Cover-Bild Like Fire We Burn
(139)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 10.01.2022
  • ISBN: 9783328107736
Ayla Dade

Like Fire We Burn

Roman. Knisternde New-Adult-Bestsellerromantik
Auf dem Eis ist er zuhause. Kann er ihr Herz zum Schmelzen bringen? Die große New-Adult-Winterreihe geht weiter!

Zwei Jahre und zweitausend Meilen Abstand zwischen ihnen waren nicht genug. Als Aria nach Aspen zurückkehrt, um das Bed & Breakfast ihrer kranken Mutter zu leiten, rechnet sie nicht mit der Wucht ihrer wieder aufflammenden Gefühle: Noch immer empfindet sie etwas für Wyatt, den charismatischen Eishockeyspieler, der sie damals so tief verletzt hat. Sie hat sich jedoch geschworen, ihm nicht mehr zu nahe zu kommen – was sich als unmöglich erweist, denn Wyatt muss notgedrungen ins B&B einziehen. Aria schöpft Hoffnung, als sie endlich jemand Neuen kennenlernt – und macht Wyatt klar, dass sie nur noch als Freunde Zeit verbringen können. Doch bei einem Ausflug ins verschneite Gebirge sprühen die Funken zwischen ihnen und Wyatt scheint sie mit aller Macht überzeugen zu wollen, dass Freundschaft nie genug sein wird …

Erlebe ein Feuerwerk der Gefühle im Wintersportparadies Aspen – mit den weiteren Bänden der zauberhaften Winter-Dreams-Reihe:

1. Like Snow We Fall
2. Like Fire We Burn
3. Like Ice We Break
4. Like Shadows We Hide

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2022

Eine Liebe ist Magie, die vom Leben nicht getrennt werden kann!

0

Aria kehrt nach zwei Jahren wieder nach Aspen zurück. Eigentlich studiert sie Sportmedizin in Providence, aber da ihre Mutter immer mehr mit ihrem Rheuma zu kämpfen hat und das Bed & Breakfast kaum mehr ...

Aria kehrt nach zwei Jahren wieder nach Aspen zurück. Eigentlich studiert sie Sportmedizin in Providence, aber da ihre Mutter immer mehr mit ihrem Rheuma zu kämpfen hat und das Bed & Breakfast kaum mehr alleine führen kann, kehrt sie zurück und hat die Versetzung an die Aspen Universitiy bewirkt. Obwohl sie ihre Heimat sehr vermisst und die letzten beiden Jahre sehr zurückgezogen gelebt hat, freut sie sich nicht so richtig auf ihre Rückkehr, denn ihre große Liebe Wyatt lebt immer noch in Aspen. Er hat damals vor zwei Jahren ihr Herz gebrochen, das seither nicht mehr geheilt ist. Hätte er damals nicht einfach mit ihrer gemeinsamen Freundin Gwen geschlafen, wären sie wohl immer noch ein Paar. So kämpfen beide für sich mit der Trauer und der inneren Zerrissenheit, doch so richtig fertig werden sie nicht damit...

Ayla Dade hat einen wundervollen Schreibstil, der unheimlich emotional ist. Ihre beiden Protagonisten sind starke Charaktere und doch innerlich so zerrissen, dass der Leser sofort mit ihnen leidet, sich bei schönen Momenten aber auch mit ihnen freuen kann. Die wechselnden Erzählperspektiven machen den Roman noch interessanter, denn sie sorgen für eine Mehrdimensionalität, die perfekt zum Geschehen passt. Das winterliche Aspen sorgt für eine romantische Stimmung, aber spiegelt mit seinen Schneestürmen und der Eiseskälte auch die Emotionen wieder.

Ich dachte nicht, dass mich der zweite Teil noch mehr begeistern kann, als es der erste bereits getan hat, doch es war tatsächlich so und ich bin richtig traurig, dass ich nun auf den dritten Teil noch so lange warten muss. Aria und Wyatt sind einfach ein Traumpaar und ich war oft den Tränen nahe, dass alles so anders verläuft, als man es ihnen wünscht. Gerade das hat mich an den beiden Büchern der Autorin so begeistert, denn sie schafft es, mich mitzureißen und in der Geschichte versinken zu lassen. Einfach ein wunderschöner, herzzerreißender Roman!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2022

Zurück in Aspen

0

Nachdem ich den ersten Teil so toll gefunden habe, war der zweite natürlich Pflicht für mich.
Auch dieses mal habe ich das Setting wirklich genossen und ich glaube, dass Aspen die meisten Leser genauso ...

Nachdem ich den ersten Teil so toll gefunden habe, war der zweite natürlich Pflicht für mich.
Auch dieses mal habe ich das Setting wirklich genossen und ich glaube, dass Aspen die meisten Leser genauso verzaubert.
Die Charaktere sind so ganz anders, als die des ersten Bandes und besonders Aria hat es mir wirklich angetan. Ihre freche und selbstironische Art wurde von der Autorin wirklich gut rübergebracht und der Charakter ist in sich stimmig und authentisch.
Wyatt ist ein bisschen ein Kindskopf und geht ganz gern mal ein Risiko ein, denkt seine Pläne aber selten zu Ende. Die zwei scheinen wirklich hut zusammenzupassen.
Die Handlung habe ich auch diesmal gerne verfolgt, nicht zuletzt, weil mir der Schreibstil der Autorin gefällt. Natürlich gibt es auch in dieser Geschichte wieder den ein oder anderen Gänsehautmoment, zum Schluss des Buches hatte ich allerdings so ein bisschen das Gefühl, es hätte noch ein bisschen mehr sein können. Trotzdem kann ich das Buch aber absolut empfehlen ❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2022

…hitzig, explosiv, voller unglaublicher Liebe, doch mit zerstörenden Schmerz…

0

Wie kann jemand zerstört werden, durch eine Handlung oder doch durch Abwesenheit ?
Ari wurde von ihrer großen Liebe Wyatt zutiefst verletzt, sein Verrat ist unaussprechlich, einfach unmöglich dem hinweg ...

Wie kann jemand zerstört werden, durch eine Handlung oder doch durch Abwesenheit ?
Ari wurde von ihrer großen Liebe Wyatt zutiefst verletzt, sein Verrat ist unaussprechlich, einfach unmöglich dem hinweg zu sehen.
Jahre der Abwesenheit haben den Schmerz um keinster Weise geschmälert. Besonders verschlimmert alles wenn sie immer wieder aufeinander treffen.

Was genau Wyatt getan hat und in wie fern alles so kompliziert, so schmerzlich macht ?
Lest selbst, verliert euch in den unglaublichen intensiven Emotionen, seit teil der weiteren Entwicklungen und hofft mit, dass am Ende hoffentlich alles gut aus geht.

Ich war vollkommen Feuer und Flamme, habe Ari in ihre kurzen Momenten aus dem ersten Teil schon ins Herz geschlossen, so dass ich sehnlichst auf ihre eigene Geschichte gesehnt habe, wo doch mein allerliebster Charmeur und Witzbold Wyatt für diesen Schmerz verantwortlich ist.
Sprich im wahrsten Sinne des Wortes konnte ich auch den Verräter Sympathie abbringen, habe seinen Schmerz beigewohnt aber auch mit Ari gelitten.

Herausstechend auch das andere Leid was in Wyatts Familie herrscht, Geldsorgen, körperliche Schmerzen, die seiner Leidenschaft des Eishockeys im Weg stehen als auch die Krankheit von Aris Mutter, die ihre Rückkehr gefordert hat.

Das Buch verstrickt vom ersten Moment, zieht in die dunklen Abgründe und lässt Hoffnung schöpfen, präsentiert eine unglaubliche beeindruckende Liebe, die bittersüß zerbrochen ist und dich immer ein kleines Senfkorn Hoffnung aufzeigt.

Alles innerhalb einer wunderschönen idyllischen Landschaft, in Aspen, den Bewohner, ihrer Einheit und Güte, die beflügeln und entzücken. Verschiedenste Charaktere, die an der Seite der Protagonisten Rückhalt, Liebe und Freundschaft bieten und ein unerwartetes Zu Hause schaffen.
Ein geniales Lesevergnügen, das mich in fesselnden Lesestunden gezogen und es in einem Rutsch verschlingen ließ.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; locker und leicht, packend, gefühlvoll als auch humorvoll zugleich. Gepaart mit wundervollen bildlichen Vergleichen, lyrischen und symbolischen Beschreibungen als auch Zitaten aus Lieder, die jedes Kapitel als Unterschrift einläuten, die zeigen wie viel Liebe die Autorin in das Buch gesteckt hat.

Herausstechend die Chemie und Dynamik zwischen Wyatt und Ari, die unausgesprochenen Wörter, emotionsgeladene Schlagabtausche oder auch die spannungsgeladene Aufeinandertreffen, die einen in den Bann ziehen und nicht mehr los lassen.

Ich bleibe daher vollkommen begeistert, beflügelt, nervenaufreibend involviert, erstaunt von den willensstarken jungen Persönlichkeiten zutiefst zufrieden zurück. Herausstechend die tiefere Botschaft, der Überwindung des Verrats, einer zweiten Chance als auch der Wille zum schöpfen neues Vertrauen. Ayla hat es wieder geschafft mich bemerkenswert überzeugt, es ist wieder eine definitive Herzensempfehlung von mir, die euch mit der idyllischen Kleinstadt zum träumen und reisen verleitet. Außerdem noch sehr neugierig auf die weitere Fortsetzung der Geschichte der gern gemochten anderen Bürger macht.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

LikeFireWeBurn

AylaDade

WinterDreamsReihe

PenguinVerlag
#Rezension


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2022

Herzsprungbuch!

0

Schreibstil/Gestaltung;
Das Cover des Buches ist mal wieder der absolute Hingucker und
meiner Meinung nach noch viel schöner, als das des ersten Bandes. Es
passt perfekt zur Geschichte, da Aria und Wyatt ...

Schreibstil/Gestaltung;
Das Cover des Buches ist mal wieder der absolute Hingucker und
meiner Meinung nach noch viel schöner, als das des ersten Bandes. Es
passt perfekt zur Geschichte, da Aria und Wyatt einfach pure
Wärme zusammen ausstrahlen. Die Geschichte wird aus der Sicht der
zwei Protagonisten, Wyatt und Aria, erzählt. Dies jeweils
abwechselnd in den verschiedenen Kapiteln, Dies passt natürlich
perfekt, da man so die Gefühle und Sichten beider Charaktere
nachvollziehen kann. Der Schreibstil der Autorin ist mal wieder eins
A. Poetisch und unfassbar fesselnd zugleich. Es hat sich wie
nachhause kommen angefühlt, und ich liebe es, dass man sogar einen
kleinen Unterschied im Schreibstil finden konnte.
Meine Meinung:
Wow, Wow, Wow, liebe Ayla. Hab ich dir schonmal gesagt, wie sehr
ich deine Bücher liebe? Denn das tue ich wirklich abgöttisch. Von
Anfang bis Ende, war dieses Buch perfekt, aber ich hatte nichts
anderes erwartet. Der erste Gedanken, nachdem ich das Buch beendet
hatte war, dass ich das Buch einfach nicht mehr loslassen kann und
will. Mein Herz tut immernoch so weh, wenn ich daran denke, dass es
jetzt einfach vorbei sein soll, mit der Winterdreams Reihe. Sowieso
tut mein Herz weh, wenn ich an die Geschichte von Aria und Wyatt
zurückdenke und dies kann ich kaum bei einem Buch sagen, Ich muss
ehrlich sagen, ich habe noch nie ein Buch gelesen, was mich so
extremstens berührt hat. Die Geschichte kam einfach zum passenden
Moment und es is wie als würde mein Leben eins zu eins in diesem
Buch verfasst sein. Ich habe mich noch nie einem Buch so unfassbar
nah gefühlt und genau deswegen bin ich ihm so verfallen. Es war
einfach ein ganz ganz großer Wow Moment. Wirklich ganz ganz viel
Respekt für diese tolle und unfassbar schöne Reihe! Ayla, hör bitte niemals auf mit schreiben!

Charaktere:
Die Charaktere des Buches waren mal wieder herzallerliebst. Jeder
von ihnen ist so perfekt ausgereift und man wird ganz süchtig nach
ihnen. Die beiden Hauptprotagonisten sind wirklich so unfassbar toll
und ich habe mich wirklich unglaublich auf ihre Geschichte gefreut.
Aria konnte man ja im ersten Band noch nicht ganz so gut greifen
und ahh, sie ist so eine Süße. Von Anfang an mochte ich sie sehr sehr
gerne, auch wenn ich manchmal ein bisschen über ihr Misstrauen den
Kopf schütteln musste. Sie hatte ihre Gründe, die natürlich
vollkommen verständlich waren. Wyatt ist einfach ein Traumtyp.
Anfangs war ich auch etwas misstravisch, dank der Vorgeschichte
der Beiden, aber Wyatt ist einfach toll und da kann niemand etwas
dagegen sagen. Sein Kampfgeist ist unschlagbar und er erinnert mich
sehr an mich selbst. Die Momente zwischen den Zweien waren
einfach so schön und romantisch und ich werde manche von ihnen
definitiv nochmal rereaden
Winterdreams/Eishockey:
Das Leben in Aspen kann doch nicht wirklich vorbei sein, oder? Wie
soll ich denn jetzt nachhause kommen? Ich muss sagen, diese Reihe ist
absolut meine neve Herzensreihe und ich liebe liebe liebe sie! Ich hoffe
so so sehr, dass Ayla vielleicht noch ein kleines Spin Off schreibt oder
vielleicht sogar einen weiteren Band. Es gibt noch so viele Fragen, die
offen bleiben und so viele Charaktere, die ich näher kennenlernen
möchte. Kommen wir nun, aber mal zum Eishockey. Seitdem ich das
erste Eishockeyspiel von Wyatt mitverfolgen durfte, bin ich verliebt
in den Sport. Sowieso liebe ich Wintersport total, aber Eishockey ist
schon eine höhere Liga, Ich will nun unbedingt mehr darüber erfahren
und selber Spiele besuchen um mitzufiebern. Ich liebe es wirklich sehr!
Ich will mehr Bücher über Eishockey!

Schönstes Zitat:
".Seine Lippen, treffen auf meine; da ist Schnee, den ich schmecke, und
Verlangen, das ich fühle, Billigwein, Lust, ihn. Dieser Kuss ist mehr als
nur ein Kuss. Es ist ein Nachhausekommen, Ein Geben-wir-alles-von
uns-Moment. Ein lachendes Vergissmeinnicht, das blüht, sobald die
Hoffnung keimt"
Fazit:
Dieses Buch war Nachhausekommen und ein Herzsprung-Moment
zugleich. Einfach ganz große Klasse und ganz viel Liebe!
Bewertung:
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
@bellasubuecherpalast
(Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir
freundlicherweise von dem Bloggerportal überlassen wurde. Meine
Meinung ist davon keinesfalls beeinflusst.)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2022

Herzzerreißend, einfühlsam und voller Liebe

0

Dachte ich anfangs noch, dass sich die Story ewig hinzieht, wurde mir spätestens nach dem 4 Kapitel klar, dass diese Geschichte grandios werden würde. Ich habe dieses Buch als erstes gelesen und muss jetzt ...

Dachte ich anfangs noch, dass sich die Story ewig hinzieht, wurde mir spätestens nach dem 4 Kapitel klar, dass diese Geschichte grandios werden würde. Ich habe dieses Buch als erstes gelesen und muss jetzt unbedingt noch den ersten Teil lesen, da mich der zweite Teil einfach so geflasht hat. Trotz des nicht gelesenen ersten Teils konnte ich den zweiten Teil sehr gut folgen und hatte auch keinerlei Schwierigkeiten beim Verständnis der Geschichte und den Charakteren – man kann beide Bücher wohl auch unabhängig voneinander lesen. Selten habe ich bei einem Buch so mit den Protagonisten mitgefühlt, geweint und gelacht. Einfach unbeschreiblich! Die Protagonisten Aria und Wyatt gefielen mir beide von Anfang an sehr gut. Den Beziehungsstress zwischen den beiden konnte ich nachvollziehen, auch, dass Aria mit Wyatt nichts mehr zu tun haben will. Gerade auch wegen dem was passiert war. Wyatt tat mir, obwohl ich so etwas verabscheue, total leid und ich habe so mit ihm gehofft, dass sie wieder zusammenkommen. Den richtigen Grund für seinen „Ausrutscher“ erfährt man später in diesem Buch. – Ein bisschen konnte ich ihm nach der Offenbarung verzeihen, aber, wie auch bei Aria, bleibt diese Sache samt Video einfach im Kopf. - Die Anziehungskraft habe ich sofort beim ersten Aufeinandertreffen der beiden gespürt. Gewundert, dass die Geschichte so verläuft und die beiden erst einmal wiederzusammenkommen, hat mich nicht. Dafür aber der Twist im letzten Drittel der Geschichte! Das macht die Geschichte, für mich, zu etwas Besonderem! Ich habe nämlich nicht damit gerechnet, dass es doch noch einmal zu einem Wandel der Geschichte kommt. Dennoch habe ich sehr gehofft, dass sie im letzten Kapitel doch wiederzusammen kommen. Und so war es ja dann auch. Wären Aria und Wyatt nicht wieder zusammengekommen, ich wüsste dann wirklich nicht wie ich weiterleben sollte. Nicht nur die Charaktere haben mir super gefallen, sondern auch Aspen! Wie gerne wäre ich jetzt dort. Ich habe mich immer tierisch auf meine Mittagspause, meinen Nachhauseweg und auf die Abendzeit gefreut, weil ich wusste, dass ich wieder nach Aspen zurückkehren kann. Einfach unbeschreiblich! Aspen ist auch für mich: „Aspen riecht nach Schnee, nach Liebe und Geborgenheit. Die Dächer der Lebkuchenhäuschen unserer Stadt decken sich mit zartweichem weißem Puder. Über unserem Dach steigt Rauch aus dem Schornstein in den Himmel. Dieser Moment ist einfach, aber in mir weckt er so viel Magie, so viel Schönheit.“

Meine Bewertung, auch hier, ganz klar wieder 5 von 5 Sternen. Eine klare Leseempfehlung gibt es natürlich auch sowie ein Lesehighlight für dieses Jahr. Ich werde mir den ersten Band unbedingt noch kaufen!

Bewertung: 5 von 5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere