Profilbild von Jesse

Jesse

Lesejury-Mitglied
offline

Jesse ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jesse über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.02.2017

Hunter is back...

Totenfang
0 0

Titel: Totenfang
David Hunter´s fünfter Fall.
Autor: Simon Beckett
Verlag: Rowohlt

Klappentext + Inhalt:
Hunter is back!
Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet ...

Titel: Totenfang
David Hunter´s fünfter Fall.
Autor: Simon Beckett
Verlag: Rowohlt

Klappentext + Inhalt:
Hunter is back!
Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.
Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche.
Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverhohlener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…

Meinung:
Wie auch die ersten vier Bände schafft der Autor es im fünften nicht ein Kapitel langweilig werden zu lassen. Mit David Hunter wurde eine Figur geschaffen, mit der man sich verbunden fühlt. Die Höhen und Tiefen dieser Hauptfigur werden nie überreizt, nie kitschig oder albern. Simon Beckett schafft eine dichte, tiefgründige Atmosphäre mit vielen leisen Untertönen. Er legt die menschlichen Abgründe offen und vermittelt anschaulich das Berufsbild eines forensischen Anthropologen.

Fazit:
Auch wer keine Ahnung von forensischer Anthropologe hat oder sich bisher nicht für medizinische Vorgänge in Romanen begeistern konnte, sollte sich dennoch an diese Reihe heranwagen. Selten wird man eine bessere Thriller-Reihe zu lesen bekommen!

Veröffentlicht am 20.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen / Der Kuss der Lüge
1 1

Titel: Der Kuss der Lüge
Die Chroniken der Verbliebenen
Buch 1
Originaltitel: >>The Remnant Chronicles. The Kiss of Deception|

Titel: Der Kuss der Lüge
Die Chroniken der Verbliebenen
Buch 1
Originaltitel: >>The Remnant Chronicles. The Kiss of Deception|<<
Autorin: Mary E. Pearson
Verlag: ONE
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Klappentext + Inhalt:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Meinung:
Leider hat mir dieses Buch gar nicht gefallen. Das Konzept der Geschichte ist zwar nicht neu, bietet jedoch einiges an Potenzial, wobei hier leider nichts originelles und überraschendes zu erwarten ist. Die Handlung ist erschreckend simpel, vorhersehbar und ohne tiefgreifende unterschwellige Töne.
Die Protagonisten folgen dem Naturell der Handlung, ohne Tiefe, vorhersehbar und schrecklich nach dem Standartschema. Keine Person ist mit sich im Reinen, jeder zweifelt irgendwann an sich selbst, der Welt und doch fallen sie alle immer wieder in ihre Rollen zurück. Natürlich, dies ist der erste Band einer Reihe, aber dennoch wäre es spannender wenn wenigsten ein oder zwei Figuren erst einmal ihren Weg gehen würden, aber so erscheint jeder für sich inkonsequent und doch festgefahren. Die Prinzessin, eine Mischung aus naiv und nervig. Zu seltsamen, übertriebenen Reaktionen neigend. In einem Moment wird versucht sie als stark und reif darzustellen, nur um dann wieder das zweifelnde unentschlossene junge Ding in den Vordergrund zu stellen. Die beiden männlichen Hauptfiguren sind leider nicht besser. Der Prinz, erst abgeneigter Einstellung, verfällt ihr noch bei der ersten Begegnung. Der Bösewicht ist nicht anders, viel zu früh wird deutlich gemacht das auch er sich in sie verliebt. Dies wäre eindeutig spannender in Band 2 oder 3 gewesen. Allgemein ist das Buch an Handlung und Entwicklung der Figuren sehr komprimiert und zugleich seltsam abgehackt.


Cover (Print):
Die Gestaltung des Covers versucht die Stimmung der Handlung relativ gelungen wiederzugeben. Düstere Wolken am Horizont, ein junges unschuldig wirkendes Blumen bekränztes Mädchen als Mittelpunkt und im Hintergrund eine männliche wie eine weibliche Person. Eine naheliegende Interpretation: Prinzessin, deren beste Freundin und eine der männlichen Hauptfiguren. Das Farbspektrum ist in angenehmen matten, düsteren Tönen gehalten und wirkt stimmig wenn nicht sogar unaufdringlich.
Online ist das Cover mit lebhafteren Farben dargestellt, aber dies wirkt weder störend noch verbessernd.

Fazit:
Selbst für ein Jugendbuch ab 14+, ist mehr zu erwarten. Mehr Anspruch, mehr Herausforderung. Es gilt den Leser zu fordern, ihn zum Nachdenken zu bringen und sich auf neues einzulassen. Schlicht ihn zu fesseln. Für diejenigen welche allerdings ein seichtes, schnell zu lesendes Buch ohne große Herausforderungen suchen, ist dieser Roman sicherlich das Richtige.
Eine leichte Kost aus Fantasy, Selbstfindungstrip und Liebesroman.

Veröffentlicht am 19.02.2017

Eine spannende Geschichte.

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
0 0

ELIAS & LAIA - Die Herrschaft der Masken
Band 1
Autorin: Sabaa Tahir
Verlag: One

Inhalt:
In der gnadenlosen Welt von Elias und Laia bringen Elitekrieger mit silbernen Masken Tod und schrecken über die ...

ELIAS & LAIA - Die Herrschaft der Masken
Band 1
Autorin: Sabaa Tahir
Verlag: One

Inhalt:
In der gnadenlosen Welt von Elias und Laia bringen Elitekrieger mit silbernen Masken Tod und schrecken über die unterworfenen Völker.
Laia, ein Mädchen aus einem der unterworfenen Völker muss eines Tages miterleben wie ein Teil ihrer Familie von den Masken ermordet und ihr Bruder ins Gefängnis geworfen wird. Um ihn zu retten muss Laia über sich selbst hinaus wachsen und für sie endlos erscheinende Schrecken überleben. Der Junge Elias hingegen ist Teil des Imperiums und absolviert seine Militärausbildung um eine Maske zu werden. Doch in ihm wachsen Zweifel.
Elias und Laia´s Wege kreuzen sich in der Militärakademie und dieser Moment verändert beider leben.

Meine Meinung:
Ein gelungener Auftakt. Die Geschichte hat viel Potenzial und überrascht durch eine anscheinend absolut bösartige, entartete Welt, in der Liebe und Freundschaft um so heller strahlen.
Die Charaktere entwickeln im laufe der Geschichte facettenreiche Wesenszüge.
Zudem ist das Zusammenspiel zwischen Elias, dem reifen und desillusionierten jungen Krieger und der unaufgeklärten und etwas naiven Laia interessant zu verfolgen.
Der Schreibstil ist sehr klar und verständlich. Man liest die Geschichte immer im Wechsel aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere.

Buchgestaltung:
Das Cover ist sehr stimmig. Das Verhältnis zwischen Bild und Schrift ist ausgewogen und auch das Farbschema ist sehr ansprechend.

Nachteil:
In der Geschichte werden einige historische wie aktuelle Länder und Orte erwähnt, daher wäre eine Landkarte im Buch von Vorteil um ein Gefühl für die Welt von Elias & Laia zu bekommen.

Mein Fazit:
Interessante Charaktere, exotisch-düstere Welt und viel Action für junge wie auch erwachsene Leser! Ich kann das Buch sehr empfehlen!

Veröffentlicht am 19.02.2017

Ein wenig verwirrend.

Die Magie der tausend Welten - Der Wanderer
0 0

Titel: Die Magie der tausend Welten - Der Wanderer
Band 2
Autorin: Trudi Canavan
Verlag: Penhaligon

Inhalt
Um das magische Buch Pergama wieder in einen Menschen zu verwandeln, durchstreift der junge ...

Titel: Die Magie der tausend Welten - Der Wanderer
Band 2
Autorin: Trudi Canavan
Verlag: Penhaligon

Inhalt
Um das magische Buch Pergama wieder in einen Menschen zu verwandeln, durchstreift der junge Zauberer Tyen die tausend Welten. Er trifft Valhan, den mächtigsten Magier und bittet ihn um Hilfe. Valhan verlangt allerdings eine Gegenleistung, Tyen soll sich als Spion einer Rebellengruppe anschließen. Jener Gruppe gelingt es Valhan zu töten, jedoch entdeckt Tyen einen Hinweis das Valhan noch lebt und nimmt die Fährte auf.
Ebenso wird Rielles Geschichte weiter erzählt und Ihre Wege kreuzen sich...

Meine Meinung
An sich ist der neue Fantasy-Epos von Canavan in Teil 1 und 2 stimmig. Die Geschichte bleibt sich treu und die Charaktere entwickeln sich, wenn auch zeitweise etwas schleppend, weiter. Um die Hauptcharaktere erstreckt sich eine teilweise verwirrend nur sparsam beschriebene Welt und etliche Nebencharaktere erscheinen leider oft flach und sehr vorhersehbar, so dass es schwer ist ein tieferes Gefühl für diese zu entwickeln.

Buchgestaltung
Das Design ist ansprechend und bleibt sich in allen Gestaltungselementen treu. Bildlich und farblich setzt es sich thematisch passend zu Band 1 ab.

Fazit
Dieser Epos hat Potenzial, wenn im nächsten Band ein wenig mehr überraschendes passiert und die Charaktere sich dynamischer entwickeln. Ich will ihn auf jeden Fall zu ende lesen, auch wenn ich mit den Charakteren, aufgrund fehlender Tiefe, nicht so vertraut werde wie in Canavan´s anderen Werken. (Die Gilde der Schwarzen Magier- und Sonea-Reihe.)

Veröffentlicht am 19.02.2017

Band 2 lohnt sich.

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
0 0

Titel: Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht
Band 2
Originaltitel: A Torch Against the Night
Autorin: Sabaa Tahir
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Verlag: ONE

Klappentext + Inhalt:
Das Schicksal ...

Titel: Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht
Band 2
Originaltitel: A Torch Against the Night
Autorin: Sabaa Tahir
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Verlag: ONE

Klappentext + Inhalt:
Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden – und zu töten …

Meinung:
Band 2 knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Der Anfang ist solide und spannend, mit weiteren Einblicken in die verworrenen Familienverhältnisse. Der mittlere Teil der Geschichte ist von seltsamen Wendungen und Handlungen durchzogen, welche ich Laia nicht so zugetraut habe. Am Ende ist es Elias, welcher für den Geschichtsverlauf eingreifende und verändernde Entscheidungen trifft. Die Geschichte endet offen und lässt einiges an Möglichkeiten und Spekulationen zu.

Cover:
Das Cover ist hübsch gestaltet und passend zum ersten Band. Mit dem femininen Gesicht und den hellen Farben bietet es einen schönen Kontrast zum ersten Band, der hingegen von einem männliches Gesicht geziert wird und in dunklen Farben gestaltet wurde.

Fazit:
An sich ist Band zwei nicht schlecht, aber er ist leider nicht so gut wie Band eins. Einige der Entscheidungen, die in diesem Band getroffen werden finde ich etwas seltsam und nicht so logisch.
Dennoch ist diese Serie lesenswert und es lohnt sich auf Band drei zu warten!