Platzhalter für Profilbild

Katie4

Lesejury Profi
offline

Katie4 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katie4 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.04.2022

Zum Wohlfühlen

Golden Hill Touches
0

Die Leseprobe hat mich sehr gespannt auf das Buch gemacht. Clay ist tough und sehr selbstbewusst, aber der erste Eindruck täuscht. Parker hat ein gutes Herz und ist einfach liebenswert, weshalb ich vor ...

Die Leseprobe hat mich sehr gespannt auf das Buch gemacht. Clay ist tough und sehr selbstbewusst, aber der erste Eindruck täuscht. Parker hat ein gutes Herz und ist einfach liebenswert, weshalb ich vor allem auch seine Perspektive ziemlich spannend gefunden habe. Auch Sadie und das Kleinstadt Setting haben mich sehr verzaubert. Die gemeinsame Vergangenheit von Clay und Parker hat man durch die Rückblicke Stück für Stück kennengelernt und ich konnte dadurch manche Gefühle besser verstehen. Allerdings hat mich gestört, dass Clay immer wieder die gleiche Entschuldigung für ihre Gefühle benutzt und so sich selbst im Weg steht. Durch das ständige hin und her hat sich das Buch wirklich gezogen, was sich erst zum Ende hin deutlich gebessert hat. Insgesamt war es für mich ein Buch zum Wohlfühlen, da es eine schöne Geschichte ist, die aber noch mehr Potenzial hat, weshalb ich dem Buch 3,5✨ gebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2022

Wohlfühlbuch

Like Snow We Fall
0

Nachdem ich anfangs skeptisch war, hat mich die Geschichte überrascht. Paisley hat eine nicht wirklich einfache Vergangenheit und versucht vor ihr zu fliehen, indem sie nach Aspen geht. Ihre Entwicklung ...

Nachdem ich anfangs skeptisch war, hat mich die Geschichte überrascht. Paisley hat eine nicht wirklich einfache Vergangenheit und versucht vor ihr zu fliehen, indem sie nach Aspen geht. Ihre Entwicklung von verängstigt zu für sich selbst einstehen war wirklich toll zu verfolgen. Auch Knox hat mich fasziniert, weil er verschlossen ist, vor allem weil er ziemlich gebrochen ist. Daher haben mir die Schlagabtausche und die Entwicklung von den beiden sehr gut gefallen. Auch übermittelt die Geschichte ein schweres Thema gut, obwohl ich eine bestimmte Handlung von Knox nicht nachvollziehen kann und auch nicht für gut heiße. In der Geschichte waren zwei Sportarten vereint, die ich selbst nicht gut kann, mich aber ziemlich faszinieren und auch die Einblicke ins Eislaufen und Snowboarden fand ich richtig toll. Das Umfeld der beiden war auch einfach schön und die Landschaft macht einfach Sehnsucht nach einem Urlaub in Aspen. Das Setting war einladend und man hat sich mit jeder Seite mehr in Aspen und die Bewohner verliebt. Ich freue mich schon für Band zwei wieder dorthin zurückzukehren. Ganz überzeugen und zum Highlight geworden ist das Buch für mich leider nicht, es ist aber eine schöne, etwas tiefgründigere Geschichte, die ich weiterempfehlen kann. Vor allem bei Faszination für Eislaufen, Snowboarden und verschneite, kleine Städte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2022

Leider nicht meins

Like Fire We Burn
0

Nachdem ich sehr unterschiedlich Meinungen über das Buch gelesen habe, musste ich es nach Band 1 einfach selber lesen. Der Einstieg ist mir echt schwer gefallen und der Schreibstil war wie in Band eins ...

Nachdem ich sehr unterschiedlich Meinungen über das Buch gelesen habe, musste ich es nach Band 1 einfach selber lesen. Der Einstieg ist mir echt schwer gefallen und der Schreibstil war wie in Band eins mit vielen Wiederholungen, was aber glücklicher Weise besser wurde. Wyatt hat Mist gebaut und versucht, es wieder gut zu machen. Daneben hat er aber auch noch eine riesengroße Last durch seine Verletzung und die Probleme, die diese mit sich zieht. Daher ist er ziemlich gebrochen, was man durch die wechselnde Perspektive sehr gut nachempfinden konnte. Aria hingegen ist tief verletzt und hat ihre sonst so lebensfrohe Art mehr und mehr verloren. Sie wurde mir leider nicht sympathisch und ihre Entschuldigung war ständig, dass es Wyatts Schuld ist und sie ihm seinen Fehler nicht verzeihen kann. Insgesamt fand ich das Aufleben der Beziehung der beiden äußerst gequält. Aria hat mich dafür wieder verzaubert und auch die Eishockey Thematik war sehr interessant. Insgesamt habe ich das Buch mit sehr gemischten Gefühlen beendet und habe manche Handlung, die ich sehr unangemessen und falsch finde, wodurch mich das Buch im Gesamtpaket leider nicht überzeugen konnte und von mir nur 2,5✨ bekommt. Die Geschichte ist ziemliche Geschmacks Sache und obwohl ich das Buch mögen wollte, hat es mir wirklich nicht zugesagt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2022

Konnte leider meine Erwartungen nicht erfüllen

Eine kurze Liste meiner Probleme (Mutter nicht mitgezählt)
0

Die Geschichte startet mal anders, da vor allem der Schwerpunkt auf Problemen liegt und nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Bei Cressi kann man wirklich gut verstehen, dass sie zum Therapeuten ...

Die Geschichte startet mal anders, da vor allem der Schwerpunkt auf Problemen liegt und nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Bei Cressi kann man wirklich gut verstehen, dass sie zum Therapeuten geht. Sie wird sehr stark durch ihre Familie beeinflusst und auch in ihrem Privatleben läuft nicht alles glatt. Die Geschichte war sehr humorvoll gestaltet und hat mich öfters zum Schmunzeln gebracht. Auch die Hashtags an den Kapitelanfängen fand ich sehr witzig und passend. Allerdings ist aus meiner Sicht der Therapeut eher hinderlich und ich hätte mir eine andere Entwicklung von Cressi gewünscht. Die Geschichte hat mir insgesamt einfach nicht so wirklich zugesagt und war nicht so meins, weshalb sie von mir nur 3✨ bekommt. Ich finde die Idee, dass das Buch auch viele persönliche Probleme anspricht, ist mal was neues und auch sehr wichtig, allerdings war es für mich einfach nicht der richtige Weg und nichts für mich, was ja aber auch Geschmacks Sache ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2022

Magisch und voller Spannung

Four Houses of Oxford, Band 1: Brich die Regeln (Epische Dark-Academia-Romantasy)
0

Wow. Das Cover hat mich auf den ersten Blick schon überzeugt und ich war vor allem nach der Leseprobe mega gespannt auf die Geschichte. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Die Idee mit den vier Studentenverbindungen ...

Wow. Das Cover hat mich auf den ersten Blick schon überzeugt und ich war vor allem nach der Leseprobe mega gespannt auf die Geschichte. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Die Idee mit den vier Studentenverbindungen mit magischen Fähigkeiten, der Enemies-to-Lover Trope und der Spannungsfaktor waren einfach nur wundervoll. Ich habe das Buch in einem Stück verschlungen und jede Seite geliebt. Harper ist ihr ganzes Leben auf sich selbst gestellt gewesen und vertraut niemandem, was sehr nachvollziehbar ist. Finley hingegen ist eher offen und lebensfroh, wobei auch er seine Geheim hat. Die Anziehung zwischen den beiden war von Anfang an greifbar und ich habe in jeder Szene mit den beiden mitgefiebert. Die Geschichte war super mysteriös und geheimnisvoll und auch nach beenden des Buches bleibe ich mit vielen Fragen zurück. Vor allem nach dem fiesen Cliffhanger. Band 2 steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Wunschliste und ich kann es kaum erwarten, wie die Geschichte weitergeht. Daher kann ich Band eins auch nur weiterempfehlen für spannende und fesselnde Lesestunden. Das Buch bekommt von mir verdiente 5✨

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere