Platzhalter für Profilbild

JennaKlayton

aktives Lesejury-Mitglied
offline

JennaKlayton ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JennaKlayton über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2020

Rezension - „Speed Love - Summer & Tyler“ von Karina Reiss

Speed Love – Summer & Tyler
1

Inhalt: Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender Rennfahrer im härtesten Motorsport der USA. Als er im renommierten Booth Thunder Racing Team unter Vertrag genommen wird, geht für ...

Inhalt: Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender Rennfahrer im härtesten Motorsport der USA. Als er im renommierten Booth Thunder Racing Team unter Vertrag genommen wird, geht für ihn ein Traum in Erfüllung. Für ihn zählt sein Sport, sonst nichts. Summer Booth ist nach dem Tod ihrer Mutter und einer schmerzhaft gescheiterten Beziehung zu einem von Tylers Teamkollegen am Ende. Sie wird sich nie mehr auf einen Mann einlassen. Besonders nicht auf einen Rennfahrer. Doch als Tyler und Summer sich kennenlernen, ist die Anziehung so groß, dass sie einander nicht widerstehen können. Sie beginnen eine heiße Affäre. Aber ist Tyler bereit, seinen Traum aufs Spiel zu setzen? Und kann Summer ihm wirklich vertrauen? Die prickelnde Sports Romance „Speed Love – Summer & Tyler“ von Karina Reiß hat alles, was das Romance-Herz begehrt: attraktive Sportler und eine heiße Affäre, aus der plötzlich mehr wird.

Bewertung: 2 / 5

Es tut mir wirklich leid um dieses Buch. Die Leseprobe war sehr vielversprechend und ungefähr das erste Drittel des Buches hat mir auch gefallen, aber danach ging es stetig abwärts. Grundlegend würde ich sagen mir fehlte der Tiefgang. Die Interaktionen der Charaktere blieben sehr oberflächlich und vor allem unrealistisch. Zwischen den einzelnen Szenen des Buches fehlten mir teilweise die Verbindungen und es wurde kaum Spannung aufgebaut. Trotzdem waren mir die Charaktere sympathisch und die Story hat Potenzial, allerdings haperte es für mich an der Umsetzung. Den Aspekt des Rennfahrens fand ich interessant und würde gerne noch ein Buch aus dem Genre lesen.

Eure Jenna

[Rezensionsexemplar]

  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.05.2020

"Cinder&Ella" von Kelly Oram

Cinder & Ella
0

Inhalt: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella ...

Inhalt: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Bewertung: 5 / 5

Ich muss sagen, ich bin von diesem Buch begeistert und habe es geradezu verschlungen! Ich habe lange überlegt, ob ich es lesen soll, da ich dachte es ist mal wieder nur eine moderne Kopie von der Geschichte von Cinderella, und am Anfang des Buches kam es mir immer noch so vor, aber das ist es ganz und gar nicht. Einige Charaktere machen im Buch einen tollen Wandel durch und verändern damit das komplette Grundkonzept, wodurch die Geschichte einzigartig wird. Zudem gefällt mir der Schreibstil von der Autorin unglaublich gut und ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Tatsächlich habe ich das Buch an nur 2 Tagen gelesen und ich weiß nicht, wann das zum letzten Mal bei einem Buch der Fall war. Bei manchen Stellen kamen mir sogar die Tränen und das muss was heißen, denn ich bin überhaupt nicht nah am Wasser gebaut. Ich habe rein gar nichts an dem Buch zu kritisieren und lege jedem ans Herz es zu lesen. Ich werde mir bald den zweiten Teil holen und habe etwas Angst, dass er nicht mit dem ersten mithalten kann, wie es ja so häufig der Fall ist, aber nachdem mir der erste so gut gefallen hat, muss ich den zweiten einfach lesen.

Eure Jenna

[unbezahlte Werbung]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

"Cherry" von Nico Walker

Cherry
0

Inhalt: Cleveland, 2003. Ein junger Mann beginnt sein Studium am College, wo er Emily kennenlernt. Sie verlieben sich Hals über Kopf und heiraten. Aber bald zieht Emily zurück zu ihrer Familie nach Pennsylvania, ...

Inhalt: Cleveland, 2003. Ein junger Mann beginnt sein Studium am College, wo er Emily kennenlernt. Sie verlieben sich Hals über Kopf und heiraten. Aber bald zieht Emily zurück zu ihrer Familie nach Pennsylvania, während er die Uni verlässt und der Armee beitritt. Im Irakkrieg erlebt er die Schrecken des Krieges, die er nach seiner Rückkehr nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Der Kriegsheld verfällt den Drogen, während die Opioid-Epidemie Amerika überschwemmt. Um seine Sucht zu finanzieren, beginnt er Banken auszurauben.

Bewertung: 1,5 / 5

Gewalt. Krieg. Drogen. Sex. Nur einige der kontroversen Themen mit dem sich dieses Buch beschäftigt. Normalerweise nicht mein Genre, aber der Film wurde gerade gedreht Und aufgrund meines Vorsatzes, bei Buchverfilmungen immer erst das Buch zu lesen, musste nun also „Cherry“ dran glauben. Fangen wir mit dem Schreibstil an. Es sind meistens recht kurze und einfache Sätze und es entsteht kein guter Lesefluss. Er schweift auch immer wieder ab, erzählt kurze Eindrücke, die mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun haben. Gerade die Zeit im Irak kommt einem dadurch sehr lang vor. Die Charaktere sind irgendwie undurchsichtig. Er selbst ist ein ziemliches Arschloch, ich hatte aber irgendwie Mitleid mit ihm. Es war wirklich komisch beim Lesen, denn ich wusste immer nicht, was ich von ihm halten soll. Und vor allem was ich von Emily halten soll. Und zuletzt die Geschichte an sich. Ich war immer wieder schockiert, wie jemand so leben kann. Was man tun muss um so abzurutschen, vor allem weil er jede Hilfe hätte bekommen können. Auch wenn alles ziemlich genau (und manchmal zu genau) beschrieben wurde, kann ich mir nicht im Ansatz vorstellen, so etwas zu erleben. Das Ende war mir etwas zu offen, aber alles in Allem war es okay. Beeindruckend fand ich allerdings, dass im kompletten Buch kein einziges Mal der Name der Hauptfigur genannt wurde. Das muss man erstmal hinkriegen. Trotzdem glaube ich, dass der Film das Potenzial hat, besser zu werden, als das Buch.

Eure Jenna

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

"Bring down the stars" von Emma Scott

Bring Down the Stars
0

Inhalt: "Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele ... bist in Wirklichkeit du!" - College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von ...

Inhalt: "Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele ... bist in Wirklichkeit du!" - College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelennot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel...

Bewertung: 4,5 / 5

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand es wirklich gut. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, dass Hermine und Ron (die Sprecher sind die deutschen Synchronsprecher der beiden) das Buch vorlesen, kann man sich auf die Geschichte konzentrieren, die mich echt vom Hocker gehauen hat. Der Schreibstil ist, soweit man das vom Hören beurteilen kann, gut und ich wollte immer weiter hören und wissen wie die Geschichte weitergeht. Die Charaktere waren mir sympathisch, obwohl ich die Aktion von den beiden Jungs nicht in Ordnung finde. Was mich dann wirklich überrascht hat, war die Wendung bei dem Thanksgiving-Essen. Eigentlich habe ich schon so viele Bücher gelesen, dass ich sowas meist vorausahne, aber hier hat es mich wirklich überrascht. Und vom Ende will ich gar nicht erst anfangen, das hat mich wirklich geflasht und ich werde bald anfangen den zweiten Teil zu hören.

Eure Jenna

[unbezahlte Werbung]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

"Always and forever, Lara Jean" von Jenny Han

Always and forever, Lara Jean
0

Inhalt: Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara ...

Inhalt: Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen – und vielleicht auch ihre erste Liebe?

Bewertung: 3,5 / 5

Mir hat der dritte und letzte Teil nicht so gut gefallen, wie die ersten beiden. Irgendwie hatte ich mir glaube ich etwas anderes erwartet. Eine Geschichte in der Lara Jean schon aufs College geht und die beiden zeitweise räumlich getrennt sind vielleicht. Aber die Geschichte spielt ja nur im Zeitraum von ein paar Wochen und irgendwie passiert viel, aber wiederum auch nichts. Der Schreibstil war weiterhin gut und die Charaktere sind mir mittlerweile wirklich ans Herz gewachsen, aber ich denke man hätte das Ende dieser Trilogie besser umsetzen können. Den Film werde ich mir auf jeden Fall ansehen sobald er rauskommt und mal sehen, wie viel sie da verändern werden, nachdem sie ja auch schon beim Zweiten viel verändert haben. Ich lasse mich überraschen.

Eure Jenna

[unbezahlte Werbung]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere