Everly ist traumatisiert von ihrem Vater, da er ihr und ihrer Mutter sehr schlimme angetan hat. Sie will unbedingt das ihre Mutter glücklich ist und setzt alles daran, auch wenn ihr eigenes Glück darunter leidet.
Nolan ist begeistert von Everlys Texten. Sie ist eine ausgezeichnete Schülerin und nimmt den Kurs und die Aufgaben sehr ernst.
Beide Protas mochte ich sehr gerne. Bei Nolan ist es seine lockere Art die er auch im Unterricht vertritt und die enge Bindung zu seinen Eltern. Everly ist sehr auf ihre Mutter fokussiert und will nur das Beste für sie, dabei stellt sie ihre Wünsche und ihr eigenes Glück hinten an. Einerseits finde ich das sehr schön aber auch total traurig, denn es ist ihr leben und sie sollte ihre eigenen Ziele verfolgen.
Das Buch zeigt auch ganz gut auf, dass man immer ehrlich sein sollte auch wenn dabei die Gefahr besteht, dass das Gegenüber verletzt wird. Trotzdem ist es immer besser als sich in Lügen zu verstricken, denn das wird nie gut enden und schmerzt am Schluss mehr als die Wahrheit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Ein hervorragender Start in diese Mühlenschwestern-Trilogie mit einem wundervollen Schreibstil und bezaubernden Charakteren.

Die Mühlenschwestern - Die Liebe kennt den Weg zurück
0

“𝑀𝒶𝓃𝒸𝒽𝓂𝒶𝓁 𝓂𝓊𝓈𝓈𝓉 𝒹𝓊 𝓏𝓊 𝒹𝑒𝒾𝓃𝑒𝓃 𝒲𝓊𝓇𝓏𝑒𝓁𝓃 𝓏𝓊𝓇ü𝒸𝓀𝓀𝑒𝒽𝓇𝑒𝓃 𝓊𝓂 𝒹𝒾𝑒 𝐿𝒾𝑒𝒷𝑒 𝓏𝓊 𝒻𝒾𝓃𝒹𝑒𝓃…”

Im ersten Teil dieser Trilogie lernen wir Hannah kennen. Hannah drehte mit 18 Jahren ihrer Heimat, der Familie und ihrer grossen ...

“𝑀𝒶𝓃𝒸𝒽𝓂𝒶𝓁 𝓂𝓊𝓈𝓈𝓉 𝒹𝓊 𝓏𝓊 𝒹𝑒𝒾𝓃𝑒𝓃 𝒲𝓊𝓇𝓏𝑒𝓁𝓃 𝓏𝓊𝓇ü𝒸𝓀𝓀𝑒𝒽𝓇𝑒𝓃 𝓊𝓂 𝒹𝒾𝑒 𝐿𝒾𝑒𝒷𝑒 𝓏𝓊 𝒻𝒾𝓃𝒹𝑒𝓃…”

Im ersten Teil dieser Trilogie lernen wir Hannah kennen. Hannah drehte mit 18 Jahren ihrer Heimat, der Familie und ihrer grossen Liebe den Rücken zu. 10 Jahre reiste sie mit der Kamera um die Welt, bis sie in Brasilien einen traumatischen Unfall erlebt und zurück nach Berchtesgaden flieht.
Zuhause wird sie von ihrer Familie liebevoll aufgenommen und während ihrer körperlichen und seelischen Heilung unterstützt. Und dann trifft sie unverhofft auf Jakob, ihre erste grosse Liebe…

“𝑀𝒶𝓃𝒸𝒽𝓂𝒶𝓁 𝒷𝓇𝒶𝓊𝒸𝒽𝑒𝓃 𝓌𝒾𝓇 𝑒𝒾𝓃𝑒 𝓏𝓌𝑒𝒾𝓉𝑒 𝒞𝒽𝒶𝓃𝒸𝑒 𝒾𝓂 𝐿𝑒𝒷𝑒𝓃, 𝓌𝑒𝒾𝓁 𝓌𝒾𝓇 𝒷𝑒𝒾 𝒹𝑒𝓇 𝑒𝓇𝓈𝓉𝑒𝓃 𝓃𝑜𝒸𝒽 𝓃𝒾𝒸𝒽𝓉 𝓈𝑜𝓌𝑒𝒾𝓉 𝓌𝒶𝓇𝑒𝓃”

Obwohl mir das Reisen auch lieber ist, habe ich mich in dem kleinen Ort “Sternmoos” unglaublich wohl gefühlt. Die ganze Familie ist mir unheimlich ans Herz gewachsen und ich wünschte, ich könnte diese wundervollen Menschen in “Real Life” kennenlernen.
Die 3 Schwestern könnten nicht unterschiedlicher sein und trotzdem spürt man die tiefe Verbindung die sie zueinander haben. Ich liebte ihre regelmässigen Treffen auf dem Dachboden der Mühle und fühlte mich stets wie ein Teil von ihnen.

Jana? Wo findet man einen Jakob? Bitte einmal zum Mitnehmen und Behalten. #Bookboyfriend

Lou, die Tante von den Schwestern, hat mich total in ihren Bann gezogen. Ihre Geschichte spielt in dem Buch auch eine wichtige Rolle und wir werden im zweiten Band noch mehr von ihr erfahren, worauf ich mich sehr freue! Außerdem wird Rosa im zweiten Teil die Hauptrolle übernehmen - gemeinsam mit ihrem dämlichen Freund Julian, der mir schon in Band 1 tierisch auf die Nerven ging.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere