Profilbild von Katy15986

Katy15986

Lesejury Profi
offline

Katy15986 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katy15986 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Beste Freundinnen bis zum Ende

Und vor uns liegt das Glück
0

Cate und Ludo sind seit ihrer Schulzeit Beste Freundinnen. Trotz gelegentlicher Reibereien und eifersüchtiger Partner kommen sie nie wirklich voneinander los. Selbst als Cate nach einem Streit nach Australien ...

Cate und Ludo sind seit ihrer Schulzeit Beste Freundinnen. Trotz gelegentlicher Reibereien und eifersüchtiger Partner kommen sie nie wirklich voneinander los. Selbst als Cate nach einem Streit nach Australien geht von dem sie schwanger zurückkehrt, ist Ludo für sie da.
Doch dann erkrankt Cate an Leukämie und plötzlich ist alles Anders. Ludo soll in ihrem Auftrag den Vater ihres Sohnes suchen, ohne zu ahnen welche Folgen dies für alle Beteiligten nach sich ziehen wird.
Die Geschichte ist an sich sehr nett erzählt und flüssig zu lesen. Ludos Naivität hat mich des Öfteren mit einem riesigen Fragezeichen zurückgelassen. Cates Krankengeschichte hat mich sehr berührt und ich hatte gehofft dass sie wieder gesund wird.
Leider kam die Liebesgeschichte am Ende etwas zu kurz und wurde relativ schnell erzählt. Da hatte ich Aufgrund der Buchbeschreibung sehr viel mehr erwartet und war leider etwas enttäuscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Eine perfekte Darstellung der Geschichte des 19. Jahrhunderts

Die Hafenschwester (1)
0

Wir befinden uns in Hamburg Ende des 19. Jahrhunderts. Die 14-jährige Martha wohnt mit ihrer Familie im Gängeviertel, eine der ärmsten Gegenden der Stadt. Als die Cholera ausbricht stirbt zuerst MaSchwester ...

Wir befinden uns in Hamburg Ende des 19. Jahrhunderts. Die 14-jährige Martha wohnt mit ihrer Familie im Gängeviertel, eine der ärmsten Gegenden der Stadt. Als die Cholera ausbricht stirbt zuerst MaSchwester und bald darauf ihre Mutter. Ihr Vater verfällt daraufhin dem Alkohol und Martha verpflichtet sich als Krankenwärterin um ihrer Familie finanziell helfen zu können. Dank ihrem Fleiß erhält sie ein Stipendium zur Krankenschwesternausbildung bei den Erika-Schwestern. Doch nicht jedermann ist begeistert über ihre Verbindungen im Gängeviertel und schon bald muss sie sich ihr Recht erkämpfen.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und entwickeln sich im Laufe des Buches weiter. Aus Martha wird eine selbstbewusste junge Frau, ihr Vater schafft es vom Alkohol wegzukommen und ihr Bruder findet auch seinen Weg.

Melanie Metzenthin, die selbst Medizin studierte, hat sich bei ihrem Roman vom Leben ihrer Urgroßmutter inspirieren lassen, welche ebenfalls die Cholera-Epidemie überlebte.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Man kann sich sehr gut in die damalige Zeit hineinversetzen und hofft auf ein gutes Ende für alle Beteiligten. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es mit Marthas Leben weitergeht und welche Hindernisse sie noch zu überwinden hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Ihr erster Mordfall

Blood Orange - Was sie nicht wissen
0

Anwältin Alison könnte nicht zufriedener sein. Gerade hat sie ihren ersten Mordfall zugeteilt bekommen, welcher ihr so Einiges abverlangt. Auch in ihrem Privatleben geht es drunter und drüber. Neben einer ...

Anwältin Alison könnte nicht zufriedener sein. Gerade hat sie ihren ersten Mordfall zugeteilt bekommen, welcher ihr so Einiges abverlangt. Auch in ihrem Privatleben geht es drunter und drüber. Neben einer außerehelichen Affäre trinkt sie oft zu viel, versucht jedoch stets eine gute Ehefrau und Mutter zu sein.
Sie zweifelt sogar das Geständnis ihrer Mandantin an und muss letztendlich erkennen, dass sie mehr mit dieser gemeinsam hat als sie ahnen kann.

Das Cover und der Klappentext haben mich direkt neugierig auf den Thriller gemacht. Der Schreibstil ist gut verständlich und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Die Story an sich ist sehr unterhaltsam, jedoch etwas in die Länge gezogen. Auch entwickelt sich kein richtiger Spannungsbogen, da viele Geheimnisse zeitnah aufgeklärt werden. Die letzten Seiten haben mich dann doch noch überrascht, damit habe ich nicht gerechnet.

Der Thriller hatte reichlich Potenzial, welches leider nicht gut genug ausgeschöpft wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2020

Wundervolle Liebesgeschichte, Missverständnisse inklusive

Legal Love – An deiner Seite
0

Nora arbeitet als Anwältin in einer renommierten Kanzlei. Gerade erst hat sie den Tod ihres Mentors und guten Freundes William überwunden. Da taucht auf einmal dessen Enkel auf, welcher sich 20 Jahre rar ...

Nora arbeitet als Anwältin in einer renommierten Kanzlei. Gerade erst hat sie den Tod ihres Mentors und guten Freundes William überwunden. Da taucht auf einmal dessen Enkel auf, welcher sich 20 Jahre rar gemacht hat und will die Kanzlei komplett umkrempeln. Zwischen Nora und David knistert es bereits gewaltig, als eine gemeine Intrige droht alles zu vernichten.

Das Buch lässt sich durch den lockeren und leicht verständlichen Schreibstil sehr zügig lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und schon sind Stunden vergangen, obwohl man doch nur ein paar Minuten lesen wollte. Die Beschreibung der Landschaft macht Lust auf Urlaub und man kann sich die Umgebung sehr gut vorstellen.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen! Man spürt förmlich die heftigen Emotionen zwischen Nora und David. Zunächst hat Nora eine starke Abneigung gegenüber David, dann findet sie ihn doch nicht so übel, nur um im nächsten Moment wieder wütend auf ihn zu sein. David misstraut Nora zunächst, weil sie ein so enges Verhältnis zu seinem Großvater hatte und will sie eigentlich raus aus der Kanzlei haben. Es knistert jedoch gewaltig zwischen den Beiden.

Die Story hat mir sehr gut gefallen und ich werde definitiv noch mehr von der Autorin lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.01.2020

Liebe wie in Hollywood

Happy End für zwei
0

Ist es möglich die wahre Liebe so zu erleben wie im Film? Evie Summers, Assistentin einer Filmagentur soll es herausfinden. Der wichtigste Kunde ihres Chefs, ein beliebter Drehbuchautor glaubt nicht daran, ...

Ist es möglich die wahre Liebe so zu erleben wie im Film? Evie Summers, Assistentin einer Filmagentur soll es herausfinden. Der wichtigste Kunde ihres Chefs, ein beliebter Drehbuchautor glaubt nicht daran, muss aber seinen Vertrag erfüllen. Und so begibt sich Evie auf die Suche nach der großen Liebe, nicht ahnend, dass das man das wahre Leben eben nicht mit Hollywood vergleichen kann.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich war relativ schnell durch mit dem Roman. Die Story ist sehr unterhaltsam, lustig und romantisch.

Evie hat mir sehr gut gefallen, jedoch ist sie ab und zu doch etwas naiv. Ihre Freunde halten zu ihr, auch wenn sie diese vernachlässigt und ziemlichen Mist baut. Ezra konnte ich von Anfang an nicht so gut leiden, doch da will ich nicht zu viel verraten.

Wer auf Liebesromane mit schöner Rahmenhandlung steht sollte dieses Buch unbedingt lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere