Profilbild von Janineschoelzel

Janineschoelzel

Lesejury Profi
offline

Janineschoelzel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Janineschoelzel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2019

Zwei gebrochene Seelen, die sich gegenseitig heilen

Hurt me gently
0

Hurt me Gently ~ Katie Weber


Hurt me Gently, der zweite Teil der Wrecked Reihe von Katie Weber, hat mich noch mehr begeistert,als der erste Teil. Dabei war der erste schon so unbeschreiblich gut.

In ...

Hurt me Gently ~ Katie Weber


Hurt me Gently, der zweite Teil der Wrecked Reihe von Katie Weber, hat mich noch mehr begeistert,als der erste Teil. Dabei war der erste schon so unbeschreiblich gut.

In diesem Teil geht es um Gray. Ein Typ mit einem großen Drogenproblem und arrogant noch dazu. Zumindest ist dies der erste Eindruck.

Außerdem geht es um Eden, die sich, auf Grund eines traumatischen Erlebnisses, selbst in eine Klinik überwiesen hat, in der sie psychologisch überwacht wird. Seit dem Erlebnis, welches sie so sehr traumatisiert hat, hat sie mit keinem Menschen mehr ein Wort gesprochen.

Zwei so unterschiedliche Charaktere, die niemals zueinander passen,oder?

Beide treffen natürlich aufeinander. Diese Geschichte erzählt Katie Weber. Durch ihren sehr bildhaften Schreibstil, hat man bei Katie Weber immer das Gefühl, mitten drin, statt nur dabei,zu sein. Man spürt in diesem Buch so sehr, dass Katie Weber eine riesen große Portion Leidenschaft in die Geschichte gesteckt hat. Besonders Grays Ausdrucksweise hat mir da total zugesagt. Sein Fluchen und der raue Ton,das hat ihn so authentisch gemacht. Wie er mit Eden umgeht, hat mein Herz zum schmelzen gebracht.

Von der ersten Seite an war ich der Story verfallen.
Eden und Gray sind zwei gebrochene Persönlichkeiten, haben keinen wirklichen Lebenssinn mehr. Beide Hintergrund Geschichten gingen mir total nahe. Edens selbst auferlegte Sprachlosigkeit hat mich selber Sprachlos gemacht. Wieviel Wille muss ein Mensch besitzen, um so etwas durchzuführen? Unglaublich gut dargestellt.

Eden und Grays Geschichte muss gelesen werden. Welch eine riesen Entwicklung beide Protagonisten im Laufe der Geschichte machen ist wahnsinnig. Ich war immer wieder so stolz, wenn einer von den beiden, wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht hat. Wie der harte Gray, zu einer so liebevollen und zärtlichen Person werden kann, konnte ich mir am Anfang gar nicht ausmalen.

Gray und Eden, zwei gebrochene Menschen, die sich einander brauchten, wenn es um Verlustbewältigung oder Trauer ging. Zwei wundervolle Menschen, die ihre eigenen Probleme hintenan gestellt haben, um den jeweils anderen Hoffnung zu spenden.

Liebe Katie,

ich danke dir für dieses unglaublich herzzerreißende Buch.
Deine Geschichten sind nicht nur gut geschrieben, sondern auch so real. Nichts fiktives, was wir nicht selbst erleben könnten. Du bleibst immer zu realitätsnah. Das gefällt mir besonders gut.

"Hurt me gently" kann ich gut und gerne jedem Leser ans Herz legen. Es bekommt von mir, vom Herzen, eine klare Leseempfehlung. Nun warte ich sehnsüchtig auf den dritten Band.

Veröffentlicht am 06.06.2019

Eine unterhaltsame Geschichte für zwischendurch

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz
0

Anna ist Meeresbiologin und beschäftigt sich mit Themen wie Plastikmüll im Ozean oder macht auf die Überfischung aufmerksam. Dieses macht sie anscheinend gut, denn sie bekommt die Möglichkeit, die Karriereleiter ...

Anna ist Meeresbiologin und beschäftigt sich mit Themen wie Plastikmüll im Ozean oder macht auf die Überfischung aufmerksam. Dieses macht sie anscheinend gut, denn sie bekommt die Möglichkeit, die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern. Doch genau in diesem Moment erfährt sie, dass ihre Mutter plötzlich verstorben ist. Sie muss,für die Beerdigung, zurück in ihre Heimat und dort zeigt sich schnell, dass ihr Vater und ihr Bruder, ohne die Mutter, kaum zurecht kommen. Ihr Vater findet kaum zurück ins richtige Leben und ihr Bruder braucht mehr Aufmerksamkeit, als andere, da er geistig benachteiligt ist. Auch der familiäre Märchenwald steht kurz vor der Schließung und Anna steht vor großen Entscheidungen. Sie nimmt sich 1 Jahr Auszeit, um Vater, Bruder und den Märchenwald zu retten und zu unterstützen.

Ich mochte Anna und den Rest ihrer Familie total gern. Ihr Vater und auch ihr Bruder sind super tolle Charaktere.
Besonders gut haben mir die Charaktere aus dem Märchenwald gefallen, das passte einfach perfekt. Diese habe ich besonders in mein Herz geschlossen. Sie haben sich immer sehr bemüht, sich ganz viel einfallen lassen, um den Märchenwald wieder attraktiver für die Gäste zu machen.


Alles rund um den Märchenwald hat mir echt tierisch gut gefallen. Es war so mysteriös und zauberhaft. Als wäre man in einer geheimnisvollen anderen Welt gelandet. Die Autorin hat dieses Setting sehr gut beschrieben und rüber gebracht. Ich fühlte mich total mitten drin und konnte meine Faszination nicht verstecken.

Was dieses Buch außerdem ausmacht, ist die Art, des Humors, den die Autorin anwendet. Vor allem die Szenen mit Annas Vater sind mir sehr in Erinnerung geblieben. Wer also "schwarzen Humor" mag, der kommt hier, sicherlich auf seine Kosten.

Was mir ein wenig zu kurz vor kam, war die Liebesgeschichte. Das Cover hatte mir auf jeden Fall mehr Liebe versprochen, als letzten Endes drinnen steckte. Die paar Szenen,in denen es um etwas Liebe ging, waren leider für mich so lapidar dahin geschrieben. Ohne viel Herz. Das hat bei mir nichts auslösen können und man hätte sie von daher vielleicht lieber ganz weg lassen sollen.

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz hat sich gut, locker und leicht lesen lassen. Ein unterhaltsames Buch für zwischendurch, mit wenig Liebe, dafür Familiendramatik und einem sehr geheimnisvollen Märchenwald.

Veröffentlicht am 30.05.2019

Eine tiefgründige Sommergeschichte..

Sunset Beach - Liebe einen Sommer lang
0

Sunset Beach


Das wohlgeordnete Leben der 17-jährigen Abby, bestehend aus Schule, Freunden und kleineren Aushilfsjobs in der Filmproduktionsfirma ihrer Eltern, gerät aus dem Gleichgewicht, als der verschlossene ...

Sunset Beach


Das wohlgeordnete Leben der 17-jährigen Abby, bestehend aus Schule, Freunden und kleineren Aushilfsjobs in der Filmproduktionsfirma ihrer Eltern, gerät aus dem Gleichgewicht, als der verschlossene Leo neu an ihre Highschool kommt. Ständig bringt er sie auf die Palme und seine leuchtend blauen Augen gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf. Als die beiden ein gemeinsames Schulprojekt aufgebrummt bekommen, überrascht Leo Abby auf ganzer Linie ...

Wenn man sich das Cover anguckt,den Titel und den Klappentext liest, erwartet man als Leser eine schöne leichte Sommerlektüre. Doch schon nach wenigen Seiten war mir klar, dass das definitiv nicht alles ist...
Leo und Abbys Geschichte besteht aus so viel mehr, als nur ein Sommerflirt zu sein.

Die beiden Hauptcharaktere sind so unglaublich authentisch dargestellt. Die Geschichte beinhaltet so viel Tiefgang und super emotionale Passagen. An eine Lesepause war für mich nicht zu denken...man wurde quasi gezwungen dran zu bleiben - das ging nicht anders!

Auch die Nebenfiguren sind toll ausgearbeitet und sehr sympathisch.

Im Lauf der Story gibt es einige Höhen, aber auch immer wieder Tiefen, die man als Leser miterleben darf.
Ich habe viel geschmunzelt und gelacht, ebenso hin und wieder ein Tränchen rollen lassen. Von purer Glückseligkeit bis hin zur absoluten Wut war alles dabei.

Sehr viel dazu beigetragen hat auch der Schreibstil von Kira Licht. Dieser hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Man fliegt einfach richtig schnell durch die Seiten. Alles ist anschaulich beschrieben,sodass man mittendrin ist,statt nur dabei.

Das Buch wird abwechselnd aus beiden Sichtweisen der Protagonisten erzählt. So fiel es mir besonders leicht sowohl Abbys,als auch Leos Gedanken- und Gefühlswelt zu verstehen.
Beide tragen einen "voll gepackten Rucksack" mit sich, der zum Beispiel Verlustängste und elterlichen Druck beinhaltet.

Kira Licht hat außerdem die Fähigkeit, genau an den richtigen Stellen, Spannung oder Gefühle einzubauen. In einem Moment war ich traurig, im nächsten wurde ein Geheimnis gelüftet und schon wurde mal wieder in ein Weit voll Gefühle geschmissen. Das führte bei mir dazu, das es für mich,in diesem Buch, zu keinem langen Moment kam.

Liebe Kira,
du hast mich mit deinem Buch voll abgeholt. Ich liebe Abby und Leo und wäre nun sehr gespannt, was das Leben für die beiden noch bereit hält. Ich danke dir für diesen tollen Roman. Mach weiter so und ich wünsche mir von dir noch viele tolle Bücher. Danke.

Veröffentlicht am 30.05.2019

Eine Geschichte über Liebe, Leid und Verlust.

Best Man
0


Dies ist mein erstes Buch der Autorin gewesen.Ich habe so viel Gutes von ihr und ihren Büchern gehört und musste ihr neuste Buch „Best Man“ auf jeden Fall lesen!
Enttäuscht wurde ich definitiv nicht. ...


Dies ist mein erstes Buch der Autorin gewesen.Ich habe so viel Gutes von ihr und ihren Büchern gehört und musste ihr neuste Buch „Best Man“ auf jeden Fall lesen!
Enttäuscht wurde ich definitiv nicht.
Die erste Seite haben mich sofort gefesselt. Wenn die Protagonisten sich schon in den ersten Seiten kennenlernen und man als Leser direkt in die Geschichte geschmissen wird, finde ich persönlich das total gut.


Der Schreibstil ist locker und flüssig, was es leicht macht, sich in der Geschichte zurecht zu finden. Die Autorin findet gute Worte zu den jeweils passenden Situationen. Insgesamt hatte ich ein zügiges Lesetempo aufnehmen können.


Nat ist eine starke und selbständige Frau.Sie kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Stieftochter. Was ich sehr beeindruckend fand. Nichts desto trotz ist sie immer noch eine Frau, die versucht den richtigen Partner für sich zu finden.Sie kämpft sich allein durch, bleibt stark und denkt nicht ans aufgeben.

Hunter.Ich muss sagen,ich bin verliebt.Ich liebe seine direkte und unverblümte Art. Er macht es Nat nicht leicht, sich von ihm fern zu halten. Und auch für Nats Stieftochter Izzy wird er zu einem Freund.Hier hat die Autorin einen super Protagonisten erschaffen, der alles mitbringt, was Frau sich wünscht.

Die Entwicklung der Beziehung von Nat und Hunter hat mir am besten gefallen. Eine Frau mit vielen Ängsten und ein Mann der es trotz seiner "Hau drauf" Taktik schafft, mit ganz viel Verständnis, ihr diese Ängste zu nehmen.

Eine super Story mit ganz viel Tiefgang. Es wurden spannende Themen behandelt, die für die nötige Spannung gesorgt haben.

Definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin.

Veröffentlicht am 28.05.2019

Sehr schöne Geschichte zu Ehren aller kleinen Buchhandlungen

Liebe zwischen den Zeilen
0


In diesem Roman geht es in erster Linie um Emilia.Diese versucht den Buchladen ihres verstorbenen Vaters zu retten.In "Nightingale Books" treffen sich viele Menschen mit unterschiedlichen und höchst interessanten ...


In diesem Roman geht es in erster Linie um Emilia.Diese versucht den Buchladen ihres verstorbenen Vaters zu retten.In "Nightingale Books" treffen sich viele Menschen mit unterschiedlichen und höchst interessanten Geschichten, die alle in irgendeiner Art mit und durch den Buchladen verbunden sind. Emilia versucht die Buchhandlung vor einem Investor zu retten, denn auch sie verliert ihr Herz, wie viele andere, in und an Peasebrook...

Ebenso gibt es einen zweiten Handlungsstrang, in dem es um Julius ( Vater von Emilia ) geht. Hier wird viel zur Vorgeschichte und wie er zu dem Buchladen kam erzählt.

Mir gefällt der Schreibstil sehr, da er flüssig und leicht lesbar ist.Die Autorin macht Gebrauch von kurzen Sätzen, wodurch ein guter Lesefluss aufkommt.
Der Geschichte wird aus der Sicht von verschiedenen Personen (Emilia, Julius aus der Vergangenheit, Sarah, Thomasina, Marlowe und Jackson) und in verschiedenen Zeiten erzählt. Große Teile jedoch spielen in der Gegenwart in Anwesenheit von Emilia.


In dem Buch ist die Buchhandlung eigentlich Dreh und Angelpunkt der ganzen Story, die mit tollen Nebengeschichten und Figuren, gespickt ist. Ob vergesssene Liebe, Trauer, Alleinsein, es werden viele Themen aufgegriffen. Das wichtigste Thema für mich ist, das durch den Internethandel, genau diese einzigartigen und familiären Buchhandlungen kaum noch Chance haben, zu bestehen. Was ich persönlich auch echt schade finde.


Emilia ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie beweist Stärke, aber auch ganz viel Empathie für ihre Kunden. Sie ist in meinen Augen eine tolle Nachfolgerin für ihren Vater. Ich wäre am liebsten selbst in diese Buchhandlung gegangen und hätte dort ein wenig mit Emilia gesprochen.

Ein tolle Geschichte für zwischendurch. Sie war jetzt nicht mega emotionsgeladen, egal in welche Richtung. Aber große Kritikpunkte habe ich auch nicht.

Rundum ein gelungener Roman.