Profilbild von zwischenzeilenundgefuehlen

zwischenzeilenundgefuehlen

Lesejury Profi
offline

zwischenzeilenundgefuehlen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zwischenzeilenundgefuehlen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.04.2021

Ein absolutes Wohlfühlbuch!

All This Time – Lieben heißt unendlich sein
0

Klappentext:
Manche Wunden kann nur Liebe heilen …
Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles Welt brutal in sich zusammen: Nachdem Kimberly ...

Klappentext:
Manche Wunden kann nur Liebe heilen …
Kyle und Kimberly sind seit der 9. Klasse das perfekte Paar. Doch am Abend der Abschlussfeier bricht Kyles Welt brutal in sich zusammen: Nachdem Kimberly ihm eröffnet hat, dass sie die Beziehung beenden will, haben sie auf dem Heimweg einen Autounfall. Kyle erwacht im Krankenhaus aus seiner Bewusstlosigkeit – aber Kim hat den Unfall nicht überlebt. Kyle versinkt in unendlicher Trauer und Schuldgefühlen … bis er Marley begegnet. Marley hat ebenfalls einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht.
Sie verstehen einander und können den Schmerz des anderen lindern, während sie sich immer näherkommen. Doch Kyle muss befürchten, dass er diese zweite Chance auf Glück erneut verlieren könnte …

Meine Meinung:
Wow, wow, wow.
Ich bin absolut sprachlos.
Das Buch ist einfach so wahnsinnig emotional und fesselnd... Ich bin begeistert!
Kyle wird einem schnell sympathisch und man kann jeden seiner Gedanken nachvollziehen.
Er kämpft so sehr und liebt so intensiv, dass mir manchmal die Luft weggeblieben ist.
Ich liebe die Entwicklung, die er in diesem Buch macht.
Auch mit Marley konnte ich mich wahnsinnig schnell anfreunden.
Sie ist so voller Güte und am liebsten hätte ich sie in den Arm genommen.
Ihr Leben ist auch in keinster Weise einfach und dennoch war sie für mich manchmal wie ein kleiner Sonnenschein, der die Haut wärmt.
Die Geschichte der beiden ist herzzerbrechend, schön, unvorhersehbar, emotional und einfach zum Wohlfühlen.
Ich hatte oft Tränen in den Augen.
Man lernt so unendlich viel von den beiden.
Der Schreibstil ist sehr schön und bildlich geschrieben.
Ich hatte ganz oft Gänsehaut und die Gefühle spürt man durchgehend, genau wie die traurige und drückende Atmosphäre, die perfekt zum Buch passt.
Das Cover ist ebenfalls super schön und passt auch wahnsinnig gut.
Nach und nach habe ich sogar angefangen in jedes Detail etwas hinein zu interpretieren.

Fazit:
Das Buch ist einfach nur ein absolutes Wohlfühlbuch mit tollen Protagonisten, einer berührenden Geschichte und ganz großen Gefühlen.
Ich empfehle es allen, die gerne Jugendbücher lieben und es bekommt von mir 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2021

Ich bin verliebt!

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
0


Klappentext:
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla ...


Klappentext:
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Meine Meinung:
Halleluja!
Also diese Reihe gefällt mir schon jetzt wahnsinnig gut und ich habe bisher nur den ersten Teil gelesen.
Die Geschichte ist wahnsinnig cool.
Ich habe mich in die ganze Welt verliebt.
Alleine auf diese Idee zu kommen... Wow!
Layla ist mir schnell ans Herz gewachsen.
Sie ist einfach wahnsinnig sympathisch.
Layla muss in dem Buch so einiges durchstehen und trotzdem hört sie nicht auf zu kämpfen und fällt definitiv nicht auf den Mund.
Bei Zayn habe ich eher Fragezeichen gesehen.
Er ist lieb und nett, aber irgendwas hat mich an ihn manchmal einfach stutzig gemacht.
Er hat manche Sachen zu Layla gesagt, die man meiner Meinung nach einfach nicht sagen sollte, wenn man befreundet ist.
Daher mag ich Roth auch definitiv lieber als ihn.
Aber hallo??
Wer die Bücher kennt wird wissen, dass Roth einfach toll ist.
Am Anfang war ich zwar auch etwas misstrauisch, aber er konnte mich mit seiner Art einfach so oft zum Lachen bringen oder berühren, denn auch er hat mit ein paar Dingen zu kämpfen.
Die Geschichte ist wahnsinnig spannend und in keiner einzigen Sekunde irgendwie vorhersehbar.
Die Plottwists haben mich eigentlich immer kalt erwischt.
Auch ein persönliches Highlight war Bambi.
Falls ihr das Buch noch lesen wollt, dann könnt ihr euch definitiv auf Bambi freuen.
Trotzdem spricht die Geschichte auch durch die Blume sehr viele wichtige Themen an, die die Autorin ziemlich gut eingebracht hat.
Etwas nervig dagegen fand ich irgendwie Stacey.
Am Anfang kam sie mir irgendwie etwas oberflächlich vor und obwohl sie eine gute Freundin ist, musste ich zwischendurch die Augen verdrehen, weil sie sehr, sehr oft nur über Sex redet.


Fazit:
Ich bin absolut begeistert und ich bin jetzt ein noch größerer Fan von JLA! Die Geschichte ist einfach nur cool, Layla ist sehr liebenswürdig und Roth ist einfach nur WOW.
Der lockere Schreibstil lässt einen nur so durch das Buch fliegen und obwohl ich mich nicht mit allen Charakteren anfreunden konnte, ist das Buch ein Highlight für mich und bekommt verdiente 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Ich bin begeistert!!

Midnight Chronicles - Blutmagie
5

Klappentext:
Sie dachten, dass sie nichts trennen könnte, doch manche Entscheidungen sind unverzeihlich.

Cain und Warden können sich kaum vorstellen, dass sie vor drei Jahren noch Kampfpartner waren, ...

Klappentext:
Sie dachten, dass sie nichts trennen könnte, doch manche Entscheidungen sind unverzeihlich.

Cain und Warden können sich kaum vorstellen, dass sie vor drei Jahren noch Kampfpartner waren, die einander bedingungslos vertrauten. Zu groß sind die Differenzen, die die beiden Blood Hunter nun trennen, zu schwer wiegt der Schmerz, nachdem sie einander so sehr verletzt haben. Doch die Rückkehr des Vampirkönigs Isaac lässt ihnen keine andere Wahl, als erneut zusammenzuarbeiten. Und während sie gemeinsam um Leben und Tod kämpfen, müssen sie sich fragen, ob es für sie beide nicht vielleicht doch eine zweite Chance geben kann …

Meine Meinung:
Wenn ich ehrlich bin, dann hatte mir bei Teil 1 von den Midnight Chronicles etwas gefehlt, was bei diesem Buch total anders war.
Ich bin ein total großer Fan von Cain und Warden!
Cain ist eine starke junge Frau und jede Facette von ihr war mir einfach nur sympathisch.
Sie ist ehrgeizig und liebevoll und man wird echt schnell warm mit ihr.
Warden war am Anfang eine recht harte Nuss, aber ich mochte ihn trotzdem ziemlich schnell.
Er ist definitiv auf die Liste meiner Bookboyfriends gerutscht!
Nach und Nach erfahren wir, was in der Vergangenheit passiert ist und weshalb Warden und Cain sich so verhalten, wie sie es tun.
Ich konnte beide Seiten ziemlich gut verstehen und habe ziemlich viel mit den beiden mitgefiebert.
Das Buch war auch ziemlich spannend und flüssig geschrieben, aber da hatte ich von Laura Kneidls Schreibstil nichts anderes erwartet.
Ich habe nichts wirkliches zu kritisieren, weil zeitlich einfach alles gepasst hat und die Plottwists nicht vorhersehbar waren.
Die Gefühle waren auch immer ziemlich greifbar und ich bin immer noch von dem Knistern zwischen Warden und Cain begeistert.
Das einzige, was etwas spät für mich war, ist die Namenserklärung von Cain.
Sie wird nämlich JANE ausgesprochen und das konnte ich mir einfach nicht abgewöhnen, also wird sie wohl für mich immer eine Cain sein.
In der Geschichte sind auch ein paar wichtige Themen angerissen, wodurch sie auch noch etwas Tiefe bekommt.
Das Cover finde ich total schön, weil die Farben so toll miteinander harmonieren und es einfach passt.
Roxys und Shaws Geschichte verläuft im Hintergrund weiter und rückt dabei nicht zu sehr in den Vordergrund.

Fazit:
Blutmagie ist ein sehr starker zweiter Teil mit tollen Protagonisten, die einem einfach ans Herz wachsen müssen und einer wahnsinnig spannenden Geschichte.
Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 21.02.2021

Ich bin sehr überrascht! Eine tolle Geschichte!

Lovely Mistake
0

Klappentext:
Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ohne sich neu zu verlieben. Das ist Mollys Plan, denn sie hat eine schwere Zeit hinter sich und kann es sich nicht leisten, ihr Herz an ...

Klappentext:
Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ohne sich neu zu verlieben. Das ist Mollys Plan, denn sie hat eine schwere Zeit hinter sich und kann es sich nicht leisten, ihr Herz an den Falschen zu vergeben.
Als sie jedoch von einem Wasserschaden aus ihrer Wohnung vertrieben wird, hat sie keine andere Wahl, als bei Troy einzuziehen, einem verdammt gutaussehenden Handwerker. Ungewollt entdeckt sie die Narben aus seiner Vergangenheit und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch Troy gehört genau zu der Sorte Mann, von der Molly sich unbedingt fernhalten muss ..

Meine Meinung:
Molly war zwar manchmal etwas verrückt, aber ich mochte sie und konnte mich echt gut in sie hinein versetzen.
Ich habe mit ihr mit gefühlt und jeden Gedanken verstanden.
Troy ist wahnsinnig lieb und daher konnte ich ihn auch ziemlich schnell in mein Herz schließen.
Er ist wahnsinnig hilfsbereit und seine Handlung hat für das ein oder andere Grinsen gesorgt.
Er hat auch wahnsinnig viel unter seiner Fassade, was ich am Anfang gar nicht erwartet habe und auch Molly hält eine Fassade aufrecht, die ich beim ersten Band nicht bemerkt habe.
Die Geschichte ist wahnsinnig berührend.
Ich hatte mehrfach Tränen in meinen Augen und mein Herz war schwer.
Die Emotionen waren wahnsinnig greifbar!
Um ehrlich zu sein, wurde ich auch überrascht, weil ich am Anfang gar nicht erwartet habe, dass die Geschichte mir so gefallen könnte.
Der Schreibstil ist wahnsinnig toll und ich bin echt begeistert!
Hut ab an die Autorin für diese tolle Geschichte!

Fazit:
Eine rundum tolle Geschichte, die einem zum Lachen, aber auch zum weinen bringt und mich wirklich überraschen konnte!
Mir hat alles super gefallen.
Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2021

Schön für zwischendurch

Rixton Falls - Secrets
0

Klappentext:
Sieben Jahre ist es her, dass Royal ohne ein Wort des Abschieds verschwand und Demis Herz in tausend Scherben zerbrach. Er war ihr erster Kuss, ihre erste Ahnung von der Liebe, alles, was ...

Klappentext:
Sieben Jahre ist es her, dass Royal ohne ein Wort des Abschieds verschwand und Demis Herz in tausend Scherben zerbrach. Er war ihr erster Kuss, ihre erste Ahnung von der Liebe, alles, was sie jemals wollte. Dabei wussten sie von Anfang an, dass sie nicht zusammen sein können. Denn als Tochter der angesehensten Familie von Rixton Falls hatte Demi einen Prinzen verdient und keinen Jungen aus einfachen Verhältnissen. Seit Royals plötzlichem Verschwinden versucht sie daher ihre erste große Liebe zu vergessen. Doch gerade als sie glaubt, endgültig über ihn hinweg zu sein, ist Royal zurück in Rixton Falls!


Demi mochte ich relativ gerne, auch wenn ich mir manchmal gewünscht hätte, dass sie etwas standhafter ist.
Royal hat eigentlich von der ersten Sekunde an schon mein Herz erobert.
Er muss so viel durchstehen, dass ich ihn am liebsten einfach umarmt hätte.
Das Buch war spannend und angenehm zu lesen, aber ich hatte irgendwie oft das Gefühl, dass ständig die Erziehung von Demi erwähnt wird, das hat mich manchmal leicht genervt.
Ansonsten war der Schreibstil sehr angenehm und flüssig.
Zuerst waren die Gefühle für mich unglaublich greifbar und ich habe mit jeder Faser meines Herzens mit Demi mit gefühlt, aber gegen Mitte waren die Gefühle nicht ganz greifbar für mich.
An manchen Stellen, fand ich, sind die beiden Charaktere sich einfach zu schnell zu nahe gekommen.
Das hat meiner Meinung nach einfach nicht so gut gepasst.
Das Ende hat mir wiederum super gut gefallen.
Trotzdem bin ich ein bisschen enttäuscht, weil ich erwartet habe, dass das Buch ein Highlight wird.


Fazit:
Der Anfang des Buches war perfekt, aber das hat leider irgendwie nachgelassen.
So ganz konnte das Buch mich leider nicht überzeugen, aber es spricht trotzdem wichtige Themen an und konnte mich irgendwie berühren.
Das Buch „Rixton Falls – Secrets“ von Winter Renshaw bekommt von mir 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere