Platzhalter für Profilbild

Katharina_

Lesejury Star
offline

Katharina_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katharina_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2021

Tolle Idee

Die Alchemie des kalten Feuers
0

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, da es super zur Geschichte und auch zum Titel passt. Es verbindet - meiner Meinung nach - perfekt die Themen Wissenschaft und Magie.

Auch der Schreibstil des Autors ...

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, da es super zur Geschichte und auch zum Titel passt. Es verbindet - meiner Meinung nach - perfekt die Themen Wissenschaft und Magie.

Auch der Schreibstil des Autors hat mir gefallen, da er flüssig und einfach zu lesen ist. Ich bin gut ins Buch reingekommen und besonders am Anfang passiert viel und alles ziemlich schnell. Dadurch will man natürlich immer wissen, wie es wohl weitergeht und es ist sehr spannend. Aber dadurch leidet ein wenig das Worldbuilding und auch die Beschreibung der Charaktere. Erst später, wenn es etwas rugiger wird, kommen da mehr Erklärungen, die ich mir schon am Anfang gewünscht hätte und auch war es mir ein bisschen zu wenig.

Oslic und seine treuen Mitstreiter haben bei mir durch ihre Freundschaft ihr Vertrauen punkten können. Besonders interessant fand ich Alheefa, bei der man am Anfang auch denken könnte, dass sie auf der anderen Seite steht. Vargen kann man sich eigentlich gar nicht wegdenken, denn er ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte und beeinflusst oft das Verhalten von Oslic. Wie oben schon erwähnt hat mir aber bis zu einem gewissen Punkt die "Tiefe" der Charaktere gefehlt, was ein bisschen schade ist, da das Potential definitiv da war.

Insgesamt ein gutes Buch, das mich gut unterhalten konnte, bei dem mir aber leider einfach ein paar Dinge gefehlt haben. Trotzdem lässt es sich gut und schnell - trotz der etwas höheren Seitenanzahl - lesen. Die Grundidee finde ich noch immer genial und würde in Zukunft definitiv mehr von dem Autor lesen.

3,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 06.01.2021

Wie immer toll

Der Flammenwall
0

Das Cover passt wieder sehr gut zur Geschichte und auch zu den vorherigen Teilen der reihe - relativ schlicht und einfach passend.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder von Anfang an überzeugen, denn ...

Das Cover passt wieder sehr gut zur Geschichte und auch zu den vorherigen Teilen der reihe - relativ schlicht und einfach passend.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder von Anfang an überzeugen, denn er ist wie gewohnt flüssig, gut zu lesen und natürlich sehr sehr sapnnend. Ich habe bis spät in die Nacht gelesen, weil ich es nicht aus den Händen legne konnte und wollte. Durch die verschiedenen Perspektiven bekommen wieder alle Charaktere ein bisschen Zeit und mir haben wieder besonders die Kapitel aus der Sicht von Grayson Pierce gefallen.

Die Charaktere des Geheimdienstes Sigma Force sind nach wie vor toll und gut beschrieben, aber in diesem Band irgendwie in den Hintergrund gerückt. Besonders die Beziehungen und die Interaktionen der Charaktere untereinander ist mir ein bisschen zu kurz gekommen und somit mein eigentlich einziger Kritikpunkt an dem Buch. Sie agieren kaum miteinander und fast nur einzeln - etwas, was in den Bänden davor nicht so der Fall war.

Insgesamt wieder ein wirklich sehr gutes Buch, mit einem aktuellen Thema. Leider war mir der Fokus zu sehr auf dem Thema Künstliche Intelligenz und zu wenig auf dem eigentlichen Team. Trotzdem kann ich die Bücher einfach nur empfehlen - und das Gute: man muss die anderen Bücher der Reihe nicht gelesen haben, um diesen Teil zu lesen. Klar macht es mehr Spaß, wenn man die Charaktere schon kennt, ist aber nicht unbedingt notwendig.

4,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 30.12.2020

Definitiv interessant

Jonathan Strange & Mr. Norrell
0

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, einfach, weil es sehr schlicht gehalten ist und so sehr gut zur Geschichte passt - alles andere wäre unpassend gewesen.

Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. ...

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, einfach, weil es sehr schlicht gehalten ist und so sehr gut zur Geschichte passt - alles andere wäre unpassend gewesen.

Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich habe ein wenig gebraucht, um ins Buch reinzukommen, auch wenn es flüssig geschrieben ist. Man muss sich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht, muss allerdings zugeben, dass es sich immer ein bisschen gezogen hat und das, obwohl ich normalerweise kein Problem mit langen Büchern habe. Dadurch hat man jedoch sehr viel über die Charaktere und deren Leben erfahren - ob das nun alles wichtig für den Verlauf der Geschichte war, ist eine andere Frage.

Jonathan Strange und Mr. Norrell könnten unterschiedlicher nicht sein und doch verbindet sie die Magie. Beide haben ihre Geheimnisse und es war interessant zu sehen, was sie alles tun würden, um das zu schaffen/ zu bekommen, was sie wollen. Die Freundschaft der beiden war gut dargestellt. Bei den Nebencharakteren hätte ich mir manchmal ein bisschen mehr und gleichzeitig ein bisschen weniger gewünscht.

Insgesamt ein Buch, das mir gut gefallen hat - trotz der Längen, bei dem ich mir aber sicher bin, dass es nicht fur jeden etwas ist. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll und sehr detailliert, wer das mag, dem wird das Buch bestimmt gefallen. Ich war leider kein Fan der ganzen Fußnoten, das ist etwas, das ich nicht so gerne in Büchern habe. Da mich dieses Buch und auch Piranesi von der Autorin überzeugen konnten, würde ich auf jeden Fall alles, was noch so kommt, von ihr lesen.

3,75/5 Sterne

Veröffentlicht am 28.12.2020

Tolle Idee

Nocturna - Das Spiel des Fuchses
0

Das Cover sieht wirklich sehr interessant aus und mir gefallen die Details, allerdings ist das Originalcover so viel schöner und irgendwie auch passender - trotzdem ganz hübsch.

Der Schreibstil konnte ...

Das Cover sieht wirklich sehr interessant aus und mir gefallen die Details, allerdings ist das Originalcover so viel schöner und irgendwie auch passender - trotzdem ganz hübsch.

Der Schreibstil konnte mich eigentlich überzeugen, denn er war flüssig und sehr leicht zu lesen. Es gab da nur ein Problem für mich, das mich wirklich jedes Mal aus dem Lesefluss gerissen hat - der Spitzname des Protagonisten, Alfie ... Jedes Mal, wenn er angesprochen wurde oder von ihm gesprochen wurde, hat es mich gestört. Aber nun gut, das ist bestimmt nicht für jeden ein Problem. Ansonsten fand ich die Länge der Kapitel sehr passen dund man konnte die Protaginisten recht gut kennenlernen und ihre Handlungen meistens nachvollziehen.

Besonders interessant finde ich Finn und ihre gesamte Hintergundgeschichte und wie es dazu gekommen ist, dass sie für jemanden gegen ihren Willen arbeiten muss. Gerne hätte ich sogar noch mehr über sie und ihre Magie erfahren. Alfie war mir an manchen Stellen ein bisschen zu naiv und gutmütig, auch wenn er so seine Momente hatte, in denen er das Gegenteil war. Trotzdem hat mir bei ihm ein bisschen die Tiefe gefehlt.

Insgesamt eine wirklich unglauchlich tolle Idee mit super Setting. Ich hätte gerne noch ein bisschen mehr über die Magie an sich erfahren und mir bei den Charakteren ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Von der Autorin würde ich definitiv mehr lesen, da ich die Geschichte eigentlich gerne mochte, auch wenn es ein paar Dinge gab, die mich gestört haben.

3,75/5 Sterne

Veröffentlicht am 21.12.2020

Netter 2. Teil

Don't HATE me
0

Das Cover gefällt mir wieder ausgesprochen gut, da die Farbein einfach toll zusammen aussehen und es passt natürlich auch hervorragend zu Teil 1. Schade ist aber irgendwie, dass der Buchrücken so "einfach" ...

Das Cover gefällt mir wieder ausgesprochen gut, da die Farbein einfach toll zusammen aussehen und es passt natürlich auch hervorragend zu Teil 1. Schade ist aber irgendwie, dass der Buchrücken so "einfach" gestaltet ist.

Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich wieder überzeugen, denn er ist wie gewohnt flüssig und einfach zu lesen. Ich bin wieder gut in die Geschichte reingekommen und dadurch, dass die Kapitel aus beiden Sichten geschrieben sind, kann man sich etwas besser in die Protagonisten hineinversetzten und ihre Entscheidungen etwas besser nachvollziehen. Manche Szenen gingen mir jedoch ein bisschen zu schnell - der Schluss, während mir in der Mitte ein paar Kapitel etwas zu lang waren.

Kenzie mochte ich in Band 1 schon recht gerne, da ich ihre Art, wie sie bestimmte Dinge angeht recht gerne mag. Klar hat sie auch ihre Momente, in denen sie nicht die sinnvollsten Entscheidungen trifft, aber das ist ganz natürlich. Bei Lyallbin ich mir noch nicht ganz so sicher, klar hat er so seine Gründe für verschiedene Entscheidungen, aber naja... Für mich entscheidet er - besonders am Ende und auch zwischendurch - ein bisschen vorschnell.

Insgesamt ein netter 2. Teil, der allen gefallen wird, denen Band 1 schon sehr gut gefallen hat - den man auch gelesen haben sollte, um die verschiedenen Geschehnisse nachvollziehen zu können. Es wird wieder dramatisch und auch romantisch und nach dem Ende will man natürlich wieder unbedingt wiessen, wie es wohl mit Kenzie und Lyall weitergehen wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon.

3,75/5 Sterne