Platzhalter für Profilbild

Katharina_

Lesejury Star
offline

Katharina_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katharina_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Definitiv gelungen

Die glorreichen Sechs
0

Klappentext:

Wie macht man aus einem naiven, verwöhnten Prinzen den Anführer einer Rebellion? Man stellt ihm sechs Schurken zur Seite.

Prinz Caspars Leben ist hart. Anstelle eines ehrenvollen Botschafterpostens ...

Klappentext:

Wie macht man aus einem naiven, verwöhnten Prinzen den Anführer einer Rebellion? Man stellt ihm sechs Schurken zur Seite.

Prinz Caspars Leben ist hart. Anstelle eines ehrenvollen Botschafterpostens hat seine Tante, die Königin, ihn zum Steuereintreiber ernannt. Nun ist er mit einer Bande ehrloser Halsabschneider ohne jede Kultur unterwegs und macht sich – typisch für so einen Beruf – auch noch bei der Bevölkerung unbeliebt. Darüber hinaus erkennt er, dass seine Tante keine Friedensbringerin ist, wie er immer dachte, sondern eine brutale Eroberin. Prinz Caspar bleibt kaum eine Wahl: Er muss eine Rebellion anführen!

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, denn es ist sehr schlicht gehalten - was ich mag - und es passt ziemlich gut zur Geschichte. Was will man mehr?

Auch der Schreibstil konnte mich von der ersten Seite an überzeugen, denn er ist durchgehend flüssig und leicht zu lesen. Ich bin sehr gut und schnell ins Buch reingekommen und da die Kapitel aus verschiedenen Perspektiven geschrieben sind, kann man sich ziemlich gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen. Dadurch bleibt es natürlich auch abwechslungsreich.

Die Charaktere mochte ich ziemlich gerne, klar, den ein oder anderen etwas mehr, aber allgemein hat es mir gefallen, wie sich die Charaktere weiterentwickelt haben und man nach und nach mehr über sie erfahren hat, denn es gibt so einige Geheimnisse unter ihnen. Sie haben alle eine interessante Persönlichkeit, die einem bestimmt in Erinnerung bleiben wird.

Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch, das mir gut gefallen hat und das mir ein paar schöne und unterhaltsame Lesestunden beschert hat. An manchen Stellen konnte ich zwar ahnen, was als nächstes passieren wird, aber das war nicht so schlimm.

Veröffentlicht am 20.02.2020

Spannend, aber stellenweise seltsam

Das Buch der verborgenen Dinge
0

Das Cover war es tatsächlich, das mich auch dieses Buch aufmerksam gemacht hat, auch den ersten Blick sieht es schön aus, auf den zweiten Blick dann doch ziemlich düster und mysteriös und man weiß erst ...

Das Cover war es tatsächlich, das mich auch dieses Buch aufmerksam gemacht hat, auch den ersten Blick sieht es schön aus, auf den zweiten Blick dann doch ziemlich düster und mysteriös und man weiß erst am Ende, wie es zum Buch passt.

Der Schreibstil hat mir meistens gut gefallen, denn er ist auf jeden Fall flüssig und sehr spannend, zugebenermaßen war ich jedoch die ersten 100 Seiten ziemlich verwirrt, wollte dann aber doch wissen, wie es weitergeht und wie alles zusammenhängt. Man erfährt so einiges über die Vergangenheit der Freunde und natürlich auch was in der Gegenwart geschieht. Manche Stellen sind durchaus etwas extrem geschrieben.

Bei den Charakteren wird es etwas schwieriger, denn so richtig gemocht habe ich tatsächlich keinen, was aber wohl auch so gedacht war, denn die Gruppe besteht aus eher unliebsamen Persönlichkeiten und wenn man am Ende des Buches nicht wenigstens eine Person davon nicht mag, dann ist da wohl was schief gelaufen. Das soll jedoch nicht heißen, dass die Charaktere schlecht beschrieben sind, sondern eher das Gegenteil - man nimmt ihnen die Charakterzüge auf jeden Fall ab.

Insgesamt also ein durchaus spannendes Buch mit einer interessanten Idee dahinter. Mich konnte es leider nicht wirklich überzeugen, denn der Hauptcharakter konnte an keiner Frau vorbeigehen, ohne an Sex zu denken. Auch hatte ich so meine Probleme mit der Art, wie Frauen in dem Buch beschrieben wurden.

2,75/5 Sterne

Veröffentlicht am 20.02.2020

wirklich spannend

Das Haus der tausend Welten
0

Klappentext:

Das Leben in den verwinkelten Gassen Atails ist hart, vor allem, wenn man nicht zu einer der großen Magierfamilien gehört. Die Straßenzauberin Stern schlägt sich mehr schlecht als recht durchs ...

Klappentext:

Das Leben in den verwinkelten Gassen Atails ist hart, vor allem, wenn man nicht zu einer der großen Magierfamilien gehört. Die Straßenzauberin Stern schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben, als ihr eines Tages der Schlüssel zum Haus der tausend Welten in die Hände fällt, das einst der Sitz der Magiergilde war. Der Legende nach soll es unendlich viele Räume beherbergen, gefüllt mit Schätzen und Artefakten, die selbst aus einfachen Zauberern die mächtigsten Magier der Welt formen können. Gemeinsam mit ihren Gefährten Fuchs, Ako, Baelis und Salter macht Stern sich auf den Weg dorthin. Aber sie sind nicht die Einzigen, die die Geheimnisse des Hauses ergründen wollen. Noch ahnen die Schatzsucher nicht, was im Inneren des Hauses wirklich auf sie wartet …

Das Cover gefällt mir ziemlich gut, da es relativ ruhig gehalten ist und gut zur Geschichte passt.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder von der ersten Seite an überzeugen, denn er ist flüssig, sehr leicht zu lesen, auf jeden Fall spannend und abwechslungsreich. Ich bin super ins Buch reingekommen und wollte danach immer gleich wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht und was wohl als nächstes passieren wird.

Die Charaktere sind wirklich super beschrieben und man kann sie sich ziemlich gut vorstellen. Am Ende des Buches gibt es auch noch ein Namensverzeichnis, wenn man mal kurz wen vergessen hat, aber das brauchte ich in diesem Fall gar nicht. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit, die die Charaktere einzigartig macht. Manchmal hätte ich sogar gerne noch ein kleines bisschen mehr über sie gewusst.

Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch, das einem schöne und unterhaltsame Lesestunden bescheren kann. Es bleibt durchgehend spannend und abwechslungsreich. Ich kann es also definitiv empfehlen.

4,25/5 Sterne

Veröffentlicht am 14.02.2020

Gelungene Fortsetzung

Never say never
0

Das Cover sieht wieder hübsch aus und gefällt mir etwas besser, als das von Teil 1, was wohl an der Farbe liegt und daran, dass es ziemlich schlicht gehalten ist.

Auch der Schreibstil hat mir in diesem ...

Das Cover sieht wieder hübsch aus und gefällt mir etwas besser, als das von Teil 1, was wohl an der Farbe liegt und daran, dass es ziemlich schlicht gehalten ist.

Auch der Schreibstil hat mir in diesem Teil irgendwie besser gefallen, was wohl einfach an den Charakteren liegt. Er ist jedoch wie gewohnt flüssig, leicht zu lesen und definitiv unterhaltsam. Dadurch, dass die Perspektive der Kapitel zwischen den Hauptcharakteren wechselt, kann man sich etwas besser in sie hineinversetzen und so auch besser verstehen, warm sie gewisse Entscheidungen treffen - zudem macht es das Buch natürlich auch etwas abwechslungsreicher.

Logan mochte ich schon in Band 1 gerne, da er mein Lieblingscharakter war, umso mehr habe ich mich gefreut, dass er in diesem Buch als Hauptcharakter auftritt. Aber auch Leah versteht man in diesem Teil endlich etwas besser. Natürlich kommen die Charaktere aus Band 1 vor - wie auch nicht.

Insgesamt eine gelungene Fortsetzung, die mir tatsächlich besser gefallen hat, als der vorherige Teil. Wem Teil 1 schon gut gefallen hat, dem sollte dieser Teil ganz bestimmt auch wieder gefallen.

Veröffentlicht am 08.02.2020

Wieder spannend

Fegoria - Gefährliche Wege
0

Das Cover sieht auf jeden Fall schon mal düsterer aus, als das des 1. Teils - meinen Geschmack trifft es jetzt leider nicht so ganz, aber wir wollen hier ja den Inhalt des Buchs bewerten und nichts anderes.

Der ...

Das Cover sieht auf jeden Fall schon mal düsterer aus, als das des 1. Teils - meinen Geschmack trifft es jetzt leider nicht so ganz, aber wir wollen hier ja den Inhalt des Buchs bewerten und nichts anderes.

Der Schreibstil hatte mir schon im ersten Teil ganz gut gefallen und man konnte hier merken, dass er immer besser wird, er ist flüssig, spannend und einfach zu lesen - man möchte eigentlich immer wissen, was als nächstes passiert. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Alice und Crispin geschrieben, wodurch man sich besser in die beiden Charaktere hineinversetzen und so auch ihre Gefühle, Gedanken und Handlungen besser nachvollziehen kann - zudem macht es das ganze Buch natürlich auch abwechslungsreicher.

Die beiden Hauptcharaktere Alice und Crispin sind gut beschrieben und man fühlt definitiv mit den beiden mit und es macht auf jeden Fall Spaß, sie auf ihren Abenteuern zu begleiten. Aber auch die Nebencharaktere mag ich ziemlich gerne, die alle eine wichtige Rolle spielen und die man sich nicht mehr wegdenken kann oder möchte.

Insgesamt wieder ein absolut gelungenes Buch, das sich sehr schnell und leicht lesen lässt. Natürlich bin ich jetzt schon auf den nächsten Teil gespannt. Ich würde jedem empfehlen, den 1. Teil vorher zu lesen, weil man sonst wohl nicht alles versteht.