Profilbild von KateDuCrainer

KateDuCrainer

Lesejury-Mitglied
offline

KateDuCrainer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KateDuCrainer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2020

Fantasy ohne Magie?

Rauer Glanz
0

Buchtitel: Rauer Glanz
Autorin: Vinachia Burke
Verlag: Nova MD
ISBN: 9783966988353
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 16.11.2020

Inhalt:
"Des einen Widersacher ist des anderen Freund.
Zwischen dem frühneuzeitlichen ...

Buchtitel: Rauer Glanz
Autorin: Vinachia Burke
Verlag: Nova MD
ISBN: 9783966988353
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 16.11.2020

Inhalt:
"Des einen Widersacher ist des anderen Freund.
Zwischen dem frühneuzeitlichen Glanz der gehobenen Schichten und dem rauen Leben der allgemeinen Bevölkerung begegnen sich in ›Rauer Glanz‹ sechs Charaktere, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Ihre Schicksale verbinden sich unfreiwillig enger und enger miteinander und lassen die Grenzen zwischen Richtig und Falsch, Gut und Böse, Freund und Feind verschwimmen. In Ronland und Matrienna sucht man Helden und Bösewichte vergeblich. Finden wird man Menschen mit Persönlichkeiten gewoben aus Ängsten, Stolz, Egoismus, Traumata und Mitgefühl. Sie leben unter dem Einfluss der vergangenen Generation in einem Konflikt, der zutiefst zwiespältig und eindeutig zugleich ist.
Der Auftakt einer epischen Fantasy-Trilogie, mit karikaturistischen Parallelen zu unserer Welt."

Meinung:
Zu Beginn möchte ich mich direkt erneut bei der Autorin, Vinachia Burke, für dieses wundervolle Rezensionsexemplar bedanken!
Ich möchte zuerst definitiv einmal etwas zum Cover sagen. Dieses hat mich direkt fasziniert, denn ich liebe die Farben, die verwendet wurden. Vor allem die goldenen Verzierungen und die Schriftarten finde ich im Bezug auf den Inhalt richtig passend, genauso wie den Stein in der Mitte.
Jetzt möchte ich auch schon auf die Geschichte zu sprechen kommen, welche mich dann auch vollends in ihren Bann gezogen hat. Ich muss sagen, dass ich mit relativ wenig Erwartungen an das Buch heran gegangen bin und definitiv von der Autorin nicht enttäuscht wurde. Ich war schon zu Beginn sehr gespannt bezüglich der Tatsache, dass es sich hierbei um ein Fantasy Buch ohne Magie und Fabelwesen handelt. Bisher hatte ich eigentlich seltenst solche Bücher in meinen Händen gehalten, weswegen mich die Umsetzung davon wirklich interessiert hat. Ich muss sagen, dass ich wirklich fasziniert davon bin, wie gut die Autorin es geschafft hat Fantasy zu schaffen ohne den Einbezug von den üblichen Verdächtigen in diesem Genre. Denn, obwohl ich ein großer Fan von Magie, Drachen und anderen Aspekten von den Standard Büchern aus diesem Genre bin, habe ich mich direkt in die Geschichte von "Rauer Glanz" verliebt. Denn diese lässt einen direkt in eine komplett andere Welt reisen, in der man mit Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, konfrontiert wird. Generell die gesamte Atmosphäre mit den unterschiedlichen Orten, den Landesherren und dem König im Buch finde ich richtig toll.
Das bringt mich auch direkt zu den Protagonisten. Das gesamte Buch hinweg lernt man als Leser sechs komplett verschiedene Bewohner des Reiches Ronland kennen, die alle eine überaus große Rolle im gesamten Geschehen spielen: Gerard Manolo Volck ser Beetz, Barn Leif Gustavon ser Moran IV, Phoebe, Albert Stecklick, Ris und Valeera Varlow. Gerard Manolo Volck ser Beetz ist der Landesherr von Maulion und muss unerwarteterweise die Herrschaft antreten als sein Vater verstirbt, womit er, verständlicherweise, anfangs richtig überfordert ist. Barn Leif Gustavon ser Moran IV ist der König von Ronland, welcher ebenfalls erst kürzlich das Königreich von seinem Vater übernommen hatte. Phoebe ist eine Spionin der königlichen Reichsintelligenz, welche im Dienste Morans herausfinden soll, was in Maulion vor sich geht. Albert Stecklick ist der neue Schreiber des Reiches Maulions, welcher erst kürzlichst in Gerards Diensten ist. Ris ist einer der Wachmänner von Lianne, was zum Herrschaftsbereich von Maulion und demnach Gerard gehört, und Valeera Varlow ist die Konsulin von Matrienna. Tatsächlich muss ich sagen, dass mir bis auf Valeera Varlow, bisher niemand der Protagonisten und Nebencharaktere irgendwie unsympathisch waren. Besonders hat es mir aber eigentlich Ris angetan, wessen Geschichte mir zeitweise auch wirklich das Herz gebrochen hat. Ich muss aber sagen, dass der Protagonisten eine immense Entwicklung an Charakter innerhalb des Buches hatte, welche ich wirklich mit großen Augen verfolgt habe. Ich habe schon viele Bücher gelesen, jedoch kommt bisher absolut keines im Punkt Charakterentwicklung an "Rauer Glanz" heran.
Im Allgemeinen kann ich nur noch einmal sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin richtig angenehm und zugleich dem Jahrzehnt, in dem das Buch spielt, entsprechend fand. Auch die Kapitellänge war meiner Meinung nach perfekt. Was aber noch wichtig zu erwähnen ist, ist die Behandlung von gewissen Themen, die möglicherweise "triggern" könnten. Ich finde es toll und vor allem wichtig, dass Vinachia Burke dazu am Anfang geschrieben hat, dass das Buch unter anderem Sexismus und Gewalt beinhaltet, da es in der Zeit, in der die Geschichte spielt, üblich war. Wer damit Probleme hat oder recht leicht besaitet ist, sollte vielleicht etwas aufpassen.

Fazit:
Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass "Rauer Glanz" in meinen Augen ein absolut perfekt gelungenes Buch ist, welches ohne Einbezug von den üblichen Merkmalen einfach unglaublich gut in das Genre Fantasy-Roman passt. Vor allem auch durch den psychologisch-historischen Schwerpunkt hat es mir wirklich gut gefallen, weswegen ich an der Stelle nur eine Leseempfehlung aussprechen und euch dieses Meisterwerk ans Herz legen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
0

Buchtitel: Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
Autorin: Tini Wider
Verlag: Tredition Verlag
ISBN: 9783347151949
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 01.11.2020

Inhalt:
"Als Lillys ...

Buchtitel: Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
Autorin: Tini Wider
Verlag: Tredition Verlag
ISBN: 9783347151949
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 01.11.2020

Inhalt:
"Als Lillys Mutter unerwartet stirbt, ist die Siebzehnjährige gezwungen ihre beschauliche Heimatstadt zu verlassen. Bei ihrer exzentrischen Großmutter in Berlin stellt sie das neue Leben zusätzlich vor ungeahnte Herausforderungen.
Im Kampf um ihre Hoffnungen und Träume begegnet sie neben Intrigen und fiesen Machenschaften auch dem jungen Tontechniker William, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch dieser scheint ihr etwas zu verschweigen. Und stecken in dem Anhänger ihrer Mutter wirklich magische Kräfte - oder ist das nur ihr verzweifelter Wunsch, dass sich alles zum Guten wendet?

Lilly muss zum ersten Mal kämpfen: um ihre Musik, ihre Liebe - und um ihr Leben."

Meinung:
Zuerst möchte ich mich an der Stelle bei Tini Wider, eine der unglaublichsten Autorinnen/Autoren, die ich kennen lernen durfte, für dieses unglaubliche Rezensionsexemplar bedanken!
Fangen wir nun mit dem Cover an, welches einmal wieder richtig gut gelungen ist. Mir gefallen die Blautöne, vor allem als Blaufan, richtig gut. Generell wirkt es strahlend und zugleich so harmonisch. Zugleich spiegelt das Cover auch so unfassbar gut den Inhalt wieder.
Nun kommen wir auch schon zum Text selbst. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende in ihren Bann gezogen. Denn der magische Unterton, den man von Tini schon gewohnt ist, zieht sich durch das gesamte Werk. Ja, auch wenn dieses Werk etwas mehr an die Realität herankommt als "Zeitenchaos" mit dem Zeitreisen, so bleibt es magisch. Generell das Thema Musik fand ich richtig toll, da ich ja selbst Musik liebe, sie ständig höre oder selbst mache. Allein deswegen hat dieses Meisterwerk einen Pluspunkt bei mir gesammelt. Was jedoch total heraus sticht ist die Message, die uns Tini hier mitteilen will. Man sollte immer kämpfen und nie aufgeben, egal wie aussichtslos die Lage scheint und wie sehr man eigentlich am Boden ist. Denn wer aufgibt, der kann nicht gewinnen. Ich liebe es, dass selbst bei einer fiktionalen Geschichte solche schönen Ratschläge vermittelt werden.
Auch die Protagonisten sind der Autorin einmal wieder richtig gut gelungen. Ich muss zwar sagen, dass mich die Naivität von Lilly manchmal wirklich den Kopf schütteln hat lassen, doch dann musste ich immer daran denken, dass sie ja erst siebzehn und nach dem Tod ihrer Mutter ziemlich verzweifelt und hilflos ist. Trotz ihrer Naivität war sie eine unglaublich starke Protagonistin, die sich charakterlich sehr stark weiterentwickelt hat bis zum Ende des Buches. Ich muss sagen, dass auch die übrigen Protagonisten charakterlich sehr stark und vor allem authentisch sind.
Generell kann ich sagen, dass der Schreibstil richtig angenehm ist und dadurch das Buch doch ein echter Pageturner geworden ist. Auch die Kapitellänge ist, meines Empfindens, durchaus perfekt zum Lesen.

Fazit:
"Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann" ist für mich tatsächlich eines meiner Jahreshighlights geworden, weswegen ich es auf jeden Fall weiterempfehlen würde an alle, die Musik, Intrigen und Romanzen mögen und zu einem Funken Magie nicht nein sagen würden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
0

Buchtitel: Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
Autorin: Tini Wider
Verlag: Tredition Verlag
ISBN: 9783347151949
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 01.11.2020

Inhalt:
"Als Lillys ...

Buchtitel: Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann
Autorin: Tini Wider
Verlag: Tredition Verlag
ISBN: 9783347151949
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 01.11.2020

Inhalt:
"Als Lillys Mutter unerwartet stirbt, ist die Siebzehnjährige gezwungen ihre beschauliche Heimatstadt zu verlassen. Bei ihrer exzentrischen Großmutter in Berlin stellt sie das neue Leben zusätzlich vor ungeahnte Herausforderungen.
Im Kampf um ihre Hoffnungen und Träume begegnet sie neben Intrigen und fiesen Machenschaften auch dem jungen Tontechniker William, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch dieser scheint ihr etwas zu verschweigen. Und stecken in dem Anhänger ihrer Mutter wirklich magische Kräfte - oder ist das nur ihr verzweifelter Wunsch, dass sich alles zum Guten wendet?
Lilly muss zum ersten Mal kämpfen: um ihre Musik, ihre Liebe - und um ihr Leben."

Meinung:
Zuerst möchte ich mich an der Stelle bei Tini Wider, eine der unglaublichsten Autorinnen/Autoren, die ich kennen lernen durfte, für dieses unglaubliche Rezensionsexemplar bedanken!
Fangen wir nun mit dem Cover an, welches einmal wieder richtig gut gelungen ist. Mir gefallen die Blautöne, vor allem als Blaufan, richtig gut. Generell wirkt es strahlend und zugleich so harmonisch. Zugleich spiegelt das Cover auch so unfassbar gut den Inhalt wieder.
Nun kommen wir auch schon zum Text selbst. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende in ihren Bann gezogen. Denn der magische Unterton, den man von Tini schon gewohnt ist, zieht sich durch das gesamte Werk. Ja, auch wenn dieses Werk etwas mehr an die Realität herankommt als "Zeitenchaos" mit dem Zeitreisen, so bleibt es magisch. Generell das Thema Musik fand ich richtig toll, da ich ja selbst Musik liebe, sie ständig höre oder selbst mache. Allein deswegen hat dieses Meisterwerk einen Pluspunkt bei mir gesammelt. Was jedoch total heraus sticht ist die Message, die uns Tini hier mitteilen will. Man sollte immer kämpfen und nie aufgeben, egal wie aussichtslos die Lage scheint und wie sehr man eigentlich am Boden ist. Denn wer aufgibt, der kann nicht gewinnen. Ich liebe es, dass selbst bei einer fiktionalen Geschichte solche schönen Ratschläge vermittelt werden.
Auch die Protagonisten sind der Autorin einmal wieder richtig gut gelungen. Ich muss zwar sagen, dass mich die Naivität von Lilly manchmal wirklich den Kopf schütteln hat lassen, doch dann musste ich immer daran denken, dass sie ja erst siebzehn und nach dem Tod ihrer Mutter ziemlich verzweifelt und hilflos ist. Trotz ihrer Naivität war sie eine unglaublich starke Protagonistin, die sich charakterlich sehr stark weiterentwickelt hat bis zum Ende des Buches. Ich muss sagen, dass auch die übrigen Protagonisten charakterlich sehr stark und vor allem authentisch sind.
Generell kann ich sagen, dass der Schreibstil richtig angenehm ist und dadurch das Buch doch ein echter Pageturner geworden ist. Auch die Kapitellänge ist, meines Empfindens, durchaus perfekt zum Lesen.

Fazit:
"Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann" ist für mich tatsächlich eines meiner Jahreshighlights geworden, weswegen ich es auf jeden Fall weiterempfehlen würde an alle, die Musik, Intrigen und Romanzen mögen und zu einem Funken Magie nicht nein sagen würden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

Lyrik von Herzen

Herzschreiberei
0

Buchtitel: Herzschreiberei
Autorin: Bridget Mary Katherine
Verlag: BoD – Books on Demand
ISBN: 9783751971577 Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: ...

Buchtitel: Herzschreiberei
Autorin: Bridget Mary Katherine
Verlag: BoD – Books on Demand
ISBN: 9783751971577 Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 24.09.2020

Inhalt:
""Herzschreiberei" ist eine Sammlung von Gedichten, Lyrik, Prosa und laut gedachten Gefühlen.
In sechs unterschiedlichen Kapiteln mit passenden Illustrationen schreibt Bridget Mary Katherine für jeden, der sich in Worten wiederfinden möchte.
Mit diesem Buch ist man mit seinen Gefühlen nicht mehr alleine.
Triggerwarnung:
Einige Texte in diesem Buch thematisieren:
Depressionen, Ängste, Panik, Essstörungen,
Derealisation / Depersonalisation,
Tod, Trauer und Tokophobie. "

Meinung:
Zuerst möchte ich mich bei der Autorin für dieses tolle Rezensionsexemplar bedanken!
Ich muss sagen, dass Cover direkt aufgrund der strahlenden Farben angesprochen hat. Tatsächlich verbinde ich Lyrik immer mit dem Begriff "Herz", weswegen die Rottöne meines Erachtens einfach total gut passen, genauso wie der Titel.
Nun möchte ich auch auf die Gedichte selbst eingehen. Ich muss sagen, dass wirklich für jeden etwas in diesem Lyrik-Band zu finden ist, denn die Gedichte reichen von Herzschmerz bis hin zur großen Liebe. Man merkt, wie viel Herzblut in diesen Zeilen steckt und wie gut die Autorin auch mit Worten umgehen kann. Denn bei einigen Gedichten kamen mir regelrecht die Tränen und bei anderen konnte ich die beschriebene Liebe wahrlich spüren. Man wurde in die Welt der Zeilen entführt, was ich bei guter Lyrik generell sehr liebe. Ich kann nur sagen, dass die Autorin wirklich talentiert ist und weiß, wie man Gefühle in anderen Menschen nur anhand weniger Zeilen auslösen kann, was wirklich unglaublich ist.
Tatsächlich werde ich vermutlich auch in Zukunft das ein oder andere Werk dieses Buches verwenden und teilen, da ich mich mit manchen Gedichten total identifizieren kann und andere hingegen eine total tolle Message enthalten.

Fazit:
Dementsprechend würde ich dieses Buch unbedingt an alle empfehlen, die Lyrik mögen, sich gerne auf eine Reise der Gefühle begeben wollen oder inspirierende Texte suchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2020

The Beast Inside

The Princess and the Beast - Dunkles Spiel
0

Buchtitel: The Princess and the Beast - Dunkles Spiel
Autorin: Sally Dark
Verlag: Heartcraft Verlag
ISBN: 9783966986915 Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: ...

Buchtitel: The Princess and the Beast - Dunkles Spiel
Autorin: Sally Dark
Verlag: Heartcraft Verlag
ISBN: 9783966986915 Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 09.09.2020

Inhalt:
"Um gleich eins klarzustellen:
Das hier ist weder ein zuckersüßes Märchen noch eine harmlose Lovestory. Meine Geschichte ist nichts für schwache Nerven. Mein Leben besteht aus Gewalt, Tod, Drogen und Sex.
Hier gibt es keine Moral.
Ich bin auch kein verschissener Ritter in strahlender Rüstung. Ich bin ein Monster, das sich nimmt, was es will und tötet, wer ihm im Weg steht.
Will ich dich töten oder nur mit dir spielen?
Ich bin der Hunter und du meine Beute. Was auch immer ich mit dir vorhabe, ich verspreche dir, dass es dich fesseln wird.
Also, traust du dich in meine Welt?"

Meinung:
Zuerst möchte ich mich beim Verlag und der Autorin für dieses tolle Rezensionsexemplar bedanken!
Anfangen möchte ich auch hier beim tollen Cover. Ich habe mich direkt in dieses im Zusammenhang mit dem Titel verliebt. Sofort habe ich den Beauty and the Beast Vibe gespürt und war direkt begeistert.
Das ging auch bei der Geschichte selbst weiter. Immer einmal wieder habe ich mich an dieses Märchen zurückerinnert, weswegen ich mich nur noch mehr in die Story verliebt habe. Generell muss ich sagen, dass ich schon ein paar Bücher aus diesem Genre gelesen habe, jedoch musste ich feststellen, dass mich keine auf diese Weise abgeholt hat, wie es die liebe Sally Dark mit ihrem Buch geschafft hat. Ich finde generell das Verbotene immer sehr anziehend und deswegen musste ich The Princess and the Beast einfach lesen. Ich wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht. Das Buch trieft nur so vor verbotenen Dingen, die jemanden wie mich einfach magisch anziehen. Was es nur noch magischer macht, sind die verschiedensten kleinen Anspielungen auf Märchen. Ich liebe ja auch Märchen total, weswegen ich das Buch quasi innerhalb von zwei Tagen komplett verschlungen habe. Hätte ich nicht auch einmal dazwischen schlafen müssen, wäre es tatsächlich nur ein Tag gewesen. Denn ich finde, dass die Geschichte vom Kampf zwischen zwei verschiedener Gruppierungen innerhalb von New York. Auch die gesamten Intrigen waren irrsinnig spannend in meinen Augen. Außerdem kommen auch die erotischen Elemente nicht zu kurz. Manchmal geht es doch ziemlich heiß her, weswegen ich ab und an ganz gespannt die Luft angehalten habe.
Was mir jedoch völlig den Atem geraubt hatte, waren die Protagonisten. Katherine fand ich total toll mit ihrer frechen Ader, welche ihr nicht erlaubt hatte, ihr loses Mundwerk auch nur an einer Stelle groß zu halten. Allein sie hat mich ja anfangs schon direkt vom Buch überzeugt. Was ich jedoch nicht erwartet hatte, dass ich tatsächlich auf einen neuen Bookcrush treffen würde. Auch wenn Enzo ein totales Arschloch ist, so hat seine Art auch irgendwie etwas richtig Anziehendes (oder eher Ausziehendes). Ich weiß nicht wie, aber Sally hat es mit ihren Beschreibungen und diesem tollen Charakterkonzept wirklich geschafft, unglaubliche Protagonisten zu kreieren und mir einen neuen Bookcrush zu verschaffen. Natürlich haben auch andere Typen durchaus das Material als Bookcrush durchzugehen, weswegen mein Herz kurz zwischen Aleks, der beste Freund des Hunters, und dem Hunter selbst hin und her gesprungen ist. Doch schlussendlich blieb es dann doch bei Enzo. Generell habe ich mich ja auch direkt in die Namen der Protagonisten verliebt, die durchaus außergewöhnlich sind.
Der Schreibstil ist auch richtig angenehm und total toll zum Lesen, sonst hätte ich vermutlich das gesamte Buch nicht so schnell fertiglesen können. Es gibt so viele tolle und detaillierte Beschreibungen von allem, dass man es sich regelrecht bildlich vorstellen kann wie zum Beispiel einzelne Protagonisten aussehen. Trotzdem ist es nicht zu trocken und hat genug Pfiff, weswegen man auch nicht direkt nach einer Seite genug von den ewigen Beschreibungen hat.

Fazit:
Dieses Buch hat mir zeitweise wirklich den Atem geraubt und ist ein perfektes Vorzeigebespiel für das Genre Dark Romance. Vor allem, wenn man die Gefahr und das Verbotene, aber auch ein wenig Erotik, liebt, dann ist dieses Buch das absolut Richtige für einen. Ich würde es auf alle Fälle weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere