Profilbild von Katy15986

Katy15986

aktives Lesejury-Mitglied
online

Katy15986 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katy15986 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2019

Auf der Suche nach der Vergangenheit

Gestern ist ein ferner Ort
2

Die Schriftstellerin Celia hat infolge eines Schlaganfalls teilweise ihr Gedächtnis verloren. Dank ihrer Tochter Paula, die Ärztin ist darf sie sich unter deren Aufsicht Zuhause davon erholen. Doch irgendetwas ...

Die Schriftstellerin Celia hat infolge eines Schlaganfalls teilweise ihr Gedächtnis verloren. Dank ihrer Tochter Paula, die Ärztin ist darf sie sich unter deren Aufsicht Zuhause davon erholen. Doch irgendetwas Wichtiges aus ihrer Vergangenheit wird ihr von ihrem Umfeld verschwiegen. Ihre Dateien sind mit einem Passwort geschützt, an das Sie sich auch nicht mehr erinnert. Zusammen mit ihrer Haushälterin Rosario begibt sie sich auf eine spannende Spurensuche und besucht Verwandte und Menschen aus ihrer Vergangenheit um ihrem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Doch als sie die Wahrheit herausfindet, droht ihre Welt ein zweites Mal zusammenzubrechen.

Eigentlich ist das Genre nicht ganz so meins, doch die Leseprobe hat mich bereits neugierig auf den Fortgang der Geschichte gemacht.
Durch den lockeren und ausführlichen Schreibstil des Autors habe ich rasch in die Geschichte reingefunden. Er hat die "alte Celia" nur knapp beschrieben, was aber nicht tragisch ist da ich Diese nicht sehr sympathisch finde. Die "neue" Celia nach dem Schlaganfall ist offen für Neues, manchmal etwas zickig, abenteuerlustig und lässt nicht locker in ihrem Unterfangen ihre Erinnerungen zurück zu bekommen.
Die Beziehungen zu ihrer Tochter ist etwas angespannt, erst gegen Ende scheint sich das Verhältnis ein wenig zu entspannen. In ihrer Haushälterin findet sie eine neue Vertraute und auf lange Sicht gesehen vielleicht eine gute Freundin.
Die Geschichte regt den Leser sehr zum Nachdenken an, wie es einem selbst gehen würde, wenn man in der Situation wäre. Celia ist wunderbar einfühlsam beschrieben, wir erleben sie mit all ihrer Unsicherheit, ihrem unerschütterlicher Hoffnung und der Freude über noch so kleine Fortschritte. Wir erleben sie in inniger Beziehung zu ihrem Hund Charlie und ihrer Enkelin Alba.

Leider lässt das Ende noch ziemlich viele Fragen offen und die Verwandtschaftsbeziehungen waren zum Teil etwas verwirrend. Nichtsdestotrotz finde ich den Roman sehr gelungen!

Veröffentlicht am 15.09.2019

Ein sehr gefühlvoller Fantasyroman

Lovely Curse, Band 1: Erbin der Finsternis
0

Lovely Curse - Erbin der Finsternis handelt von Aria, die nach dem Tod ihrer Eltern von New York zu ihrer Tante in die Provinz Texas ziehen muss. Es fällt ihr sehr schwer sich einzugewöhnen und es gibt ...

Lovely Curse - Erbin der Finsternis handelt von Aria, die nach dem Tod ihrer Eltern von New York zu ihrer Tante in die Provinz Texas ziehen muss. Es fällt ihr sehr schwer sich einzugewöhnen und es gibt ein paar neue Mitschüler die ihr nicht wohlgesonnen sind. Zum Glück gibt es noch Simon und Dean, die Beide auf ihre Art etwas für Aria übrig haben. Als sie eines Morgens mit komplett anderer Haarfarbe aufwacht und sie von Raben angegriffen wird, erfährt sie von einer uralten Prophezeihung deren Teil sie sein soll.
Kira hat wieder einmal super spannend und emotional geschrieben. Den Schmerz über Arias Verlust und die Enttäuschung über ihre Mitmenschen konnte ich sehr gut nachvollziehen. Sie ist eine starke junge Frau, die sich tapfer durchs Leben kämpft. Die einzelnen Charaktere gefallen mir sehr gut. Sie sind sehr detailliert und facettenreich beschrieben, daher kann man sich sehr gut in jeden Einzelnen von Ihnen hineinversetzen. Das Ende fand ich ein bisschen zu abrupt und war etwas enttäuscht über die persönliche Entscheidung Arias über ihr Liebesleben. Ich fiebere schon sehnsüchtig dem zweiten Band entgegen, welcher leider erst im Frühjahr 2020 erscheint.

Veröffentlicht am 14.09.2019

Spannend, Anders und voll schwarzem Humor

Achtsam morden
0

Björn Diemel ist Strafverteidiger und einfach nur noch gestresst und ziemlich überarbeitet. Um seine Ehe zu retten besucht er einen Kurs bei einem Achtsamkeitscoach. Dieser trägt Früchte und Björn beginnt ...

Björn Diemel ist Strafverteidiger und einfach nur noch gestresst und ziemlich überarbeitet. Um seine Ehe zu retten besucht er einen Kurs bei einem Achtsamkeitscoach. Dieser trägt Früchte und Björn beginnt die "Regeln der Achtsamkeit" nach und nach umzusetzen. Dumm nur, dass er trotz oder vielmehr wegen diesen seinen einzigen Schwerverbrecher-Klienten aus Versehen umbringt. Fortan hat er alle Hände voll zu tun um alle zu überzeugen, dass dieser nur untergetaucht ist.

Der Debütroman von Karsten Dusse hat mich zutiefst beeindruckt. Es war herrlich anders und ich hatte ihn innerhalb weniger Stunden gelesen. Der Schreibstil ist so locker und leicht verständlich, es macht richtig Spaß weiter zu lesen. Die jeweilige Achtsamkeitsregel am Beginn eines Kapitels hat mir sehr gut gefallen. 

Wer mit schwarzem Humor so gar Nichts anfangen kann, der sollte diesen Krimi nicht lesen. 

Veröffentlicht am 11.09.2019

Sehr enttäuschend

OMG, diese Aisling!
0

OMG! Das dachte ich mir beim Lesen dieses Buches regelmäßig! Leider hat es so gar nicht meinen Geschmack getroffen! Dieses Buch ist eher etwas für Teenies, die von ihrem Märchenprinzen träumen.

Zum Inhalt ...

OMG! Das dachte ich mir beim Lesen dieses Buches regelmäßig! Leider hat es so gar nicht meinen Geschmack getroffen! Dieses Buch ist eher etwas für Teenies, die von ihrem Märchenprinzen träumen.

Zum Inhalt :
Aisling ist 28, wohnt immer noch bei ihren Eltern auf dem Dorf und wünscht sich nichts sehnlicher als endlich einen Antrag zu bekommen. Doch als ihr langjähriger Freund einfach nicht in die Pötte kommt, macht sie Schluss mit ihm und zieht in die hippe WG ihrer Kollegin Sadhbh. Ehe sie es sich's versieht steht ihr Leben Kopf und sie findet hat plötzlich mehr Männer als Verehrer als ihr lieb ist.

Zuerst muss ich sagen, dass kein Buch wirklich schlecht ist, es liegt immer im Empfinden des Lesers. Ich empfand Aisling leider als naives, weltfremdes Girlie, das einfach nervig ist. Die Emotionen nach der Trennung und nach einem anderen schlimmen Ereignis kamen leider zu kurz. Andere Leser finden das ganze lustig, ich fände die Hauptperson im wahren Leben nur peinlich. Einzig die Nebencharaktere John, Sadhbh, Elaine und Majella haben mir gut gefallen. Das Buch hatte so viel Potential das eindeutig vergeudet wurde!

Veröffentlicht am 06.09.2019

Feinfühlig, emotional, aufwühlend

Hope und Dean forever - Eine große Liebe
0

Das Buch Hope und Dean forever ist ein Sammelband und beinhaltet folgende Bücher von Coleen Hoover: Hope forever, Looking for Hope und Finding Cinderella. Zuerst muss ich sagen, dass mir das Cover des ...

Das Buch Hope und Dean forever ist ein Sammelband und beinhaltet folgende Bücher von Coleen Hoover: Hope forever, Looking for Hope und Finding Cinderella. Zuerst muss ich sagen, dass mir das Cover des Sammelbandes viel besser gefällt als die der Einzelbände.

Hope forever
Sky ist ein ganz normales 17-jähriges Mädchen. Ihre Mutter hat allerdings etwas gegen moderne Kommunikationsmittel und misstraut dem öffentlichen Schulsystem, weshalb sie immer Privatunterricht hatte. Mit viel Überredungsgeschick darf sie ihr letztes High-School Jahr doch außerhalb der eigenen vier Wände absolvieren. Da ihre beste Freundin Six einen schlechten Ruf in Bezug auf Jungs hat, färbt dieser automatisch auf sie ab. Doch sie ist noch Jungfrau und hat noch nie etwas gespürt, wenn ein Junge sie geküsst hat. Am ersten Schultag trifft sie auf Holder, der den Ruf hat ein Schläger zu sein. Er verwechselt sie mit einem anderen Mädchen und verhält sich völlig seltsam gegenüber Sky. Langsam nähern sich die Beiden einander an und es kommen Dinge aus Skys Vergangenheit ans Licht, die sie längst vergessen hatte.

Looking for Hope
Dieses Buch ist die ganze Geschichte aus Holders Sicht. Außer dass er Briefe an seine verstorbene Schwester schreibt, erfährt man nicht viel Neues. Viele Dialoge sind 1:1 übernommen und können auch überflogen werden. Darüber war ich leider etwas enttäuscht.

Finding Cinderella
In dieser Geschichte geht es um die Beziehung von Holders bestem Freund Daniel und Skys Freundin Six. Eine nette Geschichte, die mir persönlich zu kurz war.

Da ich von der Geschichte von Will und Layken total begeistert war, dachte ich, dass ich mit diesem Sammelband nicht viel falsch machen kann. Leider konnte mich nur der erste Teil wirklich überzeugen, die anderen Beiden hätte ich mir wohl eher nicht gekauft. Ich finde es toll mit welcher Feinfühligkeit die Autorin diese schwierigen Themen zu Papier gebracht hat. Auch wenn ich von den übrigen Storys nicht so begeistert war wie von „Hope forever“ habe ich das Buch dennoch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Die Charaktere sind mir alle sehr ans Herz gewachsen, sie sind alle einzigartig und man muss sie einfach mögen.