Profilbild von Kristinchen

Kristinchen

Lesejury-Mitglied
offline

Kristinchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kristinchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2018

Geschichte mit Suchtpotenzial

King of New York
0 0

Harper ist eine junge Frau, die ohne Vater aufgewachsen ist und sich an der Wall Street durchkämpfen möchte. Dort arbeitet sie für Max, was eigentlich ein Traumjob für sie sein sollte. Leider entpuppt ...

Harper ist eine junge Frau, die ohne Vater aufgewachsen ist und sich an der Wall Street durchkämpfen möchte. Dort arbeitet sie für Max, was eigentlich ein Traumjob für sie sein sollte. Leider entpuppt er sich als völliges Arschloch, der sie eiskalt behandelt.
Was sie nicht weiß ist, dass er auch ganz anders kann. Denn im Privatleben spielt seine 14-jährige Tochter die Hauptrolle.
Schafft es Harper sich vor Max zu behaupten, obwohl er ein eiskalt und unwiderstehlich zugleich zu sein scheint?

Das Buch hat mich sofort angesprochen, weil die Protagonisten etwas älter sind. Außerdem fand ich die Grundthematik erwachsener als sonst, weil wir hier von einem alleinerziehenden Vater lesen dürfen. Mir hat schon die Leseprobe zu dem Buch sehr gefallen. Wir lesen immer im Wechsel zwischen Harper und Max. Und schon allein der locker leichte Schreibstil lässt einen durch die Seiten fliegen. Ich war sofort gefesselt und am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Max macht einen richtigen Spagat zwischen Beruf und Privatleben und kann das richtig gut trennen. Ich konnte das Verhalten der Protagonisten nachvollziehen. Sowohl Harper, als auch Max habe ich als starke Charakter wahrgenommen, wenn auch etwas stur. Die sexy Szenen waren zum Glück auch nicht zu übertrieben. Die Balance zwischen Handlung und sexy Szenen war für mich in Ordnung.

Ein paar Kritikpunkte gab es dann doch. In diesem Buch treffen schon arg viele Zufälle aufeinander. Oder ist die Welt an der Wall Street einfach eine sehr kleine? Alle begegnen sich ganz zufällig sowohl im Job, als auch im Privatleben und wohnen sogar im gleichen Haus. Das macht das ganze schon etwas unrealistisch.

Alles in allem hatte die Geschichte Suchtpotenzial und ich konnte mich in dem Buch verlieren. Ich werde die Reihe definitiv weiterverfolgen.