Profilbild von Kiki-Stella

Kiki-Stella

Lesejury Star
offline

Kiki-Stella ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kiki-Stella über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2021

Was ist die Wahrheit?

Die Lüge
0

Der Thriller "Die Lüge" erzählt vom Leben einer Familie: dem Pfarrer Adam, die Rechtsanwältin Ulrika und die junge Frau Stella. Stella wird verdächtigt, jemanden ermordet zu haben und wird festgenommen. ...

Der Thriller "Die Lüge" erzählt vom Leben einer Familie: dem Pfarrer Adam, die Rechtsanwältin Ulrika und die junge Frau Stella. Stella wird verdächtigt, jemanden ermordet zu haben und wird festgenommen. Das Buch erzählt, wie die Familie hinter die Wahrheit kommen möchte und was sie erlebt. Die gegenwärtige Geschichte wird immer wieder von Rückblenden unterbrochen, damit die Personen besser verstanden werden können.

Der Inhalt wird aus drei Perspektiven erzählt, erst vom Vater, dann von Stella und der abschließende Teil mit der Gerichtsverhandlung wird aus der Sicht von Ulrika erzählt. Die drei Perspektiven werden dann auch von drei verschiedenen Sprechern gelesen. Der Inhalt ist an sich spannend, jedoch ist es durch die vielen Perspektiven öfter mal verwirrend. Zudem gab es zwischendurch ein paar Längen. Der männliche Part wurde von Hannes Hellmann gelesen, allerdings fehlte bei ihm für meinen Geschmack die Betonung.

Insgesamt reicht es daher für mich für 3 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2021

Auftakt zu einer spannenden Thrillerreihe

Belladonna
0

Mit "Belladonna" präsentiert Karin Slaughter einen fantastischen Auftakt zu einer Thrillerreihe. Die Gerichtsmedizinerin Sara Linton findet die Collegeprofessorin Sybil Adams auf einer Restauranttoilette ...

Mit "Belladonna" präsentiert Karin Slaughter einen fantastischen Auftakt zu einer Thrillerreihe. Die Gerichtsmedizinerin Sara Linton findet die Collegeprofessorin Sybil Adams auf einer Restauranttoilette brutal missbraucht und ermordet vor. Bei weiteren Untersuchungen findet Sara immer mehr grausame Details heraus. Ihr Exmann Jeffrey Tolliver leitet die Ermittlungen, bei der alle vor einem großen Rätsel stehen. Dessen Mitarbeiterin Lina ist auch noch Sybils Schwester, was für die Ermittler alles noch schwerer macht. Als dann eine zweite Frau verschwindet hängen sich alle noch mehr hinein.

Slaughters Thriller ist nichts für schwache Nerven. Von Anfang an befindet sich der Leser mitten im brutalen Geschehen. Trotz aller gewalttätigen Ereignisse lässt sie aber auch die privaten Aspekte nicht außer Acht, was die Charaktere bei aller Spannung gut abrundet.

Grandioser Auftakt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2021

Die Handlung ist nicht für jeden etwas

Dornenpakt
0

„Dornenpakt“ ist der fünfte Band der Dornenreihe von Karen Rose. In diesem Thriller wir der Weg von zwei Brüdern begleitet, die eine lieblose Mutter haben und einen Stiefvater, der seiner Rolle absolut ...

„Dornenpakt“ ist der fünfte Band der Dornenreihe von Karen Rose. In diesem Thriller wir der Weg von zwei Brüdern begleitet, die eine lieblose Mutter haben und einen Stiefvater, der seiner Rolle absolut auch nicht gerecht wird. Michael, der ältere der beiden, muss Übergriffe der brutalsten Art über sich ergehen lassen und auch mit dem jüngeren hat der Stiefvater nichts Gutes vor. Nach seinem Tod fliehen die zwei und landen schließlich bei Dani Novak.

Der Thriller wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Durch die Vielzahl der Perspektiven war es am Anfang schwierig, einen Überblick zu haben. Dennoch ist man schnell hineingekommen, was an der gekonnten und spannenden Schreibweise von Rose liegt. Immer wieder wechseln neben den Perspektiven auch die Erzählungen zwischen dem Fall und privaten Aspekten. In diesem Band ist zudem die Gehörlosigkeit ein wichtiges Thema, das immer wieder vorkommt. Ich finde es gut in einem Buch zu lesen, vor welchen Problemen Personen mit körperlichen Schwierigkeiten stehen.

Für LeserInnen, die Leid von Kindern nicht ertragen können, ist dieses Buch nicht zu empfehlen. Ansonsten ist es ein grandioses Buch für jeden, der eine schöne Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller sucht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2021

Spannender Fall mit vielen Toten

Das achte Opfer
0

"das achte Opfer" ist der zweite Krimi rund um die Frankfurter Ermittler mit Julia Durant. Die Kenntnis des vorherigen Bandes ist für das Verständnis meines Erachtens nicht notwendig, ich selbst kannte ...

"das achte Opfer" ist der zweite Krimi rund um die Frankfurter Ermittler mit Julia Durant. Die Kenntnis des vorherigen Bandes ist für das Verständnis meines Erachtens nicht notwendig, ich selbst kannte Band eins auch nicht.

Durant bekommt einen Brief mit einem Bibelzitat mit 12 weißen Lilien und ahnt bereits, dass dem etwas unschönes passiert. Und wirklich kommt es dazu. Es wird neben einem Mordopfer genau dieses Zitat gefunden. Getötet durch Gift und mit der blutigen Aufschrift 666. Und es bleibt nicht nur bei einem Opfer... Wie hängen sie zusammen und womit haben sich diese gehobenen Bürger Frankfurts "verdient", dass sie durch die Zahlen Satan zugeordnet werden?

Der Täter wird schon früh im Buch begleitet und gleichzeitig weiß der Höhrer nicht, wer er ist, da er nie namentlich genannt wird. Man erfährt seine Gründe und erlebt seine Taten. Parallel dazu geht man gemeinsam mit dem Team auf Ermittlung.

Ein spannender Krimi, der Lust auf mehr macht! Dennoch muss gesagt werden, dass meiner Meinung nach die Charaktere stellenweise zu flach sind und besser hätten ausgearbeitet werden können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2021

Emotionale Geschichte des 20. Jahrhunderts mit Verbesserungspotential

Kain und Abel
0

Jeffrey Archer führt mit „Kain und Abel“ in das 20. Jahrhundert, im welche die verschiedensten Leben aufeinanderprallen. Die beiden Hauptprotagonisten Abel Rosnovski und William Kane sind zwar am selben ...

Jeffrey Archer führt mit „Kain und Abel“ in das 20. Jahrhundert, im welche die verschiedensten Leben aufeinanderprallen. Die beiden Hauptprotagonisten Abel Rosnovski und William Kane sind zwar am selben Tag geboren, kommen aber aus komplett verschiedenen Verhältnissen. Der eine ist Reich und hat in der Kindheit nur wenig Probleme, der andere lebt in Polen während das Land im Krieg von verschiedenen Feinden überfallen wird und gerät daraufhin in Kriegsgefangenschaft. Jahre später treffen die beiden sich in den USA. Leider verläuft diese Konfrontation nicht harmlos und verstärkt sich immer mehr.
Das Buch ist im auktoialen Erzählstil geschrieben. Immer wieder fließen die verschiedensten Fakten und Informationen über die Personen und die geschichtlichen Ereignisse mit ein. Dennoch stehen die Figuren, ihre Familien und Erlebnisse im Mittelpunkt. Leider fand ich beide Hauptprotagonisten nicht sympathisch.
Meiner Meinung nach hätte „Kain und Abel“ gekürzt werden können, zum Ende hin hat die Spannung leider sehr nachgelassen und mich persönlich hat das Ende leider enttäuscht, was aber Geschmackssache ist. Dementsprechend wäre durchaus Verbesserungspotential vorhanden gewesen. Auch in den politischen Verstrickungen hätten einiges besser recherchiert werden sollen. Für mich persönlich war die Clifton-Saga deutlich besser.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere