Profilbild von KatjaM

KatjaM

aktives Lesejury-Mitglied
online

KatjaM ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KatjaM über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2022

Auf zum nächsten Kapitel Gregor und Josi

Vielleicht nur du & ich
0

Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, wie es weitergehen könnte, aber damit hab ich nicht gerechnet.

Wow, diese Geschichte zerreißt den Leser schier... gefühlvoll, echt, emotional, zerstörerisch, bösartig. ...

Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, wie es weitergehen könnte, aber damit hab ich nicht gerechnet.

Wow, diese Geschichte zerreißt den Leser schier... gefühlvoll, echt, emotional, zerstörerisch, bösartig. Es sind wieder die komplette Palette an Emotionen in dieser Geschichte verewigt.

Torben ist ein Charakter, den einzuschätzen mir wirklich schwer fällt. Ray ist mein Hasscharakter Nr. 1.

Und Josi und Gregor brauchen sich. Daran geht kein Weg vorbei.

Diesmal geht es nicht so rasant voran wie in Band 1 und 2, sondern ganz gefühlvoll und in einem Tempo, womit beide gut leben können. Dafür haben sie genug erlebt und müssen erst wieder lernen, zu vertrauen.

Zum Glück kommt Band 4 Band raus, denn das Ende ist gemein. Ich möchte ganz fix wissen, wie es weitergeht...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2022

Maybe Loop Nr. 2

Vielleicht doch du & ich
0

Achtung, Spoiler zu Band 1 möglich!

Die Fortsetzung der Geschichte ist wirklich aufregend. Ich freu mich zwar sehr, dass Josi und Torben endlich zueinander gefunden haben, aber da schwelt noch so viel ...

Achtung, Spoiler zu Band 1 möglich!

Die Fortsetzung der Geschichte ist wirklich aufregend. Ich freu mich zwar sehr, dass Josi und Torben endlich zueinander gefunden haben, aber da schwelt noch so viel zwischen den beiden. Was für ein Liebesbeweis, dass er ihr diese Auszeit gönnt und ihr alle Freiheiten lässt, mit ihren Gefühlen für Gregor klarkommen zu lernen.

Dass es ihr so schwer fällt, grenzt schon fast an Abhängigkeit. Aber warum? Der Ruhm kann es nicht sein. Vielleicht ist es einfach die Leichtigkeit und Freiheit, die er verspricht.

Toller Schreibstil, tolle Story (wenn auch manchmal ganz schön extrem), viel mehr, als ich erwartet habe.

Zum Schreibstil noch ein Wort: dieser ist wirklich speziell. Man muss sich dran gewöhnen. Manchmal geht es rasend schnell, Gedanken können gar nicht so schnell zu Ende gedacht werden, bevor sie schon ausgeführt wurden. Aber das macht diesen Stil so eigen und spannend. Ich find es großartig, dass hier kein großes Brimbamborium gemacht wird. Hier wird einfach gemacht. Basta.

Anja finde ich auch ziemlich klasse. Jeder sollte eine Freundin wie Anja haben.

Insgesamt eine wirklich tolle Fortsetzung dieser sehr eigenen Story und ich freu mich auf den nächsten Band. Ich glaube, die Sache ist noch nicht ausgestanden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2022

Turbulente Liebesgeschichte

Vielleicht nie du & ich
0

Was für eine turbulente Story. Wir begleiten Josi, die als Zollbeamtin nach einem Vorfall in den Innendienst versetzt wurde. Sie ist burschikos, sehr groß und hat Probleme, Männer kennenzulernen und zu ...

Was für eine turbulente Story. Wir begleiten Josi, die als Zollbeamtin nach einem Vorfall in den Innendienst versetzt wurde. Sie ist burschikos, sehr groß und hat Probleme, Männer kennenzulernen und zu halten.

Und dann trifft sie auf Gregor, Schauspieler, ein liebevoller Zeitgenosse, den man aber überhaupt nicht einschätzen kann. Er macht ein großes Geheimnis um sich selbst.

Der Schreibstil ist super und lässt die Seiten fliegen. Der Stil selbst ist gewöhnungsbedürftig. Mal fliegen wir durch die Story und die Zeit rennt dahin, mal bleiben wir stehen, trinken Wein und warten.

Ich weiß noch nicht so recht, ob ich die Story jetzt richtig gut oder völlig daneben finden soll, aber ich glaub, die Faszination siegt. Das Zusammenspiel von Josi und Gregor hat mir richtig gut gefallen, auch wenn die vielen Klischees manchmal too much waren.

Aber alles in allem konnte es mich doch fesseln und für sich gewinnen. Und der Cliffhanger ist ja wohl mal richtig fies.

Ich halte Ausschau nach Band 2 und bin gespannt, wie diese Story weitergeht.

Aber der Auftakt hat schon einmal viele Register gezogen, die es jetzt weiter zu bedienen gilt. Ich hoffe, wir erfahren in Band 2 ein bisschen mehr über die Hintergründe. Hier wurde viel angeteasert, das unbedingt noch aufgeklärt werden sollte.

Trotz der Schwäche: ich bleibe wohl bei "richtig gut"

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2022

Wow

Never without you
0

Wow... das war... ähm, wow!

Ok, vorab: dem Buch würde eine intensive Triggerwarnung gut stehen, denn die Themen, die hier angesprochen werden, sind verdammt harte Kost. Andererseits wird darauf hingewiesen, ...

Wow... das war... ähm, wow!

Ok, vorab: dem Buch würde eine intensive Triggerwarnung gut stehen, denn die Themen, die hier angesprochen werden, sind verdammt harte Kost. Andererseits wird darauf hingewiesen, dass es Thrillerelemente gibt.

Und die gibt es wirklich. Ich hatte sehr lange überhaupt keine Ahnung, wie die beiden Plots, die die Autorin hier bearbeitet, zusammenpassen. Sie waren jeder für sich unglaublich spannend, aber den Zusammenhang habe ich nicht erkannt.

Elisha ist eine unglaublich junge Frau. Was sie schon alles durchmachen musste, tut mir unfassbar leid. Aber ich finde auch, dass ihre Mutter ihr zu viel Verantwortung aufbürdet. Teenager sollten Leben dürfen und nicht zwischen Schule und Pflicht wechseln, egal um welche Pflichten es sich handelt. Dass sie nicht frei davon ist, einverstanden, aber das war mir doch etwas arg viel.

Cade ist so ein toller Mann! Einfühlsam, liebevoll und sagt immer das Richtige, egal wie viel Angst ihm alles macht. Und es tut gut zu erleben, wie sehr ihm auch die Nähe zu Elisha gut tut und wie wichtig es für ihn ist, nicht nur der harte Typ zu sein, sondern auch mal schwach sein zu dürfen.

Das Cover mag ich wirklich gern und bringt die Stimmung der Geschichte gut rüber.

Der Schreibstil ist super, so dass man gefesselt durch die Geschichte geführt wird, ohne zu stolpern. Außer an den Geschehnissen.

YA trifft Thriller ist eine wirklich gut gelungene Kombi, die mich überzeugen konnte.

Einzig im Epilog fehlt mir ein Detail, das ich mir aber zusammengereimt habe ohne Prüfung des Wahrheitsgehalts.

Von mir eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2022

Romantic-Mafia-Thrill

The Secret that I keep
0

Ich bin ja Fan vom Schreibstil von Lina. Sie schreibt speziell und fesselnd, sodass mich schon allein dadurch die Story sofort gepackt hat.

Das Cover ist traumhaft schön, auch wenn es mit dem Inhalt wenig ...

Ich bin ja Fan vom Schreibstil von Lina. Sie schreibt speziell und fesselnd, sodass mich schon allein dadurch die Story sofort gepackt hat.

Das Cover ist traumhaft schön, auch wenn es mit dem Inhalt wenig zu tun hat. Aber die Farben sind genau meins 💜.

Yvonne arbeitet als Altenpflegerin, was mich allein schon gefreut hat, denn endlich mal ein Setting, über das man nicht so viel liest. Ich mag sie. Sie ist loyal, kann überhaupt nicht kochen (sehr sympathisch), ein bisschen naiv, und nicht bereit, an das Böse im Menschen zu glauben...

Dann lernt sie Misha kennen, findet ihn sofort attraktiv und anziehend. Joa, jede Lovestory braucht so nen Kerl... 🙈. Aber das hinter seiner Good-Guy-Fassade noch viel mehr steckt... ok, nee, ich sag nix, sonst spoilere ich. Nur soviel: ich mag den Kerl nicht!

Und dann ist da noch Jasper, der mysteriöse schwarze Mann, der sie zu verfolgen scheint und eine Ausstrahlung auf Yvonne hat, die sie anzieht und abstößt zugleich. Aber was genau er von ihr will, ahnt sie nicht im mindesten. Das Geheimnis, das er ihr offenbart, haut sie erstmal um. Verständlicherweise...

Ich mochte die Geschichte wirklich gern, auch wenn mir der Liebesaspekt ein bisschen too much war. Das ging mir doch alles zu schnell und war mir zu extrem.

Aber die Mafia-Story und der Thrill-Teil der Geschichte hat es in sich. Er ist spannend, zeigt die Abgründe der Menschen und die Skrupellosigkeit, mit der vorgegangen wird. Und das alles in einem Altenheim, in dem die Bewohner auf Hilfe angewiesen sind.

Ich hab noch 2 Zitate für euch:
》 Wer mich in eine bestimmte Schublade stecken wollte, klemmte sich garantiert die Finger.《🤷
》Was willst du mit dem? Karl Winters Gesicht an der Kellertreppe und die Kartoffeln kommen geschält nach oben.《 🙈🤣

Alles in allem eine spannende Story, auf deren 2. Teil im Mai ich mich schon freue 💜0.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere