Profilbild von Katharina18

Katharina18

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Katharina18 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katharina18 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2021

DER DRAMATISCHE ABSCHLUSS DER ONLY-ONE-REIHE

Only One Note
1

Worum geht´s:

Only One Note ist der letzte Teil der Only-One-Reihe, die jedoch alle unabhängig voneinander gelesen werden können, da sie jeweils um eine in sich abgeschlossene Handlung haben.

Charles ...

Worum geht´s:

Only One Note ist der letzte Teil der Only-One-Reihe, die jedoch alle unabhängig voneinander gelesen werden können, da sie jeweils um eine in sich abgeschlossene Handlung haben.

Charles und Nell sind schon seit ihrer Schulzeit ein Paar. Nach außen hin scheint alles perfekt zu sein. Sie haben ein Eigenheim und bis zur Traumhochzeit sind es nur noch ein paar Wochen...
Aber der unerfüllte Kinderwunsch bringt beide mental an ihre Grenzen. Dann betrügt Charles plötzlich seine Nell und es stellt sich die Frage: Wie viel kann eine Liebe aushalten?

Das Cover:
Das Cover passt sehr gut zu den beiden anderen Teilen der Reihe von Anne Goldberg. (Only one Song & Only one Letter) Mir gefällt das Paar im Hintergrund, dass sich so vertraut anzuschauen scheint. Auch die Farbauswahl ist sehr schön. Das Rot passt gut zu der golden geschwungenen Schrift.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und lebendig. Man ist gleich mitten im Geschehen (der Moment kurz nachdem Charles mit einer anderen Frau geschlafen hat)
Super finde ich, dass die Handlung aus Sicht von Charles geschrieben ist. Dass kommt in diesem Genre ja eher selten vor...

Meine Meinung:
Ich finde es cool, dass es hier mal um eine bestehende Beziehung und deren hoch und Tiefs geht und zur Abwechslung der Leser mal nicht beim Kennenlern-Prozess dabei ist. Da das Buch zum letzten Drittel hin eine ziemlich emotionale Wendung nimmt, empfiehlt es sich vielleicht für den ein oder anderen die Triggerwarnung am Ende des Buches zu lesen.

Mein Fazit:
Dieses Buch hat definitiv einen Platz in meinen Bücherregal verdient. Jeder der eine emotionale und höchst mitreißende Geschichte lesen will, die einen auch noch Tage später beschäftigt, ist hier genau richtig.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.06.2021

Wer ist dieser Schriftsteller?

Das Lächeln der Frauen
1

Worum geht´s:
Als Aurelie in Liebeskummer getränkt durch die Straßen von Paris streift, führt sie ihr Weg in eine Buchhandlung. Sie greift sich das erst beste Buch und muss schnell feststellen, dass es ...

Worum geht´s:
Als Aurelie in Liebeskummer getränkt durch die Straßen von Paris streift, führt sie ihr Weg in eine Buchhandlung. Sie greift sich das erst beste Buch und muss schnell feststellen, dass es in diesem Buch um sie geht. Es ist ihr Restaurant mit den gleichen Tischdecken und auch sie selbst wird genau beschrieben.
Also möchte Aurelie den Autor kennen lernen. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, bekommt zwar auf ihre Briefe Antworten, aber bekommt ihn nie zu Gesicht.

Mein Fazit:
Ich mag die ganze Geschichte um das Buch, wer das Buch geschrieben hat und das dieser wirklich von Aurelie fasziniert ist. Alles in allen ein rundum gelungener Liebesroman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2021

Ein absoluter Urlaubs-Wohlfühl-Roman

Kaputte Herzen kann man kleben
2

Worum geht´s:
Die alleinerziehende Hebamme Luisa hetzt in ihrem "Münchner Alltag" nur von Termin zu Termin und versucht alles perfekt zu machen. Dabei erhält sie von dem Vater ihrer Tochter Amelie keinerlei ...

Worum geht´s:
Die alleinerziehende Hebamme Luisa hetzt in ihrem "Münchner Alltag" nur von Termin zu Termin und versucht alles perfekt zu machen. Dabei erhält sie von dem Vater ihrer Tochter Amelie keinerlei Unterstützung. Sie ist komplett auf sich allein gestellt und will allen Anforderungen beruflich und privat gerecht werden. Doch dann macht ihr, ihr Rücken einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund von starken Rückenschmerzen wird Luisa sechs Wochen krank geschrieben und fährt für diese Zeit zu ihrer Tante Mimi nach Sankt Peter Ording, wo sie aufgewachsen ist. Hier lernt sie nicht nur einige gleichgesinnte Frauen kennen und wird in den Club der "Nicht-perfekten-Mütter" aufgenommen, sondern gerät auch noch in die Hände des gutaussehenden Physiotherapeuten Tom.

Die Charaktere:
Luisa wirkt sehr gestresst und körperlich sowie seelisch am Ende. Ich empfinde sie als starke Persönlichkeit. Es ist bewundernswert, wie sie trotz ihres Burn—Outs noch so eine gute Mutter für Amelie ist.
Amelie ist ein sehr süßes achtjähriges Mädchen und geht richtig auf Mimis Hof auf.
Tante Mimi habe ich schon ins Herz geschlossen. Sie ist lieb und hilft Luisa wieder zurecht zu kommen. Ich mag ihre bunte und schrille Art irgendwie.
Auch Tom ist ein toller Charakter und scheint immer die richtigen Worte zu jeder Situation zu haben.

Mein Fazit:
Dieser Roman verdient meine absolute Leseempfehlung. Er ist ein perfekter Nordseeurlaubsroman mit Tiefgang. Und der Leser bekommt mehr als nur eine romantische Geschichte.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.05.2021

Nicht ganz mein Humor...

Eiertanz
1

Worum geht`s:
Von der Kölner Großstadt rein ins bayrische Landleben – Das ist Kulturschock pur für die durchgestylte Assistentin Gina. Ihre Chefin beauftragt Sie mit dem „Spezial Auftrag“ in ihrem früheren ...

Worum geht`s:
Von der Kölner Großstadt rein ins bayrische Landleben – Das ist Kulturschock pur für die durchgestylte Assistentin Gina. Ihre Chefin beauftragt Sie mit dem „Spezial Auftrag“ in ihrem früheren Heimatort nach einem Testament zu suchen.
Die pflichtbewusste Gina erwartet ein verschlafenes Nest mit Haxn-Hotline, einem Edeka Markt der nur sporadisch öffnet und ein Haus das einer Frau mit unglaublicher Sammelleidenschaft gehört hat. Nachdem Sie das Haus in kleine Planquadrate aufgeteilt hat, beginnt die nervenaufreibende Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Als wäre das alles noch nicht schlimm genug stürzt der gutaussehende Surflehrer Gina in ein 1A Gefühlschaos.


Meine Meinung:
„Eiertanz“ spaltet bei mir so ein bisschen die Meinung. Ich fand es sehr witzig geschrieben und auch mal was ganz anderes, gerade mit dem bayrischen Dialekt der ja immer wieder vorkommt.
Dann wieder war es mir alles zu viel. Zu viel Gina der einfach nichts glücken will, zu viel Drama und dann die Hausbesetzung die dem Ganzen dann noch das „Krönchen“ aufgesetzt hat.
Insgesamt hat die Autorin leider gar nicht meinen Humor getroffen und es wirkte auf mich fast so, als werde auf Drängen hin versucht einen lustigen Roman zu verfassen, was in der Umsetzung nicht wirklich geklappt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Das perfekte Gute-Laune-Buch!

Herzklopfen und Hüttenzauber
1

Worum geht´s:
Während Heidi Herzogs Geschwister von den Eltern bei der "großen Erbrunde" großzügig bedacht werden, wird die alleinerziehende Münchner Journalistin mit einer windschiefen Bruchbude auf der ...

Worum geht´s:
Während Heidi Herzogs Geschwister von den Eltern bei der "großen Erbrunde" großzügig bedacht werden, wird die alleinerziehende Münchner Journalistin mit einer windschiefen Bruchbude auf der Sausteigalm abgespeist. Nicht mal ein Verkauf kommt infrage, weil dort die alte Zita, die Großgroßirgendwas-Cousine ihres Vaters, ein lebenslanges Wohnrecht hat. Heidi beschließt, der Erbschaft einen Besuch abzustatten. Der Plan: Zita zum Auszug bewegen und die Hütte verkaufen. Eigentlich ein guter Plan, wäre da nicht Fred, der auf einmal doch ihrer Einladung folgt, die böshafte Schwägerin Sonja und Hannes, der Hütte auf derselben Alm bewirtschaftet. Besonders letzterer lässt Heidis Herz besonders flattern…

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Roman, den die Autorin Fanny Schönau veröffentlicht hat. Anders als bei dem ersten Buch versteckt sich hinter dem Pseudonym kein Autorenduo mehr, denn jetzt ist es nur noch die Autorin Karin Bischof die hier unter einem anderen Namen schreibt.
Ich war wirklich angetan von dem Buch, denn es hat einen so lebendigen Schreibstil, dass man sofort in die Geschichte eintaucht. Die grantige Zita mit ihren bissigen Kommentaren und die starrsinnige Denkweise von Heidis Familie sowie den anderen Dorfbewohnern aus Hinter-Russbach waren wirklich zum schlapp lachen. Nicht nur einmal musste ich beim Lesen dieses Buches schmunzeln. Auch die etwas verpeilte Heidi selbst ist eine Protagonistin, die mit ihrer so menschlichen Art mir im Laufe des Romans immer mehr ans Herz gewachsen ist.

Mein Fazit:
Das perfekte Gute-Laune-Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere