Platzhalter für Profilbild

Janina265

Lesejury-Mitglied
offline

Janina265 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Janina265 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2021

Fly & Forget

Fly & Forget
0

Meinung:

Ich hatte Fly & Forget lange Zeit gar nicht auf dem Schirm. Erst als gefühlt jeder auf Bookstagram das Buch in die Kamera gehalten hat bin ich darauf aufmerksam geworden und habe mir den Klappentext ...

Meinung:

Ich hatte Fly & Forget lange Zeit gar nicht auf dem Schirm. Erst als gefühlt jeder auf Bookstagram das Buch in die Kamera gehalten hat bin ich darauf aufmerksam geworden und habe mir den Klappentext durchgelesen, der mich dann auch direkt angesprochen hat. Auch das Cover hat mir sehr gut gefallen und zusätzlich dazu beigetragen, dass ich dieses Buch dann unbedingt haben wollte. Zumal ich ausschließlich positive Meinungen dazu gehört hatte.
Und was soll ich sagen? Ich kann meinen Blogger Kollegen nur zustimmen. Fly & Forget hat auch mir wirklich sehr gut gefallen.
Zuerst einmal: Die Autorin kannte ich bis dahin nicht. Ich muss aber sagen, dass sie mich direkt von sich überzeugen konnte. Der Schreibstil ist wirklich toll. Man fliegt nur so durch die Seiten und Nena Tramountani schafft es, dass man jede Emotion, die sie uns vermitteln will, auch genau so nachvollziehen und spüren kann. Ich muss definitiv noch mehr von ihr lesen!
Auch die Geschichte rund um Liv und Noah mochte ich sehr gerne. Die Charaktere waren toll ausgearbeitet und ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen und habe die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert.
Besonders gefallen hat mir die Thematik, dass sie früher beste Freunde waren, sich allerdings eine Weile nicht gesehen haben. Die Verbindung der beiden war geradezu greifbar, was uns als Leser nur noch neugieriger macht und uns fragen lässt, warum sich die Wege der beiden wohl getrennt haben.
Da kommen wir dann auch schon zu meinem einzigen Kritikpunkt an dieser Geschichte. Leider war mir bereits nach wenigen Seiten klar, auf welche Thematik die Geschichte hinauslaufen wird, was ich etwas schade fand. Ich hätte mir hier gewünscht noch eine Weile länger rätseln zu können.
Da ich aber bereits sehr viel in dem Genre gelesen habe, kann es auch gut sein, dass jemand anderes das vielleicht anders sieht und nicht sofort darauf kommt, was die beiden getrennt hat.

Fazit:

Fly & Forget ist, trotz kleiner Schwächen ein wirklich tolles Buch, das sehr Emotional ist und mit einer tollen Gesichte und einem lockeren und leichten Schreibstil besticht. Insgesamt kann ich das Buch auf jeden Fall jeden New Adult Fan empfehlen und ich bin schon sehr gespannt, was Nena uns im zweiten Band für eine Geschichte zaubert.

4,5/5⭐️

| Vielen Dank an den Penguin Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar |

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2021

Be my Tomorrow - Emma Scott

Be My Tomorrow
0

Ich habe dieses Buch gekauft ohne vorher zu wissen, um was es überhaupt geht. Das liegt vor allem daran, dass ich bisher alle Bücher der Autorin geliebt habe und es am schönsten finde mich einfach von ...

Ich habe dieses Buch gekauft ohne vorher zu wissen, um was es überhaupt geht. Das liegt vor allem daran, dass ich bisher alle Bücher der Autorin geliebt habe und es am schönsten finde mich einfach von ihren Geschichten überraschen zu lassen, ohne wirklich etwas darüber zu wissen. Auch bei diesem Buch hat sich meine Liebe zu Emma Scott bestätigt.
Erst einmal kurz zum Cover. Eigentlich brauche ich es wahrscheinlich nicht mehr sagen, da jeder weiß, dass ich die Cover des Lyx Verlages so gut wie immer liebe, aber auch hier hat sich der Verlag wieder selbst übertroffen. Lieber Lyx Verlag: Wie macht ihr das?! Das Cover ist ein Traum. Vielleicht sogar mein neues Lieblingscover in meinem Regal.
Die Charaktere mochte ich beide sehr gerne. Zelda lernen wir bereits in All In kennen, was mir sehr gefallen hat, da ich mich bereits beim Lesen von All In gefragt habe, was ihre Geschichte sein könnte. Beckett war mir auch direkt sympathisch. Ich konnte sowohl Zeldas als auch Becketts Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen und hab die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert.
Die angesprochenen Themen sind, wie eigentlich immer bei der Autorin, sehr wichtig und ich habe bisher selten etwas in diese Richtung gelesen, weshalb ich es umso spannender fand.
Besonders gut gefallen hat es mir, dass es kein unnötiges oder übertriebenes Drama gab. Die bisherigen Bücher der Autorin beinhalteten oft sehr viel Drama. Das gefällt mir ab und zu zwar auch sehr gut, aber in diesem Buch ging es eher ruhiger zu, was eine schöne Abwechslung darstellt. Somit unterscheidet sich Be my Tomorrow etwas stärker von den anderen Büchern der Autorin und es bleibt stärker in Erinnerung. Ich kann aber auch durchaus verstehen wenn genau dieser Punkt einige von euch eher stört, da sie es als langweiliger empfinden. Mir hat es allerdings, wie gesagt, gut gefallen.
Die Geschichte an sich war auf jeden Fall sehr interessant und ich habe die ganze Zeit mit den Charakteren mitgefiebert, weshalb ich das Buch auch schon nach zwei Tagen beendet hatte. Bisher habe ich auch noch kein Buch gelesen dass eine ähnliche Grundidee hatte, was ja bei New Adult sonst öfter vorkommen kann.
Ich bin schon gespannt auf Band zwei und drei der Reihe und hoffe dass diese mir ebenso gut gefallen werden, wie der erste Teil.
Von mir gibt es 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2021

Bester Teil der Reihe!

Deeply
1

Ich mochte bereits die ersten beiden Teile der In-Love Reihe und auch Deeply konnte mich wieder überzeugen.
Avas Schreibstil ist einfach ein Traum. Man fliegt nur so durch die Seiten und trotzdem ist ...

Ich mochte bereits die ersten beiden Teile der In-Love Reihe und auch Deeply konnte mich wieder überzeugen.
Avas Schreibstil ist einfach ein Traum. Man fliegt nur so durch die Seiten und trotzdem ist man voll in der Geschichte drin.
Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Zoey ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich finde Ava hat es geschafft ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehbar darzustellen. Außerdem haben ich mich jedesmal gefreut, wenn June wieder aufgetaucht ist und musst mir ein Grinsen verkneifen. Sie ist wohl mein liebster Charakter der Reihe, auch wenn die Geschichte von Zoey und Dylan sogar noch besser gefallen hat.
Das Cover ist natürlich, wie immer beim Lyx-Verlag, ebenfalls sehr schön geworden, auch wenn ich nicht ganz verstehe warum der Titel auf dem Buchrücken eine andere Farbe bekommen hat als die ersten beiden Bände. Das stört mich etwas wenn ich das Buch im Regal sehe aber das ändert natürlich nichts an der Geschichte, die wieder sehr toll war und mir gut gefallen hat.
Das Thema, das Ava in dem Buch anspricht ist ein sehr wichtiges und meiner Meinung nach hat sie es sehr gut umgesetzt. Auch wenn ich selbst nicht betroffen bin und daher natürlich nicht sagen kann, ob die Gefühle und Gedanken wirklich realistisch dargestellt sind, so hatte ich das Gefühl Zoey gut verstehen zu können und ihre Ängste und Gedanken waren für mich nachvollziehbar.
Alles in allem für mich definitiv der beste Band der Reihe und ich kann das Buch jedem New Adult Fan empfehlen.
Von mir gibt es 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

A Whisper of Stars - Tami Fischer

A Whisper of Stars
0

Tatsächlich bin ich wohl recht spät dran mit diesem Buch. Ich habe das Gefühl, jeder Bookstagramer hat es schon gelesen und das, obwohl es erst im März erschienen ist.
Ich folge Tami schon recht lange ...

Tatsächlich bin ich wohl recht spät dran mit diesem Buch. Ich habe das Gefühl, jeder Bookstagramer hat es schon gelesen und das, obwohl es erst im März erschienen ist.
Ich folge Tami schon recht lange auf Instagram und Youtube und deshalb war für mich sofort klar, dass ich dieses Buch, wie auch schon ihre New Adult Reihe, auf jeden Fall lesen möchte. Außerdem ist das Cover ja wohl ein absoluter Traum und auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen.
Ich habe es mir also vor ca. zwei Wochen gekauft und auch beinahe sofort angefangen zu lesen.
Ich muss sagen, dass es eine Weile gedauert hat, bis ich in die Geschichte reingekommen bin. Zwar war die Geschichte direkt interessant und ich wollte auch wissen, wie es weiter geht, allerdings haben sich die ersten 200 Seiten schon etwas gezogen. Ab da allerdings war ich komplett drin und konnte auch kaum mehr aufhören.
Die Welt finde ich sehr spannend und ich habe auch noch nichts ähnliches gelesen, was bei Fantasy Titel ja schon öfter vorkommt.
Auch die Charaktere mochte ich gerne. Sowohl Liv, als auch Finn waren mir sympathisch und ihre Handlungen nachvollziehbar. Alle anderen konnte ich noch nicht ganz durchschauen und ich frage mich auch jetzt noch bei manchen, was ihre Motive sind. Dazu werden wir dann aber wohl in den Folgebänden mehr erfahren.
Alles in Allem war es ein spannendes Buch, mit interessanten Wendungen und einigen Situationen und Begebenheiten, die ich so nicht hätte voraussehen können.
Wie gesagt an manchen Stellen etwas langatmig und deswegen nicht durchgehend komplett spannend.
Trotzdem freue ich mich auf den zweiten Band und bin gespannt, wie es mit Olivia, Finn und den anderen weiter geht.
Ich kann das Buch empfehlen, vor allem wenn man Lust auf ein schönes Jugenfantasy Buch hat, dass nicht die gleiche Story hat, wie die meisten anderen. Dennoch sollte man nicht erwarten, dass man das beste Buch seines Lebens lesen wird.
Von mir gibt es 4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere