Platzhalter für Profilbild

Karenina1

Lesejury Profi
offline

Karenina1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Karenina1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2020

Meine Buchempfehlung des Jahres

Ungezähmt
0

Meine absolute Buchempfehlung in diesem Jahr. Ich habe geweint und gelacht und jedes einzelne Kapitel hat mich zutiefst berührt. Glennon Doyle war bereits vor diesem Buch Bestseller Autorin. In Ungezähmt ...

Meine absolute Buchempfehlung in diesem Jahr. Ich habe geweint und gelacht und jedes einzelne Kapitel hat mich zutiefst berührt. Glennon Doyle war bereits vor diesem Buch Bestseller Autorin. In Ungezähmt erzählt sie nun, wie unglücklich sie in ihrer Ehe (über diese in Love Warrior schreibt) war und wie sie sich in eine Frau verliebt hat. Sie beschreibt schonungslos ehrlich und offen und ist einfach eine begnadete Geschichtenerzählerin. Ihr gesamtes Buch erinnert uns daran, uns auf uns selber zu besinnen, die Antworten in uns und nicht im Außen zu suchen. Uns treu zu bleiben, auch wenn dies bedeutet andere zu enttäuschen. Alles zu fühlen auch den Schmerz, vor dem wir uns lieber verstecken oder wegrennen wollen. Sie erinnert uns daran wieviel Kraft und Transformation darin steckt völlig aufrichtig zu uns selber zu sein anstatt sich hinter einer Maske und unserer Konditionierung zu verstecken. Sie lehrt uns unsere Gedankenmuster und tief verankerten Glaubenssätze aufzuspüren und zu überprüfen und wenn nötig mit neuen zu ersetzen. Ich werde das Buch sicher immer wieder zur Hand nehmen und einzelne Kapitel nachlesen und bin mir sicher. Denn sie schreibt auch darüber, dass wir uns nicht über Nacht verändern, sondern dass nachhaltige Veränderung ein Prozess ist.
Ich kann das Buchh wirklich nur jedem empfehlen! Nicht nur für Frauen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

Schockierend

Die Einwilligung
0

Vanessa Springora ist 14, als der Schriftsteller Gabriel Matzneff eine "Beziehung" mit ihr anfängt. G.M. ist zu diesem Zeitpunkt 50. Er veröffentlicht Bücher und seine Tagebücher, die seinen Missbrauch ...

Vanessa Springora ist 14, als der Schriftsteller Gabriel Matzneff eine "Beziehung" mit ihr anfängt. G.M. ist zu diesem Zeitpunkt 50. Er veröffentlicht Bücher und seine Tagebücher, die seinen Missbrauch von Minderjährigen dokumentieren. Die Bücher werden veröffentlicht, verkauft und gelesen.
Vanessa beschönigt nichts. Sie ist verliebt. In den 70er wird die freie Liebe propagiert - und sogar darüber diskutiert, dass es kein Mindestalter für Sex braucht. Aber es ist ganz klar: es ist Missbrauch.

G.M. ist mittlerweile 84 und sein Prozess wird im September 2021 starten. Warum dies so lange dauert, weiss ich nicht. Ob er es überhaupt noch erleben wird...

Das Buch schockiert. Wie dies möglich war und auch kein Einzelfall war und ist.
Ein aufrüttelndes Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Witzig und spannend

Den letzten Gang serviert der Tod
0

Dies ist mein erster Jennerwein Krimi - und ich bin definitv Jörg Maurer Fan geworden! Die anderen Fälle werden zwar hier und da erwähnt, aber ich hatte keineswegs das Gefühl etwas verpasst zu haben oder ...

Dies ist mein erster Jennerwein Krimi - und ich bin definitv Jörg Maurer Fan geworden! Die anderen Fälle werden zwar hier und da erwähnt, aber ich hatte keineswegs das Gefühl etwas verpasst zu haben oder der Geschichte nicht folgen zu können. Durchweg witzig geschrieben und bis zum Schluss spannend. Die Auflösung kam für mich überraschend. Genau so wie es bei einem Krimi sein soll! Viele interessante Charaktere und "Nebenschauplätze", aber ohne dass es überladen wirkt. Dazu die witzigen Restaurantrezensionen. Ganz klare Empfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2020

Tiefe, berührende Einblicke in ein Leben mit psychischen Erkrankungen

Die Vögel singen auch bei Regen
0

Kea gewährt uns tiefe Einblicke in ihr Leben mit psychischen Erkrankungen. Es ist durchweg ehrlich und sie beschönigt nichts. Aber bei allem Schmerz ist auch immer die Hoffnung mit am Start, wenn auch ...

Kea gewährt uns tiefe Einblicke in ihr Leben mit psychischen Erkrankungen. Es ist durchweg ehrlich und sie beschönigt nichts. Aber bei allem Schmerz ist auch immer die Hoffnung mit am Start, wenn auch nur in einem kleinen Glimmern. Das Buch berührt, ist sicher nicht immer einfach zu lesen, es weckt Verständnis und es macht Mut.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Sehr lustig!

Sam Wu - Hat KEINE Angst vor Geistern
0

Ein sehr lustiges Kinderbuch, aber durchaus mit ernsten Themen: Angst und Mobbing, sich als Außenseiter fühlen, kulturelle Unterschiede. Themen, mit denen jeder von uns schon zu tun hat. Diese werden kindgerecht ...

Ein sehr lustiges Kinderbuch, aber durchaus mit ernsten Themen: Angst und Mobbing, sich als Außenseiter fühlen, kulturelle Unterschiede. Themen, mit denen jeder von uns schon zu tun hat. Diese werden kindgerecht "verpackt" und man hört zum einen Sam's "inner" und seine "äußere" Stimme: also, das was er vor der Welt geheim halten will und dass, wie er sich wirklich fühlt.
Ach ja, und sehr schön, wird auch das Thema Freundschaft aufgegriffen: was Freund sein bedeutet.
Und das alles wie gesagt sehr witzig geschrieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere