Profilbild von Janineschoelzel

Janineschoelzel

Lesejury Profi
offline

Janineschoelzel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Janineschoelzel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2020

Ein toller Romance Roman mit viel Spannung und tiefen Gefühlen

Repeat This Love
0

Repeat this Love

Repeat this love von Kylie Scott handelt von einer jungen Frau, Clementine, die nach einem Überfall an Gedächtnisverlust leidet.

Kylie Scotts Schreibstil ist einfach nur klasse. Der ...

Repeat this Love

Repeat this love von Kylie Scott handelt von einer jungen Frau, Clementine, die nach einem Überfall an Gedächtnisverlust leidet.

Kylie Scotts Schreibstil ist einfach nur klasse. Der Einstieg in die Geschichte war sehr gut durchdacht und hat sofort für Neugierde gesorgt. Das Buch weglegen? Fehlanzeige! Ich war gefesselt. Von der ersten, bis zur letzten Seite. Besonders gut hat mir gefallen, wie die Autorin, die Emotionen einfängt. Ganz egal, ob es gerade traurig, ernst oder humorvoll zur Sache ging. Ich hatte durchweg das Gefühl, diese Emotionen total mit zu empfinden.

Clementine hat mir anfangs nicht so sehr zugesagt. Ich hatte zwar großes Mitleid mit ihr, ihre Art jedoch, war mir etwas zu viel. Im Laufe der Geschichte habe ich aber genau diese, etwas schroffe und ungefilterte Art, verstanden und konnte immer mehr Sympathie zu ihr aufbauen. Anfänglich noch etwas unbeholfen, wird sie nach und nach zu einer starken Frau, die ihr Schicksal annimmt und versucht ihr "neues" Leben zu leben. Auch wenn sie nicht mehr die alte Clem ist....
Ed hat mir vom ersten Augenblick an gefallen. Ob das an seinem Aussehen liegt ? Ganz bestimmt. Ich konnte auch seine Stimme förmlich hören und spüren. Ein sexy Typ, mit ganz viel Herz und ein absoluter Traumtyp. Seine Art, mit Clem umzugehen, hat mir mega gut gefallen. So ehrlich. Witzig. Und das Knistern zwischen den beiden - Wahnsinn. Das spürte ich von Anfang an und es baute sich immer mehr aus. Das hat Kylie Scott wirklich mega gut umgesetzt.
Auch die Nebencharaktere waren äußerst spannend. Leif, Eds Bruder, hat mich sooo oft zum Lachen gebracht. Seine unpassenden Sprüche, seine lockere Art und die Schlagfertigkeit, haben dem Buch wirklich gut getan. Auch Iris, Clems Chefin/Freundin, war nie um witzige Sprüche verlegen und hat mir sehr gut gefallen. Tolle und authentische Charaktere, die hier erschaffen wurden.

 Beim Lesen stellt man sich natürlich immer wieder die Frage, wer für den Überfall verantwortlich ist. Natürlich hatte ich schnell einen Verdacht und war mir auch ziemlich sicher, dass ich damit richtig liege. Es kamen jedoch immer wieder neue Indizien dazu, die dazu beigetragen haben, dass ich immer wieder ins Grübeln kam. So hielt sich die Spannung im Buch durchweg hoch.
Am Ende kam dann alles anders, als ich dachte. Und das hat mich total überrascht. Endlich mal kein vorhersehbares Ende. Dankeschön Kylie Scott. Das war mal erfrischend und ein wirklicher Pluspunkt.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch. Die letzten Seiten waren mir etwas zu gehetzt. Da hätte ich mir etwas mehr Zeit und Ruhe gewünscht. Ich hatte nämlich das Gefühl noch nicht so schnell Abschied nehmen zu können.

Fazit: Ein toller Romance Roman, der mit sehr unterschiedlichen und sympathischen Charakteren und einem sehr flüssigen Schreibstil, besticht. Besonders interessant fand ich den Loveinterest. Neuer Bookboyfriend - JA!


Anmerkung: An dieser Stelle möchte ich mich bei der Bloggerjury und dem Lyx Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken. Danke, dass ihr mir das Vertrauen geschenkt habt, das Buch zu lesen und zu bewerten. Meine Bewertung wurde dadurch aber nicht beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Ein toller Fantasy Roman mit einem hohen Romantik Anteil. Tolles Setting, spannende Charaktere und eine abwechslungsreiche Handlung.

Wüstenprinzessin des Ewigen Eises
0

Wüstenprinzessin des ewigen Eises

Mir ist das Buch auf Grund des hübschen Covers aufgefallen. Die Krone ist ein richtiger Eyecatcher.
Der Klappentext war dann total spannend und ich musste das Buch ...

Wüstenprinzessin des ewigen Eises

Mir ist das Buch auf Grund des hübschen Covers aufgefallen. Die Krone ist ein richtiger Eyecatcher.
Der Klappentext war dann total spannend und ich musste das Buch unbedingt haben. An dieser Stelle vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Dies war mein erstes Buch von Ellie Sparrow und ich war total gespannt auf den Schreibstil. Dieser war sehr angenehm und super verständlich. Ellie Sparrow benutzt eine sehr bildhafte Sprache, die es sehr einfach gemacht hat, sich als Leser in dieser neuen Welt zurechtzufinden. Der Einstieg fiel mir besonders leicht und ich war von Anfang bis zum Ende gefesselt.

Die Charaktere habe mir sehr gut gefallen. Kommen wir zu Avianna, der weiblichen Protagonistin. Eine junge Frau, die von ihrem Vater in eine fremde Welt geschickt wird. Ihr Leben steht Kopf und so steht Avianna vor ungeahnten Problemen. Anfangs wirkt sie desorientiert und überfordert, was ich zu einhundert Prozent nachempfinden konnte und auch als sehr authentisch empfand. Im Laufe der Geschichte macht sie eine tolle Entwicklung durch. Dafür benötigt sie viel Zeit und der Leser ganz viel Geduld und Nerven.
Byron, der männliche Hauptcharakter war anfänglich sehr undurchschaubar. Er hat etwas mystisches und dunkles an sich und ich konnte ihn anfangs echt schwer einschätzen. Nach und nach ließ er seine Fassade sinken und ich konnte mehr Persönlichkeit erkennen und den wahren Byron.
Die Nebencharaktere sind alle sehr gelungen. Die einen waren mir unsympathisch. Die anderen sympathischer. Besonders Mira, mit ihrer fröhlichen und mitziehenden Art hat mir sehr gut gefallen.

Die Handlung war durchweg spannend. Die vielen Plot Twists waren gut eingesetzt und so gab es immer mal wieder eine Überraschung. Ein kleiner Kritikpunkt wäre, dass der Fantasy Teil etwas zu kurz kommt und eher die Lovestory im Vordergrund steht. Das ist aber wirklich nur eine Mini Kritik, denn das Buch hat mich super unterhalten.

Wer also gerne Romantasy liest, der sollte Wüstenprinzessin unbedingt in die Hand nehmen. Ein wunderbarer Schreibstil lässt euch durch die Seiten fliegen und authentische Charaktere erwarten euch.
Schade, dass es ein Einzelband ist. Ich könnte mir sehr gut vorstellen daraus eine Reihe zu zaubern. Wie geht es zum Beispiel mit Iralia weiter? Die Menschen, die dort leben ? Oder wer regiert jetzt ? Aviannas Schwester ? Krieg zwischen den Ländern ? Ach... mir fällt da ganz viel ein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Vorhersehbare Young Adult Story

Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird
0

Lost Hearts - Estelle Maskame

Erst einmal zum Cover. Dieses passt perfekt zu den Büchern von Estelle Maskame, denn alle haben den gleichen Stil. Allerdings ist alles andere nicht passend zur Geschichte, ...

Lost Hearts - Estelle Maskame

Erst einmal zum Cover. Dieses passt perfekt zu den Büchern von Estelle Maskame, denn alle haben den gleichen Stil. Allerdings ist alles andere nicht passend zur Geschichte, die überwiegend im Winter und bei kalten Temperaturen spielt. Die Bilder auf dem Cover vermitteln aber etwas anderes. Von daher finde ich diese nicht passend gewählt.

Der Schreibstil war sehr locker und flüssig und ich bin leicht in die Geschichte reingekommen. Estelle Maskame benutzt eine sehr jugendliche Sprache, die dem Alter der Protagonisten entspricht. Für das Buch habe ich nur wenige Stunden benötigt.

Mit der weiblichen Hauptperson, Vanessa, bin ich nicht so ganz warm geworden. Ich verstehe die Hintergründe, wieso, weshalb, warum sie so ist, wie sie ist. Ihre sture und sehr naive Art war mir dennoch einfach eine Spur zu viel. Es gab auch ein, zwei Stellen, an denen ich etwas Mitleid mit ihr hatte. Gleichzeitig musste ich aber auch ständig denken " Mädchen, selber Schuld ".
Kai war mir da schon viel sympathischer. Am Anfang wusste ich ihn nicht ganz einzuschätzen und hatte öfter mal das Gefühl, dass er Vanessa vielleicht nur für seine Zwecke benutzt. Aber er hat sich im Laufe der Geschichte bewiesen und ich mochte die Dialoge von ihm sehr. Die Aktionen der beiden empfand ich als etwas zu extrem und teilweise echt kindisch. Vanessas Freundin Chyna gefiel mir hingegen besonders gut. Sie hält zwar immer zu 100 % zu Vanessa, versucht aber dennoch ihr die Aktionen auszureden. Damit hat sie Sympathiepunkte gesammelt.

Zur Story kann ich gar nicht so viel sagen, da einfach zu wenige wichtige Themen nicht richtig behandelt wurden.
Auf der Schule sind Themen wie Mobbing, Rache oder Sexismus und auch körperliche Gewalt ein großes Thema, aber kein Erwachsener scheint sich dafür nur im geringsten zu interessieren. Auch werden diese Themen immer mal wieder angeschnitten und dann passiert einfach nichts. Es gibt für niemanden wirklich große Konsequenzen oder Ähnliches. Das finde ich sehr erschreckend.
Ebenso war die Story auch sehr vorhersehbar. Das hat die Spannung leider etwas rausgenommen. Ich hatte mir echt mehr erhofft, da ich die Dark Love Reihe echt richtig gut finde. Schade.

Das Buch hat Potential, welches leider nicht gut umgesetzt wird. Eine vorhersehbare Young Adult Story über Liebe, Trauer und Rachepläne, mit ganz viel Luft nach oben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2020

In die Hand nehmen, zurücklehnen und genießen. Absolutes Wohlfühlbuch mit Suchtgefahr

New Promises
0

New Promises

Endlich wieder zurück in Green Valley

Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, war es, wie nach Hause kommen. Sofort fühlte ich mich mittendrin und hatte den Wohlfühlfaktor aus Band ...

New Promises

Endlich wieder zurück in Green Valley

Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, war es, wie nach Hause kommen. Sofort fühlte ich mich mittendrin und hatte den Wohlfühlfaktor aus Band 1 direkt wieder gefunden. Das gab schon mal Pluspunkte, denn Band 1 war echt richtig gut und oft ist es schwer, an so gute Reihenauftakte anzuschließen. Das ist Lilly Lucas zum Glück richtig gut gelungen.

In New Promises geht es um die besten Freunde Izzy und Will. Diese beiden Charaktere konnten wir im ersten Teil schon oberflächlich kennenlernen. Ich war wirklich gespannt auf die Geschichte der beiden, denn schon in Band 1 konnte ich Izzy und Will als humorvolle, aber auch sture Protagonisten wahrnehmen.
New Promises behandelt das Thema "eine 20 jährige Freundschaft für Liebe auf's Spiel setzen?". Und das hat sie super gut beschrieben. Natürlich waren allerhand Klischees vorhanden. Von Eifersucht, über Drama, bis hin zu verwirrten Gefühlen. Diese Klischees waren auch überhaupt nicht "dominant", sondern gaben dem Buch das gewisse Etwas, sodass alles sehr niedlich und spielerisch rüber kam. Einige Plot Twist haben die Spannung, über die komplette Länge des Buches, sehr hoch gehalten. Für mich gab es keine Lücken, keine Logikfehler und definitiv keine Langeweile. Ich habe es in zwei Anläufen sehr schnell beendet. Das sagt doch schon alles.
Der bildhafte Schreibstil von Lilly Lucas ist aber auch einfach verführerisch. Was für tolle Bilder ich während des Lesens im Kopf hatte.
Dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung. Nun werde ich mir ganz bald den dritten Band besorgen. Den muss ich nun einfach auch lesen. Sehr süchtigmachend diese Bücher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Tolles Setting und eine süße Liebesgeschichte

New Beginnings
0

New Beginnings

New Beginnings ist ein absolutes Wohlfühlbuch.

Die Geschichte spielt in den Rocky Mountains, Green Valley. Das vom Schnee umgebene Green Valley hat sich in mein Herz geschlichen. Was ...

New Beginnings

New Beginnings ist ein absolutes Wohlfühlbuch.

Die Geschichte spielt in den Rocky Mountains, Green Valley. Das vom Schnee umgebene Green Valley hat sich in mein Herz geschlichen. Was für ein tolles Setting Lilly Lucas erschaffen hat, es hat sich alles so heimelig, familiär und kuschelig angefühlt. Beim Lesen war das einfach eine echt tolle Atmosphäre. Ob es die Charaktere, um die es generell ging oder die Bewohner von Green Valley sind, alle sind soo herzlich. Ich, als Leserin, habe mich sehr willkommen gefühlt.
New Beginnings ist ein leichter und süßer Liebesroman. Der Schreibstil war super angenehm, sodass ich ziemlich schnell mit dem Buch fertig war. Es hat keine großen, herausragenden Tiefen oder auch kein extremes Drama, wer das sucht, ist hier falsch. Das braucht dieser Roman aber auch gar nicht. Es war schön, einfach entspannt und ohne schwitzige Finger, durch die Geschichte zu fliegen.

Die Hauptfiguren, Lena und Ryan, waren mir beide äußerst sympathisch.
Lena weiß zu Anfang nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Durch familiären Druck fasst sie den Entschluss ein Jahr, als Aupair, zu arbeiten. Ihre Gasteltern, Amy und Jack, sind sehr liebenswerte und authentische Charaktere. Die beiden hatte ich ganz schnell ins Herz geschlossen. Genau wie Lena, ist auch Ryan, der übrigens der Bruder von Jack, dem Gastvater ist, gerade an einem Wendepunkt in seinem Leben angekommen. Durch gewisse Umstände ist es ihn nicht mehr möglich, seinen Lebenstraum auszuüben.

Zwei junge Menschen in einer Findungsphase und auf der Suche .... Nach Perspektiven und nach der Liebe.

New Beginnings hat es geschafft mich abzuholen. Ich hatte das Gefühl mitten im Schnee zu stehen und die Geschichte von Lena und Ryan voll mitzuerleben. Es war wie ein kleiner Urlaub und hat mich den Alltag für ein paar Stunden vollends vergessen lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere