Profilbild von Janineschoelzel

Janineschoelzel

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Janineschoelzel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Janineschoelzel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2019

Für sieben Nächte mit ihr setzt er alles aufs Spiel...

With or Without You - Mein Herz gehört dir
0 0


Geneva Lee "With or without you- Mein Herz gehört dir"

Für sieben Nächte mit ihr setzt er alles aufs Spiel...

Im Band 2,der "Girls in Love" Reihe,geht es um Jessica,die mit einer ihrer besten Freundinnen,kurzentschlossen ...


Geneva Lee "With or without you- Mein Herz gehört dir"

Für sieben Nächte mit ihr setzt er alles aufs Spiel...

Im Band 2,der "Girls in Love" Reihe,geht es um Jessica,die mit einer ihrer besten Freundinnen,kurzentschlossen einen Kurztrip nach Mexico macht.Am Flughafen trifft sie Roman,den Dozenten ihrer Freundin,der ihr Herz plötzlich ganz durcheinander bringt.Dieser ist jedoch verboten,oder ..?

Das Buch ist,genau wie der erste Band,angenehm und sehr flüssig zu lesen.Überwiegend wird aus Jessicas Sicht erzählt,wodurch der Leser einen tieferen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt von ihr bekommt.Und plötzlich sieht man noch eine ganz andere Jessica,als die,die wir aus Band 1 kenne.

Der Spannungsbogen wird langsam,aber stetig,aufgebaut.Wie auch im ersten Band der Reihe gibt es einige Hürden zu überwinden.Die Mädels,der Girls in Love Reihe,haben es beim Thema Männer definitiv nicht leicht.Wieder einmal war es an der Tagesordnung voll mitzufiebern und eine gute Entwicklung der Protas zu beobachten.So wurde ich als Leser vollkommen in die Story rein gezogen,was bei Geneva Lee ja keine Seltenheit ist.

Zum Cover kann ich nur sagen das ich es unglaublich schön finde und es mir von den Farben her noch besser gefällt als Band 1.

Von mir bekommt das Buch ☆☆☆☆ von 5 Sterne.Es ist eine wirklich gelungene und schöne Liebesgeschichte,die mich super unterhalten hat und welche ich in wenigen Stunden durchgelesen hatte.
Ich freue mich schon sehr auf Band 3,der Gott sei Dank gar nicht mehr so lange auf sich warten lässt.

Veröffentlicht am 10.04.2019

Ein fantastischer dritter Teil...

The Play
0 0

{ Werbung/Rezensionsexemplar }

Heute stelle ich euch "The Play" - Spiel nicht mit mir von der tollen Karina Halle vor.Es ist der 3 Teil der Being with you Reihe,allerdings kann man die Bücher auch unabhängig ...

{ Werbung/Rezensionsexemplar }

Heute stelle ich euch "The Play" - Spiel nicht mit mir von der tollen Karina Halle vor.Es ist der 3 Teil der Being with you Reihe,allerdings kann man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen,da sie in sich abgeschlossen sind.Dieser Teil ist um einiges dicker,als seine Vorgänger und dreht sich um Kayla und Lachlan.Kayla ist eine abenteuerlustige,junge Frau und Lachlan ein unwiderstehlicher, schottischer Rugbyspieler und beide tragen ihre eigene geheimnisvolle Vergangenheit auf ihren Schultern...

Das Buch fängt mit einem sehr rührseligem Rückblick eines kleinen Jungen an.Hier merkt man als Leser direkt,wie tiefsinnig dieses Buch zu werden scheint.Man wird direkt gefühlsmäßig abgeholt und mitgenommen.
Das Buch wird aus den Perspektiven von Kayla und Lachlan erzählt.So bekommt man viele Infos über die Charaktere,sieht viel aus ihren Vergangenheiten und kann sich super in beide rein fühlen. Auch das jeweilige Setting,in das man sich einliest,ist unglaublich gut beschrieben.Ich liebe es,wenn ein Autor es schafft,dass das Buch,wie ein Film vor meinem inneren Auge abläuft.Denn das hat Karina geschafft.Vielen Dank dafür.

Die Sprache ist zwar eher einfach gehalten,dennoch ist alles sehr fesselnd und deitailvoll ge- und beschrieben.Auch die Erotik Passagen waren super beschrieben.Ich bekam ein super durchgängiges Lesetempo und nur selten wurde dieser Lesefluss gestört.

Ein über fast 600 seitenlanger Weg bringt uns ,am Ende,das ersehnte Happy End von Kayla und Lachlan.Zusammen bin ich mit ihnen durch ihre paar Höhen und sooo vielen Tiefen gegangen.Und es hat sich so sehr gelohnt. Wie selbstlos beide in jeglicher Hinsicht sind und wie schnell und tief sich ihre Gefühle füreinander entwickeln ist unglaublich schön mit anzusehen.
Am Ende empfehle ich Taschentücher,denn da war ich total aufgelöst und ich denke das geht einigen so.
Auch das Thema mit den Hunden,welches ein wenig Lachlans persönliche Situation aus seiner Sicht widerspiegelt,finde ich sehr gut gelungen und hat toll in das Buch gepasst.

Für mich ein sehr besonderes und tiefgründiges Buch,was mich sehr berührt hat. Applaus an die tolle Autorin,die zwei unvergleichliche Protagonisten erschaffen hat, die am Ende lernen,das Liebe etwas ist,um das es sich zu kämpfen lohnt.

Veröffentlicht am 08.04.2019

Eine an sich tolle Geschichte,die durch einen schwierigen Schreibstil etwas "geschwollen" wirkt....

Mein Jahr mit Dir
0 0

Eine tolle Geschichte, die durch einen schwierigen Schreibstil etwas "geschwollen" und "altbacken" wirkt.


KLAPPENTEXT: Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ...

Eine tolle Geschichte, die durch einen schwierigen Schreibstil etwas "geschwollen" und "altbacken" wirkt.


KLAPPENTEXT: Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Als Ella und Jamie eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich viel näher als geplant. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, spürt Ella, dass sie sich in ihn verlieben wird. Sie ahnt nichts von Jamies tragischem Geheimnis und davon, dass diese Liebe sie vor die größte Entscheidung ihres Lebens stellen wird ...

Das Cover spiegelt eine Situation aus dem Buch wieder.Es ist super abgestimmt auf den Inhalt, sehr ansprechend gestaltet und hat mich neugierig gemacht.

Die Charaktere waren für mich eher schwierig.Ich konnte mich vor allem am Anfang überhaupt nicht mit Ella identifizieren, da sie überhaupt nicht ihrem Alter entsprechend wirkte,eher älter und ein wenig spießig.Es war jedoch schön zu sehen, das sie zum Ende des Buches eine positive Wandlung durchgemacht hat.
Jamie jedoch hat mich mit seiner gefestigten und humorvollen Art regelrecht begeistert.Die Momente mit ihm haben mir einige Schmunzler auf die Lippen gezaubert.
Leider hatte ich dennoch Probleme damit,mir die weiteren Charaktere irgendwie vorzustellen.Es waren auf einmal so viele Freunde,so viele Namen und bis zum Ende des Buches,hatte ich kein klares Bild von ihnen vor Augen.Ich konnte mir die Namen dieser Freunde bis zum Ende des Buches kaum merken und musste oftmals überlegen,wer jetzt nochmal wer ist. Das war leider etwas schwierig.

Der Schreibstil war auch sehr gewöhnungsbedürftig.Es kamen oftmals Worte zum Vorschein, die ich nachschlagen musste,um den Inhalt zu verstehen.Das hat den Lesefluss leider etwas gestört und ich habe mir einen etwas leichteren und lockereren Stil gewünscht. Alles wirkte etwas sehr britisch und zu hochgestochen.

Mit Jamies Geheimnis und der plötzlichen Wendung hat die anfangs dahin tropfende Geschichte, Gott sei Dank, noch einmal an Fahrt aufgenommen. So wurde man als Leser nicht ganz enttäuscht.So richtig abgeholt hat mich dieses Buch leider dennoch nicht, dabei ist die Grundidee der Geschichte echt nicht schlecht und hätte Potenzial zu mehr.

Wer es allerdings etwas poetischer und dramatischer mag,für denjenigen ist das Buch auf jeden Fall was.
Man spürt als Leser auch zu 100 % das die Literatur eine große,persönliche Rolle spielt, was das Positive wieder ein wenig aufwiegt.Am Anfang eines jedes Kapitels steht ein schönes Zitat,welches auf den Inhalt des Folgendem hindeutet.Das fand ich persönlich sehr schön.

Veröffentlicht am 01.04.2019

Es gibt Dinge,die muss man nicht erklären,sondern spüren...

Morgen wirst du bleiben
0 0

Heute möchte ich euch das Buch "Morgen wirst du bleiben" von Nica Stevens vorstellen.
Das Cover fand ich persönlich eher schlicht,der Titel hat mich aber irgendwie magisch angezogen.
Mein Gefühl hat mich ...

Heute möchte ich euch das Buch "Morgen wirst du bleiben" von Nica Stevens vorstellen.
Das Cover fand ich persönlich eher schlicht,der Titel hat mich aber irgendwie magisch angezogen.
Mein Gefühl hat mich auch nicht getäuscht, das Buch ist sehr tiefgründig und verspricht eine unglaublich magische Reise.
Jill,die durch einen Unfall täglich Schmerzen spürt, kämpft auf ihrer neuen Schule, um und mit ihrem Selbstbewusstsein.In der Schulen lernt sie den gutaussehenden,aber auch mysteriösen Adam kennen,der ihr Herz zum holpern bringt.Doch die typische Liebesgeschichte könnt ihr euch hier abschminken.Jill und Adam haben zwar mein Herz höher schlagen lassen,doch so romantisch die Geschichte der beiden auch ist,bringt sie auch viele Schattenseiten mit sich.Nicht alles auf dieser Welt kann man erklären,vor allem nicht,wenn man es nicht selbst erlebt hat.Jill und Adam durften eine Erfahrung machen,die sie bis in die Ewigkwit begleiten wird. Ein paar Taschentücher müsst ihr beim Lesen bereit halten, denn Nica Stevens lässt euch tief abtauchen und mitfühlen und hält durch ihren tollen Schreibstil die Spannung durchgehend hoch.

Jedes neue Kapitel wird durch eine schöne Umrandung hervorgehoben, was ich besonders schön fand. Da hat sich jemand Gedanken und viel Mühe gemacht.

Dieser Roman behandelt Themen, mit denen viele Jugendliche zu kämpfen haben. Er zeigt auch wunderbar auf, wie wichtig es ist, das Leben,das wir haben,so zu nehmen wie es ist und für alles dankbar zu sein.
"Eine Liebesgeschichte,die unter die Haut geht."
Mir ist sie mitten ins Herz gegangen und ich würde mir so sehr noch einen zweiten Teil wünschen.

Veröffentlicht am 26.09.2018

Ein zum Nachdenken anregendes Buch....

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe
0 0

~Erin Watt ~One small thing~

Beth, die nach dem tragischen Tod ihrer Schwester, auf Schritt und Tritt von ihren Eltern überwacht wird, schleicht sich eines Nachts aus dem Haus. Sie geht auf eine Party, ...

~Erin Watt ~One small thing~

Beth, die nach dem tragischen Tod ihrer Schwester, auf Schritt und Tritt von ihren Eltern überwacht wird, schleicht sich eines Nachts aus dem Haus. Sie geht auf eine Party, bei der sie den attraktiven Chase trifft, der gerade erst in die Stadt gezogen ist.In der Nacht landen die beiden im Bett und Beth schwebt seitdem im siebten Himmel.Bis sie Chase auf ihrer Schule wiedersieht und von seinem düsterem Geheimnis erfährt.Ein Durcheinander aus Anziehungskraft, Ängsten und Schuldgefühlen entsteht.


Meine Meinung: Ich liebe das Autorinnenduo.Egal ob die Paper Reihe,When It's Real oder dieses Buch nun. Alle Bücher haben mich durch den unglaublich tollen Schreibstil total mitgerissen.Mit dem Buch hat das Duo mich emotional total überzeugt.Beth ist eine super Protagonistin.Trotz der Bevormundung und das Einsperren seitens ihrer Eltern, versucht sie weiterhin aus dem Chaos zu entfliehen und ihre Gefühlswelt wieder in Ordnung zu bringen.Mutig stellt sie sich vor Chase,obwohl die ganze Welt gegen ihn zu sein scheint.Chase hingegen versucht mit aller Kraft sich von Beth fern zu halten.Ob er das bis zum Ende durchhält?


Fazit:Für mich war es erschreckend zu sehen,wie Menschen andere Menschen so schnell abschreiben.Ekelhaftes Schubladendenken.Jeder Mensch macht Fehler und das Buch hat mit näher gebracht,dass jedem Menschen eine zweite Chance zusteht.Das wir anderen beibringen,wie sie und behandeln und nicht anders herum.Das wichtigste jedoch,das mir das Buch gezeigt hat,verweist auch auf den Titel "One small thing".Sich jeden Tag über mindestens eine Kleinigkeit zu freuen.Genau diese Kleinigkeiten machen das Leben einfacher.Für mich ein sehr emotionaler Roman, der mich stark berührt und sehr zum Nachdenken angeregt hat.