Profilbild von JustineVairVetzt

JustineVairVetzt

Lesejury Star
offline

JustineVairVetzt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JustineVairVetzt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2019

Starke Frau

Mein Huren-Manifest
0

Man kann von Sexarbeit halten, was man will.
Ich stehe bei dieser Thematik oft zwischen den Stühlen und bin nicht sicher, ob ich mich nun völlig der pro oder contra Seite hingeben will. Fakt ist: Prostitution ...

Man kann von Sexarbeit halten, was man will.
Ich stehe bei dieser Thematik oft zwischen den Stühlen und bin nicht sicher, ob ich mich nun völlig der pro oder contra Seite hingeben will. Fakt ist: Prostitution ist ein Job, bei dem der Körper verkauft wird. Das kann weitreichende Folgen haben.
In anderen Ländern wir der Verkauf von Frauen und Mädchen auf die Spitze getrieben - sie sind keine Menschen mehr, sondern nur noch Ware. Dennoch gibt es nicht nur Schattenseiten.
Undine de Rivière zeigt deutlich auf, dass sie kein Opfer ist.

Veröffentlicht am 05.07.2019

Mehr bitte

Falsche Nähe
0

Dass Martin Krist der Indieautoren König des Thrillers ist, wissen wir bereits. Dass er auch Erotik kann wusste ich noch nicht. Ellens Geschichte ist nicht neu, die betrogene Ehefrau die nichts von den ...

Dass Martin Krist der Indieautoren König des Thrillers ist, wissen wir bereits. Dass er auch Erotik kann wusste ich noch nicht. Ellens Geschichte ist nicht neu, die betrogene Ehefrau die nichts von den düsteren Geheimnissen ihres Mannes wusste und nun ins Fadenkreuz der Ermittler und bösen Jungs gerät. Der Einstieg hat besonders eins: Sex.
Genau davon hätte ich gern noch mehr gehabt, allerdings brauchte die Story dann doch etwas mehr Platz.
Spannung gab es trotzdem zu genüge und spätestens als Detective Rick Warren auftaucht, war es um mich geschehen. In meinem Kopf hatten sich sofort Dutzende von möglichen Sexszenen verankert - und es wurde keine davon.
Gut, dass ich bereits eine Großbestellung von sexy Szenen an den Autoren weitergegeben habe. Irgendwann müssen es meine schmutzigen Polizei Gedanken ja auch mal in eine Buch schaffen. Insgesamt war die Geschichte um Ellen und Rick spannend und sexy - aber ich wollte mehr:
Mehr Sex. Mehr Thrill. Mehr Krist.

Veröffentlicht am 05.07.2019

Ja, ja und f***k ja!

Dollar - Buch 1: Pennies
0

OMG.
Ich kann nicht atmen.
Dieses Buch hat mich eingesaugt und erst wieder ausgespuckt, als ich bereits völlig am Boden war. Pepper fucking Winters ist eine verdammte Göttin des Genres. Hier geht es ...

OMG.
Ich kann nicht atmen.
Dieses Buch hat mich eingesaugt und erst wieder ausgespuckt, als ich bereits völlig am Boden war. Pepper fucking Winters ist eine verdammte Göttin des Genres. Hier geht es nicht um Bad Boys die gerettet werden müssen, sondern um finstere Abgründe, Gewalt, Schmerz und Leidenschaft die dennoch in unsere Seele dringt.
Nach Tears of Tess hat mich kein einziges ihrer Bücher wieder so krass abgeholt, doch "Dollar" hat es geschafft. Ich bin völlig baff, will wissen wie es weiter geht und frage mich was sie nach allem was geschehen ist noch tun wird.

Veröffentlicht am 05.07.2019

Pepper f*****g Winters

Dollar - Buch 2: Dollars
0

Pim.
Oh, meine wundervolle Pim.
Ich liebe Pepper Winters dafür, dass sie trotz der Besitz-Phantasien die sie zum Thema macht, fast immer eine starke Protagonistin beschreibt. Eine Frau die Kämpft, für ...

Pim.
Oh, meine wundervolle Pim.
Ich liebe Pepper Winters dafür, dass sie trotz der Besitz-Phantasien die sie zum Thema macht, fast immer eine starke Protagonistin beschreibt. Eine Frau die Kämpft, für sich selbst und alles was ihr etwas bedeutet. Und Pim ist definitiv so eine Kämpferin.
Im zweiten Band hatte ich mehr Sex erwartet, doch tatsächlich wird mehr auf die Story, die Geheimnisse und das überwinden des Traumas eingegangen. Für mich ein großer Pluspunkt, denn so konnte ich die Geschichte einfach besser fühlen.
Elder ist absolut heiß, auf verquere art süß und definitiv ein echter Bad Boy. Die Spannung zwischen den beiden ist absolut greifbar und sorgt dafür, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Auch wenn die Geschichte insgesamt vielleicht nicht super unvorhersehbar oder realistisch ist, macht es einfach Spaß - und süchtig. Denn Pepper Winters schafft keine Bücher für eine Nacht, sondern Geschichten die sich in das Hirn brennen.
Ich will mehr, jetzt sofort.

Veröffentlicht am 05.07.2019

Solide aber Luft nach oben

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
0

Schlecht war das Buch auf keinen Fall. Der Schreibstil ist gut, die Story ohne Längen und die Grundidee ziemlich nice. Also wohlverdiente 3 Sterne, gerade wenn wir uns anschauen, dass es sich um ein Debüt ...

Schlecht war das Buch auf keinen Fall. Der Schreibstil ist gut, die Story ohne Längen und die Grundidee ziemlich nice. Also wohlverdiente 3 Sterne, gerade wenn wir uns anschauen, dass es sich um ein Debüt handelt. Der Verlag wird nicht ohne Grund einer jungen Autorin direkt ein Hardcover verpassen. Talent ist also definitiv vorhanden, doch nun kommt das ABER.
Ophelia wird als extrem kluge junge Frau dargestellt, deren oberstes Ziel es ist der Welt die Technologie zurück zu bringen. Leider verliert sich genau dieser Charakterzug im Laufe der Geschichte ziemlich schnell. Die Lovestory war mir zu plump, die Zwiespältigen Gefühle nicht tief gehend genug und Ophelia als Charakter einfach zu sehr Spielball. In einem Moment ist sie noch eine Rebellin, im nächsten nicht mehr und dann doch wieder. Ich wurde mit ihr einfach nicht warm und war bei der Hälfte des Buches auch ziemlich genervt von ihr.