Platzhalter für Profilbild

Jenoh_DieBuchfluesterin

Lesejury Profi
offline

Jenoh_DieBuchfluesterin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jenoh_DieBuchfluesterin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.01.2021

Sehr interessantes Thema

Das Wunder
0

Rezension

Das Wunder
von
Emma Donaghue

Erhältlich als
Gebundenes Buch für 13,99 €
TB für 11,00 €
eBook für 9,99 €
416 Seiten

Herausgeber :
Goldmann Verlag

Genre:
Roman

Klappentext:
Irland Mitte des ...

Rezension

Das Wunder
von
Emma Donaghue

Erhältlich als
Gebundenes Buch für 13,99 €
TB für 11,00 €
eBook für 9,99 €
416 Seiten

Herausgeber :
Goldmann Verlag

Genre:
Roman

Klappentext:
Irland Mitte des 19. Jahrhunderts: In einem kleinen Dorf, dessen Bewohner tief im katholischen Glauben verwurzelt sind, staunt man über ein leibhaftiges Wunder. Seit vier Monaten hat die kleine Anna O'Donnell keine Nahrung zu sich genommen und ist doch durch Gottes Gnade gesund und munter. Die unglaubliche Geschichte lockt viele Gläubige an, aber es gibt auch Zweifler. Schließlich beauftragt man die resolute englische Krankenschwester Lib Wright, das elfjährige Mädchen zu überwachen. Auch ein Journalist reist an, um über den Fall zu berichten. Werden sie Zeugen eines ausgeklügelten Schwindels oder einer Offenbarung göttlicher Macht?

Meinung:
Mit dem wichtigen Auftrag einen Schwindel zu überführen, steigt man mit der resoluten Krankenschwester Lib Wright in die Geschichte um das Fastenmädchen Anna, ein. Denn das es ein Schwindel ist, davon ist Lib überzeugt und das sie ihn in kürzester Zeit aufdecken wird. So kommt die ausgebildete englische Nightingale Krankenschwester in ein ein verschrobenes irisches Dorf (1859) und ist entsetzt über die Lebensumstände dort, des überall und in jeder Kleinigkeit keimenden religiösen Fanatismus und dem tief sitzenden Aberglauben der Bewohner.
Man begegnet dieser modernen englischen alleinstehenden und arbeitenden Frau mit viel Argwohn und Aggression.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht schwer, da mich das Thema sehr interessierte und man mit der Protagonistin Lib einen sehr sympathischen Charakter hat, in den man sich voll und ganz hinein versetzen kann.
Zudem gefiel mir das Setting ,Irland Mitte des 19. Jahrhunderts sehr, denn die Autorin hat durch ihre Beschreibungen der Lebensumstände zur damaligen Zeit, eine einmalige Atmosphäre geschaffen.
Die Geschichte ist sehr ruhig und unaufgeregt erzählt. Ab Mitte des Buches empfand ich diesen Erzählstil aber doch als etwas zu langatmig.
Die Charaktere sind allesamt sehr gut ausgearbeitet worden und wirkten auf mich sehr authentisch.
Die religiöse Blindheit, mit der viele der Figuren behaftete waren, machten mich genauso wütend, wie die Habgier und die Mitleidlosigkeit vieler, die sich an diesem angeblichen Wunder versuchten zu bereichern.
Das Ende allerdings wirkte auf mich arg konstruiert und sehr auf ein Happy End getrimmt.

Fazit:
Ein sehr gut recherchierter Roman um das Thema "Fastenmädchen", der sehr gut lesbar ist, allerdings ein paar Längen aufweist.

Empfehlung:
Hier kann ich eine Leseempfehlung geben, für alle mal etwas über dieses Thema wissen und lesen möchten.

Von mir gibt es:
4 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

Ein grandioser Auftakt

Diener des Ordens
0

Diener des Ordens
Band 1: Das Zweigesicht

von

C. Gina Riot

Erhältlich als
HC für 29,99 €
TB für 24,99 €
eBook für 4,99 €
472 Seiten

Herausgeber:
Tredition

Genre:
Fantasy / High Fantasy

Klappentext:
Wristagul, ...

Diener des Ordens
Band 1: Das Zweigesicht

von

C. Gina Riot

Erhältlich als
HC für 29,99 €
TB für 24,99 €
eBook für 4,99 €
472 Seiten

Herausgeber:
Tredition

Genre:
Fantasy / High Fantasy

Klappentext:
Wristagul, das Land der purpurnen Wiesen befindet sich im Wandel. König Ebrahim ist längst verblichen und sein Erbe unauffindbar. Die Grenzen wurden niedergerissen und Zuzügler aus allen Ländern finden in Wristangul ihr Zuhause. Doch nicht nur die weisen Obligaten mit ihrer Magie, die Vaagtonhs mit ihren Kriegskünsten, edle Vahlagde und Pargatmäen finden ihren Weg nach Wristangul. Auch die Uszmiten aus dem Westen dringen immer tiefer in das Land vor, meucheln und vergewaltigen.

Ein Geheimorden führt seine Anhänger auf einen Pfad, um nicht nur gegen das Reich der Uszmiten, sondern auch gegen die Intrigen im eigenen Land vorzugehen. Doch hinter dem politisch geführten Orden verbirgt sich ein düsterer Abgrund, der bereits beim Ritual des Treueschwurs auf makabere Hintergründe schließen lässt...

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar 😊

Meinung:

Ich war unglaublich gespannt auf dieses Fantasy-Debüt, welches mir als Rezensionsexemplar alsbald zugeschickt wurde, so dass ich mir voller Ungeduld dennoch das eBook kaufte, um endlich mit dem Lesen beginnen zu können.
Und es hat sich mehr als gelohnt. Der Einstieg gelang mir ohne Probleme, da mir eine der Protagonisten von Anfang an sympathisch war und von der ich denke, dass sie noch eine wichtige Rolle spielen wird.

Band 1; Das Zweigesicht hält jede Menge interessanter Charaktere bereit. Obwohl man relativ früh Zeuge hinterhältiger Intrigen, Machtspielchen und Verrat wird, ist das große Ganze noch nicht annähernd erkennbar und bietet somit noch ein breites Spektrum interessanter Nebenstränge und Figuren.

Der Erzählstil ist sehr fesselnd, temporeich, unglaublich fantasievoll und facettenreich. Die Beschreibungen der Umgebungen und Charaktere sind sehr detailreich und lassen den Leser ohne Probleme in diese Fantasywelt eintauchen und dort verweilen.

Die Charaktere sind, wie schon erwähnt, zahlreich, wobei einem einige Figuren jetzt schon näher stehen als andere. Da verschiedene Gruppen losgesandt wurden, um verschiedene Aufgaben zu erfüllen, stellt sich dem Leser früh die Frage, wer von ihnen überleben wird und in der Lage sein wird, seine Aufgabe zu erfüllen.

Der Weltenbau ist einfallsreich und die Auswahl der Charaktere und ihren Fähigkeiten, lässt vermuten, dass die Autorin gerne mal das ein oder andere MMORPG gezockt hat.😉

Das Ende macht Lust auf mehr und nun kann ich es kaum erwarten, bis der 2. Teil erscheint.

Fazit:

Ein hervorragendes Debüt, welches auf dem Fantasy-Markt im Auge behalten werden sollte. Eine komplexe Story, die noch nicht erahnen lässt, wohin die Reise führt. Figuren, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und eine riesige Welt, die auf viele Abenteuer hoffen lässt. Top! Eins meiner Lese-Highlights in diesem Jahr.

Empfehlung:

Klare Lese-Empfehlung meinerseits, wobei ich noch betonen möchte, dass dies keine Fantasystory für Kinder und Jugendliche ist, da es in diesem Buch hoch hergeht, was Gewalt und Sex angeht.

Von mir gibts:

5 von 5 Sterne


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2020

Ein schöner Auftakt

Drachendieb
0

Das Buch der Bänder - Band 1: Drachendieb

von

Raphael Lang


Erhältlich als
Taschenbuch für 12,00 €
eBook für 2,99 €
305 Seiten

Herausgeber:
Selfpublisher

Genre:
Fantasy/ Jugend Fantasy

Klappentext:

Narugar ...

Das Buch der Bänder - Band 1: Drachendieb

von

Raphael Lang


Erhältlich als
Taschenbuch für 12,00 €
eBook für 2,99 €
305 Seiten

Herausgeber:
Selfpublisher

Genre:
Fantasy/ Jugend Fantasy

Klappentext:

Narugar lebt zwischen Applaus und Holzspänen, doch die Welt außerhalb der Manege kennt er kaum. Ein Käfigwagen ist sein Zuhause.
Dann aber brechen über den beliebten Circus Lotus allerhand Probleme herein, und Narugar muss sein Leben selbst in die Hand nehmen.
Als er die Fürstentochter Kaira kennenlernt, ahnt er nicht, dass ihre Freundschaft sein Leben verändern wird. Das ungleiche Paar hegt denselben Wunsch nach Freiheit und träumt von der großen Welt … Und so entschließen sie sich eines Nachts zur Flucht.

Vielen Dank an Raphael Lang für das Rezensionsexemplar!

Meinung:

Jugend Fantasy Romane habe ich seit einer ganzen Weile schon nicht mehr gelesen, deshalb war ich schon recht gespannt, was es mit Drachendieb auf sich hat.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht so leicht, da ich mit den Beschreibungen dieser asiatisch angehauchten Welt, kein Kopfkino erzeugen konnte. Es dauerte etwas und gab sich dann im Laufe der Geschichte.

Der Schreibstil ist recht schlicht und direkt gehalten, ohne große Verschachtelungen oder Holprigkeiten und daher schnell und flüssig zu lesen.

Der Erzählstil ist sehr detailliert in seinen Beschreibungen , sehr fantasievoll und sehr abenteuerlich.

Die Charaktere ( ich kann mich nicht erinnern, schon mal ein Fantasybuch gelesen zu haben, indem so viele unterschiedliche Chimären untergebracht waren) sind liebevoll ausgearbeitet und man merkt, dass der Autor jede Menge Herzblut in deren Ausarbeitung gesteckt hat. Vor allem in seinen Protagonisten, den Panther- Chimären Narugar.

Ich empfand die Idee mit den magischen Bändern, die Chimären und Menschen miteinander verbinden, wirklich gelungen.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Fazit:

Eine schöne Fantasy-Story über Freundschaft, Mut und die Bereitschaft über sich hinaus zu wachsen.

Empfehlung:

Dieses Buch kann ich Lesern empfehlen, die gerne Jugend-Fantasy- Geschichte lesen. Es ist ein Buch für jung und nicht mehr ganz so jung.

Von mir gibts:

5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2020

Kann man lesen

Red Bird - Ava Canary
0

Red Bird - Ava Canary
von
Roland Hebesberger

Erhältlich als
Taschenbuch für 14,99 €
eBook für 2,99 €
322 Seiten

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar!
Inhalt:

„Flieg, kleiner Vogel! Der Adler ...

Red Bird - Ava Canary
von
Roland Hebesberger

Erhältlich als
Taschenbuch für 14,99 €
eBook für 2,99 €
322 Seiten

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar!
Inhalt:

„Flieg, kleiner Vogel! Der Adler wird über dich wachen.“
Ava Canary will in die Fußstapfen ihres verstorbenen Onkels treten und eine erfolgreiche CIA-Agentin werden.
Bei ihrer ersten Außenmission kommt es jedoch zu unerwarteten Schwierigkeiten.
Ehe sie es sich versieht, gerät sie zwischen die Fronten und findet sich in einer Welt aus bedrohlichen Technologien, Lügen und Doppelagenten wieder.
Wem kann sie vertrauen? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Arbeit ihres Onkels? Und was hat es mit Lockdown auf sich? Ava muss alles riskieren, denn es steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit.
Meinung:
Dieses Buch zu rezensieren, fällt mir tatsächlich nicht leicht.
Einerseits ist es spannend geschrieben und lässt sich wirklich hervorragend durchlesen. Es gibt jede Menge Action und Spionage und auch häufig brenzlige Situationen, die mich an das Buch fesselten.
Andererseits wurde ich mit der Protagonistin Ava überhaupt nicht warm. Das sie als Anfängerin eher naiv und völlig übermotiviert an viele Dinge herangeht und mit vielen Situationen völlig überfordert ist, hätte ich ja noch verstanden und einfach so hingenommen,
Die Arroganz und Überheblichkeit, die sie an den Tag legt, indem sie glaubt, sie sei die Einzige , die das große Ganze überblickt und glaubt, das niemand ihre Ermittlungen bemerkt, brachten mich immer dazu meine Augen so derart zu verdrehen, bis sie quietschten.👀

Ich habe es als sehr schade empfunden, dass Ava mir so unsympathisch war, denn es beeinträchtigte doch den Spaß an der spannenden Geschichte.
Die Nebencharaktere blieben auch eher flach und eindimensional. Ihr Handeln war für mich stellenweise nicht nachvollziehbar.

Fazit:
Eine Ge
schichte mit vielen Pro und Contras, welche es mir nicht einfach machten sie zu bewerten.
Pro: Action, Verrat, Spionage und viele Geheimnisse
Contra: nervige Prota, blasse Nebencharaktere und teilweise nicht nachvollziehbare Reaktionen und Handlungen.

Von mir gibt´s:

3,5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2020

Sehr unterhaltsam

Ratz 2
0


Meinung:

Nachdem mir der 1. Band MORDHAUS gut gefallen hatte, musste natürlich auch noch der 2. Teil her. Auch dieser Teil ist nichts für zarte Gemüter.
Arg gebeutelt kehrt Ratz zur Mordkommission zurück ...


Meinung:

Nachdem mir der 1. Band MORDHAUS gut gefallen hatte, musste natürlich auch noch der 2. Teil her. Auch dieser Teil ist nichts für zarte Gemüter.
Arg gebeutelt kehrt Ratz zur Mordkommission zurück und arbeitet sich durch die "Kalten Fälle" bis ihm ein bestimmter Fall ins Auge sticht.
Und schon sind Ratz und Balke hinter einem Serienkiller her, der grausamer nicht sein könnte .
Ratz und Balke sind mittlerweile gut auf einander eingestimmt und ergänzen sich als Ermittlerpaar sehr gut. Die Beziehung der beiden wird mittlerweile etwas komplizierter.
Der Schreibstil ist leicht gehalten und daher sehr schnell und flüssig zu lesen.
Der Erzählstil ist sehr spannend , temporeich und sehr blutig und steht da seinem Vorgänger in nichts nach.
Der Spannungsbogen wird von Anfang sehr hoch gehalten und flacht eigentlich während des Storyverlaufs auch nicht wirklich ab.
Die Geschichte endet actionreich mit einer Wendung, die man allerdings schon kommen sah.

Fazit:

Ein unterhaltsamer 2. Band, der schnell gelesen ist.
Auch wenn man leider allzu schnell dahinter kommt, wer der 2. Täter ist, fühlte ich mich gut unterhalten.
Das Ermittlerpaar Ratz und Balke funktionieren gut miteinander und den. 3. Band lege ich mir auf jeden Fall zu.

Empfehlung:

Für alle Fans von Thrillern, bei denen das Blut nur so aus den Seiten tropft. 😉

Von mir gibt es:

4 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere