Platzhalter für Profilbild

Katharina_

Lesejury Profi
online

Katharina_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katharina_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.07.2018

Gelungener 2. Teil

Schwarzmond
1 0

Dein Blut ist in mir. Mein Gift in dir.

Ich höre dich meine Gedanken denken.
Fühle dich in meinem Hass brennen.
Höre dein Herz für meine Liebe klopfen.

Ein Bruchstück in unserem Spiegelbild ist fremd.
Gewaltsam ...

Dein Blut ist in mir. Mein Gift in dir.

Ich höre dich meine Gedanken denken.
Fühle dich in meinem Hass brennen.
Höre dein Herz für meine Liebe klopfen.

Ein Bruchstück in unserem Spiegelbild ist fremd.
Gewaltsam wurde es in unsere Seelen gestanzt.
Du siehst darin mich und ich sehe darin dich.

Gemeinsam baden wir im unschuldigen Blut.
Gemeinsam schließen wir die Augen.
Gemeinsam tragen wir unseren letzten Gedanken
in den Traum.
Luna... Luna...



Das Cover sieht wirklich wunderschön aus und passt perfekt zum Buch und zum Titel.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder von Anfang an voll und ganz überzeugen, denn er ist unglaublich flüssig, spannend, detailliert und emotional. Man kann sich so die Szenen sehr gut vorstellen und die Gefühle der Charaktere nachvollziehen.

Unsere beiden Protagonisten Luna und Astrum sind auch hier wieder Mittelpunkt der Geschichte und auch Lodwig spielt eine wichtige Rolle. Wir erfahren mehr über die Vergangenheit von Astrum und generell über die Urwölfe. Aber es kommen auch neue Charaktere hinzu, die bestimmt im nächsten Teil eine sehr wichtige Rolle spielen werden.

Insgesamt hat mir das Buch wieder wirklich gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der den ersten Teil gelesen hat. Es ist alles so spannend, da möchte man das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen. Das einzige mit dem ich Anfangs zu kämpfen hatte, war, dass Luna nun, sagen wir mal, etwas anders lebt.

4,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 13.12.2018

Schwächer als der 1. Teil, aber trotzdem gut

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
0 0

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen ...

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört …

Das Cover passt sehr gut zum 1. Teil und passt auch super zum Inhalt. Es ist nicht zu kitschig, sondern eher schlicht und schön.

Auch der Schreibstil hat mir wieder sehr, sehr gut gefallen, denn die Autorin schreibt unglaublich flüssig, spannend, humorvoll und man kann das Buch ohne Pause durchlesen. Die Kapitel sind wie gewohnt aus Ivys Sicht geschrieben, was es einem erleichtert, sich in sie hineinzuversetzen und ihre Gefühle und Handlungen besser nachzuvollziehen.

Hach, was soll ich zu den Charakteren sagen? Tink wird immer interessanter :p Wirklich sehr viel interessanter, bleibt aber noch immer so lustig. Ren ist der liebe Freund, allerdings hätte ich mir bei ihm ein bisschen mehr Charkterentwicklung gewünscht. Und Ivy steckt wirklich in der Klemme.

Insgesamt hatte ich zwar Spaß beim lesen, aber mir kam es so vor, als wäre nicht unglaublich viel in dem Buch passiert. Tink fand ich, wie schon erwähnt, am besten und ich bin sehr gespannt, wie es wohl weiter geht.

3,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 11.12.2018

Hat mir gut gefallen

JACKABY - Der leichenbleiche Mann
0 0

New Fiddleham, 1892: Es ist zehn Jahre her, dass Jenny Cavanaugh ermordet wurde, doch sie hat noch lange keine Ruhe gefunden und lebt als Geist in Jackabys Haus weiter. Als sich in New Fiddleham auf einmal ...

New Fiddleham, 1892: Es ist zehn Jahre her, dass Jenny Cavanaugh ermordet wurde, doch sie hat noch lange keine Ruhe gefunden und lebt als Geist in Jackabys Haus weiter. Als sich in New Fiddleham auf einmal Mordfälle ereignen, die Jennys Fall verblüffend ähneln, nehmen Jackaby und seine Assistentin Abigail den Fall von damals wieder auf – mit der Absicht, den aktuellen Fall dabei ebenfalls zu lösen. Ihre Suche treibt sie in die Arme eines leichenbleichen Feindes …

Das Cover gefällt mir ganz gut, da es zu den vorherigen Covern passt und auch zu der eigentlichen Geschichte,

Auch der Schreibstil gefällt mir unglaublich gut, denn er ist flüssig, spannend, mysteriös und lässt sich super einfach und schnell lesen. Man kann sich super in Abigail hineinversetzen, aber auch in Jackaby.

Die Charaktere fand ich toll, wie sie beschrieben waren und wie sie sich in den verschiedenen Situationen verhalten haben. Aber es war auch einfach genial, die Gespräche zu verfolgen.

Insgesamt hatte ich wirklich viel Spaß und es hat mir gut gefallen, allerdings hätte ich mir ein bisschen mehr Spannung immer mal wieder zwischendurch gewünscht.

4,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 07.12.2018

Gelungener Auftakt

Rat der Neun - Gezeichnet
0 0

Eigentlich ist Blut ja dicker als Wasser. Auch für Cyra. Jahrelang stand sie loyal zu ihrem Bruder, der als brutaler Despot über ihr Volk herrscht. Sie war seine gefährlichste Killerin. Bekannt und gefürchtet, ...

Eigentlich ist Blut ja dicker als Wasser. Auch für Cyra. Jahrelang stand sie loyal zu ihrem Bruder, der als brutaler Despot über ihr Volk herrscht. Sie war seine gefährlichste Killerin. Bekannt und gefürchtet, durch bloße Berührung Schmerz und Tod zu bringen, verleiht ihr diese Gabe nicht nur große Macht, sie ist auch ein Fluch, den Cyra nur zu gerne loswerden würde. Doch als ihr Bruder den Mann, den sie liebt, vor ihren Augen foltert, reichen die Blutsbande nicht mehr. Cyra schließt sich einer Gruppe Rebellen an. Fest entschlossen, der Tyrannei ihres Bruders ein Ende zu setzen, wird sie zu seiner größten Feindin …

Das Cover gefällt mir sehr gut, da es relativ schlicht gehalten ist und somit nicht kitschig wirken kann.

Auch der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen, denn er ist flüssig und spannend, Da die Kapitel abwechselnd aus Cyras und aus seiner Sicht geschrieben sind, kann man sich gut in beide hineinversetzen und so leichter die Handlungen nachvollziehen.

Cyra hat mir als Charakter besser gefalle, da sie eine größere Entwicklung mitmacht und man mit gefiebert hat, wann sie sich endlich entscheiden wird und wie sich das alles auf den Verlauf der Geschichte auswirkt.
Aber auch seine Sicht war immer wieder interessant zu lesen.
Aber auch die Nebencharaktere spielen eine wichtige Rolle.

Insgesamt hatte ich viel Spaß beim Lesen und bin gespannt, wie es wohl weiter geht. Allerdings hatte ich ein paar Probleme, ins Buch reinzukommen, aber nach einer Weile war auch dieses Problem nicht mehr vorhanden.

Veröffentlicht am 07.12.2018

Gewaltig

Feuer und Blut - Erstes Buch
0 0

Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie ...

Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin.

Das Cover ist ein Traum. Es ist wunderschön, sieht sehr edel aus und passt super zum Buch. Der Stammbaum, in der Innenseite, macht es natürlich gleich noch besser.

Auch der Schreibstil hat mir wieder gefallen. George R.R. Martin schreibt bildgewaltig, detailreich, spannend, flüssig und man kann das Buch trotz der sehr hohen Seitenanzahl ziemlich schnell lesen. Es gleicht eher einer Abhandlung, was es manchmal etwas schwerer zu lesen macht. Wenn man damit kein Problem hat, dann sollte einem der Schreibstil gefallen.

Es gibt wieder viele Charaktere, mit - natürlich - sehr ähnlichen Namen, was schon mal zu Verwirrung sogen kann, aber nach und nach gewöhnt man sich auch daran. Es ist interessant zu sehen, wie der Autor die Vergangenheit der Charaktere mit den schon bekannten Charakteren aus der Serie/ den anderen Büchern verbindet.

Insgesamt ein sehr gewaltiges Buch, dass man jedem Fan von Game of Thrones nur ans Herz legen kann. Ab und zu hat die Spannung etwas nachgelassen, aber dafür war das nächste Kapitel wieder umso spannender und interessanter. Die Zeichnungen sind wunderschön und passen unglaublich gut zu den Szenen.