Platzhalter für Profilbild

Joyful_and_Loved

Lesejury-Mitglied
offline

Joyful_and_Loved ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Joyful_and_Loved über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2022

Historische Aspekte über das Leben zur Zeit des Neuen Testaments

Im Land des Neuen Testaments
0

Ich habe mich sehr darüber gefreut, das Buch "Im Land des Neuen Testaments" von Thomas W. Krüger lesen zu dürfen und mich dadurch auf eine historische Spurensuche in Zeiten von Jesus Christus zu begeben.

Das ...

Ich habe mich sehr darüber gefreut, das Buch "Im Land des Neuen Testaments" von Thomas W. Krüger lesen zu dürfen und mich dadurch auf eine historische Spurensuche in Zeiten von Jesus Christus zu begeben.

Das Buch beschäftigt sich mit Fragen zum Leben in dieser Zeit und erklärt nicht nur historische Daten, sondern auch Fragen, die sich so mancher Jugendlicher stellt: Was ist Religion und Glaube? Wer war Jesus von Nazareth? Wer sind die Evangelisten? Wie entstehen Religionen?

Empfehlenswert, finde ich, ist "Im Lande des Neuen Testaments" insbesondere für die Zielgruppe Jugendliche ab 13/14 Jahren und junge Erwachsene, welche sich noch nicht vertieft mit dem Glauben, Religionen und in Besonderen dem Christentum beschäftigt haben. Für Kinder im Grundschulalter wäre es angemessen, das Buch gemeinsam mit einer Lehrkraft oder den Eltern zu lesen, da einige der langen Textpassagen und sprachlichen Formulierungen überfordernd wirken könnten.

Die Informationen werden anhand von 26 Stationen aus dem Leben und Wirken von Jesus Christus gegliedert und durch Illustrationen und geografischen Karten detailliert beschrieben. Ebenfalls finden sich im Buch verteilt zu den Stationen passende Bibelzitate. Hier zu beachten ist, dass nicht die aktuelle Einheitsübersetzung, sondern die Übersetzung nach Dr. Martin Luther verwendet wurde, welches möglicherweise kurz für Verwirrung sorgen könnte - Persönlich hätte ich die Einheitsübersetzung für Jugendliche verständlicher und sprachlich schöner formuliert gefunden.

Die grafische Gestaltung, die Farbauswahl und das Layout hätte, meiner Meinung nach, für Jugendliche etwas ansprechender und "modischer" gestaltet werden können. Leider gefällt mir hier die Aufmachung und Gestaltung des Buches nicht besonders und es hätte mich wohl auch als Jugendlicher nicht direkt angesprochen.

Etwas was mich sehr begeistert hat, waren die weiterführenden Erläuterungen im Anhang, auf welche durch Fußnoten im Text hingewiesen wird. Die erklärenden Textpassagen sind mit den wichtigsten Informationen gefüllt und definieren dadurch die nachgeschlagenen Worte kurz und prägnant.

Persönlich hätte ich die Auswahl der Quellen für das Buch anders und insbesondere theologisch fundierter gewählt. Die Aufzählung von sehr vielen Wikipedia-Artikeln war für die Studentin in mir sehr enttäuschend.

Als Fazit kann ich betonen, dass das Buch "Im Land des Neuen Testaments" von Thomas W. Krüger ein informatives und im Grundansatz schön aufgebautes Buch ist, welches aber hauptsächlich als Zielgruppe Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen und informieren könnte, die nur ein geringes Vorwissen aufweisen. Manche Passagen liefern reine "Basics" und kamen etwas zu kurz, andere Textstellen waren dafür für Jüngere zu lang und schwer verständlich aufgebaut. Über eine Überarbeitung der Grafik und des Layouts hätte ich mich gefreut und finde das Buch sehr chancenreich. Dennoch freue ich mich schon das Buch für Schüler, Familie und Bekannten nutzen zu können!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Die Entdeckung meiner Liebe zur Natur...

Wildes Paradies
2

Das Buch „Wildes Paradies“ von Claudia Praxmayer erweckte in mir eine völlig neue Leidenschaft und eine noch größere Liebe zur Natur. All die Pflanzen auf dem Cover haben mich unglaublich neugierig gemacht ...

Das Buch „Wildes Paradies“ von Claudia Praxmayer erweckte in mir eine völlig neue Leidenschaft und eine noch größere Liebe zur Natur. All die Pflanzen auf dem Cover haben mich unglaublich neugierig gemacht und ich musste mich einfach sogleich bewerben.

Claudia Praxmayer berichtet vom Weg zu ihrem eigenen wilden Paradies. Die Autorin erzählt von ihrem Traum, einen alten Hof im Chiemgau zu kaufen, um auf diesem Grundstück Lebensräume für bedrohte Arten zu schaffen und wie sie diesen Wunsch verwirklichte. Zuerst dachte ich, da spricht die Biologin aus ihr, doch ich wurde überrascht: Das ganze Buch erscheint einem selbst wie ein gemeinsamer Spaziergang mit der Autorin durch ihren Garten. Nicht nur die alte „Dame“, so nennen sie die alte Tenne, erinnerte mich an unser eigenes kleines Paradies. Ich fühlte mich sofort heimelig, als würde ich direkt neben ihr stehen und den Duft der Natur einsaugen. Ihre Erzählungen von all den Pflanzen und Tieren weckten in mir ein wirkliches Interesse. Claudia Praxmayer weiß es wirklich zu verstehen, Wissenswertes in einer lebendigen und anschaulichen Art zu verpacken. Etwas was mir an dem Buch sehr gefallen hat: All dieses Wissen über ihren Garten, all die Tipps und Tricks, erschloss uns Claudia Praxmayer aus ihren eigenen Erfahrungen heraus. Sie erzählt von den Erfolgen, aber auch von manchem Scheitern und was sie daraus gelernt hat. Sympathisch und ehrlich werden uns ihr eigener Weg und die Erkenntnisse, welche sie auf diesem erlangte, gezeigt. Das Allerwichtigste wurde in Übersichten und Tabellen zusammengefasst. Diese erscheinen zwischendrin geschmückt mit vielen wunderschönen Fotos. Die Fotos in diesem Buch haben mich oftmals staunen lassen. Claudia Praxmayer zeigt uns auf fast jeder Seite mehr und mehr von der Schönheit der Natur und was vielen Menschen oftmals verborgen bleibt. Genau dieses Beobachten müssen wir wieder lernen!

Je mehr ich das Buch gelesen habe, desto lieber habe ich es gehabt. Ich kann gar nicht sagen, wie viel ich gelernt habe und wie viele Dinge ich mittlerweile selbst schon daraus angewandt habe. „Wildes Paradies“ erscheint in einem hochwertigen Hardcover und ist durch und durch mit viel Liebe und Auge fürs Detail gestaltet. Dies erkennt man nicht nur an den vielen Bildern. All die verschiedenen Kapitel fügen sich zu einem nicht so gewöhnlichen Gartenratgeber zusammen. Das Inhaltsverzeichnis erleichtert es dem Leser später einzelne Details und Informationen nachzuschlagen, dennoch hätte ich es hilfreicher gefunden, wenn die vielen Informationskästen dort aufgeführt worden, um das Suchen zu erleichtern. „Wildes Paradies“ ist nicht nur für Laien geeignet, denn die persönliche Erfahrung der Autorin zeigt einem selbst viel mehr als nur Theoriewissen. Um meinen Wissensdurst zu stillen, wollte ich oft allerdings mehr erfahren und musste anderweitig nachschlagen. Das Buch erscheint fast schon, als wäre es ein persönliches Gespräch mit Claudia Praxmayer und flüstert einem selbst die Aufforderung zu, selbst tätig zu werden. Und genau das will ich nun machen. Selbst die Natur bestaunen, beobachten und von ihr lernen.

Für mich ist „Wildes Paradies“ eine klare Leseempfehlung. Ich konnte aus diesem Buch viel Lernen und war erstaunt über die lebensnahen Erzählungen. Inspirierend und lebendig erzählt uns die Autorin von ihrem Weg und lässt einem selbst wegträumen zu einem Spaziergang in ihrem Paradies.

Das Buch „Wildes Paradies“ von Claudia Praxmayer erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Thema
  • Tipps
  • Aufmachung