Profilbild von JennaKlayton

JennaKlayton

Lesejury Profi
offline

JennaKlayton ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JennaKlayton über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2020

"Very first time" von Cameron Lund

Very First Time
2

Bei diesem Buch bin ich mir mit der Bewertung sehr unsicher. Allem voran: Der Schreibstil war gut und ich konnte das Buch sehr schnell lesen. Die Geschichte hatte allerdings einige Schwachstellen. Wie ...

Bei diesem Buch bin ich mir mit der Bewertung sehr unsicher. Allem voran: Der Schreibstil war gut und ich konnte das Buch sehr schnell lesen. Die Geschichte hatte allerdings einige Schwachstellen. Wie der Name schon verrät, geht es in diesem Buch um das erste Mal und die Jungfräulichkeit der Hauptprotagonistin Keely. Dafür, dass Keely 18 Jahre alt ist, kam sie mir sehr naiv vor und ließ sich stark von ihren Freundinnen beeinflussen, die zwar selbst keine Jungfrauen mehr sind, die Erfahrung allerdings zu wünschen übrig lässt. Vor allem Danielle und Ava waren überhaupt nicht sympathisch und auch die meisten Jungs wirkten einfach nur hormongesteuert. Andrew und Hannah waren mir dabei die liebsten Figuren. Was die Geschichte anging, gab es quasi nur ein Thema: Sex. Kein Gespräch und keine Szene, in der nicht darüber geredet und nachgedacht wurde. Dabei hätte das Grundgerüst es hergegeben. Ich für meinen Teil habe mir in den Alter und kurz vor dem Abschluss mehr Gedanken über meine Zukunft gemacht, aber das war den Charakteren hier reichlich egal. Und wie teilweise mit dem Thema Jungfräulichkeit umgegangen wurde war schrecklich. Niemals würde ich dieses Buch einem pubertierenden Jugendlichen empfehlen, weil es dadurch schlecht beeinflusst werden könnte. Die Hoffnung, dass mit schlechten Vorurteilen am Ende aufgeräumt wird, verlief leider ins Leere. Aufgrund des schlechten Umgangs mit so einem wichtigen Thema, kann ich den Buch daher leider nur eine geringe Punktzahl geben.

  • Cover
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 17.07.2020

Rezension "Jeden Tag ein neuer Himmel" von Violet Thomas

Jeden Tag ein neuer Himmel
5

Bewertung: 4 / 5

Bei meiner ersten „richtigen“ Leserunde von der @lesejury, hatte ich gleich das Glück und durfte ein Manuskript lesen. Der Klappentext hatte mich direkt angesprochen und ich fand das ...

Bewertung: 4 / 5

Bei meiner ersten „richtigen“ Leserunde von der @lesejury, hatte ich gleich das Glück und durfte ein Manuskript lesen. Der Klappentext hatte mich direkt angesprochen und ich fand das Setting mit der Arbeit in einem Kinderhospiz total spannend. Der Schreibstil war super und ich flog regelrecht durch die Geschichte. Die beiden Hauptcharaktere Charlotte und Sam waren zwar total gegensätzlich aber trotzdem super sympathisch und auch die Nebencharaktere waren sehr schön ausgearbeitet. Anders als den meisten anderen Mitlesern, fehlten mir in der Geschichte allerdings ein bisschen die Emotionen. In den meisten Szenen waren nur Sam und Charlotte einzeln mit anderen Personen und wenn sie sich mal trafen, erfuhr man nicht, worüber sie so redeten. Ihre Einzelgeschichten waren dabei zwar sehr interessant aber irgendwie fehlte mir doch ein Stück weit die Liebesgeschichte. Es war ein schönes Buch für junge, wie auch etwas ältere Leser*innen und für alle, die etwas näher am Wasser gebaut sind als ich, ist es wahrscheinlich sehr ergreifend. In der Leserunde gab es zumindest viele Mitleser die Tränen vergossen haben, nur war das leider nicht bei mir der Fall.

Eure Jenna

[Werbung | Rezensionsexemplar]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 13.07.2020

"Game on" von Kristen Callihan

Game on - Mein Herz will dich
3

Bewertung: 4 / 5

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich kam schnell durch die Geschichte. Am Anfang kam ich etwas schwer rein, aber es wurde schnell besser und bis ungefähr zur Mitte des Buches ...

Bewertung: 4 / 5

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich kam schnell durch die Geschichte. Am Anfang kam ich etwas schwer rein, aber es wurde schnell besser und bis ungefähr zur Mitte des Buches hat es mir wirklich gut gefallen. Dann allerdings hat es sich etwas gezogen. Aufgrund des Anfangs hätte ich gedacht, dass es eine andere Richtung einschlägt und andere Themen bearbeitet, die mir besser gefallen hätten als die übliche New-Adult-Geschichte, die es im Endeffekt war. Einige Themen wurden am Ende gar nicht mehr aufgefasst, oder nur in einem Nebensatz aufgeklärt. Zudem waren mir die erotischen Szenen auch etwas zu viel und teilweise einfach unnötig. Die eigentlichen Gespräche zwischen Anna und Drew haben mir da viel besser gefallen, jedoch gab es davon nicht so viele. Es ist ein schönes Buch und ich bin auch gespannt, wie es im zweiten Teil mit Gray weitergeht, von dem ich nicht ganz weiß, was ich von ihm halten soll.

Eure Jenna

Werbung / Rezensionsexemplar

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.06.2020

Rezension - „Speed Love - Summer & Tyler“ von Karina Reiss

Speed Love – Summer & Tyler
1

Inhalt: Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender Rennfahrer im härtesten Motorsport der USA. Als er im renommierten Booth Thunder Racing Team unter Vertrag genommen wird, geht für ...

Inhalt: Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender Rennfahrer im härtesten Motorsport der USA. Als er im renommierten Booth Thunder Racing Team unter Vertrag genommen wird, geht für ihn ein Traum in Erfüllung. Für ihn zählt sein Sport, sonst nichts. Summer Booth ist nach dem Tod ihrer Mutter und einer schmerzhaft gescheiterten Beziehung zu einem von Tylers Teamkollegen am Ende. Sie wird sich nie mehr auf einen Mann einlassen. Besonders nicht auf einen Rennfahrer. Doch als Tyler und Summer sich kennenlernen, ist die Anziehung so groß, dass sie einander nicht widerstehen können. Sie beginnen eine heiße Affäre. Aber ist Tyler bereit, seinen Traum aufs Spiel zu setzen? Und kann Summer ihm wirklich vertrauen? Die prickelnde Sports Romance „Speed Love – Summer & Tyler“ von Karina Reiß hat alles, was das Romance-Herz begehrt: attraktive Sportler und eine heiße Affäre, aus der plötzlich mehr wird.

Bewertung: 2 / 5

Es tut mir wirklich leid um dieses Buch. Die Leseprobe war sehr vielversprechend und ungefähr das erste Drittel des Buches hat mir auch gefallen, aber danach ging es stetig abwärts. Grundlegend würde ich sagen mir fehlte der Tiefgang. Die Interaktionen der Charaktere blieben sehr oberflächlich und vor allem unrealistisch. Zwischen den einzelnen Szenen des Buches fehlten mir teilweise die Verbindungen und es wurde kaum Spannung aufgebaut. Trotzdem waren mir die Charaktere sympathisch und die Story hat Potenzial, allerdings haperte es für mich an der Umsetzung. Den Aspekt des Rennfahrens fand ich interessant und würde gerne noch ein Buch aus dem Genre lesen.

Eure Jenna

[Rezensionsexemplar]

  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.05.2020

"Cinder&Ella" von Kelly Oram

Cinder & Ella
0

Inhalt: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella ...

Inhalt: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Bewertung: 5 / 5

Ich muss sagen, ich bin von diesem Buch begeistert und habe es geradezu verschlungen! Ich habe lange überlegt, ob ich es lesen soll, da ich dachte es ist mal wieder nur eine moderne Kopie von der Geschichte von Cinderella, und am Anfang des Buches kam es mir immer noch so vor, aber das ist es ganz und gar nicht. Einige Charaktere machen im Buch einen tollen Wandel durch und verändern damit das komplette Grundkonzept, wodurch die Geschichte einzigartig wird. Zudem gefällt mir der Schreibstil von der Autorin unglaublich gut und ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Tatsächlich habe ich das Buch an nur 2 Tagen gelesen und ich weiß nicht, wann das zum letzten Mal bei einem Buch der Fall war. Bei manchen Stellen kamen mir sogar die Tränen und das muss was heißen, denn ich bin überhaupt nicht nah am Wasser gebaut. Ich habe rein gar nichts an dem Buch zu kritisieren und lege jedem ans Herz es zu lesen. Ich werde mir bald den zweiten Teil holen und habe etwas Angst, dass er nicht mit dem ersten mithalten kann, wie es ja so häufig der Fall ist, aber nachdem mir der erste so gut gefallen hat, muss ich den zweiten einfach lesen.

Eure Jenna

[unbezahlte Werbung]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere