Platzhalter für Profilbild

Katharina_

Lesejury Star
offline

Katharina_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katharina_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2020

Fantastischer Auftakt

Der Schlüssel der Magie - Die Diebin
0

Das Cover mag ich wirklich gerne, denn es passt mit dem Schlüssel natürlich super zur Geschichte und auch zum Titel. Ich muss allerdings gestehen, dass ich das Originalcover einen Ticken hübscher finde.

Auch ...

Das Cover mag ich wirklich gerne, denn es passt mit dem Schlüssel natürlich super zur Geschichte und auch zum Titel. Ich muss allerdings gestehen, dass ich das Originalcover einen Ticken hübscher finde.

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen und zwar von der ersten Seite an. Zwar ist das Setting durchaus mal düster, so bleiben viele Unterhaltungen doch humorvoll und das ist etwas, was ich in Fantasybüchern liebe, wenn die Mischung zwischen ernst und humorvoll perfekt ist - und genau das schafft der Autor in diesem Buch. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig, leicht zu lesen, spannend und eben sehr humorvoll. Am liebsten waren mir die Gespräche zwischen Sancia und Clef. "... ich heiße übrigens Clef. Und wer zur Hölle bist du?" das dürfte wohl eine meiner liebesten Stellen gewesen sein. Warum das so lustig ist, kann ich aus Spoilergründen leider nicht verrraten, aber sagen wir es mal so, Clef ist nicht wirklich ein Mensch.

Die Charaktere sind wirklich alle toll beschrieben und wirklich interessant, da jeder so seine eigenen Ziele verfogt und so auch natürlich auch so seine eigenen Probleme hat. Am liebsten habe ich die Kapitel aus Sancias Sicht gelesen, da sie ziemlich ehrlich und irgendwie nicht so verbissen ist - und natürlich weil Clef dort meistens auch vorgekommen ist. Er ist ein wirklich lustiger "Charakter", hinter dem mehr steckt, als man anfangs denken würde. Aber auch alle anderen Charaktere spielen eine wichtige Rolle.

Insgesamt also ein wirklich tolles Buch, das mich von Anfang bis Ende gut unterhalten konnte. Zwar kann ich das Wort "verrogelt" nicht mehr sehen, weil es ziemlich häufig vorgekommen ist, aber das war auch fast das Einzige, was mich an dem Buch gestört hat. Ich würde das Buch eigentlich allen empfehlen, die gerne Fantasy lesen und bei denen es auch mal humorvoll werden darf. Trotz der Länge definitiv auch für Leser geeignet, die noch nicht so viel aus dem Genre gelesen haben. Ich bin sehr auf den nächsten teil gespannt.

4,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 17.10.2020

Interessante Idee

Die Erwählten - Tödliche Bestimmung
0

Das Cover gefällt mir eigentlich ziemlich gut, immerhin hat es mich gleich auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich mag schlichte und eher ruhige Cover aber auch immer sehr gerne :D

Auch der Schreibstil konnte ...

Das Cover gefällt mir eigentlich ziemlich gut, immerhin hat es mich gleich auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich mag schlichte und eher ruhige Cover aber auch immer sehr gerne :D

Auch der Schreibstil konnte mich wieder Überzeugen, denn die Auorin schreibt, wie aus ihren anderen Büchern schon gewohnt, sehr flüssig und relativ leicht zu lesen. Mir fiel der Enstieg jedoch ein bisschen schwer, habe mich dann aber doch schnell an alles gewöhnen können. Die Kapitel sind meistens aus der Sicht von Sloane geschrieben, wodurch man sich gleich etwas besser in sie und ihre Lage hineinversetzen kann. Die verschiedenen Artikel zwischendurch haben das Ganze dann noch mal eun bisschen interessanter und abwechslungsreicher gemacht.

Sloane ist eine Protagonistin, die man entweder mag oder eben nicht, denn ihre Art und Weise kann schon manchmal etwas stur sein, aber das passt sehr gut zu ihr, in anderen Momente wollte ich sie dann doch mal ein bisschen schütteln. Ihre Verbindung zu dem Dunklen fand ich sehr interessant und ganz gut gelungen. Auch die anderen Charaktere mochte ich gerne, hätte mir bei dem ein oder anderen jedoch noch ein paar mehr Hintergrundinfos gewünscht.

Insgesamt also eine wirklich interessante Idee und ein Buch, das man gut lesen kann. Mir hat leider einfach dieses gewisse Etwas beim Lesen gefehlt, was ich nicht ganz beschreiben kann. Für Fans der Autorin auf jeden Fall geeignet, aber auch alle, denen ihre andere Reihe "zu jung" war. Besonders interessant fand ich die Darstellung der Helden nach einem Sieg und dort nicht nur die positiven Seiten, sonder auch die eher düsteren Folgen.

3,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 17.10.2020

Nette Fortsetzung

Die Tränenrebellin
0

Das Cover ist wieder ein Traum, es sieht wunderschön aus und passt natürlich super zum ersten Teil. Nebeneinander sehen die Bücher einfach toll aus, was anderes kann ich da gar nicht sagen.

Der Schreibstil ...

Das Cover ist wieder ein Traum, es sieht wunderschön aus und passt natürlich super zum ersten Teil. Nebeneinander sehen die Bücher einfach toll aus, was anderes kann ich da gar nicht sagen.

Der Schreibstil hat mir in diesem Teil ein bisschen besser gefallen, was entweder daran liegt, dass ich mich daran gewöhnt habe oder, dass die Autorin - meiner Meinung nach - besser geworden ist. Hat mir jedenfalls deutlich mehr zugesagt. Er ist noch immer flüssig und durchaus abwechslungsreich, da man hier nicht nur der Perspektive von Nava folgt, sondern auch der von Jayden und Nate. Dadurch kann man die drei Charaktere ein bisschen besser verstehen und vielleicht auch die ein oder anderen Handlung besser nachvollziehen. Da am Anfang noch mal kurz zusammengefasst wird, was in Teil 1 passiert ist, kommt man auch gut in die Geschichte rein.

An Nava mag ich noch immer ihre treue Art und Weise, muss jedoch sagen, dass sie mir an manchen Stellen wirklich zu naiv und unbedacht an manche Dinge herangegangen ist. Als würde sie nicht unbedingt an die Auswirkungen ihrer Handlungen denken. Man erfährt zwar ein bisschen mehr über die Vergangenheit einger Charaktere - etwas was ich mir nach Teil 1 gewünscht hatte - und trotzdem habe ich das Gefühl, dass einem noch so einige Hintergrundinfos fehlen.

Insgesamt hat mir das Buch besser gefallen als Teil 1 und ich muss auf jeden Fall noch mal die Innengestaltung loben, denn die ist wirklich toll. Über jedem neuen kapitel gint es ein Zitat und eine hübsche Illustration. Auch wenn die Bücher wohl nicht wirklich was für mich waren, kann ich mir gut vorstellen, dass sie vielen Lesern gefallen werden und ich bin mir sicher, dass der Schreibstil den meisten mehr zusagt.

Veröffentlicht am 17.10.2020

Interessante Idee

Die Tränenkönigin
0

Das Cover ist wirklich ein Traum! Einfach wunderschön und hat mich gleich dazu gebracht, das Buch lesen zu wollen.
Beim Schreibstil hatte ich leider so meine Probleme, denn ich bin bis zum Schluss ihrgendwie ...

Das Cover ist wirklich ein Traum! Einfach wunderschön und hat mich gleich dazu gebracht, das Buch lesen zu wollen.
Beim Schreibstil hatte ich leider so meine Probleme, denn ich bin bis zum Schluss ihrgendwie nicht so ganz damit warm geworden. Er ist durchaus flüssig, aber leider einfach nicht mein. Ich habe das Buch leider ziemlich oft einfach weggelegt. Was mir jedoch gefallen hat, war die Art und Weise, wie die Umgebung beschrieben wurde, das ist der Autorin durchaus gelungen. Mir ist nur bis auf gewisse Stellen nicht genug passiert, es wird viel darüber geredet, dass sie etwas tun wollen, was dann aber doch ziemlich lange dauert, bis sie es dann auch endlich mal tun.


Die Protagonistin fand ich durchaus ganz gut beschrieben, denn sie ist tapfer und würde eigentlich alles für ihren Brude tun. Mir vertraut sie an manchen Stellen - besonders am Anfang - anderen Leuten einen Ticken zu schnell. Über Jayden hätte ich doch gerne ein bisschen mehr gewusst und so auch über ein paar der anderen Nebencharaktere, aber das kann ja noch in Band 2 passieren.

Insgesamt eine schöne Idee, bei der mir jedoch einfach was gefehlt hat, was mich an das Buch gefesselt hätte. Der Schreibstil liegt mir zwar nicht, aber ganz bestimmt anderen. Da ich trotz all dem neugierig bin, wie es weitergeht, werde ich auch Band 2 lesen.

2,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 15.10.2020

Perfekt

Cthulhus Ruf
0

Alleine schon das Cover hat mich dazu gebracht, dieses Buch haben zu wollen - es ist düster, mysteriös und wunderschön - mehr kann ich dazu gar nicht sagen, außer, dass es natürlich perfekt zum Buch passt.

Die ...

Alleine schon das Cover hat mich dazu gebracht, dieses Buch haben zu wollen - es ist düster, mysteriös und wunderschön - mehr kann ich dazu gar nicht sagen, außer, dass es natürlich perfekt zum Buch passt.

Die Geschichte selbst finde ich unglaublich atmosphärisch geschrieben, man muss den Schreibstil jedoch mögen, aber bei dem Buch sind es natürlich besonders die ganzen Illustrationen, die im Vordergrund stehen und die sind - meiner Meinung nach, einfach nur perfekt zu den jeweiligen Textabschnitten gewählt. Unglaublich schön auf eine düstere Art und Weise. Sie bringen die Geschichte zum Leben und man kann das Gelesene noch mehr "genießen". Ich bin einfach nur begeistert. Die Geschichte selbst hat so viele interessante Charaktere und ist spannend geschrieben, man möchte immer wissen, was wohl als nächstes passieren wird - so ging es zumindest mir.

Insgesamt ein geniale Leseerlebnis! Ganz oft habe ich auch noch mal das Buch aufgeschlagen, um mir manche BIlder genauer anzusehen, denn die Details in den Bildern sind fantastisch! Bitte mehr illustrierte Bücher dieser Art! - Perfekt für einen gruseligen Herbstabend. Nicht nur was für Fans von Lovecraft, sonder eigentlich für alle, die düstere Bücher mögen oder eben alle, die wunderschön illustrierte Bücher suchen, die nicht kitschig sind. Allgemein sind die Seiten sehr hochwertig, genauso wie der Rest der Gestaltung des Buches.