Profilbild von Kristina-mit-K

Kristina-mit-K

Lesejury-Mitglied
offline

Kristina-mit-K ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kristina-mit-K über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.04.2018

Dunkle Begierde

Cold Princess
2

INHALT
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie ...

INHALT
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt.

COVER
Das Cover des Buches gefällt mir ausgesprochen gut. Wenig Schnick Schnack und gerade deshalb extrem anziehend. Helle kleine Diamanten auf schwarzem Hintergrund - passt meiner Meinung nach perfekt zu der Hauptcharakterin Saphira. Da sie auf den ersten Blick kalt und doch sehr interessant wirkt und vor allem viel drauf hat. Sie ist die mächtigste Frau Italiens - und das in einem so junge Alter.

SCHREIBSTIL
Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und man kann dem Geschehen einfach und ohne viel Nachzudenken folgen. Fremdwörter werden erklärt. Toll an dem Buch fand ich auch, dass man die Sicht mehrerer Charaktere folgen konnte. Jedoch nahm dass wie ich fand, dem Buch anfangs die Spannung.

MEINUNG ZUM BUCH
Die Charaktere die die Autorin hier erschaffen hat sind mächtig. Irgendwie völlig neue und unabhängige Charaktere die mich nicht an andere in anderen Büchern erinnern - TOLL.
Und vor allem so gut beschrieben und man kann sich echt vorstellen dass es so bei der Mafia abläuft - an das reale Leben angelehnt.

Vor alle. hat Vanessa Sangue auch viel recherchiert - überall so viele Details und die Fremdwörter im Lesen sind spitze. Passt perfekt zum Buch.

Am Anfang des Buches suchte ich immer nach mehr- Mehr Spannung, mehr Geheimnisse, mehr Gewalt, mehr... Jedoch fand ich diese am Anfang der Geschichte nicht. Vielleicht lag es daran, dass die Autorin am Anfang des Buches eine Warnung über die Gewalt- und Sexszenen rausgab. Was meiner Meinung nach nicht notwendig war (man bedenke Shades of Grey). - Irgendwie fehlte mir dann immer etwas.

Die Autorin hat jedoch viel Liebe und Detailgenauigkeit in die Charaktere gesteckt - das merkt man.
Saphira ist eine unglaubliche und vor allem so starke Frau. Einfach bewundernswert! Anfangs denkt man dass sie für Gefühle nicht offen ist. Wenn man jedoch mehr von ihr liest kann man erkennen wie verletzt sie ist und trotzdem so stark. Vor allem ist sie eines - ALLEINE.

Madox ist ein unberechenbarer und geheimnisvoller Mann. Leider weis er über sich selbst und seine Wurzeln sehr wenig und dass was er weiß stimmt zu 99% nicht oder nicht ganz. Das macht ihn zu einem gefährlichen und rachsüchtigen Gegenspieler von Saphira. Zwischen den beide besteht eine große Leidenschaft die leider auch von großen Geheimnissen und Misstrauen gelenkt wird.


FAZIT:
Anfangs konnte mich dass Buch nicht so richtig packen - leider weiß ich auch nicht so genau woran es lag. Jedoch wurde es in der dritten Hälfte des Buches ziemlich spannend und es war der ärgste Cliffhanger am Ende des Buches den ich bis jetzt hatte.
Liebe Vanessa NEIN ich kann es definitiv auch nicht glauben dass du das gewagt hast ;) - Ich saß am Ende des Buches voll belämmert da und dachte mir: Nö, das wars jetzt?! Nicht dein Ernst!
Das Buch ist für alle Leser und Leserinne die nicht nur auf spießige Liebesgeschichten stehen, sondern es auch Dunkler und wilder mögen ;)-

Veröffentlicht am 26.02.2018

Ein Chaos der Gefühle zwischen Geld, Macht und Intrigen und Du mittendrin

Save Me
3

Worum es geht:
Der Roman „Save me“ von Mona Kasten spielt sich vorwiegend an dem Maxton Hall College ab. Ruby, eine der Hauptcharaktere, ist ein ordentliches, stures aber teilweise auch verschlossenes ...

Worum es geht:
Der Roman „Save me“ von Mona Kasten spielt sich vorwiegend an dem Maxton Hall College ab. Ruby, eine der Hauptcharaktere, ist ein ordentliches, stures aber teilweise auch verschlossenes und selbstkritisches Mädchen. Ihre Welt dreht sich hauptsächlich um Farben mit denen sie die Wichtigkeit der anzustehenden Aufgaben in ihrem Kalender und der To Do Liste abhakt. Ihr größter Wunsch ist es, in Oxford studieren zu dürfen. Aufgrund ihrer eher ärmeren Familienverhältnisse ist das für Ruby harte Arbeit und verlangt eine gewisse Unsichtbarkeit an der Maxton Hall um zwischen den Reichen nicht zu sehr aufzufallen. Dies gelingt Ruby bis zu dem Zeitpunkt als sie James Beauforts Schwester Lydia in einer eindeutigen Situation mit ihrem Lehrer Mr. Sutton erwischt. Auch wenn Ruby nie vorhatte irgendjemanden etwas zu sagen: Lydia bekommt es mit der Angst zu tun und schaltet ihren Zwillingsbruder James ein. James Beaufort ist das genaue Gegenteil von Ruby. Als Nachfolger eines der größten Unternehmen, nämlich des „Beauforts“ welches für seine maßgeschneiderten exklusiven Anzüge in der ganzen Welt bekannt ist, wirkt James nicht nur überheblich und arrogant, sondern er genießt diese Ausstrahlung auf andere in vollen Zügen und ist sich dessen auch bewusst. Als Lydia ihn um seine Hilfe bittet zögert er nicht lange. Er bietet Ruby Schweigegeld an – mit Geld lässt sich alles regeln – dies hat er schließlich zeit seines Lebens vorgelebt bekommen. Doch Ruby reagiert anders als James es gewohnt ist. Sie nimmt das Geld nicht an, wirft es sogar vor ihm in die Luft und meint dass sie auf sein Geld nicht angewiesen sei. Ruby kann James nicht bloß nicht ausstehen. Sie verabscheut ihn aus ganzen Herzen. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Während James noch immer nicht glauben kann, dass Ruby so ein großes Geheimnis nicht veröffentlicht (es wäre nicht das erste Mal dass das Leben der Beauforts an die Presse verkauft wird) wird Rubys Hass auf James immer größer. Während James immer wieder gegen die Regeln der Maxton Hall verstößt versucht Ruby James und sein Angebot zu vergessen. Doch das Schicksal hat anderes vor. Und so kreuzen sich die Wege von James und Ruby abermals als James eine Party der Schule platzen lässt und dies ein schlechtes Licht auf die Maxton Hall in der Öffentlichkeit wirft. Als Strafe darf James bis zum Schulende nicht an dem Lacross teilnehmen und verliert seine Position als Captain der Mannschaft. Er muss dafür Ruby und Lin, welche Rubys beste Freundin ist und mit Ruby das Veranstaltungskomitee der Schule führt, dabei unterstützen die nächste Veranstaltung zu planen und durchzuführen. Doch der Weg bis zu der Halloween Party soll nicht einfach sein. Ruby und James prallen dabei immer wieder aufeinander, lernen aber auch andere Seiten aneinander kennen. Und zu guter Letzt spielt auch noch James Familie eine große Rolle in dem Roman. Denn James Vater, Mortimer Beaufort gefällt es gar nicht, dass James so viel Zeit mit Ruby verbringt und ihr auch immer näher kommt. Auch James Freunde Cyril, Kesh, Alistair und Wes sind davon ganz und gar nicht begeistert. Und zu guter Letzt sind da ja auch noch die Bewerbung und die Interviews an der Oxford Universität an der Ruby sich beweisen will.

Meine Meinung:
Mona Kasten hat es mit ihrem neuen Roman "Save Me" geschafft, Leser und Leserinnen in ein Chaos der Gefühle hineinzuziehen. Die Autorin besitzt die Fähigkeit die Charaktere möglichst real und detailgenau darzustellen und sie dadurch echt wirken zu lassen. Durch diese Fähigkeit wird der Leser die Leserin vom ersten Augenblick an verzaubert und in die Geschichte mitgerissen. Immer wieder habe ich mich während des Lesen dabei ertappt, mit den Charakteren mitzufiebern und auch das eine oder andere Lächeln blieb aus meinem Gesicht nicht fern. Es erforderte auch viel Zurückhaltevermögen meinerseits das Buch nicht in einem auszulesen, sondern das Buch immer wieder wegzulegen um die vereinbarten Leseabschnitte einzuhalten. Der zweite Teil zu „Save me“ ist schon vorbestellt und ich bin unglaublich gespannt wie es mit Ruby und James weitergeht.

Weitere Anmerkungen und Fazit zu dem Buch:
Der Roman enthält auch immer wieder überraschende Wendungen mit denen der oder die LeserIn nicht rechnet. Die Geschichte von Ruby und James entführt uns in eine Welt zwischen Arm und Reich in der die Unterschiede deutlich sichtbar sind.
Aber nicht nur Ruby und James spielen eine Hauptrolle in dem Buch. Vielmehr erfährt man im Laufe des Buches auch mehr über Rubys und James Familien und Freunde. Während Ruby in ärmeren Verhältnissen aber dafür umsorgt und mit Liebe in einer kleinen Familie mit Mutter, Vater und Schwester Ember aufwächst und Zusammenhalt eine große Rolle spielt, spürt James in seiner Familie nur Kälte und Reichtum. Einzige verbündete ist seine Schwester Lydia. Und außer für Geld und Macht ist in seiner Familie auch nicht viel Platz. Der Vater ein reicher, hochnäsiger herzloser Mensch, die Mutter in sich gekehrt und auf den Willen des Vaters bedacht. Auch James Freunde kennen nur den James den er vor anderen spielt, sein wahres Ich bleibt verborgen. Ich finde auch, dass James Freunde keine wirklichen Freunde sind. Bei ihnen dreht sich alles um Partys, Alkohol und Drogen und keiner merkt wenn es dem anderen einmal richtig schlecht geht und spricht in darauf an.

Wie geht es weiter?!
Nach dem Ende des ersten Buches steigt meine Spannung ins unermessliche und ich freue mich schon auf Teil Zwei.
Wie geht es weiter mit James und Ruby?
Wird Ruby James verzeihen?!
Was hat Mortimer Beaufort mit Rubys Vater zu tun?
Hat Mortimer Beaufort bei dem Tod seiner Frau die Finger im Spiel?
Wird Lydia gezwungen ihr Baby abzutreiben?
Aber um nicht zu viel zu verraten werde ich an dieser Stelle mit meinen Fragen aufhören. Ich kann jedem der sich für Spannung, Gefühle, Zusammenhalt aber auch Lügen und Intrigen interessiert nur zu diesem gelungenen Roman von Mona Kasten raten. Mir hat das Buch total gefallen. Es hat mich mit der Geschichte gefesselt wie schon lange kein anderes Buch mehr.


Wie immer hat es auch diesmal wieder total Spaß gemacht mi euch an einer Leserunde teilzunehmen. Danke!
PS: Ich würde mich über ein Feedback oder auch Verbesserungsvorschläge von euch zu meiner Rezension freuen, da ich noch nicht so viele geschrieben habe. Und: Man lernt doch nie aus!

Liebe Grüße
Kristina

Veröffentlicht am 11.12.2017

Liebe - Lachen - Lust auf Mehr

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert
0

"Mit Sehnsucht verfeinert"

Hailey führte eigentlich ein perfektes Leben. Ihr Verlobter? Scott. Ein Investor an der Spitze seiner Karriere, ihr Liebhaber und gleichzeitig ihr bester Freund. Ihr Job? Leiterin ...

"Mit Sehnsucht verfeinert"

Hailey führte eigentlich ein perfektes Leben. Ihr Verlobter? Scott. Ein Investor an der Spitze seiner Karriere, ihr Liebhaber und gleichzeitig ihr bester Freund. Ihr Job? Leiterin führender Restaurantküchen. Ihre Arbeit aber auch gleichzeitig Hailey's größte Leidenschaft. An finanzielle Sorgen musste sie nie denken, denn an Geld fehlte es ihr nie.
Doch plötzlich ging die Beziehung von Hailey und Scott in die Brüche. Hailey zog von einem auf den anderen Tag in eine andere Stadt und gab in Boston alles auf. Doch nach 3 Jahren kehrt Hailey wieder in ihre Heimatstadt Boston zurück - mit dem Glauben ein neues Leben beginnen zu können und das Vergangene Vergangenheit sein zu lassen. Als Hailey dann einen Job als Souschefin in einem neu eröffneten Nobelrestaurant in ihrer alten Heimatstadt bekommt scheint ihr Glück perfekt.
Doch auf der Eröffnung taucht plötzlich ihr Ex-Verlobter Scott auf und die Illusion, dass sie bereits über ihn hinweg sei, zerfiel in Sekunden. Gefühle wie Angst, Freude, Trauer, Fassungslosigkeit, Hilflosigkeit und Wut keimten in Sekundenschnelle in Hailey wieder auf.
Was war damals passiert? Warum kann man den liebsten Menschen von einen auf den anderen Tag so sehr hassen?!

"Mit Sehnsucht verfeinert" ist der vierte Roman der "Taste of Love" Reihe von Poppy J. Anderson. Da ich noch keines der "Taste of Love" Bücher gelesen habe, lies ich mich überraschen und stieg ohne Vorwissen ein. Durch meine Recherchen im Internet fand ich heraus, dass Poppy J. Anderson in kürzester Zeit viele Leser mit ihren humor- und gefühlvollen Romane begeistern konnte. Am Anfang des Buches fragte ich mich ob ich ohne das Vorwissen der drei Vorgänger problemlos einsteigen konnte. Diese Sorge erwies sich als unwichtig. Ich konnte der Geschichte von Anfang an folgen. Vom Anfang bis zum Ende enthielt das Buch einen "roten Faden".

Eine der Hauptfiguren der Geschichte ist Hailey Sinclair welche uns mit ihren Erzählungen durch das Buch führt.
Ihre Kindheit war geprägt durch einen Wechsel von Stiefmüttern aber auch der großen Liebe und Sicherheit die ihr ihr Vater, Bill Sinclair, vermittelte. An Geld mangelte es der Familie nicht und Hailey musste nie an Geld(sorgen) denken. Hailey stellt für mich eine charakterstarke, humorvolle, liebenswürdige aber auch sehr zynische, schnell aufbrausende und ungeduldige Person dar. Hailey vermittelt durch die Art wie sie erzählt aber auch gleichzeitig eine Leichtigkeit und Frische. Durch ihre teilweise aufbrausende Art und ihre charaktertypischen Aussagen wird es beim Lesen nie langweilig und verbindet so die Welt des Buches als auch die Wirklichkeit miteinander.

Den zweiten Hauptcharakter, welcher ebenso durch das Buch führt, stellt Scott McIntosh dar. Ein lebenslustiger, gefühlvoller, sensibler aber auch naiver junger Mann. In der Geschichte wirkt er als der unsichere der beiden Hauptdarsteller. Jedoch ist Scott meiner Meinung nach ein Charakter den man sehr schnell lieben lernt und dessen Aussagen dem Buch einen authentischen Touch geben.

Nicht nur die beiden Hauptdarsteller werden von der Autorin mit viel Liebe beschrieben sondern alle Charaktere des Buches erhalten Merkmale welche die Figuren real erscheinen lassen.
Das Buch weckte in mir viele Gefühle. Das Buch zu lesen war wie eine Gefühlsachterbahn. Vom Regen in die Traufe sozusagen. Von Glück und Zufriedenheit ging es in Trauer und Hoffnungslosigkeit über. Vom Lachen ins Weinen.
Als Besonders würde ich die Stellen mit der Reise in die Vergangenheit bezeichnen. Diese waren besonders wichtig um mit dem Buch mitleben und mitfühlen zu können. Sie zeigten den Hintergrund der eigentlichen Geschichte auf. Erfrischend waren aber auch immer wieder die Gespräche mit Hailey und ihre Vater oder der Moment als Scott als Junggeselle für ein Date versteigert werden sollte und er diese Information einfach überlesen hatte und somit völlig ahnungslos war.

Als besonders empfinde ich den erfrischenden an der Realität orientierenden Schreibstil der Autorin. Immer wieder wird die Wirklichkeit in die Geschichte mit einbezogen. Vor allem wirkt das Buch dadurch authentisch. Es zeigt nicht nur die Schönen Seiten sondern auch die traurigen und schwierigen Aufgaben des Lebens auf.

Eigentlich konnte man beim Lesen des Buches manche stellen schon "erahnen". Auch das Ende stellte ich mir so ungefähr vor. Jedoch gab es während der ganzen Geschichte immer wieder Auflockerungen durch z.B. Aussagen der Hauptcharaktere. Wie oben bereits erwähnt, bereiteten mir die Rückblicke in die Vergangenheit große Freude. Während des Buches wurde die Spannung der Geschichte immer weiter aufgebaut und dazwischen auch immer wieder aufgelockert. Es wechselten sich viele Gefühle ab - diese Emotionen wurden so realitätsgetreu beschrieben, dass mir die eine oder andere Träne oder der eine oder andere Grinser während dem Lesen auskam.

Das Buch weckt Lust auf Mehr. Damit meine ich nicht nur die Geschichte sondern vor allem weckt es auch eine Lust die Hauptcharaktere noch näher kennenzulernen. Ich könnte mir auch gut ein Buch vorstellen in der die Geschichte aus Scotts, einzigartiger und einfühlsamer, männlicher Art und Weise beschrieben wird.
Wie andere Mitleser und -leserinnen bereits schrieben, das Cover erweckt immer wieder einen Hunger sobald man daraufblickt. Da dieses Cover für mich unaufwendig gestaltet und trotzdem stark wirkt hat es mich neugierig gemacht, wie die Cover der andere Bücher aussehen. Und alle haben etwas Besonderes an sich und wirken schön und ästhetisch. Auf jeden Fall sind es ansprechende Cover die sofort ins Auge stechen und die mir in einem Buchladen sofort auffallen würden.

Als die wichtigste Besonderheit des Buches gilt für mich der echte und authentische Schreibstil welcher mit der Wirklichkeit leicht in Verbindung gebracht werden kann.
Ein Buch voller Emotionen. Einfach weiterzuempfehlen.


Liebe Grüße
Kristina