Platzhalter für Profilbild

Katharina_

Lesejury Star
offline

Katharina_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katharina_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2020

Gelungener Abschluss

Anything for you
0

Das Cover gefällt mir wieder ziemlich gut, denn es passt sehr gut zu den ersten beiden Teilen der Reihe und es ist so schön schlicht gehalten - nicht zu kitschig und nicht zu ruhig.

Auch der Schreibstil ...

Das Cover gefällt mir wieder ziemlich gut, denn es passt sehr gut zu den ersten beiden Teilen der Reihe und es ist so schön schlicht gehalten - nicht zu kitschig und nicht zu ruhig.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder überzeugen, denn er ist wie gewohnt flüssig und schön einfach zu lesen. Da das Buch zwischen den Sichten von Maya und Lana hin- und herwechselt, ist es natürlich auch nie langweilig und es bleibt abwechslungsreich. So kann man ziemlich gut in die beiden Protagonistinnen hineinversetzen und versteht die ein oder andere Handlung gleich viel besser.

Maya fand ich unglaublich interessant und besonders auch ihre Gründe für ihr Verhalten - die werden nach und nach erklärt und besonders ihr familiärer Hintergrund spielt eine sehr wichtige Rolle. Ich fand die Geschichte rund um sie und Luke wirklich gelungen, auch wenn es da immer wieder hin und her ging. Luke ist einfach ein lieber und toller Typ, über den ich gerne sogar noch ein bisschen mehr gelesen hätte. So ging es mir auch bei Lana, besonders bei ihr hätte ich gerne einfach ein kleines bisschen mehr über ihre Vergangenheit erfahren. Und dann bleibt da ja auch noch Nate, nun, da fällt es mir schwer viel zu sagen, ohne etwas zu verraten - aber nur so viel: so richtig warm bin ich mit ihm bis zum Schluss nicht geworden, aber auch seine Vergangenheit ist nicht so leicht, wie man es anfangs denken könnte.

Insgesamt also ein wirklich gelungenes Buch und ein schöner Abschluss einer guten Reihe, die auch für jüngere Leser geeignet ist. Auch in diesem Teil kann man sich auf die Charaktere der vorherigen Teile freuen, die natürlich immer mal wieder auftauchen und eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen.

4,25/5 Sterne

Veröffentlicht am 25.06.2020

Ganz nett

Emily Eternal
0

Das Cover passt auf jeden Fall zur Geschichte und zur Thematik, gefällt mir jedoch nicht besonders gut, wenn man das Originalcover kennt - wenigstens weiß man hier jedoch gleich, worum es gehen wird.

Der ...

Das Cover passt auf jeden Fall zur Geschichte und zur Thematik, gefällt mir jedoch nicht besonders gut, wenn man das Originalcover kennt - wenigstens weiß man hier jedoch gleich, worum es gehen wird.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich bin eigentlich ganz gut ins Buch gekommen. Der Anfang war vielversprechend und es gab natürlich auch spannende Stellen. Mich konnten jedoch die Dialoge zwischen den Charakteren nicht überzeugen, da sie sich sehr gezwungen angehört haben. Mal waren die Szenen wieder ganz schnell vorbei und manchmal haben sie sich gezogen - es war ein bisschen durcheinander.

Ich hatte leider meine Probleme mit der Protagonistin - Emily - zum Einen natürlich hochintelligent, zum Anderen aber auch sehr sensibel und hin und wieder auch ziemlich anstrengend. Die Liebesgeschichte ging mir einfach zu schnell und war mir an ein paar Stellen zu unglaubwürdig beschrieben, dann aber auch wieder interessant. Bei Emily war ich mir nie besonders sicher, welches mentale Alter sie hatte, denn in manchen Situationen hat sie wie das Künstliche Bewusstsein, das sie ist, reagiert, in der nächsten dann wieder, wie ein Teenager.

Insgesamt ein ganz nettes Buch, bei dem ich mir einfach ein bisschen mehr und etwas anderes erhofft hatte. Am Ende ging es mir leider viel zu schnell. Aber für alle, die kein Sci-Fi lesen oder nur selten, könnte das ein etwas einfacherer Einstieg ins Genre sein, da hier besonders die Charaktere und ihre Entwicklung im Vordergrund stehen.

2,75/5 Sterne

Veröffentlicht am 21.06.2020

Süße Geschichte

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe
0

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, denn es wirkt verspielt und passt mit den beiden Figuren, die die Protagonistinnen darstellen super zur Geschichte und natürlich auch zu dem anderen Buch der Autorin.

Aber ...

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, denn es wirkt verspielt und passt mit den beiden Figuren, die die Protagonistinnen darstellen super zur Geschichte und natürlich auch zu dem anderen Buch der Autorin.

Aber auch der Schreibstil konnte mich wieder von Anfang an überzeugen, denn er ist wieder flüssig, lustig, unterhaltsam und auch ernst. Dadurch, dass man abwechselnd aus den Sichten von Leena und ihrer Großmutter Eileen liest, bleibt das Ganze natürlich auch abwechslungsreich und man kann sich so viel besser in die Protagonistinnen und ihre jeweiligen Situationen hineinversetzen.

Hach ja, die Charaktere :D wenn mir mal jemand gesagt hätte, dass ich die Liebesgeschichte und die Abenteuer von Eileen besser finde, als die Geschichte rund um ihre Enkelin Leena, hätte ich wohl gelacht, aber genau so war es dann. Ich fand sie als Charakter einfach unglaublich erfrischend und lustig - so habe ich mich immer auf ihre Kapitel gefreut. Aber auch bei Leena war viel los und es wurden auch bei ihr ernstere Themen angesprochen, die gerne eine etwas wichtigere Rolle hätten spielen können. Bei ihr fand ich die ganzen Leute aus der Ortschaft einfach unglaublich interessant.

Insgesamt wieder ein gutes Buch, das mir einige schöne Lesestunden schenken konnte. Wie oben schon erwähnt, hätte ich mir gewünscht, dass das ein oder andere wichtige Thema ein bisschen mehr besprochen worden wäre. Das Buch liefert genau das, was auf dem Klappentext steht, Ganz bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin, da sie mich immer zum Schmunzeln bringen kann.

Veröffentlicht am 14.06.2020

Nette Idee

Wenn die Dunkelheit endet
0

Das Cover gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, denn es wirkt verspielt und gleichzeitig etwas düster, was natürlich super zum Titel, aber auch zur Geschichte selbst passt.

Auch der Schreibstil konnte ...

Das Cover gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, denn es wirkt verspielt und gleichzeitig etwas düster, was natürlich super zum Titel, aber auch zur Geschichte selbst passt.

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen, denn er ist flüssig, sehr einfach zu lesen und man fliegt nur so durch das Buch. Man folgt Helen, die nach und nach ihre vorherigen Leben durchlebt und mehr über ihre Vergangenheit und schlussendlich auch über ihren Fluch erfährt. Die Kapitel springen immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit und in eins ihrer vorherigen Leben, die ziemlich unterschiedlich und doch auf eine gewisse Art und Weise gleich sind.

Bei den Charakteren hatte ich leider so meine Probleme, ich mochte Helen in keiner ihrer Leben als Charakter... In ihrem ersten Leben als Juliet, konnte man ihr Verhalten durchaus ihrem Alter und ihren Lebensbedingungen zuschreiben, aber in den späteren Leben dann doch nicht mehr. Jedes ihrer Leben ähnelt dem davor - was an dem Fluch liegt - und ist doch anders. am interessantesten fand ich sie als, Nora und Juliet, aber auch mit den beiden Persönlichkeiten hatte ich einfach meine Probleme, bin nicht mit ihr warm geworden und habe immer darauf gehofft, dass sich etwas an ihrem Verhalten ändert oder sie kurz mal etwas mehr nachdenkt.

Insgesamt also eigentlich eine tolle Idee, mit einem schönen und flüssigen Schreibstil, bei der mich die Charaktere leider nicht überzeugen konnten. Zu gerne hätte ich mehr über die Magie, die Hexen, die ganzen Verbindungen untereinander und über die anderen Hauptcharaktere gewusst. Wer hier viel Magie erwartet, der ist hier leider falsch, denn die ist zwar der Start des ganzen Dramas, spielt danach aber nur noch selten und wenig eine Rolle.

3,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 03.06.2020

Wieder sehr spannend

ONE OF US IS NEXT
0

Das Cover passt wieder sehr gut zum ersten Teil und zu den Hauptcharakteren - mir gefällt es ziemlich gut, denn es ist nicht zu bunt, sondern eher schlicht gehalten.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder ...

Das Cover passt wieder sehr gut zum ersten Teil und zu den Hauptcharakteren - mir gefällt es ziemlich gut, denn es ist nicht zu bunt, sondern eher schlicht gehalten.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder voll überzeugen, denn er ist flüssig, sehr einfach zu lesen und unglaublich spannend. Da die Kapitel aus mehreren Sichten geschrieben sind, kann man sich so umso besser in die Hauptcharaktere hineinversetzen und lernt sie besser kennen - und ganz wichtig, man versteht so einige Handlungen besser, besonders zum Ende hin. Dadurch wird es natürlich auch nie langweilig.

Die Charaktere haben mir wieder ziemlich gut gefallen, aber besonderes Maeve, die mit ihren eigenen Sorgen zu kämpfen hat. Aber auch Knox und Phoebe schleppen so ihre eigenen Probleme mit sich rum, die eine wichtige Rolle im Buch spielen und den Verlauf der Geschichte beeinflussen. Natürlich tauchen auch die Charaktere aus dem ersten Teil auf und man kann sich auf einige bekannte Gesichter freuen - die einen tauchen mehr auf, als die anderen, aber wenigstens spielen sie eine Rolle.

Insgesamt wieder ein gutes und ziemlich spannendes Buch, das man spätestens ab der zweiten Hälfte kaum noch aus den Händen legen möchte. Ich muss jedoch sagen, dass mir ein Teil der Lösung schon fast klar war, aber das hat mich nicht so sehr gestört. Meiner Meinung nach war Teil 1 ein bisschen stärker, da mir die Charaktere ein wenig besser gefallen haben. Trotzdem kann ich das Buch wieder empfehlen, auch für Leute, die sonst nichts aus dem Genre lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall.